Grüne Wieden

Beiträge zum Thema Grüne Wieden

Die "öKlos" sind eine umweltfreundliche Alternative zu vergleichbaren Modellen.
4

Öffentliche Toiletten
Grüne wollen "öKlos" für alle Parks und Spielplätze auf der Wieden

Auf der Wieden gibt es womöglich bald zehn zusätzliche Toiletten. Die Grünen wollen eine ganzjährige Aufstellung von "öKlos" in allen Parks und bei allen Spielplätzen im Bezirk . WIEN/WIEDEN. Der Antrag der Grünen wurde im Bezirksparlament einstimmig angenommen. Zurzeit gibt es nur eine öffentliche Toilette, die sich im Alois-Drasche-Park befindet. Vor den Corona-Schutzmaßnahmen konnten sich Parkbesucher auf umliegende Lokale verlassen, deren WCs sie meist gegen einen kleinen Unkostenbeitrag...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidt
Mit 1. April hat Ulrike Pilgram ihre Mandat an Pascal Riepl übergeben.
1

Grüne Wieden
Pascal Riepl folgt Ulrike Pilgram als Bezirksrat nach

Bei den Grünen Wieden gibt es einen Wechsel bei den Bezirksräten. Auf Ulrike Pilgram folgt Pascal Riepl.   WIEN/WIEDEN. Bei den Grünen gab es mit 1. April einen Wechsel bei den Bezirksräten. Aufgrund einer beruflichen Veränderung beendet Ulrike Pilgram ihre Tätigkeit als Bezirksmandatarin. Als Aktivistin will sie aber weiterhin mit von der grünen Partie sein. Pilgrams Nachfolger ist bereits gefunden: Pascal Riepl. Er ist schon seit einigen Jahren für die Grünen auf der Wieden aktiv und mischt...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Grünen-Vizes Julia Tinhof und Thomas Kerekes wollen die Blechturmgasse baulich verändern und für mehr Begrünung sorgen.
1 Aktion 2

Update Blechturmgasse
Margareten will Hitzeinsel beseitigen, Wieden stimmt dagegen

Weil die Bechturmgasse an der Bezirksgrenze Wieden und Margareten ein Hitze-Hotspot ist, wollen die Grünen bauliche Veränderungen. Der 5. Bezirk ist geschlossen dafür, der. 4. Bezirk ist mehrheitlich dagegen. WIEN/WIEDEN/MARGARETEN. In Grenzgebieten geht es oft heiß her – so auch zwischen Wieden und Margareten. Die Blechturmgasse ist einer der heißesten Bezirksgrenzen Wiens. Das zeigt sich auf der Wiener Hitzekarte, die im Sommer 2019 im Auftrag der damaligen Vizebürgermeisterin und...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Wiedens Bezirksspitze: Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ), Vizin Karin Eichler (SPÖ) und Vizin Julia Tinhof (Grüne).
3 2

Angelobung der Bezirksvertretung
Drei Frauen an der Spitze der Wieden

Die neue Bezirksvertretung Wieden ist zum ersten Mal zusammengekommen. Große Überraschungen blieben dabei aus. Bei den Grünen weht allerdings frischer Wind. WIEDEN. Am 11. Oktober wählten die Wiednerinnen und Wiedner die Bezirksvertretung für die kommenden fünf Jahre. Vergangene Woche trat diese erstmals zusammen. Corona-bedingt fand die konstituierende Sitzung nicht im Amtshaus statt, sondern im Festsaal der Diplomatischen Akademie. 40 Sitze gibt es im Bezirksparlament. Diese verteilen sich...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Wieden gilt als Hotspot für Kunst und Kultur. Eine eigene Kommission gibt es dafür aber bislang nicht.

Grüne Wieden
Forderung nach eigener Kulturkommission

In der Bezirksvertretungssitzung diesen Donnerstag, 3. Dezember, tritt erstmals die neu gewählte Bezirksvertretung zusammen.  WIEDEN. Die Grünen wollen dabei einen Antrag für eine Kunst- und Kulturkommission im 4. Bezirk stellen. „Kunst und Kultur machen einen wesentlichen Teil des Miteinanders im Bezirk aus. Durch solche Angebote wird nicht nur individuell die Lebensqualität im Bezirk gesteigert, sondern sie tragen auch zur Vernetzung der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Kulturschaffenden...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Julia Tinhof folgt Barbara Neuroth nach und wird Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin auf der Wieden.

Grüne Wieden
Julia Tinhof wird neue Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin

Julia Tinhof wird Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin auf der Wieden und übernimmt das Amt von Barbara Neuroth. WIEDEN. Die Grünen Wieden starten mit einer neuen Spitze in die kommende Legislaturperiode. Julia Tinhof übernimmt die Funktion als Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin und löst damit Barbara Neuroth ab. Tinhof war zunächst Landessprecherin bei der Grünen Jugend im Burgenland und Gemeinderätin in Eisenstadt. 2014 wechselte sie zu den Grünen Margareten und stieß schließlich 2019 zu den...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Wiedner sind der Meinung, dass es zu wenig Kassenärzte im Bezirk gibt. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu?
6

Wien-Wahl 2020
Wiedner Spitzenkandidaten zur Gesundheitsversorgung im Bezirk

Die Wiedner machen sich Gedanken zur Gesundheitsversorgung im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu? Die Antworten lesen Sie hier. WIEDEN. Wie soll die Zukunft auf der Wieden aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (gleich hier nachlesen). Nun geht unsere große bz-Umfrage in die nächste Runde: Ab dieser Ausgabe lesen Sie jede Woche, was die Spitzenkandidaten...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Zukunftsvision: Geht es nach den Grünen Wieden, könnte die Margaretenstraße bald zur Begegnungszone werden.
3 3 3

Grüne Wieden
Margaretenstraße soll Begegnungszone werden

Die Grünen Wieden haben ihr Verkehrskonzept für den Bezirk präsentiert. Sie wollen eine Begegnungszone in der Margaretentraße nach dem Vorbild der Mariahilfer Straße. WIEDEN. „Es wird eine Wende in der Straßenbaupolitik geben“, ist sich Wiedens Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Barbara Neuroth (Grüne) sicher. Gemeinsam mit Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen Wien, und Verkehrsexperte Harald Frey von der TU Wien, präsentierte Neuroth heute, Dienstag, ihr Konzept für die Wieden. Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bei der Wahl am 11. Oktober wählen die Wiedner auch die Bezirksvertretung.
1

Wien-Wahl 2020
Diese Parteien stehen auf der Wieden zur Wahl

Wer wird ins Bezirksparlament einziehen? Wer wird Bezirksvorsteher auf der Wieden? Die bz gibt einen Überblick über die Parteien, die am 11. Oktober im 4. Bezirk zur Wahl stehen. WIEDEN. Bei der Wien-Wahl am11. Oktober geht es nicht nur um die Sitzverteilung im Gemeinderat und darum, welche Partei das Bürgermeisteramt bekleidet, sondern auch um die Frage, wer den Bezirksvorsteher stellt. Mit ihrem Kreuzerl bestimmen die Wiedner somit auch, wer die nächsten fünf Jahre in der Bezirksvertretung...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Rodung eines 60 Jahre alten, gesunden Ahornbaums wurde blockiert.
1 4

Graf-Starhemberg-Gasse
Gesunder Baum vor Rodung gerettet

Ein 60 Jahre alter, gesunder Ahornbaum sollte gefällt werden, weil er die bauliche Substanz gefährdet. WIEDEN. Aufregung um einen 60 Jahre alten, gesunden Ahornbaum gab es in der Graf-Starhemberg-Gasse 9. Dieser ist im Innenhof eines Wohnhauses nicht nur ein Hingucker, er kühlt auch bei warmen Temperaturen ab und ist für viele Tiere attraktiv. Die Wurzeln des Baums gefährden jedoch laut dem Magistratischen Bezirksamt für Wieden und Margareten bauliche Anlagen, weshalb der Baum gefällt werden...

  • Wien
  • Wieden
  • Sophie Brandl
Die intelligente Ampel soll den Passanten die Wartezeit verkürzen und für mehr Sicherheit sorgen, mein Bezirkschefin Lea Halbwidl (SPÖ).
1 1

Favoritenstraße
Erste intelligente Ampel für die Wieden

Der Schutzweg an der Kreuzung Favoritenstraße/Taubstummengasse soll durch eine "intelligente" Ampel sicherer werden. WIEDEN. Zu lange Wartezeiten und zu kurze Grünphasen sind seit längerem Thema bei der Ampel Favoritenstraße/Taubstummengasse. Die Grünen Wieden haben einen Antrag gestellt, die Grünphase für Fußgänger zu verlängern (die bz berichtete). Jetzt gibt es gute Nachrichten. Noch im ersten Halbjahr soll die Kreuzung mit einer "intelligenten" Ampel ausgestattet werden. Darauf hat sich...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Im Amtshaus gibt es einen Kindergarten. Die Grünphase der Ampel davor scheint gerade Eltern mit Kleinkindern zu kurz zu sein.

Favoritenstraße
Mehr Sicherheit am Schutzweg gefordert

Die Ampelschaltung an der Taubstummengasse/Favoritenstraße beschäftigt die Bezirkspolitik. Die Grünphase sei zu kurz für die Fußgänger, kritisieren die Grünen. WIEDEN. Einmal im Quartal tagt auf der Wieden das Bezirksparlament. Dabei hat jeder Bezirksrat das Recht, Anträge zu stellen. Anschließend wird darüber diskutiert und abgestimmt. Bei der vergangenen Bezirksvertretungssitzung wurde neben der "coolen Straße" und der Einführung der Wiedner Kulturkarte (die bz berichtete) auch über die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Seit der Generalsanierung des Bürogebäudes ist der WKO-Park für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.

Schönburgstraße
Grüne fordern Öffnung des Parks

Seit 2005 ist der WKO-Park für die Öffentlichkeit gesperrt. Das könnte sich durch einen Kindergarten ändern. WIEDEN. Entlang der Schönburgstraße neben dem Gebäude der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) befindet sich eine Parkanlage. Die vormals öffentliche Grünfläche ist seit mehr als zehn Jahren allerdings abgesperrt. Die Grünen Wieden, allen voran Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Barbara Neuroth, setzen sich dafür ein, den Park wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Grünanlage...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Teilnehmer erhielten Einblicke in das Leben von Obdachlosen.

Shades Tours
Bewusstsein schaffen für Obdachlosigkeit

Um sich der Situation von obdachlosen Menschen bewusst zu werden, buchten die Grünen Wieden eine Führung von "Shades Tours", die hinter die Kulissen blicken lässt. WIEDEN. "Shades Tours" bietet Führungen der anderen Art durch Wien. Der Fokus liegt auf sozialpolitischen Themen wie der Flüchtlingskrise oder Drogenabhängigkeit. So gibt es auch eine Tour, die sich auf den Spuren von Armut und Obdachlosigkeit macht. Geführt wird diese Tour von einer obdachlosen oder ehemals obdachlosen Person. Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Der Teich vor der Karlskirche ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt. Die ÖVP fordert eine häufigere Reinigung.

Bezirksvertretung Wieden
Von Begrünung über Tempo 30 bis Karlsplatz

Wo sind auf der Wieden Verbesserungen geplant? Was wird sich ändern? Das Bezirks-parlament hat getagt. WIEDEN. Die Mitglieder der Bezirksvertretung versammeln sich einmal im Quartal zu einer Sitzung, in der jeder Bezirksrat das Recht hat, Anträge zu stellen. Anschließend wird darüber diskutiert und abgestimmt. Die bz hat einen Überblick über die wichtigsten Themen der dritten Sitzung dieses Jahres zusammengestellt. Parkanlagen erweitern Nach der verheerenden Gasexplosion im Gemeindebau Ecke...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bezirks-Vize Barbara Neuroth (Grüne) wünscht sich mehr Sicherheit für die Fahrradfahrer.
2 2

Argentinierstraße: Kommt die Fahrradstraße?

Die Grünen wollen eine Fahrradstraße – der Bezirk ist dagegen. 15 Parkplätze würden wegfallen. WIEDEN. „Wir wollen die Fahrradstraße Argentinierstraße noch heuer zur Umsetzung bringen“, stellt die Grüne Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Barbara Neuroth klar. „Der Radweg auf der Argentinierstraße stammt aus den 80er-Jahren. Er ist eng, überfüllt, unübersichtlich und somit gefährlich.“ "Schwer kalkulierbares Risiko"Im Selbstversuch wurde der Radweg von ihr befahren und alles mitgefilmt. Fazit:...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Gruppenbild mit Damen: Die grüne Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Barbara Neuroth (l.) mit den Frauen vom Planquadrat.

Frauenpreis an Wiedner Heldinnen verliehen

Im Grünraum wurden Frauen ausgezeichnet, die für ihr Engagement keinen Dank oder eine Bezahlung erhalten. WIEDEN. Die Wieden ist ab sofort um einige Heldinnen reicher. Die Trainerinnen des Frauenfußballclubs Paulaner Wieden - vertreten durch Trainerin Cora Dax als auch die Frauen vom Planquadrat-Garten, die sich ehrenamtlich für den Erhalt der Grünanlage in der Margaretenstraße 34-35 engagieren, erhielten vergangene Woche die Auszeichnung "Wiedner Heldinnen". Mit dem Aufruf "Wiedner Heldinnen...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Barbara Neuroth vor der Ampel an der Kreuzung Weyringergasse/Mommsengasse.
1

Weniger Ampeln und 30er Zone in der Weyringergasse

In der Weyringergasse wird eine Tempo 30-Zone geprüft. Auch eine Demontage der Ampel an der Kreuzung mit der Mommsengasse wird in Erwägung gezogen. WIEDEN. Derzeit überprüft die zuständige Magistratsabteilung 46 die Einführung einer Tempo-30-Zone in der Weyringergasse. Aus diesem Grund stellten die Grünen Wieden bei der vergangenene Bezirksvertretungssitzung einen Antrag auf Entfernung der Ampel an der Kreuzung Weyringergasse/Mommsengasse. "Der Antrag wurde angenommen und nun prüft das...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Jakob Hundsbichler und Lina Braunegger beim bz-Interview in der Redaktion.
3

Junge Politik: Neue Bezirksgruppe der Grünen Wieden gegründet

Seit September gibt es die Bezirksgruppe "Junge Grüne Wieden". Die bz bat die Gründungsmitglieder Lina Braunegger und Jakob Hundsbichler zum Interview. Wieso haben Sie die Jungen Grünen Wieden gegründet? LINA BRAUNEGGER: Wir kommen beide aus Tirol und waren dort schon seit zwei Jahren für die Jungen Grünen tätig. Im Sommer sind wir zusammen in eine WG in der Phorusgasse gezogen und haben uns gedacht: Das ist ein cooler, belebter Bezirk, aber es gibt noch Platz für Verbesserungen. JAKOB...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Im Grünraum 4 wird intensive Nachhilfe in Deutsch angeboten.

Freiwillige Helfer für Deutschkurse gesucht

Zweimal in der Woche wird zwei Stunden Konversation gemacht. WIEDEN. Wenn neue Nachbarn Deutsch lernen, müssen sie das auch üben. Deshalb gibt es jetzt zweimal in der Woche Konversation für Migranten. Freiwillige geben unentgeltlich intensive Nachhilfe im Grünraum 4 in der Favoritenstraße 22. Wenn jemand mithelfen will: E-Mail an wieden@gruene.at

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Mathias Tausig folgt Julian Schmid als Bezirksrat auf der Wieden.
4

Neu auf der Wieden: Grünen-Bezirksrat nimmt Kameras ins Visier

Mathias Tausig folgt Neo-Parlamentarier Julian Schmid als Bezirksrat. Im bz-Gespräch erklärt der Mathematiker, warum er die Videokameras im Bezirk überprüfen will. Hat Sie der Erfolg Ihres Vorgängers überrascht? Für alle überraschend war, dass die Grünen ihn auf einen vorderen Platz der Bundesliste gewählt haben. Er ist intelligent und begabt, ich vergönne ihm den Erfolg. Womit wollen Sie als Bezirksrat punkten? Die Themen Netzpolitik und Überwachung des Bürgers liegen in Österreich brach....

  • Wien
  • Wieden
  • Markus Mittermüller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.