Alles zum Thema Johann Kalliauer

Beiträge zum Thema Johann Kalliauer

Gesundheit
Die Terminvergabe von Operationen soll transparenter und die Wartezeiten kürzer werden, fordert die Arbeiterkammer.

Wartezeiten bei OP-Terminen
AK fordert gerechtere Terminvergabe

Die Arbeiterkammer sieht bei der Transparenz und der Dauer von OP-Wartezeiten auch sieben Jahre nach Einführung des WArtelistenregimes erheblichen Handlungsbedarf. Sie fordert ein nachvollziehbares System und eine Einteilung nach Dringlichkeitsstufen. OÖ. Je nach Spital variieren die Wartezeiten auf eine Operation teilweise sehr stark, wie eine Umfrage der SPOÖ im Jänner ergab. Zwar begrüße AK-Präsident Johann Kalliauer die jetzt schon im Internet mögliche Einsicht von OP-Wartezeiten,...

  • 12.03.19
  •  2
Wirtschaft
Ein Urlaubsantritt muss immer zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter vereinbart werden.
2 Bilder

Urlaub
Was man unbedingt wissen sollte

Jemand erkrankt während dem Urlaub, aber ab wann zählt es noch als Urlaub und ab wann als Krankenstand? OÖ. Urlaub ist ein Thema, über das sich viele freuen. Die Meisten wissen aber nicht, worauf es zu achten gilt. Es gibt unterschiedliche Formen, wie der Urlaub genehmigt werden kann. Der Arbeiterkammer Oberösterreich-Präsident Johann Kalliauer sagt: „Egal, wie es gehandhabt wird – wichtig ist, dass die Arbeitnehmer einen Nachweis über ihren Urlaubswunsch und die Genehmigung haben, etwa...

  • 04.03.19
Lokales
Präsident der AK Oberösterreich Johann Kalliauer (li.) und AK-Bezirksstellenleiter Ried Siegfried Wambacher.
2 Bilder

Arbeiterkammer Ried zieht Bilanz
Wambacher: "2018 war turbulent – so wird es auch weitergehen"

Die Rechtsexperten der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) hatten 2018 alle Hände voll zu tun: Insgesamt wandten sich fast 310.000 Mitglieder an die AK OÖ. Im Bezirk Ried waren es 7.739. BEZIRK RIED (schi). Im vergangenen Jahr wandten sich 7.739 AK-Mitglieder mit arbeits- und sozialrechtlichen Fragen an die AK Ried. "Inhaltlich ging es bei den Beratungsgesprächen vorwiegend um Fragen zur Entlohnung, zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses und zur Pensionierung", weiß Siegfried Wambacher,...

  • 18.02.19
Wirtschaft
Johann Kalliauer, derzeitiger Präsident der Arbeiterkammer OÖ und Spitzenkandidat der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter.

Arbeiterkammerwahl 2019
Wahlauftakt der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter

Die Liste der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter für die AKOÖ-Wahl besteht aus 220 Kandidaten. AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer ist der Spitzenkandidat. OÖ. Mit einer Auftaktveranstaltung in der Linzer Tabakfabrik, starte die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) OÖ in die Arbeiterkammerwahl 2019. Für Johann Kalliauer, derzeitiger Präsident der Arbeiterkammer OÖ (AK) und FSG-Spitzenkandidat, stehe die faire Bezahlung sowie der Respekt den Arbeitnehmern gegenüber im...

  • 15.02.19
  •  1
Wirtschaft
Mitarbeiterbeteiligung gibt es unter anderem als Gewinnbeteiligungen, Kapitalbeteiligungen am Unternehmen aber auch in verschiedenen Mischvarianten.

Diverse Arten der Beteiligung der Mitarbeiter
Mitarbeiterbeteiligung, ihre Vor- und Nachteile

OÖ. Mitarbeiterbeteiligung gibt es in diversen Firmen und Formen. So existiert unter anderem die Gewinnbeteiligung, dabei handelt es sich um vereinbarte gewinnabhängige Zahlungen des Arbeitgebers zum regelmäßigen Lohn. Weiters gibt es auch Kapitalbeteiligungen am Unternehmen und verschiedene Mischvarianten.  Mitarbeiterbeteiligung eher selten Laut der Arbeiterkammer OÖ (AK) sei die Beteiligung der Mitarbeiter jedoch eher selten. AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer: „Für Unternehmen sind...

  • 12.02.19
Politik
Johann Kalliauer (65) ist Präsident der Arbeiterkammer OÖ und war 2016 auch Kurzzeit-Parteichef der oberösterreichischen Sozialdemokraten.
3 Bilder

AK OÖ-Präsident Johann Kalliauer: "Nur als Beiwagerl ist die Sozialpartnerschaft nichts wert"

Der Arbeiterkammer OÖ-Chef Johann Kalliauer (65) spricht im BezirksRundschau-Interview über AK-Wahl, Sozialpartnerschaft und die FPÖ. BezirksRundschau: Die AK-Wahlen stehen unmittelbar bevor. Wie sehen Sie die Ausgangsposition? Kalliauer: Mir geht es darum, mit der Wahlbeteiligung ein klares Signal für die Arbeiterkammer zustande zu bringen. Das ist etwas, das eigentlich alle Fraktionen gemeinsam wollen. Gerade wenn man sich die Angriffe der Regierung auf die Arbeiterkammer ansieht – das...

  • 05.02.19
  •  1
Wirtschaft
Arbeiterkammer-Oberösterreich-Präsident Johann Kalliauer.

Arbeiterkammer Oberösterreich
„Eigentümer bedienen sich mit 20 Prozent des Eigenkapitals“

OÖ. Das Wertschöpfungsbarometer 2017 der Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) ergab, dass bei sinkenden Investitionen hohe Gewinnausschüttungen an die Eigentümer vorgenommen wurden. „Bei einem Viertel der untersuchten Unternehmen haben sich die Eigentümer mit mehr als 20 Prozent des Eigenkapitals bedient“, betont AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer. Produktivität im Wert von 100.000 Euro Im Gegensatz dazu seien die Sachinvestitionen pro Beschäftigtem um mehr als 20 Prozent zurückgegangen und...

  • 30.01.19
Wirtschaft
Insgesamt seien Frauen doppelt so häufig von psychischen Erkrankungen betroffen wie Männer.

Arbeiterkammer Oberösterreich
Psychische Erkrankungen erhöhen Gefahr des Jobverlusts

OÖ: „Der Grund für psychische Erkrankung liegt nicht nur in der Arbeit, sondern kann viele andere Gründe haben“, erklärt Arbeiterkammer-Oberösterreich-(AKOÖ)-Präsident Johann Kalliauer. 700.000 Krankenstandstage Jedoch sei die Gefahr arbeitslos zu werden, für psychisch Erkrankte bis zu achtmal höher als für Gesunde. Dies zeige eine aktuelle Wifo-Studie. Zudem bräuchte es laut AKOÖ einen Kündigungsschutz im Krankenstand, damit das Auskurieren und der Wiedereinstieg möglich würden. 2016...

  • 30.01.19
Politik
SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer und SPÖ-Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer (v. l.).

SPÖ Oberösterreich
Kritik an Wohnbau & Mietrecht

OÖ. Die SPÖ Oberösterreich will 2019 fünf Polit-Schwerpunkte setzen. Laut der SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer würde rund ein Viertel der Bevölkerung mehr als ihr halbes Einkommen für Wohnen ausgeben. Der Grund dafür sei, dass zu wenig leistbare Wohnungen gebaut werden. Mietrecht sei auf Stand von 2009 Zudem funktioniere das Mietrecht, welches auf dem Stand von 2009 sei, nicht mehr. Es würden keine Wohnbeihilfen für Wohnungen, die mehr als sieben Euro pro Quadratmeter kosten, gewährt. Einmal...

  • 29.01.19
Gesundheit
Die AK berät Angehörige bei der Auswahl von Agenturen, die 24-Stunden-Betreuerinnen vermittelt, um unseriösen Angeboten vorzubeugen.

24-Stunden-Betreuung
AK fordert besseren Schutz vor unseriösen Pflege-Agenturen

OÖ. Die Menschen werden immer älter und haben damit auch einen steigenden Bedarf an Betreuung und Pflege. Viele möchten nicht ins Altersheim, sondern den Lebensabend zu Hause verbringen. Irgendwann reicht die Hilfe von Angehörigen, mobilen Diensten oder Hauskrankenpflege nicht mehr aus und eine andere Lösung muss her. So oder so ähnlich dürfte es auch bei jener Frau gewesen sein, die für ihre pflegebedürftige Mutter eine 24-Stunden-Betreuung brauchte und deshalb einen Vertrag mit einer...

  • 17.01.19
Wirtschaft
Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich, Johann Kalliauer.

Zwölf-Stunden-Tag
AK fordert Überarbeitung des neuen Arbeitszeitgesetzes

OÖ. Laut Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) müsse die Hälfte der österreichischen Beschäftigten zumindest manchmal bis zu zwölf Stunden pro Tag arbeiten. Das verlängere ihre wöchentliche Arbeitszeit und erschwere die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. AK OÖ-Präsident  Johann Kalliauer fordert daher die Bundesregierung auf, das neue Arbeitszeitgesetz zu überarbeiten. Eine aktuelle Auswertung des Arbeitsgesundheitsmonitors der AK OÖ zeige, dass der Zwölf-Stunden-Tag zu keiner besseren...

  • 12.12.18
Wirtschaft
Betriebsratsvorsitzender BRP-Rotax Josef Madlmayr und AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer (v. l.).

Arbeiterkammer OÖ
Negative Auswirkungen auf Gesundheit befürchtet

OÖ. Gemäß einer Umfrage des Instituts für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften lehnen die Betriebsratsvorsitzenden in Oberösterreich die geplanten Veränderungen im Arbeitszeitgesetz ab. Weiters ergab die Umfrage, dass der Jugendvertrauensrat, der laut Regierungsprogramm abgeschafft werden soll, als wertvoll angesehen wird. Besonders im Hinblick auf die Gewinnung neuer Betriebsratsmitglieder stellt der Jugendvertrauensrat eine wichtige Komponente dar. Befragt wurden mehr als 550...

  • 10.12.18
Wirtschaft
Arbeiterkammer OÖ-Frauenbüro-Leiterin Erika Rippatha und Arbeiterkammer OÖ-Präsident Johann Kalliauer (v. l.).

Elternbefragung der AK
Eltern mit Kinderbetreuung unzufrieden

OÖ. Eine Elternbefragung der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) zeigt, dass die Eltern mit der Kinderbetreuung in Oberösterreich nicht zufrieden sind. Johann Kalliauer der Präsident der AK OÖ sagt über die Nachmittagsgebühr: „Die Eltern müssen für eine soziale Dienstleistung zahlen, die sich trotz der Einführung der Beiträge nicht verbesserte, sondern verschlechterte.“ Kritik übt Kalliauer an der Befragung durch die zuständigen Landesrätin Christine Haberlander. Einerseits soll nur ein...

  • 12.11.18
Wirtschaft
Unbezahlte Überstunden würden den Beschäftigten in Österreich rund eine Milliarde Euro pro Jahr kosten, rechnet die AK OÖ vor.

Zwölf Stunden-Tag: Schlagabtausch zwischen Arbeiterkammer und WKÖ

OÖ. Mehr als zwei Drittel der österreichischen Arbeitnehmer müssen laut Arbeiterkammer OÖ (AK OÖ) Überstunden machen. Das wirke sich negativ auf die Arbeits- und Lebenszufriedenheit, aber auch auf die Gesundheit aus. Die AK OÖ verweist auf den Arbeitsklima Index, wonach die Arbeitnehmer keinen Zwölf-Stunden-Tag, sondern weniger arbeiten wollen. „Was die Regierung macht, erfüllt die Wünsche der Industrie und schadet den Beschäftigten“, sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. Heftige Kritik übt er am...

  • 26.06.18
Wirtschaft
Der Zeitpunkt des Urlaubs muss immer zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbart werden.

Mit Recht in den Urlaub

Was man bei der Vereinbarung des Urlaubs beachten sollte, weiß Arbeiterkammer-Chef Kalliauer. OÖ. Arbeitnehmer haben auf fünf Wochen bezahlten Urlaub pro Jahr Anspruch. Hat ein Mitarbeiter 25 Jahre im selben Betrieb gearbeitet, wächst der Anspruch auf sechs Wochen. "Für diese Arbeitsjahre werden auch bestimmte Schul- und Studienzeiten sowie manche Zeiten aus früheren Arbeitsverhältnissen angerechnet", erklärt Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer. In jedem Fall muss der Zeitraum, in...

  • 06.04.17
Wirtschaft
Lehrlinge haben ein Recht auf Ausbildung und die Pflicht, sich um das Erlernen des Berufs zu bemühen.

Der Vertrag ist der erste Schritt

OÖ. Die erste Station auf dem Weg zur Fachkraft ist meist die Unterzeichnung eines Lehrvertrags. "Lehrverträge müssen schriftlich abgeschlossen werden. Bei Minderjährigen müssen auch die Erziehungsberechtigten unterscheiben", erklärt Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer (AK) OÖ. Die Lehre beginnt mit einer dreimonatigen Probezeit, währenddessen die Ausbildung ohne Angabe von Gründen von beiden Seiten beendet werden kann. Anschließend zählt das Lehrverhältnis zu den geschützten...

  • 25.01.17
Lokales
Das Oberlandesgericht Linz entschied im Sinne des Arbeitnehmers.

Rechtsstreit um Dienstzettel und Kündigungstermin

Die Arbeiterkammer erkämpfte 13.500 Euro für einen Angestellten aus dem Bezirk Ried. BEZIRK. Mehr als viereinhalb Jahre lang hatte laut Arbeiterkammer (AK) ein kaufmännischer Angestellter aus dem Bezirk Ried bei einer Firma im Bezirk Schärding gearbeitet, als ihm die Kündigung ins Haus flatterte. Das Pikante dabei: Die Firma sprach diese ohne die Einhaltung des gesetzlichen Kündigungstermins zum Ende des Quartals aus. Der Chef behauptete vielmehr, der Mann habe einen Dienstzettel...

  • 22.12.16
Wirtschaft
Gerade der Herbst bietet erholsame Möglichkeiten, noch die letzten Resturlaubstage des Jahres zu verbrauchen.

Arbeiterkammer: Urlaub rechtzeitig aufbrauchen

OÖ. "Nach der Haupturlaubszeit taucht in der AK-Beratung oft die Frage auf, ob Urlaub eigentlich verjähren kann. Nach der Auszeit im Sommer haben viele noch Urlaubsguthaben stehen", sagt Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer. Grundsätzlich verjähre der Urlaub nach zwei Jahren, wobei der angetretene Urlaub immer auf den ältesten Resturlaub angerechnet werde. "Man sollte im eigenen Interesse den Urlaub wirklich verbrauchen", so Kalliauer. "Denn Urlaub trägt wesentlich zum Ausgleich und zur...

  • 06.10.16
Politik
Arbeiterkammerchef Johann Kalliauer

SPÖ-Spitze will sich bis zum Sommer erneuern

OÖ. Am Montag traf sich der SPÖ-Landesparteivorstand um zu entscheiden, wie das neue Führungsteam aufgestellt werden soll. Bis zum Sommer will man Geschäftsführung, Regierungssitz und Parteivorsitz neu wählen, wobei letztere Funktionen eventuell in Personalunion übernommen werden. Der derzeitige Parteichef Johann Kalliauer hat dazu ein Anforderungsprofil erstellt. Große Aufgaben warten auf das neue Führungsteam: Innerparteilich wird man einen Sparkurs fahren müssen, nach außen hin muss sich die...

  • 01.03.16
Wirtschaft
Vor allem hat ein Lehrling das Recht auf eine umfassende Ausbildung.

Lehrvertrag: Die Rechte und Pflichten in der Ausbildung

OÖ (pfa). Das Lehrverhältnis wird grundsätzlich durch einen Vertrag geregelt. Dieser muss schriftlich abgeschlossen werden. "Bei Minderjährigen, das ist der Großteil der Lehrlinge, müssen auch die Erziehungsberechtigten unterschreiben", sagt Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer OÖ. Neben der Dauer der Lehrzeit und der Höhe der Lehrlingsentschädigung können auch andere Vereinbarungen getroffen werden, wie zum Beispiel Kost und Quartier. Das Lehrverhältnis beginnt mit einer...

  • 27.01.16
Politik
Ab nun hält der Arbeiterkammer-Chef Johann Kalliauer (l.) die rote Nelke fest in der Hand. Sein erster Gratulant war der scheidende Parteichef Reinhold Entholzer (r.).
21 Bilder

Kalliauer mit 91,3 Prozent zum neuen SPOÖ-Chef gewählt

Nach einer turbulenten Nacht wählte die SPÖ OÖ heute im Linzer Design Center ihre neue Spitze. "Fehlende Solidarität untereinander" war eines der Top-Themen unter den Delegierten. Der neue Vorsitzende Johann Kalliauer gab sich von Beginn an kantig gegenüber der schwarz-blauen Landesregierung – den scheidenden Parteichef Reinhold Entholzer sah man selten so kämpferisch und emotional. Ebenfalls neu gewählt wurden die Stellvertreter des Parteichefs. Deren Zahl wurde von bisher 15 auf vier...

  • 16.01.16
Wirtschaft

Reform im Arbeitsrecht: Aus für All-in-Verträge

OÖ. Ab dem 1. Jänner 2016 gibt es Änderungen im Arbeitsrecht. Zum einen muss bei All-in-Verträgen künftig das Grundgehalt für die Normalarbeitszeit klar ausgewiesen sein. "Das kommt einer Abschaffung der All-in-Verträge gleich", erklärt ÖGB- und Arbeiterkammer-Chef Johann Kalliauer. "Firmen nützen undurchsichtige All-in-Klauseln dafür, um ihre Beschäftigten rund um die Uhr zur Verfügung zu halten, bezahlen für die tatsächlich erbrachte Leistung aber zu wenig." Weiters sind künftig...

  • 16.12.15
Wirtschaft
Rund 650 Jugendliche waren Ende August im Bezirk Ried von Ausgrenzung am Arbeitsmarkt gefährdet.

Bezirk Ried: 650 Jugendliche ohne Perspektive

Arbeiterkammer-Studie weist Jugendbeschäftigungspolitik ein schlechtes Zeugnis aus. BEZIRK RIED. Ende August 2015 waren rund 650 Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren im Bezirk Ried von Ausgrenzung am Arbeitsmarkt gefährdet. Sie haben weder Job noch Ausbildung und dabei höchstens einen Pflichtschulabschluss. Neben der allgemeinen betrieblichen Lehrstellenförderung wurden im vergangenen Jahr in Oberösterreich 74,7 Millionen Euro für Angebote für ausgrenzungsgefährdete Jugendliche ausgegeben –...

  • 30.09.15
Wirtschaft
Vielen bleibt trotz Vollzeitjob am Ende des Monats nicht viel übrig.
3 Bilder

2130 Rieder verdienen unter 1500 Euro

Knapp 13 Prozent der Rieder Bevölkerung verdient weniger als 1500 Euro im Monat. BEZIRK. In einer Presseaussendung macht die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) auf den "Brennpunkt Niedrigeinkommen Ried" aufmerksam: Rund 1120 Frauen und 1010 Männer im Bezirk Ried erhielten 2013 monatlich weniger als 1500 Euro – trotz Vollzeit. Während 8,6 Prozent der Rieder Männer so niedrig entlohnt wurden, sind es mit 21,3 Prozent bei den Riederinnen fast dreimal so viele. "1500 Euro Mindestlohn bei...

  • 09.04.15