Polizeiwarnung

Beiträge zum Thema Polizeiwarnung

Einschleichdiebe sind seit einigen Wochen im Bezirk auf Beutefang.
 1   3

Bezirk Oberwart
Polizeiwarnung vor Einschleichdiebstählen

Derzeit sind im Bezirk Oberwart Einschleichdiebe unterwegs. Die Polizei mahnt zu erhöhter Aufmerksamkeit. OBERWART. Seit rund fünf Wochen verzeichnet die Polizei im Bezirk Oberwart eine Häufung von Einschleichdiebstählen in Wohnhäuser. "Bei allen Einschleichdiebstählen waren die Eingangs-, Terrassen- oder Kellertüren unversperrt und die Besitzer teilweise anwesend", berichtet Chefinsp Fritz Wurglits, Leiter des Kriminaldienstes beim Bezirkspolizeikommando Oberwart. Die meisten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Taschen- und Geldbörsendiebe treiben derzeit ihr Unwesen auch im Bezirk Oberwart (Symbolfoto).
  2

Polizeiwarnung
Taschendiebe im Bezirk Oberwart unterwegs

Das Bezirkspolizeikommando Oberwart warnt vor Taschendieben und Geldbörsendiebstählen. BEZIRK OBERWART. Organisierter Taschendiebstahl und Geldbörsendiebstahl sind eine der lukrativsten Aktivitäten für mobile Tätergruppen. Diese Gruppen arbeiten in kleinen Teams und sind an Orten mit großen Menschenansammlungen aktiv (z. B. in Einkaufsmärkten, Haltestellen, Veranstaltungen, etc.). "Sie nutzen jede sich bietende Gelegenheit, um aus ihren kriminellen Aktivitäten Geld zu machen", berichtet...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Entwarnung
Der Mann, der das Kind ansprach, meldete sich

OBSTEIG. Auf Grund der medialen Berichterstattung meldete sich jener Mann, welcher das Kind angesprochen hatte bei der Polizei. Es handelte sich dabei um einen Nachbarn des Kindes, welcher angeboten hatte das Kind nach Hause zu fahren. Ursprüngliche Meldung:Am 17.06.2019 wurde ein 9-jähriger Junge, österreichischer Staatsbürger, von einem unbekannten Mann angesprochen und zum Einsteigen in seinen PKW, vermutlich Opel Meriva, Silber, aufgefordert. Der Junge ging nicht auf die Forderung ein...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Die Polizei warnt vor Erpressungsversuchen im Internet.
 1

Vom einfachen Flirt zur Erpressung

NÖ. Seit längerer Zeit ist die Polizei mit einer neuen Form der Erpressung konfrontiert: "Sextortion", ein Kunstwort aus den Begriffen "Sex" und "Extortion" (engl. Erpressung). Dabei handelt es sich um eine Erpressung mit freizügigen Bildern. Waren anfänglich nur Männer betroffen, sind es inzwischen auch Mädchen und Frauen. Videochats aufgezeichnet Die Opfer werden von Unbekannten animiert, in Videochats nackt zu posieren oder sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Die Täter zeichnen...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Polizei warnt vor Nebenjob als „Paket- oder Warenagent“

In einer Presseaussendung gibt die Polizei Tipps. Obwohl der Job als „Paket- oder Warenagent“ auf Online-Jobbörsen oft sehr verlockend klingt, sollte man nicht darauf eingehen. Für Interessierte könnte der vermeintliche lukrative Job Folgen haben. Die Angebote der Betrüger auf den Online-Jobbörsen klingen einfach und seriös. Für die Tätigkeit als „Paket- oder Warenagent“ wird eine Entlohnung bis zu 1.800 Euro monatlich versprochen. Ist das Interesse geweckt, wird dem zukünftigen Mitarbeiter...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Vorsicht neue BETRUGSMASCHE

Information der Bevölkerung ist eine wesentliche Triebfeder für mein politisches Engagement und auch für meine selbst verfassten Artikel. In diesem Fall ist TEILEN ausdrücklich erwünscht um auf diese Weise die mögliche Opferzahl zu minimieren. Interessant ist, dass man solche für die Bevölkerung vielleicht entscheidenden Informationen kaum in den großen Medien findet jedoch die ach so wichtige Ablöse von Mikl-Leitner die Schlagzeilen füllen. "Von jeher und noch mehr seit Jahren...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal
Die Polizei konnte das Trio dank zweier Waidhofner festnehmen. Die beiden hatten die Verfolgung aufgenommen.

Betrug mit gefälschter Facebookseite (Duplikat)

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit "Fake-Accounts" auf Facebook! Unbekannte Täter traten mit einem „Fake- Facebook Account“ mit der Geschädigten in Kontakt (beide sind Facebook Freunde) und verlangten ihre TelNr, die über dem FB- Messenger bekannt gegeben wurde. Im Zuge des Chats wurde das Opfer ersucht, auf nachfolgende Anfragen per SMS mit JA zu antworten, weil es um eine Wette eines Freundes gehen würde. Es wurde dem Opfer zugesagt, dass diese Teilnahme kostenlos und mit keinen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Besonders in dieser Jahreszeit ist vermehrt Wild unterwegs.

Polizei warnt vor Wildwechsel

Kürzlich wurde ein Reh bei einem Crash in den Fußraum des Beifahrers eines Pkws geschleudert. Die Polizei in Urfahr-Umgebung warnt nun in dieser Jahreszeit wieder vor den Gefahren des Wildwechsels an den Waldrändern, insbesondere in der Dämmerung. Wie können Wildschäden und somit Leid für Tier und Mensch verhindert werden: - Wildwechselwarnschilder ernst nehmen und in diesen Bereichen besonders aufmerksam fahren - den Abstand zum Vorderfahrzeug möglichst groß halten und vorbereitet sein,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Polizei warnt vor Anrufen von Lotteriegesellschaften
 1

Polizei warnt vor Anruf von Lotteriegesellschaften

Kostenpflichtige und teure Hotlines stecken hinter der Mehrwertnummer, zu deren Anrufen man nun vermehrt durch vermeintliche Lotteriegesellschaften verleitet wird. In ganz Österreich häufen sich in den letzten Tagen Anzeigen über Anrufe von angeblichen Lotteriegesellschaften. Man bekomme erklärt, man habe bei einem Gewinnspiel mitgespielt und gewonnen, aber offenbar vergessen, den Vertrag zu kündigen. Man solle eine Mehrwertnummer anrufen (0900 bzw. 0931) und so den Vertrag kündigen oder den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

Polizei warnt: PKW-Einbrecher im Oberland unterwegs

BEZIRK. Die Polizei warnt vor PKW-Einbrechern, die in den letzten Tagen und Wochen vermehrt im Tiroler Oberland sowie im angrenzenden Vorarlberg ihr Unwesen treiben. Dabei brechen die unbekannten Täter bei parkend abgestellten Fahrzeugen die Seitenscheiben auf und stehlen aus den Autos Wertgegenstände. In der Nacht am 27.08. wurden drei weitere Fälle in Landeck angezeigt. Die Kriminalpolizei rät daher, das Fahrzeug zu versperren und keine Wertsachen – wie Bargeld, Bankomat- und Kreditkarten,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer

Polizei warnt vor Dachrinnen-Betrügern

BEZIRK. Wie schon in den vergangenen Jahren sind auch heuer wieder mit Beginn der warmen Jahreszeit Betrüger im Bezirk unterwegs, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Dachrinnen-Arbeiten anbieten. Dabei handelt es sich meist um Arbeiter aus dem Osten, die Reparaturen oder Erneuerungen besonders günstig anpreisen, bei Fertigstellung der Arbeiten jedoch weit überzogene Preise verlangen. "Spezialisten" Die Monteure geben sich meist in gebrochenem Deutsch als Spezialisten aus und bieten...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Symbolbild: Franz Neumayr
 2

Polizei warnt vor dubiosen Gewinnzusagen

Eine 87-jährige Pensionistin erhielt am Vormittag des 16.06.2011 einen Anruf von einer Frau mit deutscher Telefonnummer. Dabei wurde ihr von der Frau mitgeteilt, dass sie ein Auto in Wert von 45.000 Euro gewonnen hätte und sie sich mit einem Rechtsanwalt in Deutschland in Verbindung setzen müsse. Die Pensionistin rief darauf bei der angegeben Nummer an. Dort wurde ihr mitgeteilt, dass sie erst eine Bearbeitungsgebühr von 650 Euro per Western Union in die Türkei überweisen müsse. Der 87-Jährigen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Patricia Enengl
Symbolbild: Franz Neumayr

Warnung vor Einbrechern in Salzburg

Im gesamten Stadtgebiet von Salzburg kommt es derzeit immer wieder zu Dämmerungseinbrüchen. Ein solcher Fall ereignete sich unter anderem auch am Mittwoch, 16.02.2011, in den Abendstunden im Stadtteil Aigen. Die Polizei ersucht bei Wahnehmungen sofort über den Notruf 133 die Polizei zu verständigen. Präventionsmaßnahmen wie: Zeitschaltuhren die in der Wohnung Licht einschalten, Genügend Außenbeleuchtung, Außentüren versperren, Fenster schließen u.v.m. sollen helfen, Einbrüche erst...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Patricia Enengl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.