Schulwegsicherung

Beiträge zum Thema Schulwegsicherung

Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
"Elterntaxis" sind nach wie vor präsent

Eigentlich hätte man gehofft, die Problematik rund um die "Elterntaxis" im Herbst 2017 mit dem Aufstellen von "Scherengittern" und verstärkter Polizeipräsenz in den Griff zu bekommen. Die Sorge vieler Eltern um die Verkehrssicherheit ihrer Kinder am Schulweg und im Bereich vor der Schule ist dennoch geblieben. Denn nach wie vor ignorieren viele Eltern die Absperrungen, rücken diese beiseite, um ihren Nachwuchs direkt bis zur Eingangstür zu fahren. Dass sie damit für eine unübersichtliche...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Elternvertreter hoffen auf eine Lösung: Herbert Schwaab, Rachel Bortnick, Corinna Peil und Eva Kalteis-Hinterseer.
2

Campus Mirabell
Verkehr vor der Volksschule bereitet Eltern Sorge

Elternvertreter der Volksschule Campus Mirabell sorgen sich um die Verkehrssicherheit für die Schulkinder. Immer wieder würden "Elterntaxis" und LKW-Fahrer direkt vor der Schule durchfahren und parken. SALZBURG. "Mir graut schon vor dem Gedanken an die Verkehrssituation, die sich mit Schulbeginn vor der Schule wieder abspielen wird", sagt Eva Kalteis-Hinterseer bei einem Lokalaugenschein vor der Volksschule Campus Mirabell. Ihre Tochter besucht ab Herbst dort die zweite Klasse Volksschule, sie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Eine Gruppe besorgter Eltern gibt nicht auf und kämpft für einen Schutzweg in der Eyzinggasse.
Aktion 3

Eyzinggasse in Simmering
Sicherer Schulweg? Fehlanzeige!

Schulkinder queren täglich die Eyzinggasse. Als Schulweg gilt die Straße aber noch nicht und ein Schutzweg fehlt auch. WIEN/SIMMERING. "Muss erst etwas passieren bis Maßnahmen getroffen werden?", fragen sich die Bewohner im Gebiet hinter dem Gasometer, gegenüber des Smart Campus der Wiener Netze. Konkret geht es um einen fehlende sicheren Schulweg für die Kinder. Im Wohngebiet Eyzingergasse/Nussbaumallee bis zu den schon etwas älteren Genossenschaftsbauten der Otto-Herschmann-Gasse gibt es...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier
Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (2. v. l.) präsentierte gemeinsam mit dem Amtsleiter Allgemeine Sicherheit, Klaus Feistmantl (r.), sowie zwei Vertretern der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) die neuen StreetBuddies für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

54 Standorte
StreetBuddies für mehr Sicherheit am Schulweg

INNSBRUCK. Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und Kindergarten- sowie Volksschulkinder sind wieder verstärkt auf den Straßen unterwegs. Das Thema „Sicherer Schulweg“ rückt deshalb wieder ins Bewusstsein. Die Initiative „StreetBuddy für einen sicheren Schulweg“ des Vereins Sicheres Tirol ruft auch in Innsbruck zu mehr Rücksicht im Straßenverkehr auf. Auf Initiative des für Sicherheit ressortzuständigen Vizebürgermeisters Johannes Anzengruber werden rechtzeitig zu Beginn des neuen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Sicherer Fußabdruck: Bgm. Stefan Helmreich. (r.) mit den Mitarbeitern der Gemeinde sowie dem Team des Büro Pilz.

Weitere Schulwegsicherung in Lieboch

Um den Bereich der Begegnungszone und den Schulweg noch sicherer zu machen, wurden in Lieboch Querungsstellen ausgeleuchtet und Fußgängerströme in Bahnen geleitet.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Der Busbahnhof in Völkermarkt wird umgebaut. Die Schulbusse werden in der Zwischenzeit über andere Straßen in der Stadt umgeleitet.
2

Sicherheit am Schulweg
Die Polizei Völkermarkt überwacht die Schulwege

VÖLKERMARKT. Die Schule startet, der Verkehr nimmt drastisch zu. Das kann zur Gefahrenquelle für Fußgänger, speziell aber für Schulkinder werden. In Völkermarkt ist die Schulwegsicherung ein Schwerpunkt der Exekutive. "Es gibt in Völkermarkt keine besonders gefährlichen Stellen. Trotzdem kann jeder Schulweg gefährlich werden, wenn es um den Straßenverkehr geht", erklärt Chefinspektor Gerald Grebenjak, Inspektionskommandant der Polizei Völkermarkt. Wo wird "gesichert"?Wie in den vergangenen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Stefanie Karl
Eltern sollten ihre Kinder darauf hinweisen, dass sie trotz Zebrastreifen nach rechts und links schauen.

Schulstart
So kommen die Kinder sicher zur Schule

Hurra, die Schule geht los. Doch Obacht! Für die Sicherheit der 67.000 Schüler und Schülerinnen sind alle Verkehrsteilnehmer gefragt. In wenigen Tagen ist es endlich so weit – am 13. September geht es für tausende Schüler und Schülerinnen zurück oder gar das erste Mal in die Schule. Und damit auch wieder zurück in den alltäglichen Straßenverkehr. Immer wieder kommt es hier nach wie vor zu Unfällen. Im Jahr 2020 wurden rund 300 Kinder auf dem Schulweg verletzt. Um das zu verhindern ist Vorsicht...

  • Kärnten
  • Villach
  • Chantal Buschung
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl spricht im bz-Interview über die Schulwegsicherheit, das kulturelle Leben und CO₂-Ampeln.
1 Aktion

Von Kultur bis Begrünung
Wiedens Bezirkschefin Lea Halbwidl im bz-Interview

Vom Wiedner Kultursommer über Schulwegsicherheit bis zur Weyringergasse: Bezirkschefin Lea Halbwidl (SPÖ) im bz-Interview. Das Jahr hat turbulent begonnen, vor allem in Bezug auf die Weyringergasse. Dort sollen Bäume gepflanzt werden. Dafür müssen aber Parkplätze weichen. LEA HALBWIDL: Dieses Projekt geht auf eine Anrainerinitiative zurück, die Unterschriften für eine Begrünung gesammelt hat. Wir haben uns angesehen, wie das möglich wäre, vor allem in Hinblick auf die Einbauten. Wann geht das...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Sicherer Schulweg. Rund um die Volksschule Rötzergasse 2-4 gibt es einige Stellen, an denen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Volksschulen in Hernals
Sicher unterwegs zu deiner Schule im 17. Bezirk

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Hernalserinnen und Hernalser zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen, muss einiges beachtet werden. WIEN/HERNALS. Für Hernals hat die AUVA fünf detaillierte Schulwegpläne erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat Toplak...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Rund um die Volksschule in der Deckergasse gibt es einige Stellen, an denen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Volksschulen in Meidling
"Augen auf" auf dem Weg in die Schule

Bald beginnt wieder die Schule. Für viele kleine Meidlingerinnen und Meidlinger zum ersten Mal. Da gilt es einiges zu beachten. WIEN/MEIDLING. Für neun Volksschulen in Meidling hat die AUVA jeweils einen detaillierten Schulwegplan erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat Toplak einen Tipp: "Effektiv ist ein...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Sicherer Schulweg: Rund um die Volksschule Brüßlgasse 18 gibt es einige Stellen, an denen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Volksschulen in Ottakring
Sicher unterwegs zu deiner Schule im 16. Bezirk

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Ottakringerinnen und Ottakringer zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen, muss einiges beachtet werden. WIEN/OTTAKRING. Für Ottakring hat die AUVA zehn detaillierte Schulwegpläne erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Besonders beim Schulweg zur VS Corneliusgasse ist Vorsicht geboten, denn rund um die Schule gibt es mehrere gefährliche Schulwege.
1

Volksschulen in Mariahilf
Sicher unterwegs zu deiner Schule im 6. Bezirk

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Mariahilferinnen und Mariahilfer zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen, muss einiges beachtet werden. WIEN/MARIAHILF. Für Mariahilf hat die AUVA drei detaillierte Schulwegpläne erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Salme Taha Ali Mohamed
Rund um die Volksschule am Friedrichsplatz 5 gibt es einige Stellen, an denen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Volksschulen in Rudolfsheim
Sicher unterwegs am Weg in deine Schule

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Rudolfsheimer und Rudolfsheimerinnen zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen muss einiges beachtet werden. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Für zehn Volksschulen in Rudolfsheim hat die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) jeweils einen detaillierten Schulwegplan erstellt. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Wichtig ist das Trainieren des Schulwegs. Alle kritischen Stellen,...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Am Weg in die VS Diehlgasse sollte die Fendigasse beim Schutzweg vor der Schule und nicht bei der Embelgasse gequert werden.

Volksschulen in Margareten
Sicher unterwegs zu deiner Schule im 5. Bezirk

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Margaretnerinnen und Margaretner zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen, muss einiges beachtet werden. WIEN/MARGARETEN. Für Margareten hat die AUVA sechs detaillierte Schulwegpläne erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Auf dem Weg zur Volksschule St. Thekla muss beim Queren der Wiedner Hauptstraße vor allem auf die Straßenbahn geachtet werden.

Volksschulen auf der Wieden
Sicher unterwegs zu deiner Schule im 4. Bezirk

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Wiednerinnen und Wiedner zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen, muss einiges beachtet werden. WIEN/WIEDEN. Für die Wieden hat die AUVA sechs detaillierte Schulwegpläne erstellt. Wichtig ist, dass der Schulweg trainiert wird. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Alle kritischen Stellen müssen dem Kind erklärt und das richtige Verhalten geübt werden. Auch dafür hat Toplak...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Rund um die Volksschule Molitorgasse gibt es einige Stellen an denen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Volksschulen in Simmering
Sicher unterwegs am Weg in deine Schule

In Kürze beginnt der Schulalltag. Für viele kleine Simmeringer zum ersten Mal in ihrem Leben. Damit sie alle auch sicher in ihre Volksschule kommen muss einiges beachtet werden. WIEN/SIMMERING. Für 14 Volksschulen in Simmering hat die AUVA jeweils einen detaillierten Schulwegplan erstellt. Wie auch später im Leben gilt hier: Übung macht den Meister. Wichtig ist das Trainieren des Schulwegs.  Alle kritischen Stellen, insbesondere Überquerungen, müssen dem Kind genau erklärt und das richtige...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier
In der Wiedner Mayerhofgasse wird gearbeitet – Grund dafür ist die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler.

Straßensperre
Umbau der Wiedner Mayerhofgasse startet

Die Mayerhofgasse auf der Wieden wird zugunsten der Verkehrssicherheit umgebaut. Dafür wird die Straße eine Woche lang gesperrt. WIEN/WIEDEN. Am kommenden Montag, 16. August, beginnt die Stadt Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau mit einer Schulwegsicherung. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird die Fahrbahn an der Kreuzung Mayerhofgasse/Graf-Starhemberg-Gasse angehoben. Zudem der Gehsteig vorgezogen und eine Baumscheibe errichtet. Mayerhofgasse eine Woche gesperrtWährend der...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Kindersicherheit im Fokus

AUVA, Kuratorium und Gemeinde als Partner
Schulwegplan für Stainzer Volksschüler

In einer konzertierten Aktion widmeten Direktor Christian Kümmel und sein Lehrerinnenteam dem Problemfeld Schulweg ihr spezielles Augenmerk. „Sich mit dem Straßenverkehr auseinander zu setzen ist eine Herausforderung“, bezeichnet Kümmel gerade die Erstklässler als besonders gefordert. STAINZ. Mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der Marktgemeinde Stainz holte sich der Schulleiter kompetente Partner an Bord. Akribisch klapperten die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann
Gefordert wird eine Evaluierung der Sicherheit der Schulwege und die Ausarbeitung eines Maßnahmenplans zur Verbesserung der Situation.

Evaluierung
Maßnahmenplan für mehr Sicherheit auf Schulwegen

Vor wenigen Wochen hat der neue Rumer Bürgermeister Josef Karbon gemeinsam mit der SPÖ ihren ersten Antrag beim Gemeinderat eingebracht. Gefordert wird eine Evaluierung der Sicherheit der Schulwege und die Ausarbeitung eines Maßnahmenplans zur Verbesserung der Situation. RUM. Der Gemeinde Rum ist die Sicherung der Schulwege wichtig, daher wurde kürzlich eine systematische Evaluierung der Rumer Schulwege gefordert, um künftig eine wesentliche Verbesserung zu erstellen. „Für mich hat das schon...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Sicherheitsoffensive für mehr Licht an vielgenutzten Schulwegen.

Bessere Beleuchtung
Sicherheitsoffensive für mehr Licht an Schulwegen

Besonders im Bereich von Schulen und Kindergärten soll die Sicherheit am Schutzweg durch bessere Beleuchtung erhöht werden. SALZBURG. Mit dem Programm "Schutzwegoffensive 2025“ wird die städtische Beleuchtung an den Übergängen für Fußgänger und Radfahrer laufend verbessert. 21 Schutzwege an 16 Standorten werden im heurigen Jahr lichttechnisch aufgerüstet. Im Budget sind dafür 70.000 Euro vorgesehen. Bis Ende 2021 werden so insgesamt an die 350 Lichtschleusen für Verkehrssicherheit sorgen. Neue...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
1 4

Volksschule Gössendorf
Elternhaltestelle verbessert, weitere Kennzeichnung folgt in der Schulstraße!

Bei der damaligen Begehung zum Projekt „Schulwegplan“ – Sicherer Schulweg im Jahre 2016 – wo auch der damalige ÖVP-GR Thomas Gollner dabei war, gab es bereits Kritik, dass vor der Volksschule zu den Beginnzeiten des Unterrichts ein zu stark frequentierter PKW-Verkehr herrsche. Hervorgerufen wird dieser durch den Zubringdienst der Schüler/-innen durch die Eltern. Daher wurde eine Verkehrstafel "Elternhaltestelle" unter den Namen „Kiss & Go“ im Bereich des großen Parkplatzes der Gemeinde (südlich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
Gratkorns Volksschulen suchen Ehrenamtliche für die Schulwegsicherung zur Unterrichtsbeginn.
2

Mehr Sicherheit am Schulweg

Besonders zu Unterrichtsbeginn ist die Dr. Karl Renner-Straße in Gratkorn stark frequentiert. Anrainer sind auch die beiden Volksschulen, was in den Morgenstunden für zusätzlichen Verkehr sorgt. Jetzt sucht Schulleiterin Ursula Auer Verstärkung für die Schulwegsicherung. „Es geht um die Sicherheit der Kinder“, betont die Direktorin. Gesucht werden Ehrenamtliche, die Kinder an Schultagen in der Zeit von 7:00 bis 8:00 Uhr am Schutzweg sicher über die Straße bringen. „Wer dafür bereit ist, muss...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
7

HTL Braunau
HTL Braunau macht Schulweg von Volksschulkindern sicherer

Gute Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit ist für uns alle besonders wichtig, ja sogar lebensrettend. Die HTL Braunau, mit Projektleiter Ing. Alois Hofstätter, hat rote Warnleuchten entwickelt, die an den Schultaschen der Volksschulkinder angebracht werden, selbsttätig blinken und somit die Verkehrssicherheit am Schulweg besonders bei Dunkelheit und Nebel optimieren. Unfälle bei schlechter Sicht ausschlaggebend Immer wieder geschehen Unfälle, die auf schlechte Sichtbarkeit der...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Die Bewohner und Kinder freuen sich mit Bauamtsleiter Dominik Richtsteiger über den neuen sicheren Schulweg
1

Schulweg
Schulweg nach Bergern sicherer gestaltet

Der Gehsteig in der Bergernstraße war bisher auf ein kurzes Teilstück durch eine Parkbucht unterbrochen. Die Schulkinder, sowie alle Spaziergänger mussten daher in diesem Bereich entweder in die oftmals nasse Wiese oder auf die Fahrbahn ausweichen. Dies war unangenehm und sorgte für nasse Schuhe, stellte aber auch in der Dämmerung eine große Gefahrenquelle dar. Um den Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen wurde kurzerhand der Gehsteig hinter der Parkbucht hergestellt. Nicht nur der...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Marktgemeindeamt Wallern an der Trattnach

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.