Heiligenstädter Brücke

Beiträge zum Thema Heiligenstädter Brücke

Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung in der Brigittenau.
15 4 9

Bürgerinitiative fordert Veränderung
Verkehrte Politik im 20. Bezirk?

Betonwüste und gefährliche Straßen: Mit Flugzetteln übt die Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik an der Brigittenauer Bezirksvorstehung. Was steckt dahinter? BRIGITTENAU.  "Blech statt Bäume, Staus statt Leben": Unter diesem Titel flatterten Flugzettel der parteiunabhängigen Bürgerinitiative "Die 20er*innen" in zahlreiche Briefkästen. Die Aktion soll auf die "verkehrte Politik" im Bezirk aufmerksam machen und für "positive Veränderungen, mehr Grün, Freiraum und sichere Straßen" sorgen....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Eine Verbesserung der Radinfrastruktur ist quer durch die Brigittenau geplant. Die bz-Leser sind darüber geteilter Meinung.
3 2

Leserbriefe
Brigittenauer über neue Radwege verärgert (mit Umfrage)

Mit der Sanierung der Heiligenstädter Brücke wird die Radinfrastruktur ausgebaut. Die Leser sind geteilter Meinung. BRIGITTENAU. Immer mehr Menschen fahren mit dem Rad. Das belegen die 13 Wiener Radzählstellen und Analysen des Verkehrsclub Österreich (VCÖ), der Aufholbedarf ortet: "Die Coronakrise hat gezeigt, dass viele Radwege zu schmal sind", sagt VCÖ-Sprecher Christian Gratzer, der mehr Platz für den Wiener Radverkehr fordert. Verbesserungen der Infrastruktur sind nun in der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Die Sanierung der Heiligenstädter Brücke bringt eine Verbesserungen der Infrastruktur.
1 2 2

Sanierung Heiligenstädter Brücke
Mehr Platz für Radfahrer in der Brigittenau

Die Sanierung der Heiligenstädter Brücke bringt Verbesserungen für Radfahrer in der Brigittenau. BRIGITTENAU. Immer mehr Menschen sind mit dem Fahrrad unterwegs. Das belegen die 13 Wiener Radzählstellen, die sich etwa am Donaukanal, am Praterstern oder in der Lassallestraße befinden. Laut einer Analyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) wurden diesen Frühling rund 20 Prozent mehr Radfahrer gezählt als 2019. "In den vergangenen Wochen waren auch mehr Familien auf Fahrrädern zu sehen....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
880 Meter lang ist die Heiligenstädter Hangbrücke.

Mobil in Klosterneuburg
Heiligenstädter Hangbrücke: Gesamtinstandsetzung ab Ende April 2020

Erste Vorarbeiten während der Semesterferien WIEN/KLOSTERNEUBURG (pa). Die Heiligenstädter Hangbrücke zwischen Wien und Klosterneuburg ist in die Jahre gekommen und wird ab Ende April 2020 komplett erneuert. Erste Sicherungsarbeiten werden bereits zwischen 1. und 10. Februar (Semesterferien) vorgenommen. Große Sperre ab 30. April In der Semesterferienwoche zwischen 1. Februar (0.00 Uhr) und 10. Februar 2020 (4.00) werden Vorbereitungs- und Sicherungsarbeiten an der Hangbrücke...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Die Probebohrungen bei der Heiligenstädter Brücke liefern Informationen über die Untergrund- und Grundwasserverhältnisse.

Baurarbeiten in der Brigittenau
Fahrbahnsperre auf der Heiligenstädter Brücke

Ab Mitte Oktober gibt es Probebohrungen auf der Heiligenstädter Brücke. Dabei handelt es sich um Vorarbeiten für die geplante Brückensanierung im Jahr 2020. BRIGITTENAU. Obwohl die Heiligenstädter Brücke erst 2020 saniert wird, startet die MA 29 Brückenbau bereits jetzt mit ersten Vorarbeiten. Ab Mitte Oktober beginnt man mit Probebohrungen, die Arbeiten dauern bis Dezember. Während der Bohrungen ist eine Spur auf der Brücke gesperrt. "Zudem gibt es auf der Länge von 50 Metern ein...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Die Arbeiten an der Heiligenstädter Brücke sollen 2020 beginnen. Für die Zeit der Sanierung will man für Autofahrer eine Ersatzbrücke errichten.
2 2

Sanierung der Heiligenstädter Brücke
Neue Brücke für Radler und Fußgänger für Brigittenau und Döbling

Mit der Sanierung der Heiligenstädter Brücke soll eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer und eine weitere U4-Station in Döbling entstehen. BRIGITTENAU/DÖBLING. Die Geschichte der Heiligenstädter Brücke reicht weit zurück. Ursprünglich 1889 unter Kaiser Franz Joseph I. errichtet, wurde sie während des Zweiten Weltkrieges zerstört. 1948 provisorisch wieder errichtet, eröffnete man die neue Heiligenstädter Brücke im Jahr 1961 als Stahlbetonbrücke. Mittlerweile ist diese Verbindung zwischen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) würde sich eine weitere U4 Station wünschen.
1 2 2

Sanierung der Heiligenstädter Brücke
Neue U4 Station zwischen Spittelau und Heiligenstadt

Im Zuge der Sanierung der Heiligenstädter Brücke soll gleichzeitig eine neue U4 Station zwischen Spittelau und Heiligenstadt gebaut werden. DÖBLING. Die Grätzel Muthgasse und Heiligenstadt sind im Aufschwung. Neben zahlreichen namhaften Unternehmen befindet sich mittlerweile nicht nur mehr die Universität für Bodenkultur an dieser Stelle, sondern auch die Modul Universität hat dort ihre Zelte aufgeschlagen. Derzeit finden immer wieder Workshops zwischen Politik, Bürgern und Bauträgern...

  • Wien
  • Döbling
  • Larissa Reisenbauer
Bezirksvorsteher Daniel Resch

Heiligenstädter Brücke wird saniert
Resch will eine eigene U4-Station für die Gunoldstraße

Bezirksvorsteher Daniel Resch fordert im Zuge der Sanierungsarbeiten zur Heiligenstädter Brücke ein weiteres Infrastrukturprojekt. DÖBLING. Die Sanierung der Heiligenstädter Brücke ist nicht mehr aufzuhalten. Die Planungen für das Jahr 2020 stehen fest, auch wenn sich die MA 29 (Abteilung Wiener Brückenbau) mit Details noch zurückhält. Im Konzept enthalten ist jedoch auf jeden Fall die Aufstellung einer Behelfsbrücke, die den Verkehr umleiten wird. Nach der Fertigstellung soll die Brücke...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Verwaiste Fahrspur verursacht Stau: VP-Bezirkschef Adi Tiller fordert Hinweistafeln vor Heiligenstädter Brücke.
1

Irrtum führt zu Dauer-Staus

Der tägliche Stau auf der Heiligenstädter Brücke ist teils hausgemacht. Eine Spur ist ständig unbenutzt. In der „Rush Hour“ steht man entweder auf der Kreuzung Döblinger Hauptstraße und Währinger Gürtel im Stau, oder in der Gunoldstraße vor der Heiligenstädter Brücke. „Das verstehe ich nicht. Es gibt zwei Abbiegespuren zur Nordbrücke. Die meisten Autofahrer reihen sich auf der linken Spur ein. Und das ist der Grund, warum sich die Kolonnen oft bis zur Ruthgasse bilden“, erklärt VP-Bezirkschef...

  • Wien
  • Döbling
  • Tom Klinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.