Roller

Beiträge zum Thema Roller

Lokales
Am Gehsteig abgestellte E-Scooter sind für Fußgänger eine unangenehme Behinderung.

Wien
Traurige Bilanz: 549 Strafzettel für E-Scooter

Auf Grund zahlreicher Beschwerden ließ die Stadt Wien nun die Nutzung der E-Scooter evaluieren. Ergebnis: Von Oktober 2018 bis August 2019 musste die Polizei 1.559 Mal wegen Verstößen ausrücken. WIEN. Mittlerweile sind es zehn an der Zahl. So viele E-Roller-Anbieter gibt es derzeit in Wien. Jeder davon kann bis zu 1.500 Scooter anbieten. Auch wenn dies aktuell nur drei Unternehmen gänzlich ausreizen, nehmen die Roller und die damit verbundenen Beschwerden zu. Laut Polizei Wien wurden von...

  • 25.10.19
Lokales
16 Bilder

NÖ Card 2019
Ausflugstipp Skischaukel Mönichkirchen

Bei vielen ist die Skischaukel Mönichkirchen als Skigebit für Familien bekannt. Besonders zu erwähnen ist, dass auch Fussgänger in der Wintersaison auch mit dem Sessellift fahren können. So können auch Nichskifahrer/-innen mitten drin sein und mit ihren Lieben sogar gemeinsam die Hüttenromantik in den Pausen genießen. Aber auch in der Sommersaison hat die Skischaukel Mönichkirchen viel zu bieten. Gerade für Familien ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Man gelangt mit dem 4er-Sessellift nach...

  • 13.10.19
Sport
Nach dem Springen am Bergisel werden die Athleten alles geben. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2013, wo der Skating-Bewerb zur ÖM ebenfalls in Fulpmes gastierte.
2 Bilder

Österreichische Meisterschaft
Nordische Kombinierer drehen in Fulpmes ihre Runden

FULPMES. Am Sonntag, den 20. Oktober ist Fulpmes einmal mehr Austragungsort des Sportereignisses. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Österreichische Meisterschaft der Nordischen Kombinierer in Fulpmes gastiert. Veranstalter des sportlichen Wettkampfs am Sonntag, den 20. Oktober ist der Österreichische Skiverband, die Durchführung haben der SC Innsbruck Bergisel und der TSV AustriAlpin Fulpmes übernommen. Los geht's bereits am Vormittag: Ab 9 Uhr werden auf der Bergisel Großschanze die...

  • 10.10.19
Lokales
33-Jähriger riss 61-Jährige an Kapuze zurück, weil sie nicht stehen blieb

Krumpendorf
61-Jährige an Kapuze zurück gerissen

Nachdem sie angeblich sein Auto im Vorbeifahren mit dem Roller gestreift hatte und nicht stehen blieb, riss ein 33-Jähriger die 61-jährige Frau an ihrer Kapuze zurück. KRUMPENDORF. Am Dienstag war die 61-Jährige mit ihrem Scooter auf der Hauptstraße in Krumpendorf unterwegs, als sie angeblich das Auto eines 33-Jährigen streifte. Da die Frau einfach weiter fuhr, riss der Mann sie an ihrer Kapuze zurück. Heute erstatte sie auf der Polizeidienststelle in Krumpendorf Anzeige gegen den Mann, da...

  • 13.09.19
Leute

Er & Sie
Thema "E-Scooter"

Sie: Das Chaos geht mir auf den GeistDas erste Mal "drübergestolpert" – übrigens im wahrsten Sinne des Wortes – bin ich über die neumodernen Dinger im heurigen Prag-Urlaub. Das ist auch der Grund, warum ich sie nicht mag: die liegen einfach überall rum! Theoretisch hört sichs ja gut an, sich einfach bei der nächsten Ecke einen E-Scooter zu schnappen, ihn zu nutzen und wenn man damit fertig ist, ihn einfach wieder bei der nächsten Ecke abzustellen. Aber genau das ist das Problem: Jeder lässt die...

  • 10.09.19
Lokales
Gemeinsames Üben ist auch auf zwei Rädern sehr wichtig.

Schulstart auf zwei Rädern
Die "Do's and Dont's" mit Scootern und Rädern im Straßenverkehr

Was Kinder und Jugendliche im Straßenverkehr mit ihren einspurigen Fahrzeugen beachten müssen, hat der Arbö zusammengefasst. WIEN. Heute Montag, 2. September, startete im östlichen Österreich das neue Schuljahr. Viele Kids bestreiten den damit verbundenen Schulweg mit E-Scootern oder ihren Fahrrädern. Doch auch hier gelten Verkehrsregeln.  Um Schulkinder wie Eltern darüber zu informieren sind hier einige Regeln zusammengefasst: Regeln mit Scooter:Scooter oder ähnliche Fahrzeuge ohne...

  • 02.09.19
  •  1
Lokales
Ride & Roll: Philip Fürstaller und Christoph Hofer (r.) testeten den E-Scooter sowie den Tretroller
3 Bilder

Mit dem E-Scooter in die Bim
Holding bringt neues Angebot ins Rollen

Käufer von Top-Ticket und Jahreskarte können Tret- und E-Roller kaufen. Wir haben sie getestet. Aufmerksamen Beobachtern wird es nicht entgangen sein: Auch die Grazer wurden vom Trend, mit Elektro-Scootern durch die Stadt zu rollen, erfasst. Während in vielen Städten rund um den Globus bereits Einschränkungen diskutiert werden, da haufenweise Scooter Gehsteige versperren, geht die Holding Graz andere Wege. Mit dem neu adaptierten Angebot "Ride & Roll" können Besitzer einer Jahreskarte...

  • 07.08.19
Lokales
2 Bilder

Zeugen gesucht: Roller in Schwechat umgestoßen

MANNSWÖRTH (les). Der Ärger ist groß bei Johannes K. aus Mannswörth. Er fand seinen Motorroller vor der Haustür in der Mannswörther Straße Höhe 101 bis 103 auf der Seite liegend. Das Fahrzeug wurde umgeworfen und halb am Parkstreifen, halb am Gehweg liegen gelassen. Nach genauer Inspektion wurden hellblaue Lackspuren an der Stelle entdeckt, wo der Roller angefahren wurde. Johannes macht ein diplomatisches Angebot: "Derjenige, der meinen Roller - natürlich unabsichtlich - umgeschmissen hat, soll...

  • 01.08.19
Sport
Daniela Reinisch holte bei Hannes Paveza (l.) und Patrick Knappitsch (r.) ihren neuen Roller ab.

Auto Posch und DSC machen Freude auf zwei Rädern

FRAUENTAL. Auto & 2-Rad Posch und der DSC setzten auch heuer eine erfolgreiche Kooperation fort: Das Frauentaler Unternehmen stellte dem Deutschlandsberger Regionalligaklub wieder einen Roller zur Verfügung, der mit vielen anderen Sachpreisen verlost wurde. Die Erlöse kommen der Jugendarbeit des DSC zugute. Gewinnerin des Hauptpreises, ein Speedex 125ccm-Roller, ist Daniela Reinisch. Sie bekam ihr neues Gefährt von Verkaufsleiter Hannes Paveza und DSC-Jugendleiter Patrick Knappitsch...

  • 04.07.19
  •  1
Lokales
Mit einem italienischen Kultroller krachte ein Betrunkener in ein stehendes Auto, verweigerte den Alkoholtest und beschimpfte die Polizei (Symbolbild)

Mattersburg
Moped-Unfall mit über zwei Promille

MATTERSBURG. Unterwegs mit eine italienischen Kult-Roller krachte ein 41-Jähriger am Sonntagabend im Stadtgebiet von Mattersburg in ein geparktes Auto. Widersprüchliche Aussagen Zum Unfallhergang in der Michael Koch Straße machte das leicht verletzte Opfer der Polizei gegenüber widersprüchliche Angaben. Der Mann behauptete, von eine PKW geschnitten worden zu sein. Zeugenaussagen zufolge kam der Mopedlenker hingegen ohne jeglicher Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab. Alkovortest: über...

  • 25.06.19
  •  1
Lokales
Kollege Andreas Baumgartner von der Linzer BezirksRundschau schwört auf E-Scooter-Fahren im Stadtgebiet.

In Linz fünf Anzeigen pro Woche
E-Scooter: Wels setzt auf Aufklärung

WELS, LINZ (mb). Sie gehören in den Städten seit kurzem zum Alltagsbild: Elektronische Roller, kurz E-Scooter. Mit bis zu 25 Kilometern pro Stunde lassen sich so im urbanen Raum auf angenehme Weise längere Distanzen überwinden. Während die neuen Verkehrsteilnehmer jedoch in der Landeshauptstadt zunehmend für Probleme sorgen, ist in Wels die Lage noch friedlich. Bereits Anzeigen in Linz"Man sieht sie vermehrt im Stadtbild fahren", sagt Andreas Weidinger, Referent für Verkehrsangelegenheiten...

  • 13.05.19
Lokales
(v.l.n.r.) Vier Personen (Magistratsbedienstete und Polizei), OStR. Prof. Mag. Irmgard Sturma (Administration Fichtnergasse), Hofrätin Mag. Ulrike Reh-Altenaichinger (Direktorin des BG Fichtnergasse), Mag. Silke Kobald (Bezirksvorsteherin), Schülerinnen und Schüler

Demokratie zum Angreifen
Neue Scooter- und Fahrradabstellplätze vor dem Gymnasium Fichtnergasse

Die Bezirksvorstehung organisiert gemeinsam mit dem Wiener Familienbund jährlich mehrere Sitzungen des Kinder- sowie des Jugendparlaments. Hier können die Kinder und Jugendlichen direkt Probleme und Verbesserungsvorschläge in Hietzing mit Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald und den Bezirksrätinnen und Bezirksräten aus Hietzing besprechen und gemeinsam nach Lösungen suchen. HIETZING. Die Schüler des Gymnasiums Fichtnergasse haben im Jugendparlament am 19. Dezember den Antrag, weitere...

  • 06.05.19
Lokales
Mit VOI zog in der Vorwoche der vierte Anbieter in der Stadt ein. Mittlerweile rittern fünf Leihfirmen um die Gunst der Kundschaft.
2 Bilder

E-Scooter in Linz
"Es geht nicht ums schnelle Geld"

Das E-Scooter-Start-up VOI kooperiert eng mit der Stadt und denkt dabei schon einen Schritt weiter. LINZ. "Mit einer Kilowattstunde Strom fährt ein E-Scooter 50 Kilometer weit", rechnet Claus Unterkircher vor, wie klimafreundlich die neue Mobilitätsform in den Städten ist. Unterkircher ist General Manager für Österreich, Deutschland und die Schweiz beim skandinavischen E-Scooter-Anbieter VOI, der letzte Woche als vierter der mittlerweile fünf Scooter-Verleiher in Linz gestartet ist. Vor dem...

  • 30.04.19
Lokales
"Damals"
2 Bilder

Damals & Heute: Lohner Sissy Roller

Auf dem Damals-Bild sehen Sie den Lohner Sissy Roller (Bj. 1957) aus dem Heimatmuseum Mauerbach. Seit 2010 baut der Enkel des Sissy-Erfinders Heinrich Lohner wieder Roller und Pedelecs. Auf unserem Heute-Bild sehen Sie das aktuelle Modell LEA.

  • 26.04.19
Lokales
"hive" startet als sechster Anbieter in der City. Die Parkverbote gelten aber auch für die neuen Roller.

E-Scooter
Sechster E-Roller-Anbieter "hive" hält Einzug in der City

Die mytaxi-Tochter "hive" zieht als sechster E-Roller-Anbieter in die City. Auch er muss sich an die Regeln in der Inneren Stadt halten.  INNERE STADT. Inzwischen gehören E-Scooter zum Alltag in der Stadt. Sie sind ein kostengünstiges Mittel, um von A nach B zu kommen, verbrauchen kein Benzin und schonen die Umwelt. Das hört sich gut an, wäre da nicht das Platzproblem. Vor allem die Innere Stadt hat mit den Rollern zu kämpfen. Eine Lösung musste her, die auch innerhalb von ein paar Wochen...

  • 23.04.19
Freizeit

Fahrzeugmarkt in der Mehrzweckhalle

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die "Frauen Aktiv" Ternitz organisieren in bewährter Manier ihren Fahrzeugmarkt in der Mehrzweckhalle Ternitz. Willkommen sind Fahrräder, Tretroller, Rollerskates, Puppenwagen uvm. mit Rädern. 22.03., 14-18 Uhr: Annahme und Verkauf 23.03., 9-16 Uhr: Annahme und Verkauf 23.03., 16-17 Uhr: Abholung und Auszahlung

  • 18.03.19
Lokales

Ärgernis in Neunkirchen
Zweirädriger Kunstparker

Zeigen Sie den Bezirksblättern die schlechtesten Parkkünstler. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer ärgert sich nicht darüber, wenn ein Autofahrer einen einparkt, zwei Parkplätze in Beschlag nimmt, oder mit dem Wagen zur Hälfte am Gehsteig parkt? Halten Sie den Kunstparkern des Bezirks den Spiegel vor. Wir drucken die Kunstparker (mit gepixelten Kennzeichen). Schicken Sie uns die Fotos mit kurzer Erklärung wo und wann der Kunstparker zugeschlagen hat an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at – Kennwort:...

  • 17.03.19
  •  3
Leute
Auf den Frühling freut sich jetzt schon Günther Zweidick.

Auf Steirisch
Günther wird jetzt langsam "wurlat"

Günther Zweidick ist als Gemeindeprüfer an der Bezirkshauptmannschaft tätig. In der Freizeit widmet sich der 55-Jährige u.a. der Kunst. Als Obmann vom Kulturforum Bad Radkersburg ist er mitverantwortlich, dass z.B. hochkarätige Kabarettisten und Musiker das Publikum in der Region verwöhnen. Ganz "wurlat" wird Günther Zweidick, wenn er an den Frühling denkt. Er kann es kaum erwarten, mit seinem Roller auszufahren. Das Mundartwort steht für "aufgeregt" bzw. "unruhig". Noch mehr "Auf...

  • 01.02.19
Lokales
Die City hat sich mit drei von vier Anbietern der E-Roller geeinigt.

E-Scooter
1. Bezirk einigt sich mit (fast) allen Roller-Anbietern

Strengere Regeln: Nach dem Anbieter Lime sind jetzt auch Bird und Tier nachgezogen. Mit Byke hat sich vor kurzem noch ein vierter Anbieter der E-Scooter in Wien niedergelassen. Neben Parkverbotszonen und Tempodrosselungen, sind auch "Rider-Education-Events" geplant. INNERE STADT. Der neueste Trend der Fortbewegung hat in der City für Aufruhr gesorgt. Die E-Roller waren nicht nur dem Bezirk, sondern auch den Geschäftsleuten ein Dorn im Auge. Fehlende Verantwortung und Missachtung von...

  • 11.12.18
Lokales
Am Graben hat sich die Situation verbessert, ganz erledigt ist das Problem aber noch nicht.

E-Roller
"Neue Regeln sind nur ein erster Schritt"

Gerade in der City kann es schnell zu gefährlichen Situationen zwischen Passanten und Rollern kommen. INNERE STADT. Nach oBike und Ofo hat sich wieder eine neue Form der Mobilität in Wien etabliert: Die Elektroroller der Anbieter Lime, Bird und Tier sieht man mittlerweile an fast jeder Ecke, wenn man durch die Stadt spaziert. Umweltfreundlich und schnell soll es gehen, wenn man von A nach B muss. Schnell können die Roller auf jeden Fall, denn mit 25 Stundenkilometern hat man die Kärntner...

  • 26.11.18
Motor & Mobilität
Nicht alle haben Freude mit den E-Rollern, die seit September auf Wiens Straßen stehen.

Bird, Lime & Tier
Elektroroller erobern Wiens Straßen

Ein neuer Trend ist in Wien angekommen: Elektro-Tretroller haben die Straßen erobert. Drei Anbieter gibt es bereits, doch welche Unterschiede gibt es zwischen ihnen? Und was ist mit den Rollern erlaubt? WIEN. Es ist, als würde man sich an einem Tag schlafen legen und am nächsten Tag in der Zukunft aufwachen, in der die Menschen auf ein neues Verkehrsmittel umgestiegen sind. Innerhalb kürzester Zeit sind nämlich in ganz Wien elektrische Tretroller aufgetaucht, die sich steigender Beliebtheit...

  • 06.11.18
Lokales

Schrems
Burschen beschuldigten sich nach Roller-Diebstahl gegenseitig

SCHREMS (red). Vorerst unbekannte Täter stahlen am 24. September gegen 17 Uhr einen sogenannten „Stuntroller“ der Marke Pro IZZY Earth, im Wert von cirka 190 Euro. Der Roller war unversperrt beim Tennisplatz in Schrems abgestellt. Am 25. September gegen 16.30 Uhr führte ein Beamter des Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Schrems eine Fußstreife im Stadtpark in Schrems durch. Dabei konnte er einen 11-jährigen sowie einen 13-jährigen Burschen mit dem besagten Roller anhalten. Die Burschen...

  • 01.10.18
Lokales
Zwar sicher mit Helm, aber mit Begleitung?
6 Bilder

Sicher zur Schule mit Roller und Co?

nicht erst heute im Trend: Roller, E-Board und Co. Doch wo darf man mit den rollenden Gefährten fahren, und ab welchem Alter? BEZIRK VILLACH. Nun ist es wieder so weit, und unsere Schüler machen sich frühmorgens wieder auf ihren alltäglichen Weg zur Schule. Um diesen schneller und vielleicht auch spaßiger zu bewältigen, bedienen sich einige von ihnen eines fahrbaren Untersatzes, besonders beliebt sind Roller, Scooter und auch Skateboards. Doch dies geschieht nicht immer ganz vorschriftsgemäß....

  • 18.09.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.