Schanzenanlage

Beiträge zum Thema Schanzenanlage

Die Schanzenanlage wird abgetragen.

Fieberbrunn - Skisprunganlage
Klarstellung zum Ende der Silberbergschanze

FIEBERBRUNN. In unserer Ausgabe 09 vom 3. März berichteten wir im Sportteil vom Ende der Silberbergschanze in Fieberbrunn. Betroffene Grundbesitzer legen nun dazu eine Klar- bzw. Richtigstellung vor. "Mein Schwiegervater ist immer noch Besitzer des Grundes, auf dem die Schanzen stehen. Wir werden diesen auch nicht veräußern. Lediglich beim Schanzenauslauf wurde etwas verkauft. Dieser Grund jedoch gehört nicht uns. Über unserer Familie wird jetzt schlecht geredet, dass wir Schuld hätten, das es...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Fieberbrunner Silberberg-Schanzenanlage (im Bild Tiroler Meisterschaft im Februar 2018) ist Geschichte.
3

Abriss Silberbergschanze
Ende der Fieberbrunner Schanzen-Geschichte

Jahrezehntelange Fieberbrunner Skisprung-Historie endet mit dem Abriss der Schanzenanlage. FIEBERBRUNN. Vor über sieben Jahren wurde noch einmal kräftig in die Silberbergschanze investiert. "Damals wurden rund 100.000 € aufgewendet, inklusive 25.000 € für eine Containerlösung (statt eines Gebäudes, Anm. d. Red.); auch ein Kanalanschluss wurde hergestellt", so Bgm. Walter Astner. Im extrem schneereichen Winter 2019 gab es durch den Schneedruck schwere Schäden an der Schanzenanlage. Es fiel die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Super Stimmung bei den Teilnehmern des Nachwuchscamps in Saalfelden
4

Nordische Kombination
Franz-Josef Rehrl schaute Stars von morgen über die Schulter

Von Mittwoch bis heute Freitag fand in Hochfilzen und Saalfelden bereits zum 14. Mal das ÖSV-Nachwuchscamp der nordischen Kombination statt. SAALFELDEN. Der ÖSV hat es sich mit dem Camp zur Aufgabe gemacht, jungen Athletinnen und Athleten aus den Landesverbänden und Vereinen die Sportart Nordische Kombination näher zu bringen und ihnen die wichtigsten Grundlagen zu vermitteln. Das Camp wurde dieses Jahr von 24 Burschen und 8 Mädchen aus 4 verschiedenen Bundesländern besucht. Insgesamt waren 11...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Die Bergiselarena müsste dringend modernisiert werden. Dann könnte sie auch für weitere Sportevents und Veranstaltung genützt werden.

Bergisel-Sprungschanze
Federspiel: Bergisel-Arena braucht Modernisierung

INNSBRUCK. In einer Presseaussendung stimmt Rudi Federspiel, FPÖ-Stadtrat und Stadtparteiobmann, der Kritik Schröcknadels an der Schanzenanlage und dem Zustand der Bergisel-Arena zu. Bergisel-Arena als Schande für den Tourismus- und SportstandortKürzlich kritisierte der Präsident des Österreichischen Skiverbandes Peter Schröcksnadel den Zustand der Bergiselanlage. Dieser sei eine Schande für den Tourismus- und Sportstandort Innsbruck, so Rudi Federspiel. Die FPÖ fordert schon länger eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
NAZ-GF Christian Schwarz, der Präsident des Steirischen Schiverbandes Helmuth Lexer, Bgm. Christine Holzweber, BM Hans Peter Doskozil, LAbg. Anton Lang und Ingo Reisinger (Büro LR Schickhofer)
1 45

Lokalaugenschein des Sportministers in der Erzberg Arena

EISENERZ. Mit einer halben Stunde Verspätung wurde Sportminister Hans Peter Doskozil von den Verantwortlichen rund um das Nordische Ausbildungszentrum (NAZ) Eisenerz bei der Erzberg Arena mit seinen vier neuen Schanzen in Empfang genommen. Doskozil war beeindruckt von der durchgehenden Sport- und Berufsausbildung in Eisenerz. In Eisenerz wird eine durchgehende sportliche- und schulisch/berufliche Ausbildung angeboten. Vom Ski Club Erzbergland über die Ski Neue Mittelschule zum Ski Poly in die...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Gemeinde hilft bei Schanzensanierung

FIEBERBRUNN. 2013 hat die Marktgemeinde für die Sanierung der Kleinschanzenanlage (Matten, Anlaufspur, Drainagen - Skiclub, Sektion Sprunglauf) 57.000 € aufgewendet, 27.000 € kamen als Landesförderung retour. Für 2014 gibt es für die Sanierung Großschanzenanlage einen Budgetansatz von 45.000 €. Für den Vereinshausbau 2015 wurden im Gemeinderat noch keine Geldmittel zugesagt. Hier seien auch Alternativlösungen beim Tennisclubhaus oder beim Lauchseegebäude zu untersuchen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.