Radnetz

Beiträge zum Thema Radnetz

Zwischen der Haltestelle Kreilhof und der Atschreithstraße verläuft der Radweg auf der bestehenden Kreilhofstraße.

Waihofner Radnetz
3,18 Millionen für sanfte Mobiliät

Plan für Radweg Gstadt konkretisiert: Durch Lückenschlüsse sollen in Waidhofen sichere Radwege bis an die Ortsgrenzen der Nachbargemeinden entstehen.  WAIDHOFEN/YBBS „Damit haben wir einen weiteren Schritt in Richtung sanfter Mobilität gesetzt und mehr Möglichkeiten für das Radfahren in und rund um Waidhofen geschaffen“, betont Bürgermeister Werner Krammer. „In Summe stecken wir 3,18 Millionen Euro von 2021 bis 2025 in den Ausbau unseres Radwegnetzes“, so der Stadtchef weiter. Bürgermeister...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
2 3 13

Rad und Gehweg Neu
RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ VOR DER FERTIGESTELLUNG 14.11.2020

RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ VOR DER FERTIGGESTELLUNG  14.11.2020 Nachdem der 1 Abschnitt seit August fertig ist wird der Rad - und Gehweg entlang der B 210 zwischen Oberwaltersdorf und Traiskirchen (Ortsteil Oeynhausen) weiter gebaut. Abschnitt 2 und 3 zwischen (Oeynhausen bis Kreisverkehr) wurde in Angriff genommen. Bereits die Asphaltschicht von der Firma ABO aufgetragen. Dieser soll bis Ende November fertiggestellt werden. Die Kosten mit rund 460.000 Euro werden von...

  • Baden
  • Robert Rieger
1 2 16

Rad und Gehweg Neu
RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ 1 und 2 ABSCHNITT FERTIGGESTELLT NUN FOLGT ABSCHNITT 3

RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ 1 und 2 ABSCHNITT FERTIGGESTELLT NUN FOLGT ABSCHNITT 3 von Kreisverkehr in den Ortsteil Oeynhausen rein - 10.11.2020 Nachdem der 1 Abschnitt seit August fertig ist wird der Rad - und Gehweg entlang der B 210 zwischen Oberwaltersdorf und Traiskirchen (Ortsteil Oeynhausen) weiter gebaut. Abschnitt 2 und 3 zwischen (Oeynhausen bis Kreisverkehr) wird in Angriff genommen. Dieser soll bis Ende November fertiggestellt werden. Die Kosten mit rund...

  • Baden
  • Robert Rieger
1 2 40

CORONAZEIT - Radausflüge haben zugenommen....
THERMENRADWEG - entlang am Wiener Neustädter Kanal

Thermenradweg - entlang am Wiener Neustädter Kanal Top-Radroute von Wien Zentrum/Karlsplatz bis Südlich von Wiener Neustadt bei Kleinwolkersdorf - fließend weiter auf dem EuroVelo 9 in das Wechselgebiet in den Wiener Alpen Tourendaten Schwierigkeit: leicht Strecke: 52,86 km Aufstieg: 128 Hm Abstieg: 37 Hm Dauer: 3:35 h Niedrigster Punkt: 180 m Höchster Punkt: 286 m Details für: Thermenradweg - entlang am Wiener Neustädter Kanal Kurzbeschreibung Die Nord-Süd-Achse durchs weite Land - Der...

  • Baden
  • Robert Rieger
Radweg-Architekt Markus Moser und Claudia Rauner von KEM mit dem aktuellen Plan für das neue Radlernetz.
2

Die Planung für die GU-Süd-Bike-Strecken ist schon in der Zielgeraden.
Unser Radnetz wird ausgebaut

Die aktuelle Situation ist trist, die Pläne sind kühn: Die sechs zusammengeschlossenen GU-Süd-Gemeinden präsentierten nun ein Konzept zum Ausbau der Radwege in der Region. Derzeit sind es etwa zwei Kilometer voll ausgebaute Radwege (wie etwa jener zwischen Fernitz und der Murbrücke). Im Endausbau sollen es stolze 24 Kilometer allein im Süden von Graz sein, auf denen sich Pedalritter abseits des Autoverkehrs, auf separaten Radwegen sorgenfrei bewegen können. Plus weitere 16 Kilometer auf...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Das Radnetz in Zirl soll in Zukunft stark verbessert werden.

Interreg-Projekt Probyke
Radnetz in Zirl wird ausgebaut

Zirl. Die Marktgemeinde Zirl möchte ihre Einwohner zum Radfahren und generell zu Bewegung im Dorf ohne Auto engagieren. In der Vergangenheit wurde dafür schon einiges getan. Die neue Radbrücke nach Unterperfuss ist ein Indiz dafür. Nun möchte man aber noch stärker in die Offensive gehen.   Mission MobilitätUm diese Mission angehen zu können, wurde in Zirl im Herbst 2019 ein Radteam installiert. Im Rahmen des Interreg-Projekts "ProByke" wurde ein Team aus Radbeauftragten installiert, das nun...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Der Workshop fand in der Stadtbibliothek statt. Viele kamen mit dem Fahrrad.
2 7

Mobilität in der Stadt
Ein Masterplan für das Fahrrad

Langsam merkt man es: Der Frühling nähert sich in eilenden Schritten. Die warmen Monate bringen mehr Menschen auf die Straße: zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Roller. Das Thema „Fahrrad“ polarisiert. Zum einen ist das Verhalten vereinzelter Radler vielen ein Dorn im Auge: durch die Fußgängerzone der Maria-Theresienstraße oder auf Gehsteigen fahren, bringt manche zur Weißglut. Leider kann man nicht behaupten, dass sich alle Radler permanent an die Verkehrsregeln halten – so wie man das wohl von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Stadt Villach investiert kräftig. Im Fokus stehen Großvorhaben wie Völkendorfer Straße, Draulände und Infineon-Anbindung

Infrastruktur im Fokus
Hier wird in Villach gebaut!

In diesem Jahr stehen gleich mehrere größere Baustellen an. Ganz aktuell: Im April starten die Arbeiten in der Völkendorfer Straße und an der Draulände. VILLACH. Auch heuer stehen umfassende Sanierungen an, dazu kommen bereits lange in Planung befindliche Projekte wie die Draulände. Letztere startet nun im April. Auch die Sanierung der Völkendorfer Straße kommt jetzt in die nächste Phase. Bau- und Stadtplanungsreferent Stadtrat Harald Sobe bittet die Villacher um Verständnis: „Natürlich kommt...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Die bunten Radabstellplätze sind in der Innenstadt bereits zu sehen.
5

Neue Radwege, Radabstellplätze und Entwicklungen in der Innenstadt ...
Weizer Radwegenetz wird massiv ausgebaut

Weiz|Rathaus: Bei der vorletzten öffentlichen Gemeinderatssitzung des heurigen Jahres wurden erste Details und Zahlen zum „Radverkehrskonzept Region Weiz“ präsentiert. Neue Entwicklungen gibt es auch in der Weizer Innenstadt. Weiz - Radhauptstadt der SteiermarkDas Großprojekt „Radverkehrskonzept Region Weiz“ forciert ab kommenden Jahr bis zum Jahr 2023 den Ausbau des Radwegenetzes in der Stadt Weiz und den umliegenden Gemeinden. Vom Ausbau der 103,9 Kilometer Strecke - auf sieben Haupt-...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas Edl
Sportlich in Kopenhagen: Landesrat Anton Lang, Landesbaudirektor Andreas Tropper, LH-Vize Michael Schickhofer (v.l.)
2

Ein wahres Königreich für jeden Radfahrer

"Smartest City 2013", "Most Liveable City 2014", "Best City 2016" – eine Steirer-Delegation besucht Kopenhagen. "Go Rad Mobil" – so heißt die neue Kampagne des Landes Steiermark. Bewusstsein schaffen für den Umstieg aufs Rad ist das Ziel. Getreu dem Motto ist dieser Tage eine Delegation unter Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, Verkehrs- und Umweltlandesrat Anton Lang, der Energie Agentur Steiermark, der Energie Steiermark und Medienvertretern ins Rad-Mekka schlechthin gereist:...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp

Mehr Radwege für mehr Sicherheit

In St. Valentin wird der Radweg Herzograd realisiert und in Enns die Verbindung nach Asten. REGION (km, bks). Rund fünf Millionen Erwachsene und Jugendliche nutzen in Österreich das Fahrrad als Verkehrsmittel. Der Verkehrsclub Österreich unterstützt deshalb die Pläne der neuen Bundesregierung, die Infrastruktur für den Radverkehr in Städten weiter auszudehnen. "Das Radwegenetz für den Tourismus ist relativ gut ausgebaut", so Wolfgang Heinisch von der Radlobby Enns. "Das Alltagsradfahren hat...

  • Enns
  • Katharina Mader
Auf die Radln, fertig, los: In Graz gibt’s Verbesserungen.

Verbesserungen im Grazer Radnetz

An mehreren Stellen wurde das städtische Radnetz optimiert. Kleine, aber feine Verbesserungen: Im Radnetz wurden Adaptierungen am Weblinger Kreuz, der Eggenberger Allee, Schönaugasse, am Leonhardplatz, im Stiftingtal (Bereich Zahnklinik Endstation Linie 7) und am Marburger Kai durchgeführt. "Dank gebührt nicht nur der städtischen Verkehrsplanung und dem Straßenamt, sondern auch der Holding und dem Land als Projektpartner", so Stadträtin Elke Kahr. Genauere Infos gibt's hier.

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Ein neues Leitbild für Bad Radkersburg wäre definiert. Schritt für Schritt geht es ab sofort an die Umsetzung.

In Bad Radkersburg krempelt man die Ärmel hoch

2018 setzt man Schritt für Schritt das neue Leitbild um. Zukunft von Kaserne, Verkehr und Co. wird definiert. 2018 wird in Bad Radkersburg ein aktives Jahr. Die politisch Verantwortlichen haben viel vor. Ein neues Leitbild soll laut Bürgermeister Heinrich Schmidlechner Schritt für Schritt umgesetzt werden. Im Detail unter die Lupe genommen wird derzeit von Studenten der Fachhochschule Joanneum das Areal von der Mickl-Kaserne bis zum örtlichen Sicherheitszentrum. Am 30. Jänner werden in Bad...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Investitionen für Graz: Hohensinner, Riegler, Nagl und Eustacchio (v. l.)

15,42 Millionen Euro für Infrastruktur-Verbesserung

Stadt Graz präsentierte großes Investitionsbudget für die Infrastruktur. Impulse für die Smart City Waagner Biro über Radverkehrsprojekte und Grünraum-Offensiven bis hin zu Beleuchtungs- und Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Raum: Im kommenden Gemeinderat sollen Investitionen von insgesamt 15,42 Millionen Euro für die Verbesserung der städtischen Infrastruktur beschlossen werden. Der Löwenanteil mit rund 10,57 Millionen Euro entfällt auf den Ausbau des Stadtteils "Smart City". Insgesamt zwei...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Josef Kleinrath, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Landesrat DI Ludwig Schleritzko, NÖ Straßenbaudirektor DI Josef Decker, DI Gernot Kampl (NÖ Straßenbauabteilung Wiener Neustadt) und Ronald Kogler beim Startschuss der Bauarbeiten

Radweg an der B17wird an Radnetz angeschlossen

WIENER NEUSTADT. Der Radweg an der B17 Schnellstraße Richtung Theresienfeld sowie zur Civitas Nova wird weiter ausgebaut und an das bestehende Radnetz angeschlossen. Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger gab gemeinsam mit dem Landesrat für Finanzen und Straßenbau, DI Ludwig Schleritzko, den Startschuss zu den Bauarbeiten an der B17 im Kreuzungsbereich Wiener Straße/Professor-Doktor-Stephan-Koren-Straße. Das Bauprojekt umfasst die Verlegung der Ampelanlage, eine Neuaufteilung der Fahrspuren...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring

Grüne Eisenstadt: Die Radfahr-Partei

EISENSTADT. Die Grünen in Eisenstadt setzen sich für mehr Radfahr-Qualität in der Landeshuptstadt ein. „Wir arbeiten dafür, dass die Eisenstädter auf einem attraktiven Radwegenetz sicher und schnell nicht nur an den Arbeitsplatz, sondern auch an ihre Lieblingsorte in der Stadt kommen“, erklärt Peter Ötvös. Deswegen fordern sie ein durchgängiges Radwegenetz, sichere und überdachte Radabstellplätze, Öffnungen von Einbahnstraßen oder auch Radreparaturstationen.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Rendering vom neuen Getreidemarkt: So soll es aussehen, wenn die Arbeiten - voraussichtlich mit Ende August - abgeschlossen sind.
1 4

Getreidemarkt: Weiterer Ausbau für Radfahrer und Fußgänger

Gute Nachrichten aus Mariahilf: Am Getreidemarkt wird weiter ausgebaut und saniert. Damit wird die zentrale Verbindung für Radfahrerer durch die Innenstadtbezirke bis August sicherer und attraktiver. MARIAHILF. Früher war sie die Hölle, heute ist sie schon viel besser und bald wird sie wirklich gut: die Verkehrssituation für Radfahrer am Getreidemarkt. Noch im Frühjahr werden die Bauarbeiten beginnen, im Sommer soll es dort dann endgültig sicherer und auch attraktiver sein. Denn es sind...

  • Wien
  • Theresa Aigner
Immer mehr Fahrräder gibt es in Graz.
1

Heidi Schmitt, Obfrau der Argus Radlobby, fordert: Graz braucht ein Gesamtkonzept für den Radverkehr

Zu viel Fleckerlteppich und Provisorien: Laut Heidi Schmitt braucht es ein intelligentes und lückenloses Radnetz. Radhighways, Konzepte, Modelle – der Radverkehr in Graz ist zu jeder Jahreszeit Thema. Heidi Schmitt, Obfrau der Interessensvereinigung "Argus Radlobby Steiermark", meint, dass in puncto Verbesserung und Ausbau des Radnetzes in Graz nach wie vor viel Handlungsbedarf besteht. Das Fahrrad: Laut Heidi Schmitt ein ideales Verkehrsmittel. (Foto: KK) Radhighways keine Lösung "Die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert fordert die Öffnung des 2.000 Quadratmeter großen Gartens im Palais Strozzi.

Neuer Vorplatz und mehr Grün: Bezirk präsentiert Arbeitsprogramm 2016

VP-Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert hat für das neue Jahr ambitionierte Pläne. JOSEFSTADT. Ob Verkehrsberuhigung, ein besseres Radnetz oder die Erweiterung der Grünräume: VP-Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert hat 2016 viel vor. Das sind die größten Projekte: • Verkehr: 2016 soll der Durchzugsverkehr eingedämmt und die Situation für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. So will Mickel-Göttfert die Kreuzung Pfeilgasse/Albertgasse besser einsehbar machen, einen Radweg in der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Valerie Krb
LHStvin Ingrid Felipe und LHStv Josef Geisler schalten beim Ausbau der Radwege in Tirol einen Gang höher. Möglich macht das das Impulspaket für Arbeit und Wirtschaft

Radwegoffensive: Tirol tritt in die Pedale

Im Juni hat die Tiroler Landesregierung ein 135 Millionen Euro schweres Impulspaket zur Belebung der Wirtschaft und zur Sicherung von Arbeitsplätzen geschnürt. Teil dieses Pakets ist auch der Ausbau des Radwegenetzes. Ungebremst geht der Radwegeausbau etwa im Unterland voran. „Wir legen beim Ausbau des Radwegenetzes einen Gang zu. Durch das Impulspaket können wir den Förderbetrag für Tirols Radwege in den Jahren 2015 und 2016 von 1,1 Millionen auf insgesamt 3,6 Millionen steigern“, freut sich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
2

Verkehrskonzept für Großraum Linz nimmt Gestalt an

LINZ/BEZIRK. Seit Sommer 2013 wird an der Umsetzung des Gesamtverkehrskonzeptes (siehe Grafik) für den Großraum Linz gearbeitet. Einige der Maßnahmen wurden bis dato konkretisiert oder sind bereits in Bau. Die Radhauptrouten wurden um zwei Cycle-Super-Highways erweitert. Im öffentlichen Verkehr ist die Inbetriebnahme des S-Bahn-Konzeptes für Dezember 2016 geplant. Park-and-Ride-Anlagen werden konkretisiert. Für die B 126 ist eine Busspur geplant, Voraussetzung für eine Park-and-Ride-Anlage bei...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Die Gemeindevertreter der Region sind sich einig: Ein regionales Radl-Grundnetz soll her.
4

Einigkeit in der Region: Radl-Grundnetz soll her

REGION PURKERSDORF. Radfahren in der Region soll künftig bequemer, aber vor allem auch sicherer werden. Um die bestehenden Wege auf verschiedene Kriterien wie Verbindungsmöglichkeiten, Sicherheit und Verbesserungspotential zu prüfen, holten sich die Gemeinden Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach, Tullnerbach und Pressbaum das Land Nieder-österreich und RADLand NÖ zu Hilfe. Bei der Präsentation der ersten Analyse-Ergebnisse und der Grobplanung kamen die Vertreter der fünf Gemeinden schnell auf einen...

  • Purkersdorf
  • Bezirksblätter Purkersdorf
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.