Hausbesuch

Beiträge zum Thema Hausbesuch

Fordert Erleichterungen für Arzt und Patienten bei Hausbesuchen: Mediziner und Politiker Karlheinz Kornhäusl.
1

Unsinnige Bestimmung
Ärzte dürfen bei Hausbesuchen keine Medikamente hergeben

Es ist eine Bestimmung, die ursprünglich aus dem "Edikt von Salerno" (13. Jahrhundert) stammt, in der heutigen Zeit aber immer wieder für Ärger sorgt: das so genannte Dispensierrecht. Gemeint ist damit, die vom Gesetzgeber erteilte Erlaubnis, apotheken- und verschreibungspflichtige Arzneimittel herstellen, mischen, lagern und abgeben zu dürfen. Dies trifft naturgemäß auf Apotheken zu, bei Ärzten sorgt es allerdings immer wieder für Ärger bei Patienten. Etwa dann, wenn ein Arzt eher abgelegene...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Solche ein Stern kann auch für den Abstand hilfreich sein.
2

Sternsingeraktion
Der Segen C+M+B kommt auf vielen Wegen ins Haus

Die Sternsinger kommen jedes Jahr singend zu den Salzburgern und bringen den Segen für das neue Jahr mit. Auch dieses Jahr wird es den Segen geben, nur ist auch hier alles etwas anders. SALZBURG. „Der Segen kommt auf jeden Fall“, verspricht Wolfgang Hammerschmid-Rücker, Geschäftsführer der Jungschar, „Er kommt nur auf eine ungewohnte Weise.“ Bereits zum 67. Mal würden die Sternsinger ihren Segen und Frohe Botschaft zu den Salzburgern bringen. Ab dem 28. Dezember gelten auch für kirchliche...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die ärztliche Versorgung kann gewährleistet werden.

Zemling: Ärztin im Einsatz für Patienten
Hausbesuche sind möglich

Pensionist fühlt sich von System alleine gelassen. Keine Chance, sich selbst zu versorgen. ZEMLING (ag). Ein schönes Häuschen in ruhiger Umgebung, eingebettet von Natur und einer kleinen Dorfgemeinschaft - das wünschen sich wohl viele stressgeplagte Personen. Alles gut und schön, doch nun sitzt Walter Mayer (Name geändert, richtiger Name der Redaktion bekannt) gehbehindert und alleine in seinem Häuschen. Bitte wartenIn seinem Heimatort Zemling gibt es weder Arzt, Apotheke noch einen...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die bunte Truppe der St. Veitner Perchten rückt am 6. Jänner aus um den Bauern- und Wirtsleuten Glück im neuen Jahr zu bringen.
7

Brauchtum
Das Neue Jahr wohlgesinnt stimmen

Die St. Veitner Perchten wollen altes Brauchtum wiederbeleben und bringe am 6. Jänner Glück ins Haus. ST. VEIT (ama). Seit 2017 treiben sich am 6. Jänner ungewöhnliche Gestalten in St. Veit herum. Giggei, guat Frau, Fock, Rab', Goaßbock, Hex, Schnobler, Rah'fongkehrer, Jaga, Hirsch, Woidmandl, Tod, Schön- und Schiachpercht'n wandern durch den Ort und suchen Wirts- und Bauersleute auf. Die Wurzeln der Perchtenläufe liegen lange zurück und sind besonders im Gebirge und Hochtälern erhalten...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Beim Teilen beschenkt man sich selbst

Vier "Nikoläuse" in der Pfarre Stainz
Viel Aufregung bei den Nikolaus-Besuchen

Er zählt wohl zu den beliebtesten Figuren der christlichen Kirchen - der Heilige Nikolaus. Freilich: Seine Botschaft, Gutes zu tun und sein Vermögen mit anderen zu teilen, scheint heute nicht immer am Puls der Zeit zu sein. Die Kinder hingegen setzen uneingeschränktes Vertrauen in den heiligen Mann, der sie stets mit kleinen Präsenten beglückt. Die Katholische Männerbewegung der Pfarre Stainz hat es sich auch heuer zum Ziel gesetzt, den Heiligen Nikolaus den Menschen bei Hausbesuchen näher zu...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann
Elisabeth Blanik: "Ich selbst werde in allen neun Bezirken Tirols an Türen klopfen, um mit den Menschen vor Ort in direkten Kontakt zu treten.“

NR-Wahl SPÖ-Tirol besucht WählerInnen zuhause

Bis zur NR-Wahl werden Wahlhelfer der SPÖ in Tirol rund 17.000 Haushalte besuchen, österreichweit 1 Million. Sie machen Werbung für das Programm von Christian Kern. TIROL. Spitzenkandidaten, Funktionäre und freiwillige Helfer werden bis zur Nationalratswahl am 15. Oktober an Tirols Haustüren klopfen und für die SPÖ Werbung machen. Im gesamten Bundesland soll den BürgerInnen in persönlichen Gesprächen das Programm der SPÖ näher gebracht werden. Auch Elisabeth Blanik - SPÖ-Landesparteivorsitzende...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Da Pepi...

... iwa Verwurzelung der "alten Garde der Hausärzte" in der Bevölkerung. BEZIRK NEUNKIRCHEN. I kaunn mi guat an mein oid'n Hausorzt erinnern. Er hot imma Hausbesuche g'mocht und danoch imma a Stamperl trunk'n.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Altdekan Msgr. Josef Tiefenthaler, Petra Mareiler, Franz Seewald (vor der Krippe des Dekans)
3

„Krippeleschauen“ – ein alter Tiroler Brauch - in Telfs oft bis Sebastiani (20. Jänner)

Das „Krippeleschauen“ in seiner ursprünglichen und echten Form ist ein alter Tiroler Brauch. Nachbarn, Verwandte und Bekannte besuchten damals zur Weihnachtszeit die Krippenbesitzer im Dorf zum „Hoangart“. TELFS. Neue Figuren in den „Krippelen“ wurden bestaunt, man sprach über die Aufstellung von Figuren und Tipps und Erfahrungen wurden ausgetauscht. Nach diesem „Fachsimpeln“ setzte man sich oft noch gemütlich bei einem Schnapsl („Gloriawasser“) und einem Zelten um den großen Tisch in der Stube...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Seefelder Nikolaus (Werner Neuner, rechts) mit drei Engel und einem Tuifl, der ist erst seit wenigen Jahren dabei.
8

Schon 40 Jahre Nikolaus in Seefeld

Am 5. Dezember zieht der Nikolaus wieder in die Häuser - und das noch viele weitere Jahre, wie er uns verrät. SEEFELD. Alle Jahre wieder - und das schon seit 1976 - schlüpft der Seefelder Werner Neuner (68) ins Bischofs-Gewand und zieht mit seinen Engeln, neuerdings auch einem Krampus, von Haus zu Haus. "Es bereitet mir immer noch Freude. Ich werde es weiterhin machen, so lange man mich fragt", sagt der pensionierte Postbeamte, der noch nicht an die Nikolo-Pension denkt. Geld verdient der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Christian Gigg Schedler
9

Der Nikolaus geht um...

Lieber Nikolaus, komm‘ zu mir ins Haus‘... – der Besuch des Heiligen hat Tradition. BEZIRK (gs/jom/navi/niko). Wohl jede/r erinnert sich – an den Nikolaus-Besuch, egal ob daheim, im Kindergarten oder in der Schule. Freude und Respekt oder gar Furcht standen oftmals dicht beisammen. Das ist heute nicht viel anders, denn vielerorts wird der Brauch des Nikolaus-Besuchs weiterhin gepflegt. Viele „Nikoläuse“ schlüpften oder schlüpfen ins rot-weiße Gewand und machen sich mit ihren Geschenken auf......

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Erfolgreiche Kontakt-Offensive mit 14.000 Hausbesuchen

STEYR. Mehr als 14.000 Hausbesuche – das ist die Bilanz des Bürgermeisterteams. „Für die große Einsatzfreudigkeit gebührt allen Beteiligten in unserem großen Team ein großes Dankeschön. Aber auch allen Steyrerinnen und Steyrern, die uns ihre Anliegen, Ideen und Wünsche mitgeteilt haben Wir sind ab Mitte April unterwegs gewesen und haben bei unseren Hausbesuchen und auch bei unseren Bürgermeisterstammtischen viel diskutieren können“, sagt Bürgermeister Gerald Hackl. Kürzlich fand der letzte...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Kathrin Pölzelbauer (l.) und Petra Untermarzoner verstehen nicht, weshalb der Arzt den Krankenbesuch verweigerte.
3

Zores wegen 40°C Fieber

Gloggnitzer (26) fühlt sich im Stich gelassen. Der kritisierte Arzt sieht die Vorwürfe gelassen. GLOGGNITZ. "Am Samstag holte ich bei Dr. Seit noch Antibiotika für ihn. Am Sonntagabend hatte er 40°C", schildert Engelbert B.'s Lebensgefährtin, Kathrin Pölzelbauer. Die 22-Jährige beriet sich mit Petra Untermarzoner (44), der Mama des 26-Jährigen, was zu tun sei. Die Familie konsultierte Dr. Seit, weil Hausarzt Dr. Johannes Schimek verreist war. Untermarzoner und Pölzelbauer zu den...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bitte seeeehr: Bernhard Müller (r.) kredenzt Guglhupf.

Bürgermeister kommt zum Kaffee nach Hause

Bernhard Müllers neue Initiative für Bürgernähe Gemütlicher Wahlkampfbeginn: An 22.000 Haushalte verschickte Bürgermeister Bernhard Müller eine sehr originelle Einladung. "Ich bringe den Kuchen mit ... und Sie kochen den Kaffee!" heißt die Einladung des Stadtchefs an seine Bürger. Sollte die Aktion einschlagen, dann wäre Müller wohl bis Ende 2020 mit Kaffeekränzchen ausgebucht. Wo: Rathaus, Hauptplatz, 2700 Wiener Neustadt auf Karte anzeigen

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Auf dem Weg zum einem Hausbesuch in Stadl-Paura wurde ein Arzt von zwei Hunden attackiert und schwer verletzt. Er wurde ins Klinikum Wels eingeliefert.

Welser Arzt bei Hausbesuch von Hunden angefallen

Bissattacken gegen Kopf und Bein: Schwer verletzt wurde ein Mediziner, der einen Hausbesuch in Stadl-Paura machen wollte. Ein Rottweiler und ein Bullterrier attaktierten den Arzt, Nachbarn riefen Polizei und Rettung. STADL-PAURA. Ein 54-jährige Mediziner aus dem Bezirk Wels-Land wollte am 15. August 2013 gegen 09:55 Uhr in Sadl-Paura bei einer Patientin einen Hausbesuch machen. Da der Arzt beim Haus des vermeintlichen Patienten Hundegebell wahrnahm, blieb er vor der Eingangstüre stehen und...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Nikolaus Franz Amlacher mit Engel Natascha besuchten Magdalena und Johanna Golger
3

Nicht nur die Erwachsenen werden ermahnt

Seit 18 Jahren kehrt Franz Amlacher als Nikolaus in jedes Haus im Bergdorf Teuchl ein. 1994, als in der Teuchl die Maibaumrunde zur Belebung des Dorfes gegründet wurde, trat der Kolbnitzer Franz Amlacher erstmals als Nikolaus auf. Mit fünf Krampussen, zwei Engeln und einem Korbträger im Gepäck, besucht der Kolbnitzer, verkleidet mit Vollbart, roter Mütze und Stab, seither jährlich alle Häuser im 90-Seelen-Bergdorf. „Das Schöne dabei ist, dass wir nicht nur bei Kindern, sondern auch bei alten...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Christian Egger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.