Invenium

Beiträge zum Thema Invenium

Bewegungsanalyse: Bleibt GU-Nord noch zu Hause?

Die zahlreichen Lockerung haben auch Auswirkungen auf die Mobilität. Die WOCHE hat die letzten Bewegungsdaten angesehen. Die Ausgangsbeschränkungen im März und April haben digitale Spuren hinterlassen. Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, wurde verstärkt auf Social-Distancing geachtet. A1 und das Grazer Unternehmen Invenium haben durch das Erfassen der anonymen Daten der Nutzer landesweit Bewegungen analysiert (die WOCHE hat berichtet). Gemessen wird dabei der Bewegungsradius im...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Wenig Bewegung am Deutschlandsberger Hauptplatz – ein Archivfoto vom April 2018

Nach Lockerungen
Bleibt Deutschlandsberg immer noch daheim?

Bewirken die zahlreichen Lockerungen wieder eine Erhöhung unserer Mobilität? Die WOCHE hat sich die letzten Bewegungsdaten angesehen. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Noch im April heimsten die FrauentalerInnen den Titel als "bravste Daheimbleiber" im Bezirk ein. Das ging zumindest aus Bewegungsdaten von A1 und Invenium hervor, wie die WOCHE berichtete. Die Ausgangsbeschränkungen von März und April wirken mittlerweile schon wieder, als wären sie eine Ewigkeit her – jetzt gibt es wöchentlich neue...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Auch das FMZ Deutschlandsberg war in den letzten Wochen menschenleer.

Bewegungsanalyse
In Frauental bleiben die meisten daheim

Haben wir uns an die Ausgangsbeschränkungen gehalten? Und in welcher Gemeinde gibt es die meisten "Daheimbleiber"? Anonyme Bewegungsanalysen geben Antworten. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Österreich bleibt daheim: Aktuell noch bis Freitag und laut aufgezeichneten Daten hat das auch gut funktioniert. Im März und April sank die Mobilität in Österreich stets um 20 bis 30 Prozent. Das ergeben Auswertungen von Invenium, einem Unternehmen der TU Graz, in Zusammenarbeit mit A1. Invenium analysiert...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Im Bezirk hält man sich verhältnismäßig gut an die Maßnahmen zur Ausgangsbeschränkung.
 1

Bewegungsanalyse
Die vorbildhaften "Stubenhocker"

Das Grazer Start-up-Unternehmen „Invenium“ hat Daten vom Mobilfunkanbieter A1 analysiert und ausgewertet, die einen Aufschluss darüber geben, welche Gemeindebewohner, wie von der Bundesregierung empfohlen, eher zuhause bleiben. Datenerfassungen Die Sorge der Datenschützer war groß, als verkündet wurde, dass landesweit Bewegungen durch A1 analysiert werden. Dabei soll das Erfassen der anonymen Daten durch Algorithmen dazu dienen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu dämmen, indem ersichtlich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.