Gemeinderatswahl

Beiträge zum Thema Gemeinderatswahl

TITELFOTO
Am 28. Feber wird der Gemeinderat gewählt. Sandro Putzl aus der Gemeinde Finkenstein am Faaker See engagiert sich dabei erstmals als Wahlbeisitzer. „Ersatzmann war ich aber schon öfters,“ erzählt er. Ihm sei wichtig, dass man in der Gemeinde mithilft und sich aktiv einbringt. Auch er werde sich dem Nasenbohrer-Test unterziehen, um die nötige Sicherheit bieten zu können. „So soll jeder Wahlberechtigte seine Stimme nutzen können - ohne ausgesetztem Risiko“, sagt der 32-Jährige.
3

Am 28. Feber wird gewählt
Virusfrei in den Wahltag: Die Gemeinden sind gerüstet

VILLACH LAND. An einem Wahltag treffen in der Regel viele Menschen zusammen. In Zeiten von Corona ohne vorher gesetzte Schutzmaßnahmen? - Undenkbar. Deshalb wurde von Seiten des Landes ein umfassendes Präventionskonzept an sämtliche Kärntner Gemeinden ausgehändigt. Ziel davon ist, dass das im Zusammenhang mit den Gemeinderatswahlen stehende Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten wird. Einen Überblick, wie dieses Konzept umgesetzt wurde, geben Franz Richau (Bürgermeister der Gemeinde...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Petra Wucherer
Treten für das Bürgermeisteramt an: Alfred Antowitzer (SPÖ), Gerhard Altziebler (FPÖ) und Martin Moser (ÖVP)

Gemeinderatswahl
Straßensanierung als zentrales Thema in Fresach

FRESACH. Spitzenkandidaten Fresachs sorgen sich um Wasserversorgung und den Zustand der Straßen in Gemeinde. WOCHE: Wie sehen Sie in Hinblick auf Abwanderungen die Zukunft der Gemeinde? Gerhard Altziebler (FPÖ): Wenn man die Bevölkerungsanzahl Fresachs von 2015 mit 2021 vergleicht, ist die Zahl konstant. Dank Bautätigkeit, relativ guter Infrastruktur, Ruhe und sonniger Lage sowie der guten Verkehrserschließung, sind auch junge Familien in unsere Gemeinde gezogen. Da unser Kindergarten aufgrund...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Martina Winkler
Heimo Orter (FPÖ) und Michaela Oberlassnig (SPÖ)

Feld am See soll cooler werden

Die Spitzenkandidaten der Gemeinde Feld am See stehen Rede und Antwort. Über Themen und Vorhaben. WOCHE: Was sind Ihre Visionen für Feld am See als Tourismusort? Michaela Oberlassnig (SPÖ): Ich setze weiterhin auf die bewährte hohe Qualität unserer Familienbetriebe statt auf Massentourismus, immer im Einklang mit der einheimischen Bevölkerung und der Natur. Heimo Orter (FPÖ): Endlich aufsperren, damit wir unser soziales Leben im Ort, in Vereinen und auch zu Hause wieder bekommen. Zweitens...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Birgit Gehrke
Gerfried Stotz (FPÖ), Barbara Kircher (WVP/ÖVP) und Harald Haberle (SPÖ)

Gemeinderatswahl
„Abwanderungen sind unerklärlich"

WEISSENSTEIN. WOCHE: Gerade in ländlichen Gemeinden ist Abwanderung immer wieder Thema. Wie sehen Sie diesbezüglich die Zukunft der Gemeinde? Harald Haberle (SPÖ): Durch Investitionen in die Infrastruktur (S-Bahn-Haltestellen) haben wir hervorragende Voraussetzungen geschaffen die Zuwanderung zu steigern. Villach, Klagenfurt und Spittal sind in kürzester Zeit erreichbar. Wir arbeiten derzeit stark an leistbaren Wohnbaukonzepten, aber auch betreutes Wohnen wird ein Schwerpunktthema sein....

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Martina Winkler
Stellen sich der Wahl um das Bürgermeisteramt: Josef Haller (SPÖ) und Gernot Oberzaucher (FPÖ)

Gemeinderatswahl
Die Top-Vorhaben für die Gemeinde Ferndorf

FERNDORF. Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl am 28. Februar stehen kurz bevor. Auch die beiden Spitzenkandidaten Josef Haller (SPÖ) und Gernot Oberzaucher (FPÖ) für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Ferndorf stehen zu aktuellen Themen Rede und Antwort. WOCHE: Was sind Top-Vorhaben für die Gemeinde Ferndorf? Gernot Oberzaucher (FPÖ): Die Wiedereinführung des GO-Mobils Ferndorf, Jungfamilien bei eigener Wohnsitzgründung fördern um Abwanderung zu stoppen und die Sanierung der Straßen und...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Martina Winkler
2

Finkenstein: Mehr Frauen in den Gemeinderat
Gleichberechtigung nur mit den Grünen!

Sind Finkensteinerinnen in einem von Männern dominierten Gemeinderat gut vertreten? Das fragen sich die KandidatInnen der Grünen Finkenstein für die Gemeinderatswahl am 28. Februar. Im aktuellen Finkensteiner Gemeinderat kommen auf 20 Männer nur 7 Frauen, also ein Anteil von nur 26%. In der Finkensteiner Bevölkerung sind mit 52% deutlich mehr Frauen. Welche Optionen haben die FinkensteinerInnen bei der Wahl am 28. Februar, um mehr Frauen in den Gemeinderat zu wählen? Sieht man sich die...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Die Grünen Finkenstein
2 6

Die Grünen Finkenstein präsentieren:
Grüne gedacht von A - Z

Grün gedacht von A-ZBrigitte Schmaus und die Grünen Finkenstein präsentieren vom 1. bis zum 26. Februar das Alphabet der grünen Ideen für Finkenstein, täglich veröffentlicht auf der Facebookseite der Grünen Finkenstein   A wie ArbeitsplätzeArbeiten um zu leben oder leben um zu arbeiten ? Arbeiten ist mehr als Existenzsicherung, ArbeitnehmerInnen mehr als ein Wirtschaftsfaktor. Corona hat bei Selbständigen, Gastronomie und Tourismus vorübergehend viele Stellen vernichtet . Wird es deshalb nicht...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Die Grünen Finkenstein
Von links: Gerald Ebner (FPÖ) und Roland Unterköfler (SPÖ)
3

Gemeinderatswahlen
Arriach: "Offene Amtsstube" und Digitalisierung

Die Spitzenkandidaten der Gemeinde Arriach stehen Rede und Antwort. Über Themen und Vorhaben. WOCHE: Weshalb sind Sie der geeignete Bürgermeisterkandidat für die Gemeinde Arriach? Gerald Ebner (FPÖ): Ich arbeite nun seit gut 18 Jahren in der Gemeindepolitik mit. Die zahlreichen Projekte, die wir hier umsetzen konnten oder auf einen guten Weg gebracht haben zeigen mir, dass durch hohe persönliche Leistungsbereitschaft und Engagement sowie durch Zusammenarbeit mit der Bevölkerung vieles gelingen...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Birgit Gehrke
Christian Puschan (FPÖ), Christian Poglitsch (ÖVP), Christine Sitter (SPÖ), Brigitte Schmaus (Grüne), Marko Ressmann (EL)
1 6

Gemeinderatswahlen 2021
Finkenstein – Passen GTI- oder Harleytreffen zu einer nachhaltigen Gemeinde?

FINKENSTEIN. Die WOCHE fragt auch diese Woche Spitzenkandidaten nach Brennpunkt-Themen aus der Region. Dieses Mal an der Reihe ist die Markgemeinde Finkenstein. Unser Themen sind Tourismus und Wirtschaft.  WOCHE: Jährlich sorgen Veranstaltungen wie GTI- und HarleyTreffen für Kritik. Wie verträgt sich der Motor-Tourismus mit den Bemühungen den sanften Tourismus (Rad- und Wanderwege) zu etablieren und zu fördern? Wie passt der "Motor-Tourismus" zu einer modernen umweltbewussten Gemeinde? Brigitte...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Die SpitzenkandidatInnen mit Landessprecherin Abg.z.NR Olga VOGLAUER
2 2

Grüne für die Gemeinderatswahl aufgestellt.
Grüne Finkenstein gehen mit Brigitte Schmaus ins Rennen um das Bürgermeisteramt

Grüne Finkenstein haben sich für die Gemeinderatswahl aufgestellt. Finkenstein – Mit der Kandidatur von Brigitte Schmaus haben die Finkensteiner Bürger*innen die Möglichkeit, eine Grüne zur Bürgermeisterin zu wählen. „Ich gehe voll Zuversicht in diese Wahl! Die Zeit ist reif für eine Frau im Bürgermeistersessel von Finkenstein. Die Zeit ist reif, die Region nachhaltig zu gestalten. Die Zeit ist reif, hier die Weichen auf Zukunft zu stellen. Gegen die Klimakrise gibt es keine Impfung – wir...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Die Grünen Finkenstein
Die vier Bürgermeister-Kandidaten Alfred Altersberger (ÖVP), Michael Rohr (SPÖ), Günther Wende (FPÖ) und Witgar Wiegele (Grüne, von links)
5

Nötsch
Die vier Bürgermeister-Kandidaten auf dem Prüfstand

In der Marktgemeinde Nötsch treten vier Parteien bei der Gemeinderatswahl am 28. Februar an. Die vier Bürgermeister-Kandidaten Alfred Altersberger (ÖVP), Michael Rohr (SPÖ), Günther Wende (FPÖ) und Witgar Wiegele (Grüne) und deren Pläne im Überblick. NÖTSCH. In der Marktgemeinde Nötsch treten vier Parteien bei der Gemeinderatswahl am 28. Februar an. Die Gailtaler WOCHE befragte die Spitzenkandidaten. Alfred Altersberger (ÖVP) Laut Alfred Altersberger, amtierender Bürgermeister, zeugt seine...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Melanie Uran

Gemeinderatswahl Wernberg
Wernbergs Spitzenkadidaten über ihre Vorhaben

WERNBERG. Die Gemeinderatswahlen am 28. Feber stehen an. Die Spitzenkandidaten für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Wernberg stehen der WOCHE über aktuelle Themen, offene Fragen und ihre Vorhaben Rede und Antwort. WOCHE: Warum sind Sie die/der geeignete Bürgermeisterkandidat(in) für die Gemeinde Wernberg? Doris Liposchek (SPÖ): Wernberg ist meine Heimatgemeinde. In meiner über 17-jährigen Tätigkeit als Amtsleiterin habe ich die nötige Erfahrung, Kompetenz und Wissen gesammelt um Wernberg in...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Martina Winkler
Vertrauliche Gespräche, illegale Mails: Wer fütterte im Magistrat Villach die Presse mit Informationen?
2

Heikle Daten-Affäre im Villacher Magistrat

Top-Beamter steht im Verdacht, Unterlagen an Zeitung weitergegeben zu haben. Günther Albel lässt Fall untersuchen. VILLACH (kofi). Noch ist Günther Albel nicht einmal offiziell Bürgermeister von Villach (die Angelobung erfolgt in drei Wochen), doch schon muss er sich mit einer heiklen Affäre im eigenen Haus beschäftigen: Ein Top-Beamter des Magistrats steht im Verdacht, Daten an eine Tageszeitung weitergegeben zu haben. Dies wäre ein Verstoß gegen die für das Rathaus geltende Dienstanweisung,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Wolfgang Kofler
wählen via App
2

Wählen per Handy- App in Zukunft?

Die Qual der Wahl! Danach wird jedes mal bekanntgegeben: "Die Wahlbeteiligung ist so schlecht wie noch nie, was ist mit Bürgern los, u.v.m... Nun ja vielleicht warten die Bürger auf einen Fortschritt. Viele nutzen den Sonntag um sich von einer stressigen Woche auszuruhen, verständlicherweise. Könnte man unser Wahlsystem mit der Möglichkeit ergänzen, online die Stimme abzugeben, würde die Wahlbeteiligung extrem steigen, da bin ich mir sicher! Umsetzungs- Idee:Jeder Bürger bekommt in seiner...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Günther Svetits

Wie hoch wird die Wahlbeteiligung in und um Villach?

Bei der Gemeinderatswahl vor sechs Jahren war sie in Stockenboi am besten, in Villach am schlechtesten. Eine der großen Unbekannten des heutigen Tages: Die Wahlbeteiligung. 2009 lag sie in Villach bei 72,72 Prozent. Sechs Jahre zuvor gingen sogar nur 64,13% zur Urne. Die höchste Wahlbeteiligung in und um Villach hatte 2009 übrigens Stockenboi: 91,35%. Respekt! Die diesbezüglich schwächste der Umland-Gemeinden war Treffen mit 77,60 Prozent. Alle Ergebnisse finden Sie hier!

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Rekord-Bürgermeister: Heinrich Kattnig (SPÖ) gewann i St. Jakob mit 71,4 Prozent der Stimmen. In und um Villach schaffte keiner mehr.

So gingen die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2009 aus

Welche Werte haben die Parteien in Villach und den Umlandgemeinden zu verteidigen? Ein kleiner Überblick vor der heutigen Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen. Angeführt sind nur jene Parteien, die es ins Kommunalparlament geschafft haben. Bei Vergleichen mit dem Ergebnis 2015 ist zu bedenken, dass das einstige BZÖ großteils zur FPÖ wurde, während zusätzlich auch noch eigene BZÖ-Teams antreten. VILLACH Gemeinderatswahl SPÖ: 44,6 % (21 Mandate) BZÖ: 25,9 (12) ÖVP: 18,9 (9) Grüne: 5,6 (2)...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Wolfgang Kofler
"Ein Euro für jede Stimme": Das Angebot von Weißensteins FP-Vizebürgermeister Manfred Tischner
1 2

Ein Euro für jede Stimme: Freiheitliche Politiker bezahlen fürs Wählen

Kurioses Wahlzuckerln in der Drautaler Gemeinde Weißenstein: Freiheitliche Aktionsgemeinschaft will für jede gültige Wählerstimme Geld geben. WEISSENSTEIN (kofi). Kurioses Vorhaben in der Gemeinde Weißenstein: Die Aktionsgemeinschaft "Mehr Zukunft" will für jede gültige Stimme, die am Sonntag bei der Gemeinderatswahl abgegeben wird, einen Euro spenden. Für Kinderprojekte in der Gemeinde. FP-Initiative Hinter der Aktionsgemeinschaft steckt die freiheitliche Ortspartei, wie FP-Vizebürgermeister...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Wolfgang Kofler
Anzeige

LH Kaiser ruft Bevölkerung auf, am 1. März Wahlrecht zu nutzen

„Jede Stimme zählt. Wahl ist die Chance auf Mitbestimmung in den Kommunen – Für Politische Bildung als Pflichtfach zur Stärkung des Demokratiebewusstseins Am 1. März finden in den 132 Kärntner Gemeinden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt. Allenfalls notwendige Stichwahlen finden zwei Wochen später, am 15. März, statt. 464.364 Kärntner ab 16 Jahren – um 6571 mehr als bei den letzten Gemeindesratswahlen 2009 - sind wahlberechtigt. Davon sind diesmal 25.702 EU-Bürgerinnen und Bürger mit...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Das Gailtal schreitet zur Wahlurne: Wer wird am 1. März zum Bürgermeister gewählt, wer kommt in den Gemeinderat? In welchen Gemeinden kommt es zu einer Stichwahl

Die Erwartungen der Bezirksparteisprecher zur Wahl

Vor der Wahl am 1. März: Das erwarten sich die Bezirksparteichefs in den Gailtaler Gemeinden. GAILTAL (iz). Der große Tag rückt näher. Am 1. März wählen die Gailtaler ihre Bürgermeister und Gemeinderäte. Und die Nervosität macht sich bei etlichen Politikern schon breit. Wir baten die Bezirksparteichefs um ihre Einschätzung der Lage und Ziele für die Wahl. SPÖ Der SPÖ- Bezirkssprecher Josef Zoppoth: „In der Bezirksstadt haben wir es gleich mit vier Mitbewerbern zu tun, in den Gemeinden Lesachtal...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Iris Zirknitzer
Der Villacher Gemeinderat: Holt sich die SPÖ die Absolute zurück?

Die WOCHE lädt zur Podiumsdiskussion!

Vor der Gemeinderatswahl: 20 Diskussionen in ganz Kärnten. Auch in Villach und Treffen gibt es Veranstaltungen. VILLACH (kofi). Am 1. März ist es so weit: In den 132 Kärntner Gemeinden werden Gemeinderat und Bürgermeister neu gewählt. Die WOCHE begleitet dieses politische Großereignis mit einer flächendeckenden Aktion: In rund 20 Gemeinden werden wir Podiumsdiskussionen abhalten, bei denen die Spitzenkandidaten der wahlwerbenden Parteien ihren Bürgern Rede und Antwort stehen. In der Region...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Nach dem Ausscheiden von Helmut Manzenreiter (re.) ist Stadtrat Harald Sobe der dienstälteste SPÖ-Politiker in Villach
2

"Die Lust auf noch eine Periode ist da"

Entgegen Gerüchten geht Villachs verbliebenes SPÖ-Urgestein Harald Sobe nicht in den Ruhestand. Wenn die Villacher im März zur Wahlurne schreiten, feiert Stadtrat Harald Sobe ein Jubiläum: 25 Jahre ist der karenzierte Eisenbahner fixer Bestandteil der Stadtpolitik. Von Verdruss oder Müdigkeit am Job ist ihm nichts anzumerken: "Jetzt auf null zu gehen, würde ich nicht schaffen – ich bin viel zu jung und aktiv, um nichts zu tun", reagiert der Politiker auf Gerüchte, er würde seinen nahenden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Teresa-Antonia Spari

Meinung: Die Wende selbst als einziger Höhepunkt

Man muss es wohl als kalendarische Schicksalsironie bezeichnen, wenn sich die Kärntner Landtagswahl just am Rosenmontag erstmals jährt. Während die lustigste aller fünf Kärntner Jahreszeiten ihrem pointierten Höhepunkt entgegentaumelt, macht sich unter Beobachtern, Kritikern und Wählern post-humoristische Katerstimmung breit. Schließlich ist den sogenannten Wende-Regierern in diesen zwölf Monaten erst ein richtiger Höhepunkt geglückt – und das war die Wende selbst. Für die der Wähler...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Das Match in Finkenstein entscheidet sich zwischen Walter Harnisch, Michael Ceron, Johanna Trodt-Limpl, Simon Trießnig (in Vertretung von Markus Ressmann), Harald Warum und Werner Sitter (von links)

Einigkeit: Ein ,Ja‘ zur Burgarena!

Die erste Diskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ ging über die Bühne. Vor rund 160 interessierten Bürgern standen die Kandidaten Rede und Antwort. Eifrig mitdiskutiert haben die Finkensteiner, als die WOCHE in Kooperation mit der Fachhochschule Kärnten zur Podiumsdiskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ lud. Hier die Stellungnahmen zu den wichtigsten Themen, einer Mischung aus Leser- und Publikumsfragen sowie von der FH vorgegebenen Themen. Die gesamte Diskussion...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • WOCHE Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.