Radstreifen

Beiträge zum Thema Radstreifen

Lokales
Tatort Nibelungenbrücke – nachdem Aktivisten die Fahrbahn bemalten, sucht Neos Linz Ideen für das Rad-Nadelöhr.

Nibelungenbrücke
Kopfgeld und neue Ideen

Spontan angebrachte Markierungen entfachten die Debatte um den Nibelungenbrücken-Radweg neu. LINZ. "Irre Straßenschmierer gefährden die Sicherheit", reagierte Vizebürgermeister und Infrastrukturreferent Markus Hein (FP) auf jene Aktion, bei der Unbekannte auf einer Fahrbahn der Nibelungenbrücke Radsymbole anbrachten, und damit einen Teil der Straße zum gemischten Kfz- und Radstreifen machten. Diese sogenannten "Sharrows" sollen Autolenker darauf hinweisen, dass auch Radfahrer im Mischverkehr...

  • 02.10.19
Lokales
3 Bilder

Nibelungenbrücke
"Teststreifen" auf Nibelungenbrücke

Schon bald könnte ein rot markierter Radstreifen die Sicherheit der Radfahrer auf der Nibelungenbrücke zumindest ein wenig verbessern. LINZ. Seit letzter Woche sind Teile des Radwegs über die Nibelungenbrücke rot bemalt. Mit der auffälligen Farbe soll eine sicherere Passage für Radler auf der engen Spur zwischen Fahrbahn und Gehsteig ermöglicht werden. Brücke unter Denkmalschutz Ein Test ist nötig, da die Farbe besondere Ansprüche erfüllen muss: Die Nibelungenbrücke und damit auch die...

  • 29.04.19
Lokales
2 Bilder

Schwadorf: Alles neu in Fischamender Straße

BEZIRK SCHWECHAT. Nachdem im Jahre 2014 seitens der Straßenmeisterei die Belagserneuerung auf der Fischamender Straße begonnen wurde, ist für diesen Sommer die Sanierung für den noch ausstehenden Streckenabschnitt vorgesehen. Auf einer Strecke von 500 m wird der Fahrbahnbelag neu asphaltiert. Zusätzlich werden in diesem Straßenteil sämtliche Nebenfahrbahnen auf Kosten der Marktgemeinde Schwadorf neu hergestellt. Weiters wurde die Erneuerung aller Regeneinlaufschächte sowie der Kanaldeckel in...

  • 14.07.16
Lokales
150 Menschen haben sich kürzlich aufs Rad geschwungen, um für den Radweg über die Steyregger Brücke zu protestieren. Foto: Radlobby

Steyregger Brücke: Radfahrer protestierten

LINZ (jog). Etwa 150 Radler aus zahlreichen Umlandgemeinden, unter ihnen auch Landtagsabgeordnete und Gemeindepolitiker, sind der Einladung der Radlobby Steyregg gefolgt und haben ihren Ärger über die "völlige Geringschätzung und Nichtbeachtung" in der Baustellenphase zum Ausdruck gebracht. „Alle Verkehrsflächen über die Steyregger Brücke und im Chemiekreisverkehr wurden daher einmal völlig von den Radfahrern vereinnahmt“ sagt Gerhard Fischer Sprecher der Radlobby Steyregg und Organisator. Auf...

  • 01.06.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.