Quellenplatz

Beiträge zum Thema Quellenplatz

Ulrike Heppner freut sich auf ihre neue Aufgabe.

Volksschule beim Quellenplatz
Frischer Wind für das Waldkloster

Die private Favoritner Volksschule der Erzdiözese bekommt eine neue Direktorin. FAVORITEN. Die Privatschule Waldkloster startet mit einer neuen Direktorin in diesen Herbst. Für die ehemalige Lehrerin Ulrike Heppner ist dies die erste Direktionsstelle in der traditionsreichen Volksschule in der Quellenstraße 87-89 beim Gellertplatz. Begabungsförderung, musikalische und kreative Erziehung: Das werden die Schwerpunkte der neuen Leiterin sein. Außerdem möchte sie die „soziale Basis“ für die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Mit großen Plänen für Favoriten startet Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) in die nächsten fünf Jahre.
1

Mitreden bei Quellenplatz neu
Große Pläne für Favoritens Zukunft

Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) über seinen Wahlerfolg und die Pläne für die nächsten fünf Jahre. FAVORITEN. Bei den Bezirksvertretungswahlen haben Sie 47,4 Prozent erreicht. Hat Sie das überrascht? MARCUS FRANZ: Mein Wunschziel waren 47 Prozent. Jetzt ist es ein bisschen mehr. Es freut mich, dass die Favoritner so viel Vertrauen in mich gesetzt haben. Im Bezirksparlament gibt es jetzt neun Parteien, drei mehr als vorher. Wie wird sich das auswirken? Ich freu mich auf diese...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Bezirksvorsteher Marcus Franz und Stadträtin Kathrin Gaál präsentieren den Start der Sanierungsoffensive in Favoriten.
5

Sanierungsoffensive
Inner-Favoriten wird zukunftsfit

Kürzlich wurde der Startschuss für "WieNeu+" gegeben. Ziel dieser Aktion ist es, Gründerzeitviertel aufzuwerten. Der Auftakt erfolgt 2021 in Favoriten. FAVORITEN. An der Grenze zum Gürtel entsteht zurzeit das neue Stadtviertel Neues Landgut. Angrenzend daran befindet sich in Favoriten ein historisches Gründerzeit-Viertel. Das hat zwar einen eigenen Charakter, ist aber schon in die Jahre gekommen. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. "Wir verbinden historisches Baugut mit moderner...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Kraft tanken: Der Helmut-Zilk-Park mit Motorikpark ist für Bezirksvorsteher Marcus Franz ein Ort der Erholung.
1

Grätzelspaziergang mit Bezirksvorsteher Franz Marcus
Ruheoasen und neue Pläne in Favoriten

Ein Sommergespräch mit Bezirksvorsteher Marcus Franz über den Helmut Zilk Park, Reumannplatz, Quellenplatz und Oberlaa. FAVORITEN. Wo kann sich der Favoritner Bezirksvorsteher eigentlich am besten entspannen? "Wenn ich mit meinem Labrador Maja am Goldberg spazieren gehe, aber auch am Columbusplatz und vor allem im Helmut-Zilk-Park", gibt Marcus Franz seine liebsten Plätzchen preis. Das Sonnwendviertel um die große Grünfläche ist für ihn ein besonderer Ort. Hier kommt er nicht nur...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Ernst und Gisela Schön sowie Rosemarie Klemisch (v.l.n.r.) sind gegen die Schließung der BA-Filiale in der Troststraße.
1 2

Schwierige Bankgeschäfte

Gleich zwei Bank-Austria-Filialen in Troststraßen-Nähe werden geschlossen. Zur nächsten Filiale sind es etwa eine Viertelstunde Fußweg. (siv). Ihre Geldangelegenheiten wickelt Rosemarie Klemisch seit Jahren in der Filiale der Bank Austria in der Troststraße 92 ab. Seit Kurzem hat der Standort nur mehr bis mittags offen. "Daraufhin habe ich mich mit einem der Angestellten unterhalten. Der hat mir dann gesagt, dass die Filiale sowieso geschlossen wird, und die in der in der Laxenburger Straße...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Ivankovits
1

Favoritner Buchpräsentation

Georg Thiel stellt sein neuestes Werk "Rauchende Köpfe" (Verlag Pustet) vor: am 13. März um 19.30 Uhr in der Buchhandlung am Quellenplatz.

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Favoritner Zahl der Woche 6/2014

4 Einkaufsgrätzel gibt es in Favoriten. Dazu zählen die Fußgängerzone Favoritenstraße mit dem Viktor-Adler-Markt, die Quellenstraße um den Quellenplatz, das Quarinviertel und das Hanssonzentrum.

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der Quellenplatz um 1910

Die Geschichte des Quellenplatzes

Der Quellenplatz wurde (wie der Gellertplatz) bereits in den 1860er Jahren im Entwicklungskonzept für die Stadterweiterung projektiert. Im von Sicard von Sicardsburg erstellten Verbauungsplan wurde im Straßenraster die Freifläche durch abgeschrägte Ecken der umgebenden Häuserblocks geschaffen. Bald nach der Bezirksgründung erhielt der Platz seinen Namen. Das Postamt Wien 75 wurde 1907 vom heutigen Reumannplatz hierher auf den Quellenplatz verlegt. Dessen Adresse lautete Laxenburgerstraße 46-48....

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.