Alles zum Thema Theaterkritik

Beiträge zum Thema Theaterkritik

Lokales
Nach neun Söhnen bekommt die Familie Hirlwimmer ein Mädchen.

Ende gut – alles gut ?

“Der kloane Unterschied” mit dem Theaterverein Thaur Nach den anspruchsvollen Sommeraufführungen des Theatervereins Thaur gelüstete es offenbar nach einem herzhaften bäuerlichen Schwank, mit Ulla Klings dreiaktigem Lustspiel wurde man fündig und traf so die richtige Wahl für einen unbeschwerten Theaterabend im „alten Gericht“. Keine unerhebliche Rolle spielt hierbei auch die Erreichbarkeit und wetterunabhängige Location sowie die Gewissheit für das Publikum, ortsbekannte Laienschauspieler...

  • 22.03.12
Lokales
Das Ensemble der Theatergruppe "Die Requisiten" führt eine zeitgemäße Version des Dürrematt-Stückes auf

Recycling Dürrenmatt?

“Die Alte Dame – neu besetzt – frei nach Dürrenmatts “Der Besuch……” vom Theater am Gym Hall im TPZ – Lobkowitzhaus HALL. Im „Beipackzettel“ der Gym-Oberstufen-Theatergruppe „Die Requisiten“ wird von einer modernen Version des Dürrenmatt’schen Dramas gesprochen. Kann man diesen postmodernen Klassiker noch einmal modernisieren, wie weit darf man gehen, wo bleibt das ursprüngliche Stück erkennbar, sind Tabubrüche erlaubt oder sogar notwendig ? Das herauszufinden, war und ist bei jeder...

  • 18.03.12
Lokales

Am Schluss siegt die Liebe

Aufführung von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ im TPZ-Hall Theaterkritik von Peter Teyml HALL. Kinderlärm? Gekreische und Toben? Mitnichten! Erstaunlich brav und aufmerksam lauschten und staunten Kinder verschiedenen Alters im kleinen Theatersaal des Theaterpädagogischen Zentrums Hall bei der Gastaufführung von „Schneewittchen …“ der Schauspielschule „REDUTA-BERLIN“. Spielleiter Dimtry Borisov hat das altbekannte Märchen mit einem zwölfköpfigen Ensemble erstaunlich lebendig,...

  • 14.02.12
  •  1
Lokales
Im Laufe der Handlung werden die Akteure mit verdrängten Geschichten aus ihrer Vergangenheit konfrontiert.

„Nadel der Kleopatra“ in Hall

Das Ensemble vom Haller TPZ brilliert mit einem sehr anspruchvollen Stück – Theaterkritik von Peter Teyml HALL. Dass der kleine Theaterverein „Projekttheater Hall“ im TPZ Lobkowitzhaus die 2010 im Schlossparktheater Berlin uraufgeführte und gefeierte „Tragikomödie“ von Philipp Mog Frank Röth aufführt, ist eigentlich schon eine Sensation. Aber mit Regisseur Helmut A. Häusler haben sich höchst engagierte und voll ausgebildete Mimen an das anspruchsvolle Stück herangetastet und mit einem...

  • 06.12.11
Lokales
Die drei Proseccomütter philosophieren auf kritisch-humoris-tische Weise über die Lebensplanung ihrer Kinder.

In Mils gibt's Theater im Zweierpack

Gleich zwei Theaterstücke zum Thema „Bildung“ werden von der Volksbühne zum Besten gegeben. Theaterkritik von Peter Teyml MILS. Im ersten Stück „Die Proseccomütter“ hat es sich der Neo-Autor und Spielleiter Josef Waldner zur Aufgabe gemacht, täglich strapazierte Schlagworte und Gemeinplätze, Genderauswüchse, Rassismusängste, modische Torheiten etc., welche die Gespräche einer typischen Kaffeehaustratschrunde dominieren, zur Schau zu stellen und damit Gesellschaftskritik auf humorvolle Weise...

  • 29.11.11
Lokales
7 Bilder

Britischer Humor in Rum

„Der nackte Wahnsinn” in Rum – wieder eine Erfolgsstory Theaterkritik von Peter Teyml RUM. Kann man Theater im Theater persiflieren, sich quasi über die eigene Schulter schauen, Böses zu sagen und sich dabei das Lachen verkneifen? Ja, der Autor Michael Frayn kann es – dank seines britischen Humors, seiner unverschämten Schnoddrigkeit und seines grenzenlosen Einfallsreichtums! Regisseurin Ursula Lysser (Watzmann, Nonnen in Not etc.) hat mit dem neunköpfigen Team des Theatervereins Rum hart...

  • 22.11.11
Lokales
2 Bilder

… und zum Schluss wird alles gut!

Der Theaterverein Absam mit der Komödie „Die Prozesshansln“ – Theaterkritik von Peter Teyml ABSAM. Schon der Titel dieser 3-aktigen Komödie signalisiert, wohin die Reise geht – „ländliches Luststück, Schenkelklopfer, forciertes Rampenspiel“. Die Theatergruppe Absam hat sich vor einem Jahr zum Theaterverein Absam zusammengeschlossen und begeht dieses Jubiläum mit einem risikoarmen Stück aus der Feder des vor elf Jahren verstorbenen Autors Hans Gnant. Rumer Regisseur inszeniert Hannes...

  • 15.11.11
Lokales
2 Bilder

Amüsant, deftig und lehrreich

Volksbühne Ampass begeistert mit Komödie „Räuber! Diebe! Liebe!“ Theaterkritik von Peter Teyml AMPASS. Da sich Dorfbühnen gerne im sicheren Terrain bäuerlicher Volksstücke mit Lustspielcharakter bewegen, ist meist triviales Kalauertum angesagt. Nicht jedoch bei Ridi Walfrieds Komödie „Räuber! Diebe! Liebe!“ in der Inszenierung von Gerti Riedler im Gemeindesaal Ampass. Die Spielleiterin führt die siebenköpfige Truppe der Volksbühne Ampass (vier Damen, drei Herren) mit behutsamem, sicherem...

  • 25.10.11
Lokales
3 Bilder

Der Pontifex im Speisekammerl

„Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde” in Baumkirchen – Theaterkritik von Peter Teyml Dass es einer religiösen und politischen Botschaft gelingt, Lachstürme zu generieren, ist einzigartig und vor allem deshalb möglich, weil sie in einer Komödie von Joao Bethencourt verpackt ist. Und erfreulich ist auch, dass es in unseren Breiten möglich ist, ein freches Stück über geistliche Würdenträger schreiben und inszenieren zu können, ohne von fanatischen Fundis abgestraft zu werden. Zum Inhalt:...

  • 11.10.11
Lokales
4 Bilder

Shakespeare auf Tirolerisch

„Der Traum einer Sommernacht” bei den Schlossspielen in Thaur – Theaterkritik von Peter Teyml Ein von Autor Ekkehard Schönwiese sehr frei interpretierter „Sommernachtstraum“, also quasi ein Tiroler Ableger. William Shakespeares Dauerbrenner wird vom Ensemble der Schlossspiele Thaur im eindrucksvollen Gemäuer der Schlossruine umgesetzt. THAUR. Die Verlegung des Geschehens des bekannten Theaterstückes nach Thaur, der Versuch einer Adeligen, ihre Burg zu verkaufen, die Einführung des Bären von...

  • 23.08.11
Lokales

Freilichtmusical mit Schwung – Theaterkritik von Peter Teyml

“Nonnen in Not” am Glockenhof Tulfes – charmant und unterhaltsam Ein wenig „Sister Act“, ein wenig bayrisches Klosterleben und ein augenzwinkernder Zugang zum allzu Menschlichen, das auch hinter Klostermauern waltet, bilden den Hintergrund für ein komödiantisch und musikalisch gelungenes Musical von Absolventen des „Musicallehrganges“ der Musikschule Region Telfs. TULFES. Ursula Lysser als Spielleiterin und Choreographin sowie Bettina Schmid als musikalische Leiterin schicken zehn junge...

  • 19.07.11
Lokales
4 Bilder

Kommissar macht Hall sicher

Theaterkritik von Peter Teyml "Drei Fälle für Kommissar Haller" Der stimmungsvolle Burghof von Hasegg liefert die Kulisse für ein mutiges Theaterexperiment: Freunde des Krimigenres treffen auf bekannte Namen wie Eva Rossmann, Thomas Raab und Stefan Slupetzky. HALL. Jeder der Autoren schrieb einen Kriminalfall mit dem Ermittler Kommissar Haller, das waren die Vorgaben für die drei Autoren, welche mit sehr unterschiedlichen Ansätzen an ihre Aufgabe herangingen, sich aber zumindest im lustigen...

  • 12.07.11
Lokales
3 Bilder

Ein „irres“ Jubiläum in Hall

Bühne Hall Schönegg feiert 25-jähriges Bestehen mit dem Stück „Der irre Theodor“ – Theaterkritik von Peter Teyml Wenn eine Theaterbühne 25 Jahre existieren kann, ist das zweifellos ein Grund zum Feiern. Die Bühne Schönegg in Hall Ost zelebriert dieses Ereignis natürlich mit einem Theaterstück und verbindet damit auch eine gelungene personelle „Runderneuerung“. HALL. Neo-Spielleiterin Roswitha Wibmer erarbeitete mit dem sechsköpfigen Ensemble eine unterhaltsame dreiaktige Komödie, in welcher...

  • 05.07.11
Lokales
6 Bilder

Moral mit doppeltem Boden

Das Theaterstück “Das sündige Dorf” ist nun auch in Mils angelangt – Theaterkritik von Peter Teyml Es mag verwunderlich sein, wenn zwei Laienbühnen von im gleichen Bezirk liegenden Orten dieselbe Bauernkomödie zum Besten geben. Aber es kann auch neugierig machen, wie verschieden die jeweilige Regie bzw. das jeweilige Ensemble das Stück umsetzen, die Rollen anlegen und die Gewichtung der Botschaften bestimmen. MILS. Nach der Premiere und einigen Vorstellungen des Rumer Theatervereins im...

  • 03.05.11
Lokales

Der Großvater trickst alle aus

“Opa will heiraten” – Bauernschwank in Fritzens als Lachschlager! Knausertum ist eine Krankheit, die schwer heilbar ist. Wie man ein Heilmittel gegen hartnäckigen Geiz findet, das führt uns der Autor Franz Schauer mit seinem 3-Akter vor Augen. Die Volksbühne Fritzens setzt das Stück in der Bearbeitung von Doris Heim lebendig und sicher um. FRITZENS. Weil sich Opa Sixtus jedoch auf Anraten seines Freundes mit originellen Ideen widersetzt, Tochter und Enkelin samt den ihnen nahe stehenden...

  • 19.04.11
Lokales
2 Bilder

Liebestaumel auf amerikanisch

Gelungene Premiere von „Ein Mädchen wie das Sternenbanner“ im TPZ Hall Wenn das Projekttheater Hall zu einer seiner seltenen Produktionen im TPZ Hall einlädt, sollte man mit Überraschungen der angenehmen Art rechnen. Diesmal wurde nun der junge, aber bühnenerprobte Florian Hackspiel gewonnen, um Neil Simons Klassiker „Ein Mädchen wie das Sternenbanner“ in eine zeitgemäße Inszenierung zu verpacken. HALL. Mit viel Gefühl für das Wesentliche hat Hackspiel Abgelebtes und politisch nicht...

  • 22.03.11