Ernst Nevrivy

Beiträge zum Thema Ernst Nevrivy

Lokales

Donaustadt
Berufsinfotage in der VHS Donaustadt

Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) lud zum Berufsinfotag in die Volkshochschule Donaustadt. DONAUSTADT. 437 Schüler nutzten die Gelegenheit, sich bei den 21 Ausstellern Tipps und Infos rund um die richtige Berufswahl zu holen. Bei zahlreichen Mitmachstationen konnten die Jugendlichen selbst anpacken und beispielsweise ihr handwerkliches Geschick beim Löten unter Beweis stellen. Experten beantworteten Fragen rund um die Themen „Wie bewerbe ich mich richtig?“, „Wie...

  • 29.10.18
Lokales
2 Bilder

Benimmfit-Training
Ein kindgerechter Knigge

Mit KinderKnigge lernen Volksschüler den achtsamen Umgang miteinander. DONAUSTADT. Bettina Gruber ist zweifache Mutter und selbstständige Unternehmerin. Wie wohl die meisten Heranwachsenden haben ihre Kinder oft Sätze wie "Nimm bitte den Ellbogen vom Tisch" oder "Händewaschen nicht vergessen" von ihr zu hören bekommen. Benimmregeln gehören zur Erziehung, doch wie richtig vermitteln? Mit dieser Frage hat sich Gruber lange Zeit beschäftigt und schließlich vor drei Jahren KinderKnigge...

  • 22.10.18
Lokales
Simone Pibernik an der Kreuzung zur Hausfeldstraße: "Sogar die Luftqualität ist merklich gesunken."

Aspern
Schleichweg sorgt für Unruhe

Der zunehmende Verkehr rund um die Hausfeldstraße sorgt für Unmut bei den Anrainern. DONAUSTADT. Aspern wurde in den letzten Jahren zum beliebten Wohnort an der Grenze von Wien. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man schnell im Zentrum, und doch hat das Grätzel einen fast ländlichen Charme. Allerdings kamen mit dem Bau von immer mehr Wohnungen auch Probleme der Innenstadt in den Außenbezirk. Durch den stetig zunehmenden Verkehr stößt die Hausfeldstraße mittlerweile an ihre Grenzen....

  • 15.10.18
  •  3
Lokales
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy eröffnete den neuen Zubau der VS Schüttaustraße.
2 Bilder

Donaustadt
Zubau der Volksschule Schüttaustraße eröffnet

Nach rund acht Monaten Bauzeit wurde der neue Zubau der Volksschule Kaisermühlen in der Schüttaustraße 42 fertiggestellt. DONAUSTADT. Der Neubau bietet Platz für fünf Volksschulklassen und verfügt über einen Gymnastiksaal sowie eine Freizeitklasse. Da die Fassade des bestehenden Gebäudes unter Denkmalschutz steht, wurde der Neubau nicht direkt angeschlossen. Die beiden Häuser sind jedoch barrierefrei miteinander verbunden. Die Bestandsschule wurde 1904 von Wilhelm Schimitzek und Franz...

  • 08.10.18
Lokales
Auf der anderen Straßenseite des Kreisverkehrs befindet sich die Busstation des 27A, mit dem Kinder zur Schule fahren.
3 Bilder

Rennbahnweg
Anrainer fordern einen Zebrastreifen

Anrainer einer Wohnsiedlung müssen an einer dicht befahrenen Kreuzung ohne Zebrastreifen auskommen. DONAUSTADT. Eigentlich ist die Ecke Senekowitschgasse/Rennbahnweg eine ruhige Wohngegend mit Grünflächen, breiten Gehwegen, Supermärkten und einer guten öffentlichen Verbindung zur U-Bahn-Station Rennbahnweg. Doch ein großes Problem haben die Anrainer vor Ort: nämlich das Fehlen eines sicheren Fußgängerübergangs. Gefahrloses Queren Isabella Macek wohnt mit ihrem Mann und den zwei...

  • 08.10.18
Lokales
Nein, nicht Jesolo, sondern Mitten in Wien: Der CopaBeach bietet Sandstrand-Feeling in der Stadt.
4 Bilder

CopaBeach: Strandurlaub neben Balkonien in Kaisermühlen

Zu den transdanubischen Freibädern ist heuer eine Abkühlungsmöglichkeit dazugekommen – der CopaBeach. Ein Freibad im besten Sinne, ist das Kaisermühlner Strandfleckchen doch kostenlos zu benutzen.  DONAUSTADT. Auch wenn der Herbst schon an die Türe klopft, lockt der Copa Beach an den letzten heißen Tagen noch zahlreiche Gäste an. Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) zeigte sich bei einem Besuch vergangene Woche von den zahlreichen Veränderungen der letzten Monate begeistert. "Hier ist jetzt...

  • 16.08.18
  •  1
Lokales
Bezirkschef Ernst Nevrivy macht im Gespräch mit bz-Redakteurin Conny Sellner einmal mehr klar, was er über die Stadtstraße denkt.

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy im bz-Sommergespräch

Mit Anzug und Krawatte stellt sich der Bezirkschef bei heißen Temperaturen den Fragen der bz. Und einmal mehr wird klar: Beim Thema Stadtstraße hat Nevrivy eine ganz klare Haltung. DONAUSTADT. Es hat 32 Grad, als wir Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy zum Interview treffen. Trotz Hitze trägt er einen Anzug mit Krawatte. Dementsprechend beginnt das Sommergespräch mit einer Frage, die vermutlich viele Donaustädter interessiert. Warum tragen Sie auch bei sommerlichen Temperaturen immer einen...

  • 10.08.18
  •  1
Lokales
Auch in der Wagramer Straße rollten in den letzten Wochen die Bagger und rissen Häuser ab.
2 Bilder

Abrissbirne gegen historische Häuser in der Donaustadt

In der Wagramer und Donaufelder Straße wurden Gründerzeithäuser abgerissen. Die Initiative Denkmalschutz setzt sich für deren Erhalt ein. DONAUSTADT. Im April letzten Jahres sorgte eine Aussendung der Stadt Wien für Freude bei vielen Donaustädtern. Am 12. April 2017 wurde nämlich eine Bausperre im Bereich der Wagramer Straße angekündigt. Damit sollten die alten Ortskerne baulich geschützt werden. Seitens der MA 19, Architektur und Stadtgestaltung, wurden fünf Bereiche festgelegt, die als...

  • 13.07.18
Lokales
Ein Amphibien-Mähboot der Stadt Wien im Einsatz auf der Alten Donau.
2 Bilder

Bootsbetreiber kämpfen weiter gegen die Unterwasserpflanzen in der Alten Donau

Am Dienstag fand im Selbstverständlich ein Treffen der Bootsverleiher an der Alten Donau statt, bei dem die aktuelle Situation rund um die Unterwasserpflanzen Thema war. Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy ist zuversichtlich, dass die Stadt Wien das Problem bis Mitte Juni in den Griff bekommt. DONAUSTADT. Es scheint eine endlose Geschichte zu werden, die sich da rund um die Unterwasserpflanzen an der Alten Donau abspielt. Die Makrophyten und deren Auswirkungen beschäftigen mittlerweile nicht nur...

  • 06.06.18
  •  1
Lokales
Anton Mahdalik (FPÖ), Heidi Sequenz (Grüne), Ferdinand Maier (NEOS), Gudrun Kugler (ÖVP) und Ernst Nevrivy (SPÖ) (v.li.o.) beziehen Stellung zum Lobautunnel.
6 Bilder

Lobautunnel: Das sagen die Parteien in der Donaustadt zum Großprojekt

Der Tunnel wird laut Gerichtsurteil gebaut – die bz wollte wissen, was die Bezirkspolitiker der Donaustadt zu dieser Entscheidung sagen.  DONAUSTADT. Das Thema Lobautunnel geistert seit vielen Jahren durch die Medien und sorgte nicht selten für einen politischen Schlagabtausch. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht die Umweltverträglichkeitsprüfung in zweiter Instanz positiv entschieden. Das bedeutet, dass der Tunnel mit Auflagen gebaut werden darf. Der Baustart ist für 2019 geplant. Die...

  • 06.06.18
Lokales
Stadträtin Ulli Sima präsentiert das neue Mähmanagement an der Alten Donau und die wendigen Mähboote.
14 Bilder

Rechtzeitig vor der Badesaison sind in Wien neue Mähboote im Einsatz

Die Stadt Wien stellt das Mähmanagement an der Alten und Neuen Donau völlig neu auf. Insgesamt sind acht Boote in den Wiener Gewässern unterwegs. WIEN. Obwohl die Wasserqualität der Alten Donau mit den schönsten Badeseen Österreichs vergleichbar ist, haben die wuchernden Wasserpflanzen, die Makrophyten, im vergangenen Jahr das Badevergnügen getrübt. Grund genug für die Stadt Wien nach Pilotversuchen nun das Mähmanagement neu aufzustellen. „Wir haben das Pflege- und Mähmanagement...

  • 19.04.18
  •  1
Lokales
Die Anwohner des Kleingartenvereins Donaupark stellen sich gegen den Massenansturm von Touristen.
8 Bilder

Anrainer protestieren gegen den Ausbau des Donauturms

Der geplante Ausbau des Donauturms durch den neuen Eigentümer Blaguss sowie die Adaptierung des bestehenden Lokals am Fuße des Turms führt zu heftiger Kritik seitens des angrenzenden Kleingartenvereins. DONAUSTADT.  Die neuen Betreiber des Donauturms wollen das sich in 170 Metern beständig drehende Restaurant und das Turmcafé auf 160 Metern modernisieren sowie das ebenerdige Lokal zu einem Bierlokal „Donaubräu“ mit 275 Plätzen und integriertem „Donaucafé“ mit 425 Plätzen erweitern. „Die 45...

  • 08.02.18
Lokales
Kirschblüte – zu Hause im Park – Die neuen Wohnbauten mit unterschiedlichen Bauhöhen bis zu 35 m liegen in unmittelbarer Nähe zu bereits vorhandenen Bauten auf der Donaufelder Straße.
7 Bilder

Kirschblütenpark: Anrainer protestieren gegen 35-Meter-Bauten

Die Verdichtung der Wohnflächen zwischen Donaufelder Straße und Prandaugasse führt zu Hochhäusern, Unmut bei den Anrainern aber auch zu viel Freiräumen und Parklandschaften. DONAUSTADT. Was für die Architekten und Bauträger der neuen Wohnbauten „Zuhause im Park“ ist, führt bei den Anrainern zu Verärgerung und schweren Bedenken. Am Kirschblütenpark sollen bis Ende 2020 auf einer Grundfläche von 11.000 Quadratmetern rund 380 Wohnungen entstehen. Um dies zu ermöglichen, soll es zu einer...

  • 05.12.17
Lokales
Das Donaustadt DKT von Wiener Wahnsinn gibt es unter anderem im Café Hummel am Siegesplatz 15. Aber man sollte schnell sein: Die Stückzahl ist begrenzt!
4 Bilder

Wiener Wahnsinn entwickeln DKT für die Donaustadt

Ab sofort ist das bekannte Brettspiel in einer Sonderedition für den 22. Bezirk erhältlich. Gewinnspiel: Wir verlosen drei Stück des Donaustadt DKT. DONAUSTADT. Wer schon immer von einem eigenen Haus in der Donaustadt geträumt hat, kann sich diesen Wunsch jetzt erfüllen. Zumindest auf dem Spielbrett. Die Donaustädter Kultband Wiener Wahnsinn hat in zwei-jähriger Arbeit das erste DKT eigens für den 22. Bezirk entwickelt. Die Idee dahinter erklärt Keyboarder Martin Neuhold: "Es gibt ja schon...

  • 29.11.17
  •  6
Lokales
Anrainer fühlen sich durch parkende Lkws gestört – (vlnr): Silvia Mansour, Christian Schnabl, Suzanne Volk, Ingrid Supper und Hans Dölzer.
4 Bilder

Rosmaringasse: Anrainer leiden unter Lkw-Verparkung

Die Anrainer der Rosmaringasse haben täglich schwere Lkws vor der Haustüre stehen und klagen über Geruchs- und Lärmbelästigung. DONAUSTADT. Die Reihenhausanlage in der Rosmaringasse wirkt auf den ersten Blick sehr idyllisch – hell, freundlich und mit Liebe gestaltete Eingangsbereiche und nette Gärten. Allerdings merkt man gerade in den Gärten den Lärm der Erzherzog-Karl-Straße sehr deutlich. Ein Lärm, der auch durch die relativ niedrige Lärmschutzwand nicht aufgehalten wird.  Verstärkt wird die...

  • 27.11.17
Lokales

VIDEO: Bezirksnews aus Wien-Donaustadt

Wir haben bei Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy nachgefragt, was sich aktuell in der Donaustadt tut. DONAUSTADT. Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) über Bezirkstouren, den neuen Bildungscampus und mehr. 

  • 08.11.17
  •  2
Lokales
Ferdinand Maier, Neos-Klubvorsitzender Donaustadt, bemängelt die fehlenden AHS-Plätze und die Unterversorgung mit Schulen im Bezirk.
3 Bilder

Zu wenig Schulen in Donaustadt und Floridsdorf

Zahlen der Statistik Austria zeigen Überbelegungen in Schulen in den Bezirken Floridsdorf und Donaustadt auf. Die NEOS schlagen Alarm. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. Kurz nach Ferienbeginn ist das Thema Schule vielleicht für viele weniger brisant. Doch die Bezirks-NEOS aus der Donaustadt und aus Floridsdorf lassen in dieser Angelegenheit mit alarmierenden Zahlen aufhorchen. Demnach gibt es in den beiden Bezirken zu wenig Schulen, zu wenig Klassen und ein nicht angepasstes Verkehrskonzept....

  • 03.07.17
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy,  Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer vor der Baugrube zum neuen Schul-Wohnprojekt.
9 Bilder

Volksschule und Wohnheim in einem Haus

Spatenstich für ein innovatives Schul-Wohnprojekt. In der Wagramer Straße 224 entsteht eine spannende Kombination aus Wohnbauprojekt und Schule. DONAUSTADT. Was oft nur Schulwarten vorbehalten ist, kann schon bald für Mieter in der Wagramer Straße 224 Realität werden: Wohnen in der Schule. Bis zum Herbst 2018 entsteht hier eine Ganztagesschule für 225 Schüler und ein gefördertes Wohnbauprojekt mit 113 Wohneinheiten. Die Schule für neun Volksschulklassen wird im Erdgeschoß und im 1. Stock...

  • 22.05.17
Lokales
Anrainer Gerhard Schön findet den Gestank in der Donaustadt unerträglich.
2 Bilder

In der Donaustadt stinkt es immer noch

Die bz ging Hinweisen der Leser hinsichtlich Quellen des Gestanks nach. Möglich wäre, dass die Geländegegebenheit dafür verantwortlich ist. Eine Notrufnummer soll helfen. DONAUSTADT. Bewohner der Donaustadt berichten von einer wahren Geruchsbelästigung, die bei Schönwetter, wenig Niederschlag und Wind aus Südost fast nicht erträglich ist. Die bz machte sich auf die Suche nach der Quelle des Gestanks und fand dank vieler Leserbriefe den Ansatz einer Erklärung. Der Gestank zieht sich von der...

  • 25.04.17
  •  2
Lokales
Quer über die Neue Donau mussten sich die Schwimmer durch das eiskalte Wasser kämpfen.
3 Bilder

Nichts für Weicheier: Eisschwimmer wagten sich in die Neue Donau

Das traditionelle Eisschwimmen ging am Wochenende in der Donau über die Bühne. Für den Sprung ins Wasser bei 1,5 Grad Außentemperatur brauchte es eine ordentliche Portion Mut. DONAUSTADT. Während die Zuschauer in dicken Jacken am Ufer standen, wagten sich am Sonntag bei den "Austrian Ice Swimming Championships & Ice Cup" die Eisschwimmer auf der Donauinsel in die kalten Fluten. 1,5 Grad Außentemperatur trennte die Spreu definitv vom Weizen. An keinem der Bewerbe nahmen mehr als 31 Schwimmer...

  • 19.12.16
Lokales
Stadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy bei der Eröffnung der Strombucht, die einen direkten Zugang in die Alte Donau bietet. Kostenlos!
12 Bilder

Gratis Badespaß in der Donaustadt: Die Strombucht hat ab sofort eröffnet

Die Strombucht am Dampfschiffhaufen 10 bietet 6.000 Quadratmeter Liegewiese mit direktem Wasserzugang in die Alte Donau. Die Benützung ist kostenlos. DONAUSTADT. Der 22. Bezirk ist um eine weitere kostenlose Bademöglichkeit reicher. „Während in anderen Bundesländern die kostenlosen und öffentlich zugänglichen Uferzugänge von Seen immer weniger werden, gehen wir in Wien den anderen Weg", so Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke. Wo vor wenigen Wochen noch ein altes,...

  • 18.07.16
Lokales
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy mit Redakteurin Conny Sellner (Mitte) und der Chefin vom Dienst, Andrea Hörtenhuber.
4 Bilder

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy im Interview: "Wir sind für das Bevölkerungswachstum gerüstet"

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy über eine mögliche Zusammenlegung der Wiener Bezirke, seine Meinung über Bundeskanzler Christian Kern, den Bevölkerungszuwachs in der Donaustadt und die Zusammenarbeit mit anderen Parteien. Im Video erzählt der Bezirkschef außerdem, warum die Umsetzung der Stadtstraße für ihn so wichtig ist und bis wann er auf deren Realisierung hofft. DONAUSTADT. Das Büro von Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy vermittelt einen freundlichen und aufgeräumten Eindruck. Besonders präsent...

  • 12.07.16
Sport
In der Langobardenstraße 170 findet man das haushohe Graffiti von Superstar David Alaba. Beim Signieren waren auch BV Ernst Nevrivy die Graffiti-Künstler Mario Hubinger und Stefan Fenzal (v.l.) dabei.
10 Bilder

David Alaba signiert persönliches Graffiti in der Donaustadt

Superstaralarm im 22. Bezirk: Fußballprofi Alaba besuchte seinen Heimatbezirk, um sich auf einem haushohen Graffiti in der Langobardenstraße 160 zu verewigen. DONAUSTADT. David Alaba kommt und alles steht Kopf: Die österreichische EM-Hoffnung fand wenige Tage vor dem Start der Europameisterschaft in Frankreich Zeit, um ein beeindruckendes Graffiti mit seinem Porträt in der Donaustadt zu signieren. "Gegen diese Wand, wo das Graffiti ist, habe ich als kleiner Bub Bälle gekickt. Gleich ums Eck hab...

  • 07.06.16
  •  7
Freizeit
Nur mehr Restbestände zeigen auf die alte Freizeiteinrichtung hin, die Christoph Siegl wieder neu errichten will.
4 Bilder

Donaustädter will die Schi-Erlebniswelt Aspern wiederbeleben

Auf der Suche nach einem geeigneten Platz ist auch ein Standort in Favoriten im Gespräch. DONAUSTADT. Viel verbrannte Erde, unbezahlte Rechnungen und unzufriedene Kunden: Im vergangenen Winter hat der Konkurs der Schnee-Erlebniswelt Aspern von Betreiber Martin Freiberger schlechte Stimmung. „Die Idee und das Konzept Schifahren, Snowboarden und Bobfahren mitten in der Großstadt und unabhängig vom Schnee anzubieten, war großartig“, ist sich Christoph Siegl, Geschäftsmann und Betreiber der...

  • 02.06.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.