.

Ghega

Beiträge zum Thema Ghega

1

Bezirk Neunkirchen
Ein interessantes Klein-Museum

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Klein, aber fein. So präsentiert sich Georg Zwickls Eisenbahn-Museum seit acht Jahren. Kennen Sie das Ghega-Musem in Breitenstein? Nein? Dann haben Sie etwas versäumt, gesetzt dem Fall, Sie lieben Eisenbahnen. Was Georg Zwickl vor acht Jahren aus der Taufe gehoben hat, ist bezirksweit einzigartig. Mit viel (Eigen-)Kapital und noch viel mehr Hingabe hat er unweit der "Kalten Rinne" eine Gedenkstätte für den (Ghega)Bahn-Bau eingerichtet. Diese Tage feierte das Museum das...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Breitenstein
Ghegamuseum feiert den 8. Jahrestag

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 30. August wird das Jubiläum mit viel Musik zelebriert. Streng genommen hätte das Ghegamuseum, das Georg Zwickl mit viel Leidenschaft in Breitenstein betreibt, erst am 1. September seinen 8. Geburtstag. "Aber wir feiern ziehen die Feier auf 30. August vor, weil der 1. September ein Dienstag ist", so Zwickl. "Friends of Jazz" werden am Sonntag Swing, Be Pop, Jazz, Rock, Latin zwischen 10 und 14 Uhr auf der neuen Terrasse zu Gehör bringen. Dazu wird ein reichhaltiges Buffet...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hund "Balu" erkundete schon einmal die neue Terrasse des Ghega-Museums.
2

Breitenstein
Blues-Man als Namensgeber für Museums-Terrasse

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach dem Corona-Chaos startet das Ghegamuseum in die achte Saison. – Und das mit einer renovierten Terrasse, die einem prominenten Namensgeber gewidmet ist. Georg Zwickl betreibt mit viel Eifer sein Ghega-Museum in Breitenstein. Im November des Vorjahres ließ Zwickl eine neue Stützmauer errichten: "Und heuer wir die etwas größere Terrasse mit neuen Steinplatten versehen." Was die wenigsten wissen: Pianist Axel Zwingenberger ist nicht nur ein großartiger Blues-Musiker....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Beethoven, Mozart, Schubert
11

Wiener Spaziergänge
Prominente

Prominenten begegnet man beim Spaziergang durch den Wiener Zentralfriedhof schnell. Man muss sie gar nicht eigens suchen. Es gibt die Gruppe der Ehrengräber und der "ehrenhalber gewidmeten Gräber", aber viele Prominentengräber findet man unter den Gräbern nicht berühmter Verstorbener. Beethoven und Schubert liegen in Mozarts Nachbarschaft, aber das täuscht. Mozart wurde 1791 in einem josephinischen Massengrab in St. Marx bestattet. Das Denkmal hier ist nur ein Gedenkstein, kein echtes Grab. -...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Videos: Tag der offenen Tür

Baumaßnahmen Tunnelportale des Semmering-Basistunnels mit u. a. Park-and-Ride-Anlage in Mürzzuschlag.
3

Besichtigung
Semmeringbasistunnel: Drei Kilometer im Berg drinnen

Der ÖBB Semmering-Basistunnelbau schreitet zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag zügig voran. Exakt 15 Monate nachdem der Tunnelvortrieb auf steirischer Seite im Fröschnitzgraben in Richtung Niederösterreich startete, hat sich die 120 Meter lange Tunnelbohrmaschine „Carl“ bereits 3.300 Meter durch den Berg gefräst. Die zweite Tunnelbohrmaschine „Ghega“ hat es in der südlichen Parallelröhre auf 2.300 Meter geschafft. Bei einer Tunnelführung gaben die Projektverantwortlichen Gerhard Gobiet und...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Heinz Veitschegger
2

Damals & Heute

Auch Sie haben historische Aufnahmen aus der Region und das Gegenstück von heute dazu? Dann schicken Sie uns die Bilder mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at BEZIRK NEUNKIRCHEN. Viel Schweiß und Arbeit steckt in der Sanierung von Georg Zwickls alten Bahnwärter-Häuschen in Breitenstein. Der Eisenbahn-Fan betreibt darin ein einzigartiges Ghega-Museum. Genießen Sie mit nur einem Klick eine Zeitreise durch Ihren Bezirk!

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Leckeres vom Grill-Colt wird am 29. April beim Ghegamuseum aufgetischt.

Am 29. April wird die 5. Saison im Ghegamuseum eingeläutet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Beginn der 5. Saison im Ghegamuseum von Georg Zwickl wird mit einem großen Fest gefeiert. Mit dabei sind wieder die Hoch- und Deutschmeister 1809, die ein Salut zu Ehren Carl Ritter von Ghega schießen werden. Die Mitglieder der "Rad 2" eskortieren das Ganze. Gezeigt werden heuer die verschiedenen Orden, die Ghega Zeit seines Lebens erhielt. Als Verpflegung gibt's dieses Mal Original BBQ aus dem Revolver-Smoker von "Lacky's Imbiss". "Da der Blaue Blitz am 28. Jänner 1952...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Diese besondere Semmeringbahn-Briefmarke ist am 3. Oktober erhältlich.
1

Tag der Museen mit Sonder-Postamt

Highlight für Eisenbahnfreunde in Breitenstein. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für Samstag, den 3. Oktober ist der lange Tag der Museen angesetzt. Das Ghega Museum ist mit von der Partie. Die österreichische Post bringt eine Sondermarke der Semmeringbahn heraus. Diese ist im Sonder-Postamt des Ghega-Museums erhältlich. Und der Nostalgiezug, der um 7.37 Uhr vom Wr. Hauptbahnhof abfährt, und um 9.45 Uhr am Semmering eintrifft wird von "Soldaten" des des Traditionsvereines der RAD 2 (Reitende...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

5 Fragen aus der Region

Die Antworten lesen Sie in Ihren Bezirksblättern am 20./21. Mai – natürlich kostenlos Wie alt war jener Motorradfahrer, der am 15. Mai im Höllental tödlich verunglückte? Wie viele Straßenkilometer trennen Gloggnitz und St. Egyden/Stfd. voneinander? Welche Reste einer Ruine sind in Ternitz-Hintenburg zu finden? Wie viel Zeit kostet der Umweg Blätterstraße-Bahnhof Neunkirchen Rollstuhlfahrer? Wie viele Menschen starben beim Bau der Ghegabahn?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Brigitte Adlboller, Stefan Olbrich, Zoe Adlboller mit ihren Kindern Pascal und Patrice, Hermann Haring, Jan Pötzenthaler, Marlenis Virgen, Christine Cadilek, Claudia Halbritter, Wolfgang Baier, Wolfgang Rois, Gottfried Zambach.

Veranstaltungen rund um den Kulturzug

Der Verein Ghe[:ga:]lerie soll Künstlern und Kulturinteressierten zum Austausch dienen. Dafür wird jedenFreitag ein Kulturplauscherl abgehalten (17 bis ca. 20 Uhr). Wo? beim Eisenbahnwaggon beim Viadukt in Payerbach. Die nächsten Veranstaltungen: Flohmarkt am 2. Mai, am 16. Mai und am 6. Juni (6 bis 12 Uhr). Bei der Schlussveranstaltung vom Viertelfestival, am 8. August wird ein großer Künstler-, Kunsthandwerks- und Kultur-Markt (auch mit Flohmarkt) organisiert. Kostenpflichtige Stände! Nähere...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

DIE GHEGA - BAHN WARTET AUF DEN SEMMERINGTUNNEL

Es gibt Pro und Kontra Semmering-Basis Tunnel. Und dazu hat man als Bahnfahrer und Weitengeher ein wenig was zu sagen und das wäre: 1. Auf der Strecke Payerbach - Semmering ist an Wochentagen, in der Winterzeit die Garnitur, also 2/3 des Jahres, mit durchschnittlich 7 Personen besetzt. Gerade mal in der Ferienzeit an den Wochenenden füllen sich die Garnituren zur Hälfte mit Fahrgästen. Die Unkenrufe dass die Bahn verkommt wenn es den Tunnel gibt ist somit klar widerlegt, das heisst im...

  • Neunkirchen
  • Richard Loewe
10

Klosterkrapfen treffen Ghegabahn

BREITENSTEIN. Georg Zwickl lud am 19. Juli in sein Ghegamuseum. Kulinarischer Hit waren die riesigen Klosterkrapfen aus Maria Schutz. An den Krapfen labten sich Hedwig Sladek und Elfi Wolf. Mit dabei: Ricky Krammer, Franz Wagner und Kurt Lang. Und auch kulturell punktete das Museum. Anlässlich 160 Jahre Ghegabahn zeigte Gerhard Gilg Eisenbahn-Briefmarken.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Kurt Grager stellt im Ghega-Museum aus

BREITENSTEIN/PAYERBACH. Reichlich Abwechslung an der Ghegabahn: Kurt Grager zeigt im Kultur Pavilion des Ghega-Museums seine Kunstwerke. Außerdem findet am 26. Mai eine Lesung in der Vinothek von Payerbach statt. Zum Vormerken. A 8. Juni rollen vier Sonderzüge über die kalte Rinne. "Und wir kochen Kesselgulasch am offenen Feuer", so Ghega-Museum-Leiter Georg Zwickl.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

3. Internationales Forum Payerbach am 13./14. März

PAYERBACH. Die Zukunft unseres Lebensraumes, um das geht es im Hotel Payerbacherhof. Die Erhaltung, Nutzung und Entwicklung des Weltkulturerbes Semmeringeisenbahn sind dafür wichtige Schritte. Beim 3. Internationalen Forum Payerbach wird bewusst, was Weltkulturerbe für unsere Identität bedeutet. Moderation Mag. Hubert Arnim-Ellissen (Ö1) führt durch das Programm: Donnerstag, 13. März 9 Uhr Beginn. Die Präsidentin der österr. UNESCO-Kommission, Botschafterin i. R. Dr. Eva Nowotny, der Physiker...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.