Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Ansicht auf Krumpendorf, im Vordergrund die Halbinsel "Gut Walterskirchen" .

Schlägerung auf Gut Walterskirchen
Blitzschlag und Borkenkäfer

Mitte Juli deuteten die Grünen Krumpendorf mögliche Rechtswidrigkeiten auf dem Natura 2000 Schutzgebiet Walterskirchen an. Jetzt reagierten die Besitzer auf den Vorwurf. KLAGENFURT-LAND. Vergangene Woche berichtete die WOCHE über Schlägerungen auf dem Gut Walterskirchen (Schlägerungen im Naturschutzgebiet). Die Tilly Forstbetriebe GmbH erklärte nun in einer Stellungnahme, dass einige Fichten gefällt werden mussten. Der Grund dafür sei ein Borkenkäferbefall gewesen, der einen durch Blitzschlag...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Michael Schatt
Ansicht auf Krumpendorf, im Vordergrund die Halbinsel "Gut Walterskirchen" .
2

Walterskirchen Krumpendorf
Schlägerungen im Naturschutzgebiet

Ein weiteres Mal herrscht Aufregung um das Naturschutzgebiet Walterskirchen in Krumpendorf. Die Grünen Krumpendorf erheben den Vorwurf, dass Schlägerungen und eine Einebnung des Waldbodens stattgefunden hätten. KLAGENFURT LAND. Die Krumpendorfer Halbinsel besteht aus Wald-, Sumpf- und Schilfgebieten und weist eine besonders hohe Biodiversität an Arten und Lebensräumen auf. Das Gut Walterskirchen und der sogenannte "Kleine See" sind Heimat zahlreicher seltener und teils geschützter Lebensräume...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Michael Schatt
31

Welttag des Naturschutzes
Ohne Imker geht es nicht

Der 28. Juli steht ganz im Zeichen des aktiven Erhalts des natürlichen Lebensraumes und seiner Ressourcen. Jedes Jahr wird dieser Tag als „Welttag des Naturschutzes“ (World Nature Conservation Day, kurz WNCD) begangen. Dieser Aktionstag verfolgt primär das Ziel, das öffentliche Bewusstsein für den Schutz der natürlichen Ressourcen zu schärfen. KIRSCHENTHEUER. Das Interesse für den Naturschutz, also auch für den Schutz der Tier- und Pflanzenarten, ist in der Öffentlichkeit sehr groß, doch im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Bernhard Knaus

Kommentar
Lasst unseren See bitte in Ruhe!

Künstlich geschaffene Inseln, Badezugänge und mehr Platz für neue Luxusimmobilien? Entschuldigen Sie den Ausdruck, aber: Wollt ihr mich alle verarschen? Der Schilfstreifen soll ausgebaggert werden um der "betuchten Wörthersee-Society" noch exklusiveren Seezugang zu ermöglichen? Ach Freunde, es gibt Grenzen! Ich bin wirklich ein offener Typ, begrüße diverse Bauprojekte, die der Belebung des sonnigen Südens dienen sollen, aber bei diesem Thema geht mir wirklich das Geimpfte auf! (Ach herrje, das...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
In Krumpendorf verspricht die Gemeinderatswahl besonders spannend zu werden.
7

Gemeinderatswahlen 2021
In Krumpendorf werden die Karten neu gemischt

Sechs Kandidaten rittern um Gemeindechef-Posten in Krumpendorf – nur eine davon ist weiblich. KRUMPENDORF. Hilde Gaggl (ÖVP), die über Jahre hinweg die Geschicke der Wörtherseegemeinde geleitet hat, wird ja nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidieren.  Sechs Kandidaten mischen in Krumpendorf die Karten zur Bürgermeisterwahl neu. Diszipliniert und herzlich"Ich kenne Krumpendorf seit meiner Jugend und habe durch meine beruflichen Auslandsaufenthalte einen offenen und breiteren Blickwinkel und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Mag. Stephan Fugger
Fachhochschule Kärnten: Michael Jungmeier, Elisabeth Wiegele, Landesrätin Sara Schaar und Martin Schneider (von links)
2

Goldene Unke
Naturschonende Bauprojekte in Kärnten gesucht

Innovative, naturnahe und naturschonende Bauprojekte aus den vergangenen fünf Jahren in Kärnten sind beim „Wettbewerb der Goldenen Unke“, den die Fachhochschule Kärnten organisiert, gefragt. KÄRNTEN. Die Fachhochschule Kärnten setzt sich gemeinsam mit dem Referat des Landes Kärnten für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie dem „E. C. O. Institut für Ökologie“ mit der österreichweit einzigartigen Ausbildung zur Naturschutzfachkraft für nachhaltige Initiativen ein. Ein Grund mehr, weshalb sich...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal
ASKÖ-Landesgeschäftsführer Günter Leikam, Landeshauptmann Peter Kaiser, der Vorsitzende der Naturfreunde Sittersdorf Karl Rapold, der Landesvorsitzende der Naturfreunde Kärnten Philipp Liesnig und der Landesgeschäftsführer der Naturfreunde Kärnten Klaus Bayer (von links)

Naturschutz
Naturfreunde Kärnten feiern 125-jähriges Bestehen

In der Schutzhütte Koschutahaus ging die 26. Landeskonferenz der Naturfreunde Kärnten über die Bühne. Anlässlich ihres 125-Jahr-Jubiläums dankte Landeshauptmann Peter Kaiser den Funktionären und Mitarbeitern für ihren Einsatz für Kärntens Natur. ZELL. Auf 1.300 Metern Seehöhe hielten die Naturfreunde ihre diesjährige Landeskonferenz ab. Neben organisatorischen Themen stand das 125-jährige Bestehen der Freizeit- und Naturschutz-Organisation im Fokus des Treffens. Landeshauptmann Peter Kaiser...

  • Kärnten
  • Sabine Rauscher
Landesregierung will Pestizide im privaten Bereich verbieten

Kärnten sagt Pestiziden den Kampf an

Im privaten Bereich sollen biologisch nicht abbaubare Pestizide nicht mehr zum Einsatz kommen. KÄRNTEN. Die Landesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, dass Kärnten die erste weitgehend Glyphosphat-freie Region Europas wird. Ein entsprechender Gesetzesentwurf wurde gemeinsam mit EU-Experten erarbeitet. Laut LH Peter Kaiser und SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser soll dieser kommenden Donnerstag dem Ausschuss für Naturschutz, Energie und Umwelt vorgelegt werden. Im nächsten Schritt soll der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Gerlinde Darnhofer und der Ramsar-Verein wollen das 4-Seen-Tal schützen
2

Ramsar-Verein macht mit besonderer Aktion auf Naturjuwel aufmerksam

Vereinsobfrau Gerlinde Darnhofer ortet "Stillstand" rund um das Bewahren des Landschaftsschutzgebietes beim Hafnersee und lädt zu Kundgebung. KEUTSCHACH. Seit Jänner 2018 ist es ruhig um die "Zukunft des Hafnersees". Gerlinde Darnhofer, Obfrau des "Ramsar-Vereins 4-Seental Keutschach", ortet einen Stillstand im Hinblick auf die Bewahrung des Landschaftsschutzgebietes Ramsar-Moor. Deshalb hat sie für Mittwoch, 1. August, eine Kundgebung geplant (um 15 Uhr, Südufer Hafnersee).  Was bisher geschah...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Auf einem Parkplatz mitten in Wolfsberg ging der Waldrapp aus dem Tierpark Rosegg Herfried Raneg in die Fotofalle
4

Waldrapp auf "Urlaub" im Lavanttal

Ein seltener Vogel aus dem Tierpark Rosegg hielt sich zuletzt in der Umgebung von Wolfsberg auf. Von Bernhard Teferle WOLFSBERG. Mit etwas Glück konnten die Lavanttaler in den letzten Tagen ein äußerst seltenes und in freier Wildbahn in Österreich ausgestorbenes Tier beobachten. Zu Gast war nämlich eine gefiederte Ausreißerin des Tierparks Rosegg namens "Delmo". Der Waldrapp (Geronticus eremita), dessen Silhouette manchem von Darstellungen aus dem alten Ägypten bekannt vorkommen könnte, wurde...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Bernhard Teferle
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Landesrätin Sara Schaar
1

Landesrätin Schaar will Brücken bauen

KÄRNTEN (chl). Landesrätin Sara Schaar begann ihre politische Karriere als SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin in ihrer Heimatgemeinde Spittal an der Drau (2011 bis 2018). Vor drei Jahren schloss sie ihr Studium der Betriebswirtschaft ab, seit April gehört sie dem Regierungsteam an. Landeshauptmann Peter Kaiser übertrug ihr die Referate Umwelt, Energie und Naturschutz, Nationalparks, Frauen, Generationen sowie Gesellschaft und Integration. "Wenn dir jemand Steine in den Weg legt, kannst du selbst...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Anzeige
Lehrgang „Naturschutzfachkraft“ startete an der FH Kärnten mit 16 Studierenden
1

„Drohnen, Frösche, Baggerschaufeln“ – Neues Berufsbild an der Schnittstelle zwischen Technik und Natur

Der neue Zertifikatslehrgang „Naturschutzfachkraft“, angesiedelt im Weiterbildungszentrum der FH Kärnten, startete mit 16 Studierenden ins Wintersemester 2017/18. Zum Lehrgangsstart trafen sich Lehrende, Studierende und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichem Leben zum geselligen Gedankenaustausch. Unter den Gästen waren Naturschutzlandesrat Rolf Holub, die Klagenfurter Stadträtin für Wissenschaft und Bildung Ruth Feistritzer, der Leiter der Bergwacht Johannes Leitner und...

  • Kärnten
  • Spittal
  • FH Kärnten
1 35

LEBENSRAUM WÖRTHERSEE

Symposium der Plattform "Wörthersee lebenswert" in Velden. Die Verbauung des Wörthersees ist weit fortgeschritten, der größte Teil des Seeufers ist in privater Hand und wird zum Teil von Spekulanten mit gesichtslosen Zweitwohnsitz-Anlagen verbaut. Damit muss jetzt Schluss sein, fordert eine Plattform aus Vereinen um den Wörthersee. Großvolumige Bauprojekte sollen gestoppt werden, der Naturraum besser geschützt, touristische Klein- und Mittelbetriebe und der nachhaltige Tourismus sollen gestärkt...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Günter Krammer
3 2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Landesregierung beschloss die Meldung des Gebietes um die Burgruine Leonstein als Natura 2000-Gebiet
1

Leonstein als neues Natura 2000-Gebiet

Bisherige Nutzung und Bewirtschaftung der 20 Hektar soll auch weiterhin möglich sein. PÖRTSCHACH. In der gestrigen Regierungssitzung beschloss die Landesregierung auf Antrag von Umwelt-Landesrat Rolf Holub, dass 20 Hektar rund um die Burgruine Leonstein und die Gloriette in Pörtschach als Natura 2000-Gebiet an die EU gemeldet werden. Der Bereich gilt als FFH-Schutzgut (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) des Illyrischen Eichen-Hainbuchenwaldes. Trotzdem soll die bisherige Nutzung und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Anzeige
Im Februar 2017 startet der berufsbegleitende Zertifikatslehrgang "Naturschutzfachkraft".

Neuer Zertifikatslehrgang „Naturschutzfachkraft“

Mit dem FH-Lehrgang „Naturschutzfachkraft“ bietet die FH Kärnten eine einzigartige Ausbildung im deutschen Sprachraum an. An der Schnittstelle zwischen Naturschutz und Technik werden Lehrgangsteilnehmer praxisnah ausgebildet. Der einjährige Zertifikatslehrgang „Naturschutzfachkraft“ wird in Kooperation mit E.C.O Institut für Ökologie durchgeführt und startet als berufsbegleitender Lehrgang im Februar 2017 an der FH Kärnten. Die Ausbildung richtet sich an naturwissenschaftlich-technisch...

  • Kärnten
  • Spittal
  • FH Kärnten

Kärntens Naturschutzgebiete - Teil 4 - Vellacher Kotschna

Im Gebiet der Gemeinde Eisenkappel-Vellach liegt die Vellacher Kotschna. Das Hochtal in den Steiner Alpen bildet den südlichsten Zipfel Kärntens sowie Österreichs und ist seit 1959 ein Naturschutzgebiet. Nördlich in das Kotschnatal übergehend ist die Vellacher Kotschna auf den restlichen drei Seiten von Bergen umgeben. Die höchsten davon sind die Mrzla gora mit 2203 Metern, der südlich gelegene Seeländer Sattel mit 2034 Metern und der Sanntaler Sattel mit 1999 Metern, beide auf slowenischer...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sebastian Glabutschnig
Oberer Spintikteich
3

Kärntens Naturschutzgebiete - Teil 4 - Spintik-Teiche

Zwischen dem Wörthersee und dem Keutschacher Seental liegen die zwei Spintnik-Teiche. Dieses Gebiet ist seit dem Jahr 1959 ein Naturschutzgebiet. Entstanden sind die beiden Teiche aus künstlich überstauten Nassflächen und liegen in flachen Mulden aus Grundmoränenmaterial. Im Jahr 1959 wurden die Spintnik-Teiche unter Naturschutz gestellt. Das gesamte Gebiet umfasst 79,5 Hektar in den Gemeinden Maria Wörth und Keutschach am See. Das Landschaftsschutzgebiet Rauth schließt sich im Westen an sowie...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sebastian Glabutschnig
Fürchten Beschränkungen in der Bewirtschaftung durch Natura 2000: Franz Andrejcic, Josef Fradler und Matthias Miksch (von links)

Natura 2000: Landwirte sind besorgt

Im Bezirk gibt es drei Gebiete, die im Begutachtungsverfahren für Natura 2000 sind. Betroffene Landwirte sind ob möglicher Einschränkungen in der Bewirtschaftung verunsichert. BEZIRK KLAGENFURT LAND (vp). Dass die Natura 2000-Gebiete in Kärnten verdoppelt werden sollen, verfolgen viele Landwirte mit großer Verunsicherung. Die EU verlangt die Nachnominierung von verschiedenen Gebieten, sonst drohen Strafzahlungen, die der zuständige Landesrat Rolf Holub vermeiden will. Im Begutachtungsverfahren...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
1

Lanzendorfer Moor wird Natura-2000-Gebiet

Im 4,23 Hektar großen Gebiet wird die stark gefährdete "Bauchige Windelschnecke" geschützt. POGGERSDORF. Die Landesregierung beschloss, das Lanzendorfer Moor als Natura-2000-Gebiet an die Europäische Kommission zu melden. Das 4,23 Hektar große Gebiet beheimatet die "Bauchige Windelschnecke", die sehr selten und stark gefährdet ist. Umweltreferent LR Rolf Holub erklärt: "Die Windelschnecke steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Es ist daher besonders wichtig, sie zu...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Walterskirchen: Hier ist das Befahren des Schutzgebietes noch erlaubt

Schutzgebiete am Wörthersee: Was erlaubt ist!

Naturschutz-Leiter Christian Kau klärt nach zahlreichen Anfragen auf, was in den Schutzgebieten bei Walterskirchen und Maiernigg erlaubt ist. WÖRTHERSEE. Nach Installierung von Bojenketten vor den Schutzgebieten bei Walterskirchen und Maiernigg (die WOCHE berichtete - hier) bekamen die Landesregierung und die Bundesforste viele Anfragen dazu. Unklar ist den Interessierten vor allem, ob man diese Gebiete befahren darf oder nicht. Sachverhalt in Walterskirchen Christian Kau, Leiter des...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Walterskirchen: Das Ankern und Baden innerhalb der Bojenkette ist noch immer erlaubt.
2

Bojen untersagen die Einfahrt

Land verbietet Einfahrt in die Ostbucht. Vor Walterskirchen weisen Bojen auf Schutzgebiet hin. KRUMPENDORF, VIKTRING (mv). Die Bucht zwischen Loretto und der Bereich vor dem Gut Walterskirchen in der Pritschitzerbucht am Wörthersee sind beliebte Ankerplätze für Bootseigentümer. An schönen Tagen treffen sich dort Treetbootfahrer, Elektrobootkapitäne und Schlauchbootpaddler und baden genüsslich in den türkisblauen Fluten des Wörthersees. Vor wenigen Wochen wurden diese beliebten Badeplätze mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.