Klimaschutzpreis

Beiträge zum Thema Klimaschutzpreis

Mit verschiedenen Projekten möchten die Preisträger zum Erhalt und Schutz der Umwelt beitragen.

Für die Umwelt
Stadtgemeinde Enns vergab Klima- und Naturschutzpreis

Bei der Jurysitzung am 17. März gingen aus den zahlreichen Einsendungen vier Preisträger für den Klima- und Naturschutzpreis in Enns hervor. ENNS. In der Kategorie Firmen konnten die Einzelunternehmerin Kathrin Maier-Sonnleitner, Unikath, sowie die Salesianer Miettex GmbH überzeugen. In der Kategorie Institutionen/Vereine fiel die Wahl auf das B[R]G Enns sowie auf das Reparaturcafé des Vereins Lichtblick. Das Preisgeld wurde mit je 500 Euro festgesetzt. Upcycling von Textilien Die...

  • Enns
  • Michael Losbichler
"Optimaler Standort": Peter Plank, Geschäftsführer der Energie Gusental und Bgm. Erich Wahl am künftigen Standort des Biomasse-Heizwerks neben dem Friedhof. Optisch unauffällig wird der Großteil der Anlage ins Gelände integriert.
1 6

Neues Bioenergie-Heizwerk St. Georgen/Gusen
"Großer Schritt zu Klimaneutralität und Blackout-Schutz "

Mit der Vergabe der Bauarbeiten in den kommenden Wochen geht das Großprojekt "Biomasse-Heizwerk Linzerstraße" in die finale Phase. Dem Ziel möglichst rascher Klimaneutralität kommt St. Georgen damit einen großen Schritt näher. Die Anlage ist kaum sichtbar, eine Gasturbine sichert die Notstromversorgung bei einem Blackout. ST.GEORGEN/GUSEN. Viele, die auf der Linzerstraße unterwegs sind, haben sich schon über einen tiefen Einschnitt im Hang oberhalb des  Friedhofs gewundert: Er sind...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
eea Klimaauszeichnung: Die Gemeinderäte Stefan Hehberger, Susanne Eistert, Vizebürgermeister und Stadtrat für Klimaschutz Roland Honeder, Stadträtin Eva Feistauer, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und die Stadträte Karl Schmid sowie Leopold Spitzbart freuen sich über Silber.

European Energy Award
Silber für Klosterneuburgs Bemühungen um Klima und Energieeffizienz

Klosterneuburg darf sich über den European Energy Award in Silber freuen. Aufgrund von Corona wurde er von Bundesministerin Leonore Gewessler virtuell vergeben. Nun ist der Preis auch physisch im Rathaus angekommen – das e5 Team traf sich für ein kurzes Siegerfoto. KLOSTERNEUBURG (pa). Der European Energy Award (eea) in Silber zeichnet die Stadt Klosterneuburg dafür aus, dass sie mehr als 50 Prozent aller möglichen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Versorgung mit erneuerbaren...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Wann kommt das neue Heizöl?

Häufige Fragen Blickrichtung Ölheizung
Endgültiges Aus für Ölheizungen?

Impuls 3: Die Österreichische Bundesregierung hat den Fahrplan zum endgültigen Aus für Ölheizungen im Ein- und Mehrfamilienhaus ausgesprochen. Wie dieser Ausstieg österreichweit aussehen soll, darüber wird viel gesprochen, aber wenig Konkretes ist bekannt. Heizbösch hat die wichtigsten Fakten zusammengefasst und bringen etwas Licht ins Dunkel: Dieser Fahrplan betrifft das österreichweite Öl-Aus – wie das Ende der Ölheizung in den einzelnen Bundesländern aussieht, darüber kann derzeit nur...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Erich Timischl
Auf dem Dach des Hauses aus dem späten 19. Jahrhundert wird seit August Sonnenenergie erzeugt.
1 2

Klimaschutzpreis Alsergrund
Photovoltaik-Anlage für eine Hausgemeinschaft

Für das innovative Projekt am Dach des Rudolfshof am Schlickplatz gab es eine Auszeichnung des Klimaschutzpreises Alsergrund "klip9". ALSERGRUND. Das "Rudolfshof" getaufte Gebäude am Schlickplatz hat eine lange Geschichte: Es wurde 1872 als günstiger Wohnraum für Beamte fertiggestellt und die Bewohnerinnen und Bewohner gehören noch heute einem Verein an, der diesen Zweck im Namen führt. Doch trotz Wurzeln in der Monarchie setzt dieser Verein auf Innovation: Rund zwei Jahre lang legten sich die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Fabian, Elena und Julian (v.l.) gewannen neben dem Josefstädter Klimaschutzpreis auch den "Frame your Mission"-Wettbewerb.

Josefstadt
Projekt #wasted gewinnt Klimapreis

Drei Josefstädter Schüler zeigen, wie es geht: Zero-Waste-Woche im Selbstversuch. JOSEFSTADT. 2019 riefen der 8. Bezirk und das Klimabündnis Österreich den Josefstädter Klimaschutzpreis aus. Dafür konnten Bewohner sowie Unternehmen des Bezirks innovative Ideen und laufende oder bereits abgeschlossene Projekte zum Thema Klimaschutz einreichen. Eines der prämierten Projekte stammte von den Josefstädter Schülern Fabian, Julian und Elena. Im Selbstversuch testeten sie ihr Konsumverhalten und...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Der Ennser Klima- und Naturschutzpreis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Preisausschreiben
Stadtgemeinde Enns sucht Klima- und Naturschützer

Um die Ennser Bürger sowie Vereine, Institutionen, Betriebe und Initiativen verstärkt anzuregen, sich aktiv an Lösungen im Bereich des Klima- und Naturschutzes zu beteiligen, schreibt der Stadtrat der Stadtgemeinde Enns einen Klima- und Naturschutzpreis aus. ENNS. Eingereicht werden können Projekte, Maßnahmen oder geistige Beiträge, die dem Klima- und Naturschutz dienen und in Einklang mit den diesbezüglichen Zielen der Stadtgemeinde Enns stehen. Die Einreichungen müssen sich auf bereits...

  • Enns
  • Michael Losbichler
GR Christian Pfeiffer, Landesenergieberater Anton Pasteiner, Schulwart Martin Stangl und gfGR Eva Woisetschläger

Klimaschutz in Wölbling
PV-Anlage soll Energiebedarf der Schule senken

WÖLBLING (pa). Der Schulkomplex ist in Wölbling das deutlich größte Gebäude und beherbergt neben der Volks- und Mittelschule auch noch die Musikschule und Rettungszentrale. Schon daher ist es eben auch der größte kommunale Energieverbraucher. Sowohl das Lehrpersonal wie auch das engagierte Team rund um Schulwart Martin Stangl bemühen sich um eine nachhaltige Nutzung des Gebäudes. Klimaschutz ist den Wölblinger Schulen sehr wichtig. So nimmt man an vielen Projekten des Landes und der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
Auch heuer gibt es wieder zahlreiche Plakate von Schulen zum Thema „Menschenrechte und Klimaschutz“, mit denen entlang des Weizbaches eine Ausstellung gestaltet wurde. V.l.:  Gerhard Ziegler, Willi Heuegger, Irmgard Prassl und Johann König

Plakataktion
Informieren über Menschenrechte und Klimaschutz

Setzt man sich für Menschenrechte ein, Klimaschutz und eine Nachhaltige Entwicklung ein, so wird das grundsätzlich schon von sehr vielen begrüßt und unterstützt. Wenn es aber um ganz konkrete Maßnahmen geht, dann gibt es meist einen skeptischen Blick und die Frage: inwiefern betrifft uns das nun eigentlich und was können wir da zu einer Verbesserung schon groß beitragen? Man muss sich vor Augen halten, wie weltumspannend die Zusammenhänge in unserer Welt sind. Denken wir an den Handel. Wie...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Edgar Chum (Energieagentur Steiermark), Ursula Lackner, Friedrich Hofer (Klimabündnis Steiermark) bei der virtuellen Auszeichungsgala.
2

Fladnitz ist Vorreiter im Klimaschutz

Auf die Gemeinden kommt es an: 
Fladnitz an der Teichalm wurde für Klimaschutz und energiepolitische Arbeit ausgezeichnet. Klimaschutz fängt in der Gemeinde an: Um dem Klimawandel und seinen negativen Folgen entgegenzutreten, braucht es über alle Ebenen hinweg einen breiten Schulterschluss. Eine besonders wichtige Rolle nehmen dabei die steirischen Gemeinden ein. Umweltlandesrätin Ursula Lackner zeichnete vergangene Woche zwölf von ihnen, darunter eine Gemeinde aus dem Bezirk Weiz, für ihren...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Die Expositur des Hortes Wimpassing holte sich den Hauptpreis.
7

Umweltschutzpreises 2020
Welser Schüler engagieren sich fürs Klima

„Wels klimafit: Was kann ich/meine Schule dazu beitragen?“: So lautete das Thema des städtischen Umweltschutzpreises 2020. WELS. Zahlreiche Schüler engagierten dafür und reichten viele interessante Projekte ein. Aus den eingereichten Arbeiten kürten Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber, die städtische Umwelt- und Klimaschutzbeauftragte Birgitt Wendt und Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich als Dreier-Jury die Preisträger. Prämierte KlimaprojekteDie Hauptpreise holten sich...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Preisgekröntes Projekt: Maria Schinwald (l.) und ihre Schwester Eva kontrollieren die Geschwindigkeit auf Währings Straßen.
5 1

Gegen Raser - für bessere Luft
Maria Schinwald gewinnt den Währinger Klimaschutzpreis

Maria Schinwald (11) wurde für ihr Projekt mit dem Währinger Klimaschutzpreis ausgezeichnet. WÄHRING. Dass Mitdenken im Sinne der Umwelt keine Frage des Alters ist, zeigt sich beim Klimaschutzpreis. In der Kategorie "Idee" gewann die erst elfjährige Maria Schinwald mit ihrem Projekt und bekam dafür 100 Euro Preisgeld. Der Titel ihrer preisgekrönten Einreichung lautet "Weniger Tempo für bessere Luft und mehr Sicherheit". Die Idee war, eine Radarpistole zu kaufen und zusammen mit Freunden die...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Auszeichnung für das Café Nachbarin: Geschäftsführer Sebastian Marberger setzt sich für Nachhaltigkeit im Grätzel ein.
2

Nachhaltigkeit im Grätzel
Klimaschutzpreis für das Café Nachbarin

Der beliebte Treff in der Herbeckstraße wurde für seine nachhaltigen Projekte mit 600 Euro ausgezeichnet. WÄHRING. Das Café Nachbarin befindet sich in der Herbeckstraße 34/Ecke Alsegger Straße und ist ein ehemaliges Büro, das 2018 zu einem Grätzel-Treff umgebaut wurde. Es wurde dort ein Raum geschaffen, der zum nachbarschaftlichen Begegnen einlädt. Der führende Leitgedanke bei dem Projekt ist der bewusste Umgang mit Ressourcen: Einerseits entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Cafés,...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Bezirksvorsteherin Saya Ahmad lädt unter dem Motto "Gemeinsam für den 9." dazu ein, etwas zum Klimaschutz beizutragen.

Klimaschutzpreis
"Klip 9"-Premiere im Neunten

Der Bezirk sucht gemeinsam mit dem Klimabündnis die besten Klimaschutzideen. ALSERGRUND. Wie kann Müll am besten vermieden werden? Wo können Alsergrunder Energie sparen? Wo im Bezirk braucht es noch mehr Grünflächen? Wie funktioniert bewussteres Einkaufen und wo ist das im Bezirk möglich? Das Thema Klimaschutz begleitet uns im Alltag und ist auch am Alsergrund spürbar. Deswegen sucht der 9. Bezirk nun gemeinsam mit dem Klimabündnis kreative Einfälle und Aktionen. Zum ersten Mal schreibt der...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Sophie Brandl
Jasmin Wallner und Christina Öttl mit der Sieger-Urkunde
2

HLW News 20200619
KLIMASCHUTZ AUF DEM STUNDENPLAN

BRAUNAU/LINZ. Preisverleihung einmal anders: Statt im Linzer Ars Electronica Center fand die Preisverleihung zum interaktiven Wettbewerb „Wir sind Zeitung 5 - Retten wir unser Klima – Was wir für unser Klima tun (müssen)“ online statt. Die Schülerinnen Christina Oettl und Jasmin Wallner aus der 2CHL der HLW Braunau konnten mit ihrem Beitrag „Filmidylle vs. Realität“ in der Kategorie „Bild und bewegte Bilder“ die Jury überzeugen. Der Kurzfilm wurde im Rahmen eines Klima-Projektes im...

  • Braunau
  • HLW Braunau
Otto Gasselich, Obmann Bio Austria Wien und Niederösterreich, Veronika Edler, Bio Austria Innovations- und Forschungskoordination, Sabine Mayr, Geschäftsführerin Bio Austria Wien und Niederösterreich, Anna Engelhart, Biobäuerin, Gewinnerin Bio-Austria Klimafuchs, Reinhard Engelhart, Biobauer, Gewinner Bio-Austria Klimafuchs, Gertraud Grabmann, Obfrau Bio Austria Österreich.
2

Klimaschutzpreis geht an Inzersdorfer Biobauern

Der Traisentaler Biobauer Reinhard Engelhart und Biobäuerin Anna Engelhart erhielten den diesjährigen Klimaschutzpreis „Biofuchs 2020“. INZERSDORF. Innovation, Leidenschaft und die Liebe zur Natur sind Kriterien zur Erreichung des Klimaschutzpreises. Bereits zum zwölften Mal wurde der Innovationspreis „Biofuchs 2020“ vergeben. Auch heuer wurden unter den besten vier Projekten im Schloss Puchberg bei Wels durch Zuschauervoting das beste Projekt gewählt. Die stolzen Gewinner kommen im heurigen...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Neuer Rekord: 6.700 Teilnehmer werden bei 24 Stunden Burgenland Extrem Tour 2020 an den Start gehen.
4

6.700 Starter
Teilnehmerrekord bei der Burgenland Extrem Tour

Am 24. Jänner startet die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour mit einem Teilnehmerrekord – 6.700 Teilnehmer aus ganz Europa werden an den Start gehen.  BEZIRK. 6.700 Teilnehmer sind zum Start des Winter-Extrem-Events, der "24 Stunden Burgenland Extrem Tour" um den Neusiedler See gemeldet. Das bedeutet einen neuen Teilnehmerrekord. Neben der Strecke für Schüler und Senioren gibt es auch heuer wieder drei Trails mit verschiedenen Startorten und Distanzen: Der "Oggau Original-Trail" ist mit 120...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Stellvertretender Bezirkschef Alexander Spritzendorfer mit seinem künftigen Nachfolger Martin Fabisch und der Klubobfrau Doris Müller (Grüne Josefstadt)
1 2

Josefstadt
Der Achte ruft zum Klimagipfel

Mit dem "Climate Talk" wird in der Josefstadt auch der Klimaschutzpreis 2019/2020 eingeläutet. JOSEFSTADT. Themen rund um den Klimaschutz werden in der Josefstadt ernst genommen. Nicht nur weil der Achte der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens ist, sondern dadurch auch den geringsten Grünanteil aufweist. Um die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, dass jeder Einzelne seinen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten soll und kann, lädt der Bezirk am Dienstag, 22. Oktober, um 17.30 Uhr erstmals...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Nachfolger aus Währing gesucht: Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) mit den Klimapreisträgern aus dem Jahr 2018.
4

Projekte gesucht
Währing vergibt den Klimapreis

Ab sofort können in Währing kreative Projekte für den Klimaschutzpreis 2019 eingereicht werden. WÄHRING. Der Klimaschutz hat mittlerweile eine tragende Rolle im Alltag eingenommen und wird auch im 18. Bezirk täglich gelebt. Um diese tollen Projekte einmal vor den Vorhang zu holen, wird auch heuer wieder der Klimaschutzpreis Währing vergeben. Bereits vergangenes Jahr brachte der Währinger Klimaschutzpreis (kurz "KLIP 18") eine Vielzahl an kreativen Projekten zum Schutze und zur Verbesserung des...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Fritz Ofenauer, Johannes Schmuckenschlager, Michaela Steinacker und Johann Höfinger.

Klimaschutz braucht gemeinsame Kraftanstrengung aller Ebenen

18 Klimabündnis- und 10 Energievorbild-Gemeinden im Bezirk übernehmen Verantwortung für Umwelt und Klima BEZIRK TULLN / NÖ (pa). „Klima- und Umweltschutz geht uns alle an und jede und jeder von uns kann sich aktiv daran beteiligen. Für einen effektiven und nachhaltigen Kampf gegen den Klimawandel braucht es auch eine gemeinsame Kraftanstrengung aller politischen Ebenen. Denn klar ist, dass die Erderwärmung kein lokales Phänomen, sondern ein globales Problem ist. Unsere Gemeinden sind dabei...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Österreichweit auf Platz 1 im Klimaschutz: Die Geschwister Marianne und Christian Daberer mit ihren Eltern, den "Seniorchefs" Inge und Willi Daberer

Klimaschutz
Erster Preis geht an Gailtaler Hotel

"ClimaHost" heißt der erste alpenweiten Klimaschutz-Wettbewerb für Hotels und touristische Unterkünfte. ST. DANIEL (lexe). Dieser ging im April an das Biohotel "der daberer" in St. Daniel als Österreich-Sieger für seinen Beitrag zum Klimaschutz im Tourismus. Übergeben wurde der Preis von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und der deutschen Bundesumweltministerin Svenja Schulze im Rahmen der XV. Alpenkonferenz in Innsbruck. Prominentes Mitglied der Jury war Michaela Reitterer, Präsidentin der...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Conny Lexe
Gregor Grundei hat das Projekt "Märzmobil" entwickelt.

Rudolfsheim-Fünfhaus
Umweltschutz mit dem Märzmobil

Klimaschutz in der Märzstraße: Das Märzmobil ist ein Elektroauto, das in der Nachbarschaft geteilt wird. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Besonders vorbildlich ist Rudolfsheim-Fünfhaus, wenn es um Initiativen gegen den Klimawandel geht. Gemeinsam mit dem Klimabündnis Österreich hat der 15. Bezirk nämlich im vergangenen Jahr den ersten Klimaschutzpreis des Bezirks ausgeschrieben. Insgesamt 54 Einreichungen gab es für den "KLIP 15". Im November wurden dann die Sieger geehrt. Preise gab es in den Kategorien...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
EET "Solmate" nennt sich das Kleinkraftwerk für den Balkon.
2

Innovativ
Ein Solar-Kraftwerk für den Balkon

Der Mürztaler Stephan Weinberger und seine Partner wollen mit Mini-Kraftwerk Energiewende einläuten. Der aus St. Barbara im Mürztal stammende Stephan Weinberger hat mit seinen beiden Kollegen Christoph Grimmer und Florian Gebetsroither das erste Solarkraftwerk für den eigenen Balkon entwickelt. Zweieinhalb Quadratmeter, vorzugsweise am Balkon, und eine Steckdose – geht es nach den Jungunternehmern braucht es nicht mehr als das, um die persönliche Energiewende einzuläuten. Kampf gegen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Von Kindern bis hin zu Erwachsenen: alle Gewinner des Klimaschutzpreises "KLIP 15".

Rudolfsheim-Fünfhaus
KLIP 15 - Preise für Klimaschutz

Weniger CO₂ und mehr Grün im Bezirk: die Gewinner des Klimaschutzpreises im Überblick. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Temperaturen fallen immer weiter: Der Winter hat Rudolfsheim-Fünfhaus im Griff. Leugner der Klimaerwärmung mögen das vielleicht als Zeichen deuten, dass es der Erde gut geht, doch das stimmt nicht so ganz. Wenn man an den Hitzesommer 2018 zurückdenkt, merkt man, dass es höchste Zeit für Veränderungen ist. Vorbildlich zeigt sich dabei der 15. Bezirk: Gemeinsam mit dem Klimabündnis...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Naz Kücüktekin

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.