elterntaxis

Beiträge zum Thema elterntaxis

Lokales
Matthias Friedrich (Spö), Andrea Diawara (Grüne), Evelyn Molin-Zenker (Direktorin) und Johannes Bachleitner (Neos, v.l.).

"Bremse" für Elterntaxis gefordert
Schulweg statt Schulstau in Hietzing

Elterntaxis vor Hietzings Schulen sind ein ewiges Thema. Zwei Anträge sollen die Situation entschärfen. HIETZING. Bei der vergangenen Bezirksvertretungssitzung in Hietzing haben SPÖ, Neos und Grüne ihrer Forderung nach sicheren Schulwegen Nachdruck verliehen. Konkret wurde Folgendes gewünscht: • Die Steinlechnergasse soll werktags zwischen 7.30 und 8 Uhr zu einer Schulstraße mit Fahrverbot werden • Eine Kiss-&-Ride-Zone im Bereich Auhofstraße 141 für die Eltern der Schüler der...

  • 23.09.19
  •  1
Lokales
Rechtzeitig zu Ferienbeginn will Ernst Paleta die Eltern vor den Schulen in Liesing ausbremsen.
8 Bilder

Schluss mit den Autos vor Schulen
Fahrverbote für Elterntaxis gefordert

Jeden Schultag dasselbe Bild. Die Straßen vor den Schulen im 23. Bezirk sind blockiert. Das könnte bald ein Ende haben. LIESING. Zwei Tonnen Auto zum Transport von 35 Kilogramm Kind – das ist für Bezirksrat Ernst Paleta (Pro 23) ein ausgesprochen schlechtes Verhältnis. Aus diesem Grund setzt er sich vehement für ein Verbot der sogenannten Elterntaxis ein, mit denen Eltern ihre Sprösslinge unbedingt bis vor die Schultür bringen müssen. Konkret geht es um drei Schulen im 23. Bezirk, bei...

  • 02.07.19
  •  1
Lokales
Zur Volksschule Pfeilgasse sollte nach Doris Müller (Grüne) die Zufahrt verboten sein. Zumindest in der Früh.

Elterntaxis
Schulstraße könnte auch in der Josefstadt kommen

Die Grünen in der Josefstadt wollen das morgendliche Zufahren der Eltern zu einer der Volksschulen verbieten. Dadurch soll die Sicherheit erhöht werden. JOSEFSTADT. Was ist sicherer: Wenn Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen oder wenn Kinder selbstständig dorthin gehen? Es hat immer mehr den Anschein, dass es sicherer für die Kinder wäre, wenn Eltern ihre Autos stehen ließen. In der Leopoldstadt wurde ein eigenes Pilotprojekt rund um diese Idee gestartet. Vor der Volksschule...

  • 22.10.18
Politik
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Warum es so viele Elterntaxis gibt

KOMMENTAR Was im November mit der Aufstellung von Scherengittern vor ausgewählten Volksschulen begann, wird jetzt auf eine neue Stufe gehievt. Will heißen: Wer sich nicht an die Fahrverbote hält, wird von der Polizei gestraft. Zudem sollen die temporären Fahrverbote auf weitere Volksschulen ausgeweitet werden. Die Frage ist die, was Eltern dazu veranlasst, ihre Kinder bis vor die Schultür kutschieren zu wollen. Für einen großen Teil ist es wohl die Sorge um die Sicherheit des Nachwuchses, wenn...

  • 05.03.18
Politik
Schulwart Erich Raab vor dem Campus Andrä

"Elterntaxis" werden ab Montag gestraft

Stadt plant weitere Fahrverbote vor Volksschulen und: ab sofort wird bei Vergehen gestraft. SALZBURG (lg). Mit Scherengittern vor vier Pflichtschulen, die eine halbe Stunde vor Schulbeginn aufgestellt werden, geht die Stadt Salzburg seit November 2017 gegen die „Elterntaxis“ vor. Jetzt folgte der nächste Schritt, denn seit Montag wird gestraft. „Die bisherige Erfahrung zeigt, dass sich die meisten Eltern an die Vorgaben der Stadt halten. Allerdings gibt es immer wieder Unbelehrbare, die...

  • 02.03.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.