Guy Dockendorf

Beiträge zum Thema Guy Dockendorf

In einer Übertragung tief aus dem Stollensystem las Schauspieler Franz Froschauer aus den dramatischen Erinnerungen eines französischen Häftlings.
33

Berührende Eröffnungsfeier
Viele Emotionen im Haus der Erinnerung

Mit einer würdigen und an berührenden Momenten reichen Eröffnungsfeier nahm das im Sommer fertiggestellte Haus der Erinnerung am Gelände des Stollensystems Bergkristall am 25. Oktober offiziell seinen Betrieb als Stätte des Gedenkens auf. Ebenso aber soll es aber auch als Ort moderner Zeitgeschichtsforschung und -vermittlung und der aktiven Weiterentwicklung von Toleranz und Menschenrechten Brücken bauen.  Die wenige Stunden zuvor stark verschärften Corona-Vorsorgemaßnahmen erforderten...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Tolle Leistung: 40 Schülerinnen und Schüler der VS St. Georgen begeisterten mit einem kindergerechten, aber ebenso hoch politischen Theaterstück
20

Eröffnung 3. Menschenrechtesymposium
Diskriminierung - viel dagegen getan, noch mehr verdrängt.

Delegationen aus 13 Ländern, über 1.000 Teilnehmer, vier Tage dichtgedrängtes Programm mit Beiträgen in- und ausländischer Delegationen: Das mittlerweile dritte Menschrechtssymposium der Bewusstseinsregion avanciert immer mehr zum internationalen Vorzeigeprojekt gelebter Geschichts- aber auch Gegenwartsarbeit. Wie vielschichtig und komplex das diesjährige Thema "Diskriminierung" sein kann, zeigte sich schon bei der Eröffnung im restlos gefüllten Johann Gruber Pfarrheim in St....

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Seht, hört, denkt! Mit historischen Bildern vermittelte Rudolf Haunschmid an den jeweiligen Originalschauplätzen in Gusen aufrüttelnde Eindrücke und einen leidenschaftlichen Appell für den täglichen Kampf um die Menschenrechte.
29

Engagierte Großveranstaltung im Gedenkjahr
Menschenrechtssymposium: Viel erfahren, viele Fragen bleiben

Das viertägige Menschrechtsymposium 2018, das in der Bewusstseinsregion mit vielfältigem Programm und über 700 Besuchern über die Bühne ging, war ein würdiger Beitrag im Gedenkjahr 2018. Der versuchte Brückenschlag zwischen einst und jetzt zeigte aber auch, wie schwierig und kontroversiell dies auch 80 Jahre danach ist. Etwa bei der beeindruckenden Gusen - Exkursion mit Rudolf Haunschmid (Gedenkdienstkomitee Gusen), Guy Dockendorf, (Vorsitzender internationales Mauthausenkomitee) und Historiker...

  • Eckhart Herbe
Mit seiner durchaus kritischen Rede traf Miguel Herz-Kestranek den Nerv der Zuseher.
19

St. Aegyder KZ-Gedenken mit Herz-Kestranek

ST. AEGYD/NEUWALDE. "Wie hätte ich damals gehandelt, und wie handle ich heute?" Diese beiden Fragen standen im Zentrum der Ausführungen des bekannten Schauspielers und Autors, Miguel Herz-Kestranek, der heuer als Redner auf der KZ-Gedenkfeier in St. Aegyd zu Gast war. Begrüßung in 20 Sprachen Zu Beginn der Feier, die wie immer im Kulturstadel St. Aegyd ihren Ausgang nahm, hatten die Schüler der Neuen Mittelschule, angeleitet von ihren Lehrern Waltraud Zöchling und Willi Stehr, die...

  • Lilienfeld
  • Christian Rabl
Franz Schlögl, Helmut Weber, Berndt Luef, Bettina Vollath und Günther Bauer beim Holocaust-Gedenkkonzert in Gratkorn
12

Holocaust-Gedenkkonzert in Gratkorn

In Gratkorn gedachte die Gemeinde mit einem Holocaust-Gedenkkonzert der 1945 von SS-Soldaten in der Dult hingerichteten ungarischen Juden. Berndt Luef und sein Jazztett Forum setzte mit der Komposition „Epitaph“ musikalisch die Erinnerung an Kriegsverbrechen um. Luef bezieht in seiner Musik Stellung zu politischen Ereignissen, setzt sich mit Krieg und Unterdrückung auseinander. Epitaph macht die Klagen der Menschheit hörbar, teilweise komponiert wie ein klassisches Werk, lässt es...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Die Musiker des Gymnasiums Melk beeindruckten mit ihren berührenden Darbietungen.
64

Jugend des Bezirks gestaltet berührende KZ-Gedenkfeier in Melk

MELK. "Der Holocaust ist keine jüdische Frage, er ist eine menschliche Frage," brachte es der KZ-Überlebende Andrew Sternberg im Rahmen der Gedenkfeier für die Opfer des KZ-Außenlagers Melk auf den Punkt. Von NS-Zeit bis Tod im Mittelmeer Im Zentrum der Feier, der auch die für die KZ-Gedenkstätten zuständige Innenministerin Johanna Mikl-Leitner sowie Landeshauptmann Erwin Pröll beiwohnten, standen Schüler des Stiftgymnasiums Melk sowie der Neuen Mittelschule Loosdorf und der Berufsschule...

  • Melk
  • Christian Rabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.