Alles zum Thema fpö

Beiträge zum Thema fpö

Politik
Zu besseren Amstettner FPÖ-Zeiten: Brigitte Kashofer und Gernot Huber.

FPÖ wirft Kashofer aus eigener Partei

"Gefahr im Verzug": Landespartei wirft zwei Stadträte und drei Gemeinderäte aus der FPÖ. STADT AMSTETTEN. Die FPÖ NÖ schließt (fast) die gesamte Amstettner Gemeinderatsfraktion aus der Partei aus. Betroffen sind die Stadträte Brigitte Kashofer und Bruno Weber sowie die Gemeinderäte Martha Harreiter, Manuel Ingerl und Manuel Dorner. Vertrauen "tief erschüttert" "Nachdem das Vertrauen der Stadtgruppe zu den Parteigremien schon lange tief erschüttert ist", heißt es dazu in einer Aussendung...

  • 21.06.19
Politik
Innenminister Herbert Kickl will trotz Druck der ÖVP nicht zurücktreten.
2 Bilder

Nach Ibiza-Affäre
Kickl hält an Innenministerium weiter fest

Norbert Hofer und Herbert Kickl traten am Montagvormittag vor die Presse und kündigen eine Prüfung der Parteifinanzen an. In ihren Statements läßt sich bereits der Wahlkampfmodus erkennen. Der designierte Parteichef der FPÖ, Norbert Hofer, kündigte bei der Pressekonferenz an die Finanzen seiner Partei einer strengen Prüfung durch einen externen Prüfer unterziehen zu lassen. Auch die Spendenlisten sollen – mit geschwärzten Namen zum Schutze der Kleinspender – veröffentlicht werden.  Lob...

  • 20.05.19
  •  3
  •  4
Politik
Bei einem Wahlkampfauftritt 2013 am Amstettner Hauptplatz: Edith Mühlberghuber, Christian Strache und Walter Rosenkranz.

Ibiza-Affäre und Neuwahlen: Das sagen die Amstettner zur Regierungskrise

Die Parteien sind bereits im Wahlkampfmodus. Die Amstettner selbst sind geteilter Meinung. BEZIRK. Nach der Veröffentlichung des Strache-Ibiza-Videos blieb in der österreichischen Innenpolitik kein Stein mehr auf dem anderen. So reagiert der Bezirk auf das Video, die Rücktritte und die Neuwahl im September: Das sagt die FPÖ "Wir Freiheitliche lassen den Kopf nicht hängen. Die FPÖ Niederösterreich und Amstetten hat vor allem eine starke Basis und ein Fundament, das nicht so leicht zu...

  • 20.05.19
  •  1
Politik
Brigitte Kashofer

Amstettner FPÖ-Stadträtin soll Identitäre unterstützt haben

Amstettens FPÖ-Stadträtin Brigitte Kashofer soll rechtsextreme Identitäre unterstützt haben. STADT AMSTETTEN. Einmal mehr schaffte es ein Amstettner FPÖ-Politiker österreichweit in die Schlagzeilen. In diesem Fall – und nicht zum ersten Mal – Stadträtin Brigitte Kashofer. Spende an Identitäre Das Bundesministerium für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) forschte aufgrund von Zahlungen "Mitglieder" der Identitären aus, wie die ZIB 2 des ORF berichtet. (Hier geht es zum...

  • 15.04.19
Politik
Edith Mühlberghuber, Laila Mirzo und Vesna Schuster.

Islamkritik: FPÖ lud zur Buchpräsentation in Amstetten

BEZIRK AMSTETTEN. Laila Mirzo referierte im Gasthaus zur Rennbahn in Amstetten über das Thema „Die Gefahr der schleichenden Islamisierung und das Rollenbild der Frau im Islam“ und stellte dabei auch ihr Buch „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“ vor. Organisiert wurde der Abend von Nationalrätin Edith Mühlberghuber, Familiensprecherin der FPÖ, und Landtagsabgeordneten Vesna Schuster. „Wenn der Islam zu Europa gehört, dann hat Europa ein Problem", so Mirzo. "Europa muss sich...

  • 04.02.19
  •  1
Politik

Opponitz
Opponitz kämpft um Nahversorger

OPPONITZ. „Wir stehen vor der Situation, dass der Spar-Markt in Hauslehen ab dem Sommer mit ziemlicher Sicherheit nicht weitergeführt wird“, erklärt der geschäftsführende Gemeinderat der SPÖ, Walter Maurer. Vor Kurzem habe die Gemeinde am Bahnhofsareal ein Grundstück angekauft, für das noch keine konkrete Nutzung vorgesehen ist. „Wir möchten vorschlagen, dass dieses Grundstück für einen Nahversorger in Opponitz genutzt wird“, sagt Maurer. FPÖ enttäuscht „Ich bin schwer enttäuscht vom...

  • 29.01.19
Politik

Amstettner FP-Skandal-Stadtrat spendet an Verein "Licht für Kinder"

STADT AMSTETTEN. Der Amstettner FPÖ-Stadtrat Bruno Weber spendete 1.500 Euro für den Verein "Licht für Kinder". Er löste damit sein Versprechen ein, seiner Entschuldigung für seinen Facebook-Kommentar "entsprechende Ernsthaftigkeit" zu verleihen. In einem von Weber verfassten Facebook-Kommentar zur Family Vorteilscard der ÖBB, auf der zwei Männer mit einem Kind zu sehen sind, hieß es: "... Das ist doch nicht normal! 2 vermeintliche Schwuchteln m Baby und davon noch ein Neger. Mir graust ..."....

  • 01.10.18
Politik

Kashofer (FPÖ) sorgt für Sitzungsunterbrechung im Amstettner Gemeinderat

Auslöser: Drei Schnuppertickets für den Citybus. STADT AMSTETTEN. Die Anschaffung von drei Schnuppertickets für den Amstettner Citybus hatte eine Sitzungsunterbrechung bei der Gemeinderatssitzung in Amstetten zur Folge. "Die Finanzierung und die organisatorische Abwicklung" sei "noch zu klären", erklärte die zuständige Stadträtin Brigitte Kashofer (FPÖ), weshalb die Stadträtin diesen Punkt von der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung nehmen wollte. Dies sorgte für Verwunderung im...

  • 20.09.18
Politik
Heftige Debatten gab es um Bruno Weber in der Sitzung des Amstettner Gemeinderates.

Weber bleibt Amstettner Stadtrat: Kashofer (FPÖ) sorgt mit Sager für Aufregung

"Dieses Sujet der ÖBB ist nach unserer Sicht eine Provokation und missbraucht den Familienbegriff", verteidigt FPÖ-Obfrau Brigitte Kashofer Bruno Weber nach seinen Facebook-Posting. "Diese Art Familie hat keine Zukunft", sagt sie. STADT AMSTETTEN. Bruno Weber und sein Facebook-Posting zu einem ÖBB-Werbeplakat standen im Mittelpunkt der Sitzung des Amstettner Gemeinderates (Hier geht es zum Bericht über die Aussagen Webers.) Das sagt die Bürgermeisterin zu Weber Das Image der Stadtgemeinde...

  • 19.09.18
Politik
Stadtrat Bruno Weber

"Schwuchtel- und Neger-Kommentar": Amstettner FPÖ-Stadtrat tritt als Kammerrat zurück

STADT AMSTETTEN. Der freiheitliche Kammerrat Bruno Weber hat heute gegenüber der Arbeiterkammer Niederösterreich schriftlich seinen Rücktritt als Kammerrat erklärt, heißt es seitens der AKNÖ. Der Kammerrat und FPÖ-Stadtrat aus Amstetten sorgte Mitte August mit einem Facebook-Kommentar über ein ÖBB-Werbesujet für große mediale Aufregung – hier geht es zum Bericht. AK Niederösterreich Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser forderte Weber in der Folge in einem Gespräch auf, seine...

  • 18.09.18
  •  1
Politik
Stadtrat Bruno Weber

Nach "Schwuchtel- und Neger-Sager": Rücktritt des Amstettner FPÖ-Stadtrats gefordert

Amstettner FPÖ-Stadtrat Bruno Weber "graust" vor "Schwuchteln" und "Neger". Nun folgte eine Entschuldigung. STADT AMSTETTEN. "Für Mütter, Väter, Partner oder Freunde, die mit Kindern unterwegs sind", heißt es auf einen Plakat der ÖBB, die damit für die ÖBB Vorteilscard werben. Zu sehen sind zwei zu lächelnde Männer mit einem kleinem Kind. Einer der Männer ist schwarz. Weber: "Mir graust" Das Plakat sorgte nun für jede Menge Aufregung und einen Shitstorm im Internet. Unter den Kommentaren...

  • 16.08.18
  •  2
Politik
Edith Mühlberghuber und Alexander Schnabel.

FPÖ: "Kampf gegen die skrupellose Welpenmafia"

BEZIRK AMSTETTEN. „Unsere landesweite Aktion im Kampf gegen die skrupellose Welpenmafia war ein absoluter Erfolg“, erklärt Nationalrätin Edith Mühlberghuber (FPÖ) bei einer Verteilaktion vor der Fressnapf-Filiale in Amstetten – gemeinsam mit dem Opponitzer Gemeinderat Alexander Schnabel (FPÖ). „Die Kampagne Welpen-Traum statt Kofferraum, die unser Tierschutzlandesrates Gottfried Waldhäusl ins Leben gerufen hat, kommt bei unseren Landsleuten sehr gut an“, zieht Mühlberghuber Resümee. Das...

  • 07.08.18
Politik
ÖVP-Bezirksobmann und Nationalrat Andreas Hanger.

Familienbonus Plus: So soll der Bezirk Amstetten profitieren (mit Link zum Rechner)

BEZIRK AMSTETTEN. "Die Volkspartei ist angetreten, um die Menschen zu entlasten", erklärt ÖVP-Bezirksparteiobmann und Nationalrat Andreas Hanger. Vom beschlossenen Familienbonus Plus würden 21.524 Kinder im Bezirk Amstetten profitieren. "In Sachen Familienfreundlichkeit spielt Österreich im internationalen Vergleich um den Weltmeistertitel mit und darauf können wir wirklich stolz sein“, betont auch Hangers Mostviertler Nationalratskollege Georg Strasser. Der Familienbonus erhöht ab Jänner...

  • 09.07.18
Politik
Edith Mühlberghuber (FPÖ)

Mühlberghuber (FPÖ) zu Vorfall in Amstetten: "Brauchen keine importierten Vergewaltiger"

STADT AMSTETTEN. Anlässlich "eines erschreckenden Vergewaltigungsversuches am helllichten Tag in Amstetten" fordert FP-Familiensprecherin Edith Mühlberghuber die sofortige Abschiebung des tatverdächtigen Afghanen. „Glücklicherweise wurde die junge Frau nicht verletzt, aber es reicht ja schon der schwere Schock“, sagt FPÖ-Bezirksparteiobfrau und Nationalrätin Edith Mühlberghuber. „Laut unserem FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl wird der verdächtige Afghane aus der Grundversorgung...

  • 28.06.18
  •  1
Politik
Rochaden im Gemeinderat: Anton Katzengruber, Helfried Blutsch, Ursula Puchebner, Birgit Hornes und Elisabeth Asanger.

Trennungen, Ausschlüsse, Rochaden: "Wer, wie, was?" im Amstettner Gemeinderat

Im Amstettner Stadtparlament tat sich bei den Parteien so einiges. STADT AMSTETTEN. Kennen Sie Birgit Hornes? Die 46-jährige Mutter von zwei Kindern ist die neueste SPÖ-Gemeinderätin in der Stadt Amstetten. Sie ist allerdings bei Weitem nicht das einzige neue Gesicht, das seit der letzten Wahl im Gemeinderat zu sehen ist, denn seit 2015 tat sich dort einiges. Neben Personalrochaden gab es Ausschlüsse, Trennungen und ein Hin und Her der Zuständigkeiten. Die BEZIRKSBLÄTTER verschaffen Ihnen...

  • 28.05.18
Politik
Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen Niederösterreich, bei der konstituierenden Sitzung des Landtags.
2 Bilder

Landtag Niederösterreich: Die grüne Gruppe im Schmollwinkerl

Kommentar zur konstituierenden Sitzung des niederösterreichischen Landtags. Konstituierende Sitzungen des Landtages sind so etwas wie Hochämter der Demokratie. Die Regierung wird gewählt, es wird gedankt, geklatscht – ein Ritual eben. Rückzug aus der ersten Reihe Die Grünen konnten mit Ritualen noch nie viel anfangen. Sie rüttelten immer schon daran, legten – oft zu Recht – die Finger in demokratische Wunden. Bei der konstituierenden Sitzung des Landtages in der Vorwoche fehlte etwas....

  • 27.03.18
  •  2
  •  4
Politik
FPÖ-Stadträtin Brigitte Kashofer und der mittlerweile ehemalige FPÖ-Stadtparteiobmann Gernot Huber - hier auf einem Foto kurz nach der Gemeinderatswahl. Damals herrschte noch Aufbruchsstimmung in der Partei.
2 Bilder

Ausschluss: Amstettner FP-Obmann fliegt aus eigener Partei

"Parteischädigendes Verhalten": Amstettens FPÖ-Obmann Gernot Huber wartet nun auf Schiedsgerichtsurteil. STADT AMSTETTEN. Gernot Huber habe sich "sehr abfällig" über Parteiobmann Heinz-Christian Strache geäußert, gegenüber Bezirksparteiobfrau Edith Mühlberghuber und den Mitarbeitern der Landesgeschäftsstelle, erklärt FPÖ-Gemeinderätin Susanne Prem. Das habe sich über zwei Jahre hinweggezogen. "Bin praktisch der Verräter" Da sie die Vorfälle gegenüber der Landespartei bestätigt habe, sei...

  • 21.03.18
Lokales
Bürgermeister Werner Krammer, Umweltstadtrat Fritz Hintsteiner und Umweltabteilungsleiter Gerald Käferbeck.

Waidhofen: Gelber Sack sorgt für rote Köpfe

Ab Mitte April soll die Entsorgung von Leichtverpackungen über den "Gelben Sack" stattfinden. WAIDHOFEN. "So ein Schwachsinn. Katzen werden über Nacht die Müllsäcke aufreißen oder der Wind wird die leichten Säcke verwehen. Noch dazu wird ein zusätzlicher Plastiksack verwendet. Hier ist man vom Umweltschutzgedanken weit entfernt", ist Matthias Plankenbichler von Waidhofens Grünen entsetzt. Italienisches Stadtbild Künftig sollen in Waidhofen Plastikverpackungen zu Hause in Müllsäcken anstatt...

  • 21.03.18
Politik
Nationalratsabgeordnete Edith Mühlberghuber mit Denise Skiwa und Kerstin Stoiber.

Mühlberghuber (FPÖ): "Binnen-I zahlt keine Miete"

BEZIRK AMSTETTEN. "Vor über 100 Jahren wurden Frauen als unterprivilegierte, unselbstständige Individuen betrachtet", erklärt FPÖ-Nationalrätin Edith Mühlberghuber aus Haidershofen anlässlich des Jubiläums zu 100 Jahre Frauenwahlrecht. "Heute wird über das Binnen-I oder die Töchter in der Bundeshymne lautstark diskutiert", so Mühlberghuber. Statt dieses "Jammerns auf hohem Niveau" sollten die "tatsächlichen Ungerechtigkeiten" effizient bekämpft werden, wie etwa Einkommensschere zwischen...

  • 05.03.18
Politik
Die Initiatoren des Volksbegehrens: Paul Sevelda, Hellmut Samonigg, Daniela Jahn-Kuch, Thomas Szekeres
6 Bilder

Anti-Raucher-Volksbegehren: Das sagen Niederösterreichs Parteien

Welche Spitzenkandidaten der niederösterreichischen Landtagsparteien das Volksbegehren zum Nichtraucherschutz unterstützen, welche nicht - und warum. Mehr als 100.000 Menschen haben binnen weniger Tage das Anti-Raucher-Volksbegehren unterstützt. Die Aktion ist ein riesiger Erfolg, die Server des Innenministeriums waren stundenlang überlastet. Ärztekammer und Krebshilfe bitten um Unterstützung Die Ärztekammer und die Krebshilfe bitten aber weiter um Unterstützungserklärungen. Seit 15....

  • 20.02.18
  •  2
  •  1
Politik
Edith Mühlberghuber (FPÖ)

FPÖ-Nationalrätin: "Bereue keinen Tag als Hausfrau"

Mühlberghuber lobt Familienbonus, Kritik kommt von der Arbeiterkammer BEZIRK AMSTETTEN. Die Leistungen der Familie sollen "finanziell und ideell Anerkennung finden“, sagt FPÖ-Nationalratsabgeordnete Edith Mühlberghuber. Erster Schritt in diese Richtung sei der „Familienbonus plus“, eine jährliche Reduktion der Lohnsteuer um bis zu 1.500 Euro pro Kind. Die Anpassung der Familienbeihilfe an die Lebenshaltungskosten im jeweiligen EU-Staat sei ebenfalls ein "Meilenstein", so die Abgeordnete aus...

  • 19.02.18
Politik
Erfahrung statt Experimente: Große Überraschungen sind für die Zusammensetzung der Landesregierung Niederösterreichs wohl auszuschließen.

Landesregierung: Fast alle behalten ihr Leiberl

Viel wird spekuliert, was sich denn ändern könnte, in der niederösterreichischen Landesregierung. Tatsächlich kündigen sich aber kaum personelle Veränderungen an. Die Wahl ist geschlagen, der Landtag tagt erst wieder am 22. März. Bis dahin stellen alle Parteien ihre Teams auf. Aktuell überschlagen sich in diversen Medien die Spekulationen, wer in die Regierung einziehen wird. Tatsächlich kündigen sich aber kaum personelle Veränderungen an. Keine Experimente bei den Landesräten Aus...

  • 14.02.18
  •  1
  •  1
Politik
Kommentar von Chefredakteur Oswald Hicker zur (möglichen) brenzligen Zukunft der FPÖ Niederösterreich.

Kommentar: Der FPÖ Niederösterreich droht 2020 der nächste Einzelfall

Gottfried Waldhäusl sprang nach dem Rückzug von Udo Landbauer als Landesrat ein. Falls sich das FPÖ-Urgestein in die Kommunalpolitik zurückzieht, sollte der nächste Kandidat vor seinem Antritt auf Herz und Nieren überprüft werden. Udo Landbauer zieht sich nach der Liederbuch-Affäre aus der Politik zurück. Das befreit die Republik, das Land Niederösterreich und seine eigene Partei von einem gewaltigen Mühlstein. Deswegen war dieser Schritt unvermeidbar. (Zu) späte Einsicht bei...

  • 06.02.18
  •  3
Politik
Landtagswahl 2018: In diesen Gemeinden Niederösterreichs haben Mikl-Leitner, Schnabl, Landbauer, Krismer und Collini am meisten verloren oder gewonnen.
2 Bilder

Hier wurde die Landtagswahl entschieden: Die größten Gewinne und Verluste von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS

Die Bezirksblätter zeigen dir, in welchen Gemeinden Niederösterreichs die Parteien bei der Landtagswahl am 28. Jänner 2018 am meisten gewonnen oder verloren haben. Jede Wahl liefert eine Vielzahl an Datenmaterial um Interessantes, nichtiges oder auch unterhaltsames grafisch darzustellen. Wir zeigen euch, in welchen Gemeinden ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS am meisten Prozentpunkte zugelegt bzw. verloren haben. Alles Gewinner bei dieser Wahl? Hier gab's Verluste! So verlor die SPÖ um...

  • 29.01.18
  •  1
  •  2