Margaretenstraße

Beiträge zum Thema Margaretenstraße

Sandra Frauenberger (l.) und Neunerhaus-Geschäftsführerin Daniela Unterholzner bei der Grätzeloase vor dem Neunerhaus Café.
3

Margaretner Grätzeloase
Ein "Oasentag" beim Neunerhaus Café

Das Neunerhaus lud zum "Oasentag" um auf die konsumfreie Zone und das breite Angebot der Sozialorganisation aufmerksam zu machen. MARGARETEN. Die Sozialorganisation Neunerhaus hat auch heuer eine Grätzeloase vor ihrem Café (Margaretenstraße 66). Die konsumfreie Zone mit Sitzgelegenheiten und Kräutergarten entstammt der Initiative Grätzeloase der Lokalen Agenda 21. Anlässlich der Aktion "Du bist Nachbar" lud das Neunerhaus zum "Oasentag". Das Projekt wird vom Dachverband der Wiener...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Zukunftsvision: Geht es nach den Grünen Wieden, könnte die Margaretenstraße bald zur Begegnungszone werden.
3 3 3

Grüne Wieden
Margaretenstraße soll Begegnungszone werden

Die Grünen Wieden haben ihr Verkehrskonzept für den Bezirk präsentiert. Sie wollen eine Begegnungszone in der Margaretentraße nach dem Vorbild der Mariahilfer Straße. WIEDEN. „Es wird eine Wende in der Straßenbaupolitik geben“, ist sich Wiedens Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Barbara Neuroth (Grüne) sicher. Gemeinsam mit Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen Wien, und Verkehrsexperte Harald Frey von der TU Wien, präsentierte Neuroth heute, Dienstag, ihr Konzept für die Wieden. Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (l.) und Umweltstadträtin Ulli Sima (beide SPÖ) bei der Begrünung in der Margaretenstraße.
1

"Raus aus dem Asphalt"
Blumenbeete statt Betonwüste auf der Margaretenstraße

Das Projekt "Raus aus dem Asphalt" der Stadt Wien fördert Begrünungen dort, wo keine Baumpflanzungen möglich sind. WIEDEN. Viele Wienerinnen und Wiener wünschen sich – fernab von Donauinsel, Prater und Lainzer Tiergarten – mehr Begrünung in der Stadt, ganz besonders in den dicht verbauten Innenstadtbezirken. Aber nicht überall, wo Bäume gewünscht werden, ist deren Pflanzung auch möglich. Dort, wo Baumpflanzungen aufgrund von technischen Einbauten für Wasser, Strom, Fernwärme oder Gas nicht...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Katrin Schedler verkauft bei "Grundbira" auf der Margaretenstraße Vorarlberger Spezialitäten.
1

Margareten
Neustart für die Grätzel-Geschäfte

Wie geht es den Unternehmern in Margareten? Wie liefen die ersten Tage seit der Wiedereröffnung? Die bz hat nachgefragt. MARGARETEN. Seit mehr als fünf Wochen bestimmt die Coronakrise das alltägliche Leben. Zahlreiche Waren konnten vorerst nur online bestellt oder gar nicht gekauft werden. Für viele Margaretner Unternehmer eine existenzgefährdende Situation. Nun hat die Regierung begonnen, die Maßnahmen etwas zu lockern. Kleine Geschäfte bis zu 400 Quadratmeter Fläche dürfen wieder öffnen. Wie...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
1989 wurde das Filmcasino in seiner heutigen Form als Arthouse-Kino wiedereröffnet.
1

30. Geburtstag
Happy Birthday, Filmcasino!

Das Filmcasino feiert 30. Geburtstag. Die bz nimmt das zum Anlass, die Geschichte des Kinos zu beleuchten. MARGARETEN. Das Filmcasino in der Margaretenstraße 78 ist weit über die Bezirksgrenzen bekannt und hat eine ebenso lange wie traditionsreiche Geschichte. Bereits 1911 gab es dort ein Kinematographentheater, das bis 1919 Filme zeigte. Später fand eine Umbenennung in "Margaretner Bürgerkino" statt, bevor es 1938 durch die Nationalsozialisten arisiert wurde. 20 Jahre Leerstand 1954 wurde das...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Künftig wird das Radfahren in der Margaretenstraße in beide Fahrtrichtungen möglich sein.
1 2

Verkehr
Die Margaretenstraße wird zur Großbaustelle

Um Radfahren gegen die Einbahn zu ermöglichen, wird die Margaretenstraße großflächig umgebaut. MARGARETEN.Ab heute, Montag, rollen die Bagger in der Margaretenstraße. Bis voraussichtlich 24. August nimmt die MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) Fahrbahn- und Gehsteigumbauarbeiten vor. Radfahren gegen die EinbahnGrund dafür ist die Ermöglichung von Radfahren gegen die Einbahn in der Margaretenstraße von der Spengergasse bis zum Margaretenplatz. Damit kann die Radverbindung künftig in beide...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Grünen Wieden nehmen einen Verkehrsunfall mit überhöhter Geschwindigkeit zum Anlass, erneut für Tempo 30 einzutreten.
1

Verkehrssicherheit
Grüne Wieden fordern Tempo 30 für die Operngasse

Um die Operngasse für den Verkehr zu entschleunigen, fordern die Grünen Wieden Tempo 30. WIEDEN.Die Operngasse ist eine der meist befahrenen Straßen des 4. Bezirks. Von der Inneren Stadt führt sie über die Wieden nach Margareten. Doch während die Margaretenstraße eine Tempo-30-Zone ist, darf man auf der Operngasse 50 km/h fahren. Schwerer Unfall Erst vor kurzem ereignete sich in diesem Straßenabschnitt auf regennasser Fahrbahn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lenker beschleunigte stark, um –...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
1 1 28

Fotowalk durch den 5. Bezirk
Mit der Analogkamera durch Margareten

Ein Experiment der besonderen Art. Mit der analogen Kamera durch den 5. Bezirk in Wien. Ein ganz eigener Stil, eigene Ansichten und spannende Ergebnisse. Das Spannende am analog fotografieren ist, man weiß nie was rauskommt. Wenn überhaupt was rauskommt. Zudem wusste ich nicht, ob die Kamera überhaupt noch funktionierte. Diese war vermutlich schon Jahrzehnte nicht mehr im Einsatz. Umso größer ist dann die Freude, wenn man die Ergebnisse bekommt und zumindest die meisten Fotos etwas geworden...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Martin Jordan
Vorarlberger Bergkäse zählt zu den absoluten Lieblingsprodukten von Betreiberin Kathrin Schedler.
7

Kulinarik
Ein Hauch Vorarlberg in Margareten

Ein Stück Vorarlberg in Margareten: Regionale und saisonale Köstlichkeiten gibt es bei "Grundbira". MARGARETEN. Fast ein bisschen unscheinbar wirkt der kleine Laden "Grundbira" in der Margaretenstraße 78. Doch wagt man einen Schritt hinein, ist es, als wäre man mehrere hundert Kilometer gereist und im westlichsten Bundesland Österreichs angekommen. Subirer Edelbrand und Riebelmais in einem Regal, Spätzlemehl im anderen. Bei Grundbira, was vorarlbergisch für Kartoffel ist, werden ausschließlich...

  • Wien
  • Margareten
  • Naz Kücüktekin
Alle waren eifrig am Werk, so auch Helmut (Mitte).
2

Für die Vierbeiner
Hundekekse backen im neunerhaus

Fleißig gebacken wurde im neunerhaus. Doch nicht für die Zweibeiner. MARGARETEN. Es weihnachtet und wo man auch hinschaut, sieht man frisch gebackene Kekse. Das neunerhaus in der Margaretenstraße hat sich dazu nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Angeleitet von neunerhaus-Nutzer und Zuckerbäcker Helmut wurden diesmal Hundekekse gebacken. Ein Hund hält zu dirDenn die vierbeinigen Freunde sind vor allem für Obdachlose oft ein wichtiger Halt. “Ein Hund hält zu dir, auch in schwierigen...

  • Wien
  • Margareten
  • Yvonne Brandstetter
Die Zentagasse und die Solberggasse werden für den U-Bahn-Bau umgebaut.

Margareten
Straßen müssen für neue U-Bahn umgebaut werden

Umleitungen für Autofahrer und Autobuslinie 12A: Im 5. Bezirk werden in der Zentagasse und Stolberggasse Straßenbauarbeiten durchgeführt.  MARGARETEN. Am Dienstag, dem 20. November 2018, beginnen die Arbeiten in der Zentagasse und der Stolberggasse im 5. Bezirk. Im Zuge der geplanten U-Bahn-Bauarbeiten müssen die Fahrbahnen umgebaut werden. Einschränkungen gibt es für Autofahrer, da die Zentagasse und die Stolberggasse abschnittsweise nicht befahren werden können. Auch Öffi-Nutzer der...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Alena
Die Demonstranten treffen sich vor dem Parlament und ziehen von dort aus in den 5. Bezirk.

Zeitweise Straßensperren
Demonstration in Wiener Innenstadt ab 18 Uhr

Die Route der Demonstration verläuft vom Parlament bis in den 5. Bezirk. Dabei kommt es für Autofahrer zu Verkehrseinschränkungen. INNERE STADT/WIEDEN/MARGARETEN. Am Donnerstagabend, 15. November, wird in der Wiener Innenstadt demonstriert. Ab 18 Uhr werden sich rund 3.000 Demonstranten vom Parlament über Ring – Karlsplatz – Wiedner Hauptstraße – Reinprechtsdorfer Straße zum Siebenbrunnenplatz unterwegs sein. Der ÖAMTC warnt vor abschnittsweisen Staus bei der Urania, auf der Zweierlinie im...

  • Wien
  • Sophie Alena
Yari Scremin und Maurizio Liberatori leiten den Genussladen Dai Golosi mit Akribie und Leidenschaft
5

Neuer Genussladen bringt Italien nach Wien

Dai Golosi: Ein Stück italienischer Genussvielfalt in Wien MARGARETEN. Dai Golosi bedeutet auf Italienisch so viel wie 'bei den Feinschmeckern‘. Der Genussladen ist Greißlerei, Delikatessenladen, Bar/Cafeteria und Ristorantino in einem. Wer hochwertigen italienischen Prosciutto, Formaggio, Wein oder andere italienische Spezialitäten schätzt oder einfach Lust auf echte italienische Küche hat, ist hier an der richtigen Stelle. Mozzarella vom FeinstenSeit Ende Mai 2018 führen die Italiener Yari...

  • Wien
  • Margareten
  • Noël Gaar
Ingrid Harant betreut Samtpfoten und gegebenenfalls auch andere Tiere.
2

Erste Hilfe für Katzen

Ingrid Harant ist Tierärztin. Ihre Patienten sind vor allem Katzen, aber nicht ausschließlich. MARGARETEN. Im Wartezimmer, das auf die Margaretenstraße hinausschaut, wartet eine Überraschung: eine Schildkröte in der Katzenambulanz! "Mimi ist schon mehr als 45 Jahre alt – genau weiß ich es nicht", erklärt Ingrid Harant, die ebenso wie ihre tierische Kollegin im Aqua-Terrarium schon seit 20 Jahren Teil der Ersten Wiener Katzenambulanz ist – Harant allerdings als Tierärztin. Tierärztin des...

  • Wien
  • Margareten
  • Mathias Kautzky
Im Grundbira bietet Katrin Schedler nicht nur Rässkäse aus Bizau, sondern auch viele andere Vorarlberger Spezialitäten an.
2 3

Vorarlberger Spezialitäten: "Ned hudla, sondern gnüßa!"

"Nicht hudeln, sondern genießen" ist das Geschäftsmotto vom jungen Vorarlberger Spezialitäten-Geschäft Grundbira in der Margaretenstraße 78. MARGARETEN. Bodenständigkeit ist Katrin Schedlers Lebensprinzip, darum bietet sie in ihrem Vorarlberger Spezialitäten-Geschäft auch ausschließlich regionale Produkte aus ihrem Heimatbundesland an. Vom Apfel-Birne-Balsamico mit getrockneten Bergblumen bis zur handgemachten Ziegenmilchseife reicht das Angebot. Lieferanten sind Sennereien,...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Klaus Requat und Heidi in der Wohnstraße Hofgasse. Statt spielender Kinder dominieren Autofahrer die Gasse.
3

Hofgasse: Raser in der Wohnstraße

Ein Anrainer möchte für die Hofgasse, deren Status von vielen Autofahrern nicht beachtet wird, verkehrsberuhigende Maßnahmen privat finanzieren. MARGARETEN. In der Hofgasse im Schloßquadrat scheint die Zeit stillgestanden zu sein: Spätbarock-biedermeierliche Gebäude begrenzen die mit Kopfsteinpflaster belegte Gasse, auf der Kinder gefahrlos spielen können, da es sich um eine Wohnstraße handelt. Theoretisch – praktisch sieht die Sache laut Anrainer Klaus Requat anders aus. "Die Hofgasse wird...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Der Unfall-Hotspot an der Kreuzung Kleine Neugasse / Margaretenstraße soll entschärft werden.
1

Kleine Neugasse als Sackgasse?

MARGARETEN. Große Aufregung um die Kleine Neugasse: Die Gasse, die auf einer Seite im 4. und auf der anderen im 5. Bezirk liegt, mündet in die Margaretenstraße. An dieser Kreuzung kommt es gehäuft zu Unfällen, vor allem mit Radfahrern, da sie sehr unübersichtlich ist. Die angrenzenden Häuser versperren beim Einbiegen in die Margaretenstraße die Sicht. In beiden Bezirken wird deshalb nun über Lösungen nachgedacht, im vierten Bezirk ist die Diskussion bereits seit Wochen im Gange. Die grüne...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Kreuzung Kleine Neugasse / Margaretenstraße: Hier kracht es häufig.
1 2

Wird die Kleine Neugasse zur Sackgasse?

Die Unfälle an der Kreuzung Kleine Neugasse mit der Margaretenstraße häufen sich. Der Bezirk sucht Lösungen. WIEDEN. Es ist zwar nur eine kleine Kreuzung, doch ihre Unübersichtlichkeit ist berüchtigt. Die angrenzenden Häuser versperren die Sicht. "In den vergangenen Jahren gab es an der Kreuzung zwischen Margaretenstraße und Kleine Neugasse immer wieder schwere Unfälle mit Radfahrern", so Bezirksvorsteher Leopold Plasch (SPÖ). "Es ist wirklich die gefährlichste Kreuzung Wiens." Im Bezirk wird...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke

„Mauern aufstellen ist wohl keine Lösung von Verkehrsproblemen!“ so der Klubobmann der Margaretner ÖVP, Alexander Maly zur geplanten Sperre der Kleinen Neugasse.

Zur Vorgeschichte: Die Kreuzung Kleine Neugasse-Margaretenstraße ist sicherlich nicht sehr übersichtlich, wobei hier von einem Unfall-Hot-Spot zu sprechen, ist übertrieben. So ereignete sich 2015 laut Statistik Austria Gott sei Dank nur ein Unfall mit Personenschaden an dieser Kreuzung. Nachdem die Installation einer Ampel verworfen wurde, plant die MA 46 nun, die Durchfahrt zur Margaretenstraße durch das Aufstellen von Betonsperrren gänzlich zu unterbinden. Dadurch müssen von KFZs Umwege (zB....

  • Wien
  • Margareten
  • Alexander Maly

Festival startet im Freihausviertel

Der Kulturraum Neruda auf der Margaretenstraße 38 lädt in diesem Monat zu vier Konzertabenden ein. Das Singer-Songwriter-Festival startet am 5. März mit Sounds of Dea. Musikerin Andrea Fränzel braucht auf der Bühne nicht mehr als eine Bassgitarre, einen Laptop und ihre Stimme, um ein kleines Orchester aus Bässen und Beats mit groovigen Elementen zu zaubern. Start ist um 21 Uhr, Tickets kosten 12 Euro.

  • Wien
  • Wieden
  • Peter Ehrenberger
2

Stummfilme mit Livemusik im Margaretner Kino

Das Akkordeon-Festival gastiert einen Monat lang jeden Sonntag im Filmcasino. Jeweils ab 13 Uhr werden Stummfilm-Klassiker in schwarz-weiß gezeigt. Dazu spielen internationale Akkordeonvirtuosen. Tickets kosten 18 Euro, diese Filme gibt es zu sehen: • The Iron Horse: 1924 gedrehter Western über den Bau der ersten Eisenbahn in den USA. Am 28. Februar zu sehen. • La Siréne des Tropique: Romantik-Komödie, die im Paris des Jahres 1927 spielt. Läuft am 6. März. • The Penalty: Heftiges Drama um einen...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

Filmcasino: Mit dem Baby ins Kino

Die Station Wien organisiert im Februar wieder Cinemama Mit "Malala" ist am 25.2. bereits ab 9.15 Uhr Kino auf der großen Leinwand angesagt. Bei Cinemama im Filmcasino können Mütter mit Kindern auf der Margaretenstraße 78 vorbeikommen. Während im Saal die Geschichte der pakistanischen Kinderrechtsaktivistin und Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai gezeigt wird, werden die Kleinen im Foyer betreut. Tickets kosten 6 Euro, die Kinderbetreuung ist gratis. Anmeldung unter 01/966 80 96. Danach gibt es...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

"Himmlisches" Geschenk für den Kardinal in Margareten

MARGARETEN. Ein Geschenk zum Festgottesdienst: Zum 50-jährigen Weihe-Jubiläum der katholischen Kirche "Zum heiligen Johannes dem Täufer" überreichte Maler und Urgestein Werner Sramek ein besonderes Bild. Papst-Porträt Ehrengast Kardinal Christoph Schönborn bekam vom rüstigen Pensionisten ein Gemälde vom Papst mit den Worten "buon giorno St. Johannes" überreicht. In der Pfarre auf der Margaretenstraße 141 hängt auch der Kreuzweg von Sramek.

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

Weihnachten wird heiß, trocken und blutig in Margareten

Das Filmcasino auf der Margaretenstraße 78 verweigert sich dem üblichen Festtagsflair und bittet das slash-Horrorfestival am 17.12. für einen Abend zu Besuch. Ab 19 Uhr gibt es trockene Kekse und Punsch. Danach steht die Österreich-Premiere von "Bone Tomahawk" am Programm. Tickets für den Kannibalen-Wüstenschocker mit Action-Urgestein Kurt Russell gibt es um 8,50 Euro.

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.