Rechtsradikale

Beiträge zum Thema Rechtsradikale

Spaziergänge gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung gibt es in mehreren Städten in Oberösterreich

Kirchdorf/Krems
Corona-Spaziergang mit "Beigeschmack"

Etwa 100 Menschen äußerten in Kirchdorf ihren Unmut über die Corona-Maßnahmen der Regierung. KIRCHDORF. Die Unzufriedenheit in Teilen der Bevölkerung an den Corona-Maßnahmen äußert sich immer öfter in sogenannten "Corona-Spaziergängen". Am Samstag, 23. Jänner, war es auch in Kirchdorf so weit. Etwa 100 Menschen nahmen daran teil. Teils lautstark und bestimmt, aber friedlich wurde während des Spazierganges eine Aufhebung der – aus der Sicht der Teilnehmer rechtlich unbegründeten und zur...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
grafik: martin krusche
22

Corona und die Politik
Berlin, August 2020

Ich behalte von diesem Wochenende ein Bild, das mit großem symbolischem Gewicht zeigt, was Demokratie bedeutet. Bloß drei Polizisten sichern die Türen des Berliner Reichstagsgebäudes gegen einen anstürmenden Mob. Videos machen deutlich, wie emotional und physisch die Leute waren, nachdem sie Sperren niedergerannt hatten. Es braucht sehr viel Mut, in dieser Situation standzuhalten, statt das Feld zu räumen. Schließlich war völlig unvorhersehbar, wie weit so eine Eskalation gehen mag und welche...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Propaganda von Rechtsradikalen
9 3

Rechtsradikale
Gleisdorf blüht…

…auch durch seltsame Blumen. Der Raum Gleisdorf ist seit geraumer Zeit das Terrain für Propaganda- Aktivitäten rechtsradikaler Kreise. Was heißt rechtsradikal? Dazu komme ich noch. Und links? Haben nicht etwa FPÖ-Granden wie vormals Hace Strache betont, daß man in der Revolution von 1848 wesentliche Wurzeln der eigenen Ideologie sehe und daher viel eher links als rechts sei? Kann man so sehen. Aber wo ist denn dann rechts? Zu all dem kommt auch noch „linkslinks“ als eine ziemlich ungenaue...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Rechtsradikaler Vandalenakt gegen Gedenktafel in Hietzing

In der Nacht von 13. auf 14. November wurde die Gedenktafel für ermordete Jüdinnen und Juden in Hietzing zerstört. Die Fußabdrücke sind deutlich auf der Gedenktafel zu sehen, der Rahmen wurde verbogen und die Tafel aus der Verankerung gerissen und die Tafel mit Aufklebern für ein „rechtes Europa“ beklebt. Die Tafel an der Ecke Kupelwiesergasse/Fichtnergasse war am 10. November in einem Festakt von SchülerInnen des Gymnasiums Fichtnergasse und der der Bezirksvertretung enthüllt worden. Gemeinsam...

  • Wien
  • Hietzing
  • Robert Streibel

Frankinger FPÖ-Gemeinderat vom Amt enthoben

Zwei junge FPÖ-Funktionäre aus dem Innviertel werden wegen rechter Umtriebe auf Facebook vom MKÖ kritisiert. Der Gemeinderat aus Franking wurde bereits seines Amtes enthoben und ist nicht länger FPÖ-Mitglied. FRANKING, INNVIERTEL. Auf seiner Facebookseite soll ein FPÖ-Gemeinderat aus Franking, der gleichzeitig Bezirksobmann des FPÖ-nahen Rings freiheitlicher Jugend ist, die dritte Strophe eines Gedichts von Baldur von Schirach veröffentlicht haben. Das behauptet Willi Merny, Vorsitzender des...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
3

Gemeindearbeiter verurteilt: Deutscher Gruß und Nazilieder

Illustre Runde grölte Nazilieder und schrie „Sieg Heil“ mit zum Hitlergruß erhobenem Arm. HIMBERG/KORNEUBURG (mr)Treffen von mehreren Ewig-Gestrigen im März 2010 waren vorige Woche Gegenstand eines Schwurgerichtsprozesses im Landesgericht Korneuburg. Sie fanden in einem zum Partyraum gestalteten Stadel mitten in der Gemeinde Prellenkirchen (Bezirk Bruck/L.) statt. An den Wänden hingen Standarten (z.B. der Leibstandarte Adolf Hitler), Reichskriegs- und Hakenkreuzflaggen sowie SS-Dolche. Fünf...

  • Schwechat
  • Sonja Himburg

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.