Radwegekonzept

Beiträge zum Thema Radwegekonzept

Lokales
17 Bilder

Feldbach ist Vorreiter in Sachen Radwegekonzept

In Anwesenheit von Verkehrslandesrat Anton Lang und Feldbachs Bürgermeister Josef Ober wurde die offizielle Eröffnung der Radwege in der Stadt gefeiert. Vier mit unterschiedlichen Farben markierte Hauptradrouten durchqueren das gesamte Stadtgebiet in alle Richtungen. Zwei kommen in den nächsten Monaten noch dazu. "Diese Markierungen mit den Farben und den "Sharrows" (Pfeile) erhöhen die Sicherheit der Radfahrer", erläuterte Ober. Landesrat Anton Lang bedankte sich bei den Verantwortlichen der...

  • 22.09.19
Lokales
Stadtrat Manfred Mikl (2.v.l.) und Bgm. Heinrich Schmidlechner (M.) führen das Radkonzept nach der im Vorjahr erfolgten Eröffnung der Fahrradstraße nun mit Unterstützung von Landesrat Lang (4.v.r.) fort.

Radverkehr
In Bad Radkersburg wird nun wieder aufgesattelt

In der Gemeinderatssitzung stand nun ein wichtiges Mobilitätsthema auf der Agenda – nämlich das Radwegekonzept. Als quasi erster Schritt wurde ja bereits im Mai des Vorjahrs in Mitterling Steiermarks erste Fahrradstraße eröffnet. Nun ging es im Gemeinderat zum dritten Mal um die Finanzierung weiterer Maßnahmen bzw. den Antrag an das Land Steiermark auf Abschluss eines Rahmenvertrags. Jener wurde mit Stimmen der ÖVP, der BBR und der Grünen beschlossen. Die Kosten fürs Projekt belaufen sich laut...

  • 04.03.19
Lokales
Schärding, Brunnenthal, St. Florian und Suben basteln an neuem Radwegekonzept und attraktiveren Ortskernen.
4 Bilder

Zusammenarbeit
Neues Radkonzept für Schärding und Co. steht

Einjähriger Strategieprozess in der Stadtregion Schärding soll Radfahren und Ortskerne attraktiver machen. SCHÄRDING (ebd). Der Abschluss der strategischen Überlegungen für die Entwicklung der Region ist gleichzeitig der Beginn für die Umsetzung. Im Rahmen des IWB/EFRE-Förderprogramms liegt ein Förderschwerpunkt im Bereich der Radmobilität. In der Stadtregion Schärding ist der Anteil des Pkw-Verkehrs wesentlich höher als der Oberösterreich-Durchschnitt. Sichere und schnelle Verbindungen...

  • 07.11.18
Lokales
Die ganze Region soll durch Radwege erschlossen werden.
2 Bilder

Neue Idee für Dörfer- Radweg

Radler sollen an den verkehrsreichen Straßen vorbeigeführt werden THAUR. In Thaur und den Nachbargemeinden werden nur wenige Alltagsfahrten wie zur Schule, zur Arbeit oder zum Einkaufen mit dem Rad zurückgelegt. Seit Jahren kam immer wieder die Idee auf, neben der Dörferstraße einen Fahrradweg zu errichten. Allerdings ist das in den dichtgebauten Ortszentren gar nicht möglich, über große Stecken müssten die Radfahrer sich also weiterhin die Straße mit den Autos und Lkw teilen. Im...

  • 22.06.18
Lokales
Leader-Koordinator Sebastian Wittmoser (li.) übergibt den Förderbescheid mit Handschlag an Kiefersfeldens Bgm Hajo Gruber in Beisein zahlreicher Bürgermeister udn Funktionäre.
5 Bilder

Bayerische und Tiroler "Leader" gemeinsam "grenzenlos"

Transnationales "Leader"-Projekt zur Konzeption von Radwegen zwischen Kiefersfelden, Flintsbach, Oberaudorf, Kössen und Reit im Winkl. BAYERN/BEZIRK (nos). Am Donnerstag, dem 21. Juni, konnten die Vertreter der Leader-Vereine "LAG Mangfalltal-Inntal" und "KUUSK" (Kufstein und Umgebung, Untere Schranne, Kaiserwinkl) den Förderbescheid für ihr transnationales Projekt "Grenzenlos Radfahren" aus den Händen von Leader-Koordinator und Landwirtschaftsdirektor Sebastian Wittmoser in Kiefersfelden...

  • 20.06.18
Politik

LESERBRIEF: Neuer Radweg zwischen Rum und Arzl

von Herbert Heuschneider aus Rum Das Land Tirol plant offenbar auf Anregung der Gemeinde Rum die Errichtung eines Radweges parallel zur L8-Dörferstraße vom westlichen Ortsende von Rum (M-Preis) bis Innsbruck-Arzl. Dies ist ein kostenintensives Unterfangen, aber prinzipiell als sehr positiv zu bewerten. Auf der L8-Dörferstraße kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen langsam fahrenden Radfahrern und schnell fahrenden Bussen und PKW’s. Wenn man jedoch die Örtlichkeiten...

  • 21.11.15
Politik
2 Bilder

KOMMENTAR: Endlich attraktive Radwege für Rum schaffen

Die Gemeinde Rum ist so groß geworden, dass viele Rumer auch für Wege innerhalb der Gemeinde das Auto benützen. Auch das neue Sportzentrum am Innufer wird viel Verkehr produzieren, weil z.B. viele Eltern ihre Kinder zum Training dort hinfahren und abholen. Da kann man nur hoffen, dass die die Gemeindeführung auch die Forderungen des Projektes "Vision Rum 2025" umsetzt und die öffentlichen Verkehrsmittel ausbaut und neue Fahrradwege errichtet. Abgesehen vom Radweg am Innufer sind in Rum nur...

  • 21.09.15
Wirtschaft
LHStv. Anton Steixner (li.) übergibt den Preis an GR Norbert Blaha (Mi.)

Auszeichnung für das Haller Radverkehrskonzept

Im Rahmen der Veranstaltung „Zukunftsfähige Nahmobilität in der Gemeinde“ wurden zahlreiche Tiroler Gemeinden, Betriebe und Bildungseinrichtungen als vorbildliche klima:aktiv mobil Projektpartner gewürdigt. Das Bundesland Tirol gehört zu den Vorreitern im Klimaschutz im Verkehrsbereich. So wurden zahlreiche Programme und Maßnahmenpakete gestartet, wie zum Beispiel „Tirol mobil“, „Gemeinden mobil“ und „Schulen mobil“. „Wir sind in Tirol seit vielen Jahren bemüht und engagiert, den Verkehr...

  • 04.12.12
Politik
Das ÖVP-Führungsduo Bgm. Hannes Tratter und Vizebgm. Eva Posch will in Hall wieder mehr investieren.

ÖVP will mit wenig Geld viel bewegen!

Bgm. Tratter setzt Schwerpunkt im Bereich Kindergärten und Jugendförderung – kein Geld für Schulbauten Die Steuereinnahmen fließen wieder besser – Hall wird Geld in die Kindergärten stecken, auch das Kulturbudget soll wieder aufgestockt werden. Bei den Schulen will man zuerst nachdenken, was man eigentlich will, bevor man investiert. HALL (sf). „Als ich im Frühjahr mein Amt als Bürgermeister angetreten habe, hat es so ausgeschaut, als ob wir unsere Budgetziele nicht einhalten können“,...

  • 10.11.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.