Fusion

Beiträge zum Thema Fusion

Für die neue Raiffeisenbank Region Gleisdorf-Pischelsdorf: Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Dr. Johann Hausbauer, Vorstand Harald Milchrahm, Vorstand Dir. Helmut Kahlbacher, Vorstand Dir. Mag. Friedrich Gruber, Vorstand Dir. Markus Hofer, Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Peter Schmerda (v.l.).

Fusion
Die neue Raiffeisenbank Region Gleisdorf-Pischelsdorf entsteht

Die Raiffeisenbank Region Gleisdorf verschmilzt mit der Raiffeisenbank Pischelsdorf-Stubenberg zur neuen Raiffeisenbank Region Gleisdorf-Pischelsdorf. Modern, jung und mit jeder Menge Spezialisten und Experten an Bord, die ihre Kunden auf höchstem Niveau als finanzieller Nahversorger vor Ort beraten. So lautet die Vision der neuen Raiffeisenbank Region Gleisdorf-Pischelsdorf, deren Verschmelzung im Rahmen der Generalversammlungen am 26. und 27. Mai beschlossen wurde. Der Vorschlag zur...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Vertreter der Gemeinden der Stammvereine und das Team des „FNZ Weiz“ bei der Vertragsunterzeichnung.

Mit der Fusion der Nachwuchzentren Weiz und Oberes Raabtal bahnt sich in der Region eine kleine Fußballrevolution an.
Nachwuchszentrum Weiz für eine starke Fußballregion

Nachdem mit der Vertragsunterzeichnung durch Vertreter der Gemeinden der Stammvereine und dem Team des „FNZ Weiz“ die Fusionierung der Fußballnachwuchszentren Weiz und Oberes Raabtal offiziell besiegelt wurde, wurde nun das Konzept bei einem Informationsabend im Garten der Generationen im Ortsteil Krottendorf vorgestellt. Seit einigen Jahren wurde bereits ein einheitliches Ausbildungszentrum für junge Fußballtalente forciert. Mithilfe der teilnehmenden Gemeinden konnte nun die Entstehung des...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas Edl
Die Mitarbeiter aus Anger, Baierdorf, Feistritz und Naintsch arbeiten gemeinsam im Gemeindeamt Anger.

Anger ist startklar für die große Fusion

Alle Verwaltungsmitarbeiter der künftigen Großgemeinde Anger unter einem Dach. Seit 1. Dezember arbeiten alle Verwaltungsbediensteten der Gemeinden Anger, Baierdorf, Feistritz und Naintsch im Marktgemeindeamt Anger. Davor gab es räumliche Strukturierungen, die barrierefreie Ausstattung mit Lift und kosmetische Verbesserungen, wie Bürgermeister Hubert Höfler sagt. Er ist es auch, der ab 1. Jänner 2015 als Regierungskommissär die Geschäfte der Großgemeinde bis zur konstituierenden Sitzung des...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Anneliese Grabenhofer
Die Bankstellen im Bezirk bleiben, die Verwaltung, das Marketing und andere Stabstellen werden ausgelagert.
3

Volksbank Weiz rückt in die "Mitte"

Jetzt ist es fix: Die Volksbank Weiz wird in die neue Volksbank Steiermark Mitte eingegliedert. Bereits seit Längerem kursieren Gerüchte, dass die Volksbank für den Bezirk Weiz mit der Volksbank Graz-Bruck fusionieren will. Jetzt ist es entschiedene und von der Finanzmarktaufsicht genehmigte Sache: Gemeinsam mit den bisherigen Volksbanken Graz-Bruck, Süd-Weststeiermark und Weiz wurde die neue steirische Regionalbank Volksbank Steiermark Mitte mit Hauptsitz in Graz und rund 350 Mitarbeitern...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Andreas Rath
1 44

Sommergespräch mit den Bürgermeistern Franz Rosenberger und Erwin Eggenreich

Zum ersten Mal fand heuer ein gemeinsames Sommergespräch der Bürgermeister Franz Rosenberger (Krottendorf) und Erwin Eggenreich (Weiz) in der Halle beim Garten der Generationen in Krottendorf statt. Viele interessierte Gemeindebürger von Krottendorf aber auch Weizer nahmen an der Veranstaltung teil. Die beiden Bürgermeister informierten die Leute über aktuelle Themen. Hauptpunkt war natürlich die Gemeindefusion zwischen Weiz und Krottendorf, die am 1. Jänner 2015 über die Bühne gehen wird. Ab...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Iris Bloder
Die Attendorfer Bürgerinitiative hält eine spätere Fusion aus Kostengründen für fraglich.
1 2

Attendorf hat keine Wahl

Fusion: Attendorfer Ortsteile dürfen doch nicht zu Seiersberg, die Bürgerinitiative schäumt. Drei Attendorfer Ortsteile wollen sich nicht einfach fügen: Die Bürgerinitiative freie Gemeindewahl kämpft seit knapp drei Jahren für die Fusion von Mantscha, Mühlriegel und Riederhof mit Seiersberg und Pirka anstatt mit Hitzendorf und Rohrbach-Steinberg. Land sagt "Nein" Drei Mal "Ja" und einmal "Nein": Die betroffenen Bürger sprachen sich bei der Volksabstimmung mehrheitlich für eine Fusion mit...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Dem Wunsch der Bevölkerung entsprochen: Krumegg hat für eine Abspaltung von Dornegg und Brunn gestimmt.

Krumegg lässt Ortsteile ziehen

Brunn und Dornegg können zu Nestelbach, allerdings unter bestimmten Voraussetzungen. Kein Einzelfall im Bezirk Graz-Umgebung ist der Wunsch der Krumegger Ortsteile Brunn und Dornegg in Sachen Gemeindestrukturreform. Ein Bürgerkomitee kämpft für die Fusion mit Nestelbach, der Gemeinderat hat dem Ansuchen stattgegeben. Allerdings ist die "Abgabe" der Ortsteile an Bedingungen gebunden. "Wenn, dann muss in allen betroffenen Bereichen der Kleinregion Schemerl eine Flurbereinigung durchgeführt...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Es ist entschieden: Die Zettlinger Ortschefin Ingrid Baumhackl lässt die Rechtmäßigkeit der Zwangsfusion mit Unterpremstätten vom Verfassungsgerichtshof überprüfen.

Zettling beschließt in Sachen Fusion Gang zum Verfassungsgerichtshof

Paukenschlag in Zettling: In der Gemeinderatssitzung am Montag stimmte die Mehrheit für den Gang zum Verfassunsgerichtshof. Der soll nun prüfen, ob die vom Land angeordnete Zwangsfusion mit Unterpremstätten überhaupt rechtens ist. Warten, was das Urteil bringt, will man in Zettling aber nicht: "Zeitgleich haben wir einen externen Berater bestellt, der daran arbeitet, dass wir für alle Gemeindebürger gut vorbereitet in die Zukunft gehen, sollte die Fusion doch rechtens sein", erklärt...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Umstritten war das 1,6 Millionen Angebot für die Attendorfer Ortsteile im Gemeinderat Seiersberg.

1,6 Millionen für Attendorf

Seiersberg hat für Mantscha, Mühlriegel und Riederhof ein Angebot unterbreitet. Wie viel ist eigentlich ein Ortsteil wert? Genau um diese Frage geht es bei Mantscha, Mühlriegel und Riederhof, allesamt Ortsteile Attendorfs und allesamt wild entschlossen, sich anstelle von Hitzendorf mit Seiersberg zu fusionieren. Umsonst soll das allerdings nicht sein: Attendorf forderte insgesamt 7,1 Millionen Euro "Ablöse", in der letzten Gemeinderatssitzung wurde der nicht ganz unumstrittene Beschluss...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Volksbefragungs-Initiatorin  und Gemeinderätin Maria Holzmann akzeptiert den Wunsch der Lamberger.

Votum: Lamberg geht nicht fremd

Bürger sprachen sich mehrheitlich für Verbleib bei Dobl-Zwaring aus. Die Lamberger haben gesprochen: Bei der Volksbefragung am Sonntag über die geografische Zukunft des Zwaringer Ortsteils Lamberg sprachen sich 73 Prozent für den Verbleib in der Heimatgemeinde aus und damit auch für die neue Gemeinde Dobl-Zwaring. 27 Prozent wollten nach Hengsberg in den Bezirk Leibnitz wechseln. "Den Menschen war es wichtig, selbst zu entscheiden", freut sich Gemeinderätin Maria Holzmann, Initiatorin der...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
61

"Fusion, wohin man schaut!"

Das Thema beim Fasching in Anger. Fusionsleberkäse, schwarze Fusionsschafe ..... Alle Gemeinde mit ihren Oberhäuptern - Pik König, Herz König, Karo König ja und auch Kreuz König ... Auch LR Michael Schickhofer lies es sich nicht nehme dabei zu sein und als Draufgabe hat er noch 200 Stück Faschingskrapfen gesponsert. Wo: Südtiroler Platz, 8184 Anger auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Jäkel
Blick auf Baierdorf, links die Möbelfabrik ADA, rechts das Schulzentrum und das Einkaufszentrum Seidl-Park.

Anger: Die Fusion befindet sich in der Zielgeraden

Entstehung eines gemeinsamen ASZ Anger noch für heuer geplant. In einem künftig neuen Altstoffsammelzentrum Anger, in der Talsohle hinter dem Unternehmen Haidenbauer, wird die gesamte Müllsammelstelle für die neue Großgemeinde Anger entstehen. Das ist so ausgerichtet, dass sowohl Sperrmüll als auch Problemstoffe, Hausmüll und Leichtfraktion übernommen werden können und Erweiterungsmöglichkeit besteht. "Sobald für die Strukturmittel das Okay da ist, starten wir mit der Umsetzung", sagt...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Anneliese Grabenhofer
Brigitte Koschier, Bernd Heinrich und 13 Jugendliche bei der Jugendgemeinderatssitzung im Jugenhaus Area 52
9

Die Weizer Jugend hat große Pläne für das Jahr 2014

Am Mittwoch den 18. Dezember fand gegen Abend die letzte öffentliche Jugendgemeinderatssitzung dieses Jahr im Jugendhaus Area 52 mit anschließender Weihnachtsfeier statt. Jugendreferent Bernd Heinrich informierte die 13 anwesenden Jugendlichen sowie die Leiterin des Jugendzentrums Brigitte Koschier über Neuerungen in der Gemeinde Weiz. Wichtigstes Thema war hier die Fusionierung von Weiz mit Krottendorf. Konkrete Änderungen diesbezüglich wurden dargelegt. Diese sind auch auf der Seite der Stadt...

  • Stmk
  • Weiz
  • Sarah Lindmeier
Die Bürgerinitiative mit Bgm. W. Baumann (vorne r.) und Vizebgm. P. Setscheny (hinten l.)

Seiersberg: "Ja" zu drei Attendorfer Ortsteilen

Mantscha, Mühlriegel und Riederhof könnten bald zu Seiersberg gehören. Es scheint, als würde die von der Bürgerinitiative "Freie Gemeindewahl" geforderte Fusion der drei Attendorfer Ortsteile Mantscha, Mühlriegel und Riederhof mit Seiersberg immer möglicher werden. In einem ersten Schritt fand ein informelles Gespräch zwischen Attendorfs Bgm. Josef Aichinger, seinem Vize Peter Setscheny, dem Sprecher der BI Wolfgang Sellitsch und Seiersbergs Bgm. Werner Baumann statt. Seit letzter Woche gibt es...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Gibt nicht klein bei: Ingrid Baumhackl kämpft weiter für Eigenständigkeit, will aber auf eine Zwangsfusion vorbereitet sein.

Zettling gibt noch nicht auf

Neuer Vorstoß gegen Zwangsfusion – die Erfolgschancen sind allerdings gering. Zettling will weiter kämpfen: Bei der Sitzung zur Gemeindestrukturreform wurde am Montag der Kurs noch einmal bestätigt, die Eigenständigkeit soll weiter verfolgt, die Fusion mit Unterpremstätten wird nicht freiwillig erfolgen. Kampf gegen Windmühlen Anfang Oktober erreichte Zettling die Gesetzesvorlage vom Land, laut neuer Landkarte soll mit Unterpremstätten eine neue Gemeinde gebildet werden. Bis 31. Oktober können...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
10

Almenland und Energieregion Weiz-Gleisdorf fusionieren zur A&EG

An der Schnittstelle der beiden Regionen, in der Fachschule Naas bei Weiz, lud man kürzlich zu einer Pressekonferenz. Gesundes Wachsen. Kaum ein Tag vergeht ohne Meldung über Strukturveränderungen in der Region. "Und das ist gut so", meint Gleisdorfs Bürgermeister Christoph Stark, "denn das ergibt letzlich als Ziel eine wirtschaftlich und sozial starke Region." Ab 2014 werden das Almenland mit seinen rund 12.000 und Energieregion Weiz-Gleisdorf mit rund 42.000 Einwohnern zur A&EG...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas P. Tauser
Mike Stern (zweiter von links) mit seiner Band im forumKLOSTER
51

Mike Stern Band auf Weltklasse-Niveau im forumKloster

Das forumKloster hatte diesen Dienstag die „Mike Stern Band“ zu Gast und wurde dabei zum Schau- und vor allem Hörplatz von Live-Musik auf Weltklasse-Niveau. Ausnahmetalent Mike Stern an der Gitarre, „Groover“ Tom Kennedy am Bass, Bob Malach am Saxophon und Keith Carlock am Schlagzeug begeisterten das Publikum mit einem Mix aus Fusion, Jazz und Rock. Für die feine Mischung aus rasenden Solis aber auch sensiblen lyrischen Nummern gab es zum Schluss Standing-Ovations. Johann Wilfurth vom...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler
Hände hoch: Der Abstimmung ging eine sehr emotionale Sitzung mit viel Publikum voraus.

Auf den letzten Drücker

Krumegg rang sich am Montag noch zu einem "Ja" zur Fusion mit St. Marein und Petersdorf II durch. Nachdem St. Marein sich bereits einstimmig für die freiwillige Fusion mit Krumegg und Petersdorf II entschieden hat, zog am Montag in einer dringlichen Gemeinderatssitzung auch Krumegg nach. Die Entscheidung hätte bereits letzte Woche fallen sollen, jedoch war der Gemeinderat nach dem Auszug einiger Mitglieder nicht mehr beschlussfähig. Petersdorf II will nicht Auf den letzten Drücker wurde mit 8...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Es ist amtlich: J. Aichinger (Attendorf), H. Uhl (Rohrbach) und F. Höfer legen die Gemeinden zusammen.

Fusion fix: drei Mal einstimmig

Rohrbach, Attendorf und Hitzendorf wollen miteinander. Nachdem Attendorf und Rohrbach schon "Ja" zur freiwilligen Fusion gesagt haben (die WOCHE berichtete), zog nun auch Hitzendorf nach. Die Abstimmung fiel drei Mal einstimmig aus, die Gemeinden haben sich so das Finanzzuckerl vom Land gesichert. Mit künftig 6.861 Einwohnern wird die neue Gemeinde Hitzendorf größer sein als beispielsweise Hartberg, Schladming oder Bad Radkersburg, und mehr als doppelt so groß wie die steirische...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Zwei Wege: Freiwillige Fusion, ja oder nein – viele Gemeinden müssen sich entscheiden.
2

Die Uhr tickt: Heiße Phase für Graz-Umgebung

Fusion: Das Land belohnt bis 30.9. Freiwillige. Die WOCHE hat sich umgehört. Die Uhr tickt: Bis 30. September wird die Fusionsprämie des Landes noch für all jene ausgeschüttet, die sich freiwillig dazu entschließen, dem Vorschlag des Landes zu folgen (siehe Karte). Aus 57 mach 36 In Graz-Umgebung sollen aus 57 Gemeinden 36 werden. Nacheinander finden jetzt richtungsweisende Gemeinderatssitzungen statt, viele Gemeinden haben einen Entschluss gefasst, bei anderen steht die Entscheidung noch aus....

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Und los: Nach Gemeinderats- und Regierungsbeschluss führen T. Göttfried (r.) und W. Baumann die Gemeinden zusammen.
2

"Wir hätten nicht mit einem Ja gerechnet"

Volksbefragung in Pirka und Seiersberg ging zugunsten der Fusion aus. ÖVP will sich wohl dem Volkswillen fügen. 85 % sagten in Seiersberg "Ja" zur Fusion (Wahlbeteiligung 35 %) und 55 in Pirka (über 46 % Beteiligung). Das Ergebnis sei klar und zufriedenstellend, sind sich Bgm. Werner Baumann und Thomas Göttfried einig. "Wir hätten aber beide nicht mit einem Ja gerechnet", erklärt Seiersbergs Ortschef. Der Hintegrund: Die ÖVP Pirka war gegen eine Fusion. "Die ÖVP hat auch massivst...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Kranabetter
Bitten zur Volksbefragung: Thomas Göttfried (l.) und Werner Baumann lassen die Bürger am 15.9. entscheiden.

"Ja" oder "Nein": Die Bürger können nun mitentscheiden

Ein Kreuz für oder gegen die Fusion von Pirka und Seiersberg ist am 15.9. gefragt. Am 15. September ist für Pirka und Seiersberg Stichtag: Die Bürger können an der Volksbefragung teilnehmen und entscheiden, ob Seiersberg und Pirka fusionieren sollen oder nicht. Gerade jetzt wird der letzte Gemeindekurier, eine bis jetzt in der Steiermark einzigartige "Fusionszeitung", mit den gemeinsam erarbeiteten Informationen verteilt. "Wenn eine representative Mehrheit Ja oder Nein sagt, ist das für uns...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Elisabeth Kranabetter
Siegfried Pirkheim, Johannes Steinwender, Natalie Schneider und Richard Sommersguter (v. l.).

Musikalische Fusion in Weiz

Neuorientierung und Neustart gibt es ab September beim Singverein Weiz. Nach dem Ausscheiden von Chorleiterin Nataliya Lukina war klar, dass ein neuer Chorleiter gesucht werden musste. Nach intensiven Gesprächen wurde im Rahmen der Suche nicht nur ein neuer musikalischer Leiter gefunden, sondern es wurde auch die Struktur des Vereines grundlegend verändert. Verantwortlich dafür zeichnen Obmann Richard Sommersguter und der neue musikalische Leiter Johannes Steinwender. Der Name "Singverein Weiz"...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Darnhofer
Eine Variante: Das Antenne-Sendergebäude könnte das neue Gemeindeamt von Zwaring und Dobl werden.
3

Dobl: Antenne als Gemeindeamt?

Fusionieren Zwaring und Dobl könnte die Verwaltung in den Sender umsiedeln. "Wir bereiten uns auf den Tag X vor und gehen davon aus, dass das Projekt vom Land umgesetzt wird", spricht Ernst Gödl, Bgm. von Zwaring-Pöls, die Fusion mit dem Nachbarn Dobl an. Daraus entsteht eine gemeinsame Verwaltung und die Frage: Was passiert mit den Gemeindeämtern? Kein Neubau Eine Variante wäre die Erhaltung beider Gemeindeämter. Das würde zwar wenig kosten, allerdings wäre eine Aufteilung der Aufgaben...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Elisabeth Kranabetter
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.