Privatmuseum

Beiträge zum Thema Privatmuseum

Tag der offenen Tür im Privatmuseum

Am 5. und 6. September 2020 veranstaltete das Raritäten Privatmuseum in Röschitz den Tag der offenen Tür. "Jeweils von 10 bis 17 Uhr. Führungen werden laufend angeboten, auf die gebotenen Covid 19 Maßnahmen wird besonders geachtet. Wir bieten dies als Zusatzprogramm zu den Winzertreffs und den Weinverkostungen an. Auf einen Besuch freuen wir uns sehr", so Emmerich Grath.

  • Horn
  • H. Schwameis
Wir wurden mit Sekt herzlich von Anselm empfangen
11 5 28

Urlaub mit Regionautenfreunden in Kärnten
Teil 4 - Privatmuseum Anselm Fleißner

Nun war es soweit. Die Überraschung die uns Alfi versprochen hatte, war das Privatmuseum Jagglerkeusche von Anselm Fleißner in Mörtschach, Stampfen 5. Selbst für Alfi war es eine Überraschung, weil er Anselm auch noch nicht persönlich kannte. Anselm hat uns gleich sehr herzlich mit Sekt und Bier empfangen. So als ob wir uns schon ewig kennen würden. Er erzählte uns interessante Geschichten über sein mehr als 200 Jahre altes Elternhaus, welches von ihm liebevoll revitalisiert wurde und mit den...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Silvia Himberger
eine sehr nette Begrüßung
10 8 29

Die Überraschung des Tages

Ein absoluter Höhepunkt des Tages war eine Überraschung, welche  Alfi  für uns vorbereitet hatte. Er führte uns ins Privatmuseum von Anselm  nach Stampfen bei Mörtschach im oberen Mölltal. Hier wurden wir bereits erwartet und mit Sekt und anderen Getränken begrüßt. Anselm  hat hier in seinem Elternhaus, in der 1799 erbauten Jagglerkeusche eine bemerkenswerte Sammlung über zwei Jahrhunderte zusammengetragen. Bereits als Kind erwachte seine Leidenschaft für alles Alte und das Leuchten in seinen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Christa Posch
2

Gelungener Saisonstart im Privatmuseum

Trotz kühlem Frühlingswetter, lockte das Programm viele Besucher ins Raritäten Privatmuseum nach Röschitz. Auch die Führungen im Museum wurden gut angenommen . Viele neue Besucher kamen auch von der weiteren Umgebung. Das Waffenradtreffen und der Museums- Flohmarkt litten durch das durchwachsene Wetter, ganze 14 Teilnehmer fuhren zu einer kleinen Rundfahrt um den Königsberg, nach Roggendorf, Besichtigung der Muschelhöhle, und Kl. Jetzelsdorf mit Einkehrschwung und Kellerführung bei Fam. Alfred...

  • Horn
  • H. Schwameis
Timna Brauer vor dem Porträt ihrer Mutter Naomi in jemenitischer Tracht aus 1969, daneben die Mona Lisa als Greisin.
1

Timna Brauer führt durch das Museum ihres Vaters

Die Währingerin führt durch das Privatmuseum Arik Brauer in der Colloredogasse 30 und zeigt dessen Werke. (uko). "Eigentlich war das Museum eine Idee meiner Mutter, weil sie nicht wollte, dass die Bilder meines Vaters im Keller verstauben. Sie sollten der Öffentlichkeit zugänglich sein", erzählt Timna Brauer, die selbst die Museumsführungen macht. Sie bringt dabei den Gästen nicht nur die fantastische Welt ihres Vaters näher, sondern erzählt auch aus ihrer Kindheit und wie es war, inmitten...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Besonders stolz ist Ingold Termoth auf die Offiziersuniform aus der Habsburgerzeit in seinem Privatmuseum
1 5

Bei Kaisern und Königen in Wolfsberg

Der Pensionist Ingold Termoth betreibt in Wolfsberg privat ein k. u. k.-Museum. petra.moerth@woche.at WOLFSBERG. Die Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 gilt als Auslöser für den Ersten Weltkrieg. Im privat geführten k. u. k.-Museum von Ingold Termoth in der Johann-Offner-Straße 24 in der Wolfsberger Altstadt erinnern einige liebevoll restaurierte Exponate an die Zeit vor 100 Jahren. Spuren der Vergangenheit Unter den...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth
Karl Wohnudek beim Drucken an einem „Anger-Tiegel“. Diese Druckmaschine wurde um das Jahr 1890 in Wien gebaut.
4

Museum der Schwarzen Kunst: Auf Gutenbergs Spuren

Karl Wohnudek ist Drucker aus Leidenschaft. Sein Museum in Waidhofen deckt die Geschichte des Buchdrucks ab - von Gutenberg bis heute. WAIDHOFEN. Zu einem Sommerfest der besonderen Art lud das Ehepaar Ingrid und Karl Wohnudek ehemalige Arbeits- und Berufskollegen in die Rudolf Winglhoferstraße. Der seit einigen Jahren im (Un)ruhestand befindliche, gelernte Buch- und Flachdrucker ist ein unbestrittener Meister seines Fachs. Er hat in jahrelanger mühevoller Kleinarbeit historische Objekte rund um...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Albert Kronister auf einem Steyr-Traktor. Er restauriert seit 50 Jahren alles was zwei oder vier Räder hat.
106

Zu Gast beim Stangl Puch Bertl

110 Stangl Puch, rund 100 Traktoren und unzählige andere Fahrzeuge stehen perfekt restauriert im Oldtimer Privatmuseum von Albert Kronister in Schneeberg. SCHNEEBERG (bs). Man traut seinen Augen kaum, wenn man das zweite Zuhause von Albert Kronister in 3631 Schneeberg 5, nahe Ottenschlag, betritt. Hinter der unscheinbaren Fassade eines Schuppens eröffnet sich das Paradies für alle Oldtimerfans und Liebhaber alter Maschinen, Geräte und Gefährte. Eine Fülle von zwei- und vierrädrigen Fahrzeugen...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Leserpost

Großes Echo auf Coca Cola Reportage Dank der Cola Reportage vom März 2013 in den Bezirksblättern hatte ich sehr viele Reaktionen von Privatpersonen und Firmen. Die Reaktionen waren von Katzelsdorf Herr Puritscher Helmut (Limited Edition Metallflasche von der Fashion Week Berlin) - Breitenau Gasthaus Tauchner (Werbeaufsteller) - Breitenau Ciao Italia Pizzeria (Cola Gläser) - Neunkirchen Steinberger Kriningergasse - Eurospar Schöllerstrasse (den MitarbeiterInnen für die freundliche und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Heinz J. Angerlehner und Peter Assmann (v.l.) mit einem Gemälde von Gunter Damisch.

Museum Angerlehner steht für Kunsterlebnis

THALHEIM (bf). Das Privatmuseum Angerlehner öffnet am 15. September seine Pforten. Leiten wird es Peter Assmann, der unter anderem Vizepräsident des Museumsbundes Österreich ist und als international tätiger Ausstellungskurator viel Erfahrung in das Museumsprojekt einbringt. "Unser Ziel ist es, Menschen zur Kunst zu bringen", so Peter Assmann. "Wir wollen zudem den Aspekt des Sammelns stärker in die Öffentlichkeit tragen." Im Zentrum wird die Kunstvermittlung stehen. "Wir stehen für Qualität,...

  • Wels & Wels Land
  • Barbara Forster

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.