Ernst Nevrivy

Beiträge zum Thema Ernst Nevrivy

Wie steht es um die Parkplatzsituation in der Donaustadt? Spitzenkandidaten äußern Ihre Ideen.
8

Wien-Wahl Donaustadt
Die Parkplatzsituation in der Donaustadt

Spitzenkandidaten äußern sich zur Parksituation im Bezirk. DONAUSTADT. Die große bz-Leserumfrage hat gezeigt: Die Donaustädter wollen mehr Parkplätze im Bezirk. Wir haben bei den Spitzenkandidaten nachgefragt, wie sie das Problem anpacken wollen. Ernst Nevrivy (SPÖ):„Ich bleibe dabei, dass es hier einer wienweiten Lösung bedarf und freue mich daher, dass noch heuer ein dafür notwendiges Landesgesetz kommen wird. Die Lösung muss jedoch innerhalb des Bezirks angepasst werden, in...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Spitzenkandidaten aus der Donaustadt äußern Ihre Ideen zur medizinischen Versorgung.
8

Wien-Wahl Donaustadt
Wie steht es um die Gesundheit?

Die Spitzenkandidaten der Donaustadt erklären, was es braucht, damit die medizinische Versorgung im Bezirk gewährleistet ist. DONAUSTADT. In den vergangenen Wochen hat die bz-Wiener Bezirkszeitung ihre Leserinnen und Leser aufgefordert, zu schreiben, welche Themen die Donaustadt vor der anstehenden Wien-Wahl bewegen. Die medizinische Gesundheitsversorgung beschäftigt die Bewohner sehr. Nun nehmen die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen der Parteien zu diesem Thema...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Stadträtin Kathrin Gaál, Bürgermeister Michael Ludwig (alle drei SPÖ), sowie 3420-Vorstand Gerhard Schuster (v.l.) luden zum offiziellen Auftakt für die Errichtung des neuen Viertels „Am Seebogen“.

IBA Quartier Seestadt
Wohnen und Arbeiten im neuen Viertel "Am Seebogen“

Wohnraum, Bildungscampus, Arbeitsplätze und mehr gibt es im neuen Seestadt-Viertel "Am Seebogen".  DONAUSTADT. Bis 2022/23 entsteht in der Donaustadt mit "Am Seebogen" ein neues Grätzel für 2.500 Seestädter. Mit gefördertem Wohnbau und Arbeitsplätzen, Geschäftslokalen sowie Angeboten für Kinder und Jugendliche werden unterschiedliche Personengruppen jeglichen Alters angesprochen. Die internationale Bauausstellung "IBA_Wien" widmet sich der Zukunft des sozialen Wohnens. Die IBA_Wien...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Auch in der Praterstraße (Bild) und der Lasallestraße sorgten die Pop-Up-Radwege für Polit-Hickhack.
3 1

Jetzt ist es fix
Pop-Up-Radwege werden bis 1. November verlängert

Die temporären Radwege im 2. und 22. Bezirk bleiben noch rund zwei Monate lang bestehen. LEOPODLSTADT/DONAUSTADT. Ein umstrittenes Sommerthema geht in die Verlängerung: Das Büro von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) hat geprüft, ob die bestehenden Pop-Up-Radwege in der Praterstraße, in der Lassallestraße und in der Wagramer Straße auf der Kagraner Brücke noch bis November aufrecht bleiben können. Die Abwägung ist offenbar im Sinne der Radwege verlaufen: Diese drei temporären Radwege...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Die Zukunft der Donaustadt möchten neun Parteien mitbestimmen. Am 11. Oktober entscheidet sich, wer es in die Bezirksvertretung schafft.

Bezirksvertretungswahlen 2020
Neun Parteien treten in der Donaustadt an

Wenige Wochen sind es noch bis zur Wien-Wahl – welche Parteien am Stimmzettel stehen, steht schon fest. DONAUSTADT. Am 11. Oktober wird der Gemeinderat gewählt, also über die neue Stadtregierung für Wien entschieden. Aber nicht nur das: Auch auf Be-zirksebene werden die Kräfteverhältnisse neu bestimmt. Die Partei, die bei den Bezirksvertretungswahlen die meisten Stimmen gewinnt, stellt den Bezirksvorsteher oder die Bezirksvorsteherin – in der Donaustadt ist das derzeit Ernst Nevrivy von der...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Alte Stiegen mit neuem Geländer: Heidemarie Rupp (m.), die Mobilitäts-Scouts und Ernst Nevrivy (SPÖ, rechts) freuen sich.

Finsterbuschstraße
Neues Geländer bringt mehr Sicherheit beim Baden

Die Mobilitäts-Scouts machen sich für Badespaß auf der und rund um die Donauinsel stark. DONAUSTADT. Alt und Jung, Groß und Klein tummeln sich im Sommer auf der Donauinsel. Damit sich alle wohlfühlen und gut zu ihren Lieblingsplätzen und ins Wasser kommen, braucht es Infrastruktur. Hier kommen die Mobilitäts-Scouts ins Spiel. Das sind Menschen, manche von ihnen schon älter oder mit Bewegungseinschränkungen, die sich ehrenamtlich ansehen, wie der öffentliche Raum zugänglicher werden kann....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Auf Einfallrouten wie der Brünner Straße bilden sich des öfteren Staus.
8 1

Transdanubien
Zahlen fürs Parken rückt näher

Noch heuer soll ein Gesetz Parken in Wien neu regeln – die transdanubischen Bezirkschefs finden das gut. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. Wenn es um das Parken im 21. und 22. Bezirk geht, wollen die Bezirksvorsteher natürlich mitreden. "Ich gehe davon aus, dass hier ohne meine Zustimmung nichts geschieht", sagt der Floridsdorfer Bezirkschef Georg Papai (SPÖ). Mit dem von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) präsentierten Plan – nach der Wahl soll ein Gesetz verabschiedet werden, welches das...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christine Bazalka
Die Wagramer Straße ist eine Einfallstraße nach Wien und dementsprechend stark befahren.
8 2

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy reagiert auf Verkehrsgipfel
"Wir wollen den Pendlerverkehr durch die Donaustadt stoppen"

Ein einheitliches Parkmodell für ganz Wien soll im Herbst kommen. Der Donaustädter Bezirkschef begrüßt das und fordert einen Ausbau der Öffis im 22. Bezirk. DONAUSTADT. Vergangene Woche hat Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) die Ergebnisse eines Verkehrsgipfels präsentiert. Nach der Wahl soll ein einheitliches Modell für das Parken in Wien beschlossen werden, bei dem die Stadt wahrscheinlich in Zonen aufgeteilt wird. Das wird von Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) prinzipiell...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Das Napoleon am Kagraner Platz eröffnet über den Sommer als Pop-up-Lokal.
7

Kagraner Platz
Das Napoleon wird zum Pop-up-Lokal

Das "Napoleon" am Kagraner Platz wird als Pop-up-Lokal mit Foodtrucks für drei Monate wiedereröffnet.  DONAUSTADT. Als das Traditionsgasthaus "Napoleon" Anfang Dezember wegen Konkurses seine Türen schloss, war der Aufschrei groß. Das Bierfreilokal am Kagraner Platz 33 galt bei den Anrainern als beliebter Treffpunkt, nicht zuletzt aufgrund seines großen Gastgartens, der besonders im Sommer gut besucht war. Heute, am 26. Juni, wird dem ehemaligen Gasthaus neues Leben eingehaucht. Napoleon...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Barbara Schuster
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (r.) und SPÖ-Klubobmann Josef Taucher packen beim Pflanzen der Bäume selbst mit an.
1

Mittel aus Bezirksbudget
800 neue Bäume für die Donaustadt

In der Donaustadt werden heuer insgesamt 800 neue Bäume gepflanzt – 500 mehr als ursprünglich geplant. DONAUSTADT. Eigentlich hätten es heuer nur 300 Bäume sein sollen, nun werden bis zum Ende des Jahres jedoch insgesamt 800 gepflanzt. Den Grund für die Aufstockung nennt Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ): "Obwohl die Donaustadt einen Grünraumanteil von über 50 Prozent hat, ist es mir wichtig, verstärkt in den Baumbestand zu investieren." Das schlägt auch finanziell zu Buche: Insgesamt...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy arbeitet im Homeoffice. Sein Appell:"Bitte bleiben Sie bestmöglich zu Hause!"
1

Corona in Wien
Interview mit Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy zur aktuellen Lage in der Donaustadt

Der Donaustädter Bezirkschef möchte der Bevölkerung danken und richtet einen Appell an die Bewohner.  Wie ist die Stimmung im Bezirk angesichts der Lage? Ernst Nevrivy: Es geht uns in der Donaustadt nicht viel anders als in anderen Bezirken, aber die vielen Gärten, Balkone und Terrassen und die Naherholungsräume kommen den Menschen im Bezirk natürlich jetzt noch einmal mehr zugute. Ist die Bezirksvorstehung aktuell besetzt? Das Büro arbeitet, aber selbstverständlich von zu Hause aus,...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Der umstrittene Müllplatz ist mit einem Tor und einer niederen Mauer gesichert.
2 1 4

Wiener Wohnen
Müllproblem in Kaisermühlen

Unachtsame Mieter, Mülltouristen oder gedankenlose Hundehalter – den Kaisermühlnern reicht es! DONAUSTADT. Schauplatz: ein Müllplatz in der Schiffmühlenstraße 44–46. Haben in der Vergangenheit Unbekannte den Müll nach Wertvollem durchsucht, wird nun immer wieder das unbefugte Ablagern von Müll und Sperrmüll bemerkt. Hausbesorgerin Gabriele Nowy: „Die allgemeine Vermüllung in Kaisermühlen wird immer schlimmer – egal ob Hundekot, Mülltouristen, in unserer oder rund um unsere Wohnhausanlage.“...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Die Tennisanlage an der Alten Donau ist seit zehn Jahren außer Betrieb. Kommen stattdessen jetzt bald Wohnungen?
1 3

Buwog
Kommen bald neue Wohnungen an der Alten Donau?

Wo heute noch ein verfallener Adeg-Markt und eine verwilderte Tennisanlage sind, möchte die Buwog Wohnungen errichten. DONAUSTADT. Die Alte Donau ist ein grünes Naherholungsgebiet. Das Grätzel nutzen viele Wiener, um hier zu entspannen und sich zu erholen. Kein Wunder, dass hier Bauherren gerne Pläne schmieden würden, denn Wohnen direkt am Wasser ist ein Traum vieler Wiener. So gab es vor einiger Zeit auch Aufregung übers Strandcafé, das seinen Betrieb vergrößert hat, nach massiven...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Karl Pufler
Ernst Nevrivy Bezirksvorsteher Donaustadt
Stella Wittmann Obfrau Verein Plastic Planet Austria
Peter Machek Stöpsel sammeln
1

Donaustadt
Global Recycling Day 2020 - Termin bei Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy

Anlässlich des Globalen Recycling Tages veranstaltet der Verein Plastic Planet Austria einen clean up am 21.März 2020 auf der Donauinsel U1 . Treffpunkt ist um 10.00 Uhr bei der U1-Station Donauinsel Fahrtrichtung Leopoldau direkt am Bahnsteig. Bevor der Müll richtig recycelt wird, wird er gezählt und dokumentiert. Mit dieser Vorgehensweise sollen die Verpackungsproduzenten darauf hingewiesen werden, daß gewisses Verpackungsmaterial schlecht für die Umwelt ist. Ernst Nevrivy, der...

  • Wien
  • Donaustadt
  • stella witt
4 3 2

Wiens Grüne Lunge wächst
Vom Norbert-Scheed-Wald bis zum Goldberg

Das "Leitbild Grünräume Neu" soll den Grüngürtel um Wien schließen. Davon profitieren vor allem die Donaustadt und Favoriten. FAVORITEN./DONAUSTADT. Das "Leitbild Grünräume Neu" möchte den Grüngürtel um Wien schließen. Dazu wurden Ausschlusszonen festgelegt, die, ähnlich dem Wienerwald, niemals verbaut werden dürfen. Einzelne Sprengel wurden zwar bereits in einem Plan eingezeichnet, doch noch ist kaum etwas in Stein gemeißelt. Fünf Ausschlusszonen fix Fixiert sind bislang nur fünf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Prominente Gäste verzierten mit Unterstützung der Konditorlehrlinge von Wien Work Torten.
4

Wien Work Donaustadt
Promis feierten mit Konditorlehrlingen eine große Küchenparty

Zusammen mit prominenten Gästen wie Elisabeth Engstler, Peter Hacker und Nhut La Hong wurde die neue Pâtisserie von Wien Work eröffnet. DONAUSTADT. "Die besten Feste werden in der Küche gefeiert." Mit dieser weithin bekannten Weisheit eröffnete Moderator Markus Prohanka die große Küchenparty im Speiseamt von Wien Work. Anlass für die kulinarische Sause in der Seestadt war die Vorstellung des neuen Lehrberufs Konditor, der von Wien Work angeboten wird. Das Besondere an dort...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Donau Zentrum: Birgit Hebein (Mitte) und Bezirkschef Ernst Nevrivy (2. von rechts) zählten zu den Gratulanten bei der Einweihung der neuen Photovoltaik-Anlage.

Klimaschutz
Donau Zentrum weiht Wiens größte Photovoltaikanlage ein

Das Donauzentrum wird nun zumindest teilweise mit erneuerbarer Energie versorgt. Dafür sorgt die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Einkaufszentrums bei der U1-Station Kagran. DONAUSTADT. Auf 6.500 Quadratmetern wurden 3.500 Photovoltaikpanele errichtet. Sie sollen rund eine Million Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr produzieren und jährlich 270 Tonnen CO2 einsparen. „Wieder einmal ist die Donaustadt bei Innovationen ganz vorne mit dabei“, sagte Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christian Bunke
1969 hatten sie ihren ersten Schultag, am 1. September 2019 trafen sich die einstigen Schulkameraden wieder vor der Volksschule Georg-Bilgeri-Straße.
2

Volksschule Georg-Bilgeri-Straße
Legendäres Klassentreffen nach 50 Jahren

50 Jahre nach ihrem ersten Schultag trafen sich die Schüler der 1b Georg-Bilgeri-Straße von 1969 wieder. DONAUSTADT. Am 1. September 1969 betraten 26 Taferlklassler zum ersten Mal das Gebäude der Volksschule der Georg-Bilgeri-Straße 13. Was damals keiner ahnen konnte: Sie sollten nicht nur Klassenkollegen, sondern Freunde fürs Leben und sogar etwas mehr werden. Doch alles der Reihe nach. 1968 wurde die Volksschule in der Georg-Bilgeri-Straße 13 eröffnet, ein Jahr später war die...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Friseurmeister Dieter Bohac beschäftigt in seinen fünf Betrieben 26 Mitarbeiter. Innungsmeister Marcus Eisinger (re) gratuliert.
5

Wirtschaftskammer Wien
Friseure fordern gerechtere Bedingungen innerhalb der Branche

Innungsmeister Marcus Eisinger lädt 21 und 22. Bezirk, Behörden und Friseure zum Austausch über neue Entwicklungen. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. „Wir wollen einen fairen Wettbewerb, über die branchenschädigenden Entwicklungen informieren und unsere Kunden und die behördlichen Stellen sensibilisieren“, fasst Innungsmeister Marcus Eisinger die aktuellen Bemühungen der Friseure gegen die „Schwarzen Schafe“ der Branche zusammen. Gemeint ist damit, dass sich die Friseurbranche verändert und neue...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Direktorin Monika Auböck: „Wir haben in den letzten zehn Jahren unglaublich viel geleistet und entwickelt. Vielfalt ist hier der Schlüssel zum Erfolg."
3

10. Geburtstag
In der AHS Contiweg wird Vielfalt gelebt

Die AHS Contiweg feiert ihr zehnjähriges Jubiläum und setzt seit Beginn auf Förderung statt Selektion. DONAUSTADT. Hell, freundlich und aufgeräumt, aber kreativ und mit Akzenten: So ist der erste Eindruck, wenn man die AHS am Conti-#+weg 1 – eine der größten Schulen Wiens – betritt. Mit 1.000 Schülern und rund 40 Klassen sowie etwa 120 Lehrern vertritt man hier einen bedeutenden Standpunkt in Sachen Bildung. „Seit Beginn führen wir die AHS Contiweg in der Unterstufe als Wiener...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Oscar Richter
Manfred Kreutzer und die Anrainer der Gundackergasse wünschen die alte Einbahnregelung mit Zusatztafeln für den Baustellenverkehr zurück.
5

Gundackergasse
Anrainer sammeln Unterschriften für neues Verkehrskonzept

Anrainer drängen auf eine kostengünstige Änderung des Baustellenverkehrs in der Gundackergasse. DONAUSTADT. In der Gundackergasse in Essling entstehen in den kommenden zwei Jahren 400 neue Wohnungen. Mit dem Bau verbundener Lärm, Schmutz und erhöhter Verkehr sorgen für Aufregung unter den Anrainern (die bz hat berichtet). Nun sprechen sich die Betroffenen in einer Unterschriftenliste für eine Verbesserung der Verkehrsorganisation aus. Anrainer und Sprecher Manfred Kreutzer: „Unsere Ideen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
2

Vorzeigeprojekt für die Wirtschaft
Zweites Technologiezentrum in der Seestadt Aspern eröffnet

Im zweiten Technologiezentrum bietet die Seestadt 5.600 zusätzliche Quadratmeter Fläche für Unternehmen. DONAUSTADT. Die Seestadt Aspern wächst unaufhörlich – und das nicht nur in Sachen Wohnraum. Auch zusätzliche Arbeitsplätze werden beinahe wöchentlich geschaffen. Aktuell gibt es rund 2.000 in der gesamten Seestadt, 300 davon allein im Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien, dessen zweiter Teil vergangene Woche eröffnet wurde. Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Feierlich: Offizielle Eröffnung von Donaustadt-Bezirkschef Ernst Nevrivy und Bezirksrätin Gabriele Plank und  Großmeister Dr. Andreas Held.
7

Fitness und Kampfsport
Wiens erstes Kinderfitnessstudio eröffnete in der Donaustadt

Im Studio BIG YU in der Wagramer Straße 147 wird Kampfsport, Fitness und eine Werteschule für Kinder vereint.  DONAUSTADT. Laut gellt der Kampfschrei „Kiai“ durch die Menschenmenge, kurz darauf segeln zwei Brettln durch die Luft, zerschlagen mit bloßer Hand – die Perlen des Schweißes stehen dem Taekwondo-Kampfsportler noch auf der Stirn, als er sich würdevoll vor seinem Meister verbeugt und den Applaus genießt. „Bravo!“ Anlässlich der Eröffnung von Wiens erstem Kinderfitnessstudios haben...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Oscar Richter
15 Jungbäume sind an der Alten Donau laut MA45 bereits gestorben.
2 2 4

Zukunft Stadtbaum
Baumsterben an der Alten Donau

Entlang der Alten Donau sterben Jungbäume. Die Initiative "Zukunft Stadtbaum" schlägt Alarm. DONAUSTADT. Es ist ein trauriger Anblick, der sich Spaziergängern An der unteren Alten Donau derzeit bietet. Hier vertrocknen reihenweise Bäume, die erst vor Kurzem gesetzt wurden. Besonders schlimm ist die Situation zwischen Wagramer Straße und Sonnheimweg. Hier kommt für einige Jungbäume jede Hilfe zu spät, wie Alexander Mayr-Harting von der Initiative "Zukunft Stadtbaum" erklärt: "In diesem...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.