Güssinger

Beiträge zum Thema Güssinger

Die aus 1.300 Positionen bestehende Konkursmasse ist restlos versteigert worden.
4

Versteigerung beendet
Güssinger Mineralwasser ist endgültig Geschichte

Alles, was einst zum Mineralwasserhersteller Güssinger gehört hat, ist seit Dienstag Geschichte. Die Versteigerung der aus über 1.300 Positionen bestehenden Konkursmasse ist beendet. "Es ist alles weggegangen", berichtet Jürgen Blematl vom Auktionsunternehmen Aurena, das die Online-Versteigerung durchführte. Vom Wassertank bis zum BürosesselZu haben war alles, was zum Inventar des 1813 gegründeten Unternehmens gehörte: von Abfüllanlagen, Edelstahltanks und Verpackungsanlagen bis zu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Am 13. Oktober wird das Inventar des insolventen Mineralwasserabfüllers Güssinger bei einer Online-Auktion versteigert.
14

Nach Insolvenz
Inventar von Güssinger Mineralwasser wird versteigert

Mehr als 1.300 Positionen von Abfüllanlagen und Edeltstahltanks bis zu hunderttausenden Wasserflaschen werden am 13. Oktober bei einer Online-Auktion versteigert. SULZ. Nach der Insolvenz und dem Scheitern eines Sanierungsverfahrens wird das komplette Inventar des 1815 gegründeten Traditionsunternehmens Güssinger Mineralwasser versteigert. Die Auktionsliste umfasst die Produktionsanlagen, die Labor- und Werkstattausstattung, das Büro-Inventar und die Lagerware.  Alles kommt unter den Hammer Wer...

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
Die einstigen FPÖ-Politiker Johann Gudenus (links) und Heinz Christian Strache hatten mit Güssinger Mineralwasser offenbar ein internationales Geschäft im Sinn.
1 1

Güssinger Mineralwasser
Was das Ibiza-Video mit Sulz verbindet

Bei dem österreichischen Wasser, über das 2017 im ominösen Ibiza-Video mit dem damaligen FPÖ-Bundesobmann Heinz Christian Strache gesprochen wurde, war das Wasser des Sulzer Mineralwassererzeugers Güssinger gemeint. Das bestätigte der frühere FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus am Donnerstag im Ibiza-Untersuchungsausschuss des Nationalrats. Er habe aber kein persönliches Interesse an einem Deal gehabt, so Gudenus gegenüber dem ORF. Er habe nur gewusst, dass Güssinger Investoren brauche. Gudenus war...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ohne Eigentümer-Geld gibt es keine Umsetzung des Sanierungsplans.

Insolvenzverfahren
Güssinger hat letzte Frist bis 9. März

Bei der Tagsatzung am Landesgericht Eisenstadt hat der insolvente Sulzer Mineralwasserhersteller Güssinger noch eine letzte Frist erhalten. Bis 9. März muss die Eigentümergesellschaft das Geld überweisen, damit der vorgelegte Sanierungsplan zur Weiterführung umgesetzt werden kann. "Es geht um mindestens 500.000 Euro. Wenn das Geld bis 9. März nicht da ist, wird der Sanierungsplan zurückgezogen", stellt Masseverwalter Klaus Dörnhöfer fest. In diesem Falle beginne dann die Verwertung des...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Masseverwalter des insolventen Mineralwasser-Erzeugers hält den Neustart nur für denkbar, wenn der Eigentümer noch im Jänner frisches Geld einbringt.

Sanierung nach Insolvenz
Güssinger hat noch Frist bis Ende Jänner

Der Masseverwalter des Sulzer Mineralwasser-Erzeugers Güssinger bemüht sich um eine Sanierung des Unternehmens, das vor Weihnachten Insolvenz angemeldet hat. "Gelingen wird der Neustart aber nur, wenn der Eigentümer noch im Jänner frisches Geld in das Unternehmen einbringt", sagte der Eisenstädter Rechtsanwalt Klaus Dörnhöfer gegenüber dem ORF Burgenland. Das Geld dafür müsse vom russischen Eigentümer des Unternehmens kommen, und zwar innerhalb einer angemessenen Frist, so Dörnhöfer. Konkret...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die letzten 16 Mitarbeiter von Güssinger Mineralwasser erhalten vom Land eine finanzielle Überbrückungshilfe, gab Soziallandesrat Christian Illedits (3. von links) bekannt.

Nach Insolvenz
Land unterstützt ehemalige Güssinger-Mitarbeiter

Für die letzten 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der insolventen Sulzer Mineralwasserfirma Güssinger stellt die Landesregierung eine einmalige finanzielle Überbrückungshilfe bereit. Die 16 Personen haben nach Bekanntwerden des Insolvenzantrags gekündigt, ihre seit September ausständigen Löhne und Gehälter übernimmt der Insolvenzfonds. "Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate, eine Auszahlung aus dem Fonds kann aber erst im März nach Ende der Frist erfolgen", begründete Soziallandesrat...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Mineralwasserabfüllung steht seit September still, rund die Hälfte der Mitarbeiter hat das Unternehmen wegen ausstehender Gehaltszahlungen verlassen.
1

Passiva von 2,07 Millionen Euro
Güssinger Mineralwasser stellt Insolvenzantrag

Der Mineralwasser-Abfüller Güssinger in Sulz hat am Landesgericht Eisenstadt den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt. Das berichten der Gläubigerverband Creditreform und der Alpenländische Kreditorenverband (AKV). Die Passiva belaufen sich laut Verbandsangaben auf 2,07 Millionen Euro. Betroffen von der Insolvenz seien rund 100 Gläubiger und rund 20 Arbeitnehmer. Die Insolvenzursachen liegen im veralteten Maschinenpark und in angeblichen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das Zusperren verhindern wollen Alois Mondschein, Marianne Hackl, Wilhelm Pammer und Walter Temmel (von links).

Unternehmen steht still
ÖVP für Landesbeteiligung an Güssinger Mineralwasser

Nach der SPÖ kann sich nun auch die ÖVP mit dem Gedanken anfreunden, dass sich das Land an dem schwer angeschlagenen Sulzer Mineralwasser-Hersteller Güssinger beteiligt. "Wir sind für eine Beteiligung, um Investitionen in das Unternehmen zu ermöglichen und um das Zusperren eines südburgenländischen Leitbetriebs zu verhindern", stellt der Güssinger ÖVP-Bezirksobmann LAbg. Walter Temmel fest. Nicht die erste BeteiligungVergleichbare Beteiligungen über einen Fonds sei die Landesregierung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bei Güssinger ruht die Mineralwasserabfüllung.

Mineralwasser
Petschnig gegen Beteiligung des Landes an Güssinger

Skeptisch zeigt sich Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig gegenüber einer möglichen Beteiligung des Landes am angeschlagenen Sulzer Mineralwasserabfüller Güssinger, wie sie von Landtagspräsidentin Verena Dunst ins Spiel gebracht wurde. "Höchst unklare Eigentümerverhältnisse und Markenrechtsstreitigkeiten machen eine Beteiligung des Landes äußerst schwierig", betonte Petschnig. "Das sehen nicht nur wir, sondern auch wichtige Kunden des Unternehmens.  Es kann davon ausgegangen werden, dass...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Eine Beteiligung der Landes-Wirtschaftsgesellschaft WIBUG oder des Landes-Fonds Athena an „Güssinger“ ist laut Landtagspräsidentin Verena Dunst unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Produktion steht still
Dunst bringt Landesbeteiligung an "Güssinger" ins Spiel

Eine Beteiligung der Landes-Wirtschaftsgesellschaft WIBUG oder des Landes-Fonds Athena am angeschlagenen Sulzer Mineralwasser-Erzeuger „Güssinger“ ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das sagte Landtagspräsidentin Verena Dunst angesichts des Umstandes, dass die Produktion bei „Güssinger“ seit einigen Wochen stillsteht. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer habe sie aber wenig Bereitschaft bemerkt, die dafür nötige Öffnung der Bücher zu tätigen. „Für eine Beteiligung des Landes ist...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Mineralwasserproduzent Güssinger aus Sulz steckt in der größten Krise seiner 204 Jahre währenden Geschichte.
1

Produktion in Sulz ruht, Mitarbeiter-Exodus beginnt
Güssinger Mineralwasser in existenzieller Krise

Der Lebensmittel-Diskonter Hofer, mit Abstand größter Kunde des Traditionsunternehmens, hat die Geschäftsbeziehung endgültig beendet. Bildlich gesprochen steht dem Sulzer Unternehmen das Wasser bis zum Hals, in der Realität ist das Gegenteil der Fall. Bei der Firma Güssinger ist die Mineralwasserproduktion praktisch zum Erliegen gekommen. Wegen ausstehender Gehaltszahlungen haben außerdem die ersten Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Abfüllung zurückgefahrenGüssinger steckt in der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wegen eines Streits zwischen Güssinger-Eigentümer und Großgläubiger hat Hofer, der größte Kunde des Mineralwasser-Erzeugers, seinen Bezug vorläufig storniert.

Diskonter Hofer verhängt Lieferstopp
Güssinger muss Mineralwasserproduktion drosseln

Der Lebensmitteldiskonter Hofer - bis vor drei Wochen größter Kunde des Mineralwasserabfüllers Güssinger - hat die Geschäftsbeziehungen mit dem Sulzer Traditionsbetrieb stillgelegt. Auslöser war laut einem Bericht des "Kurier" ein Streit zwischen dem Güssinger-Eigentümer und einem bulgarischen Großgläubiger. Größter Umsatzbringer wegHofer hat bis zu 30 Millionen Liter "Vitaquelle" pro Jahr bezogen, schreibt der Kurier. Das soll etwa 80 Prozent der Güssinger-Umsatzes ausgemacht haben. Den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.