Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

An den Ausgleichsflächen entlang der S7-Trasse bereits gesichtet wurden Kiebitz (Bild), Rebhuhn, Wachtel oder Flussregenpfeifer.
5

Ausgleichsflächen
"Neue" Natur entlang der S7-Trasse Riegersdorf-Heiligenkreuz

Für die enormen Flächen an Natur- und Kulturlandschaft, die für den Bau der S7 zwischen Riegersdorf in der Steiermark und Heiligenkreuz draufgehen, gibt es auch einen Preis. Die Autobahngesellschaft ASFINAG wurde behördlich dazu verpflichtet, im Gegenzug sechsmal so viel Ausgleichsfläche, als sie für den Straßenbau benötigt wird, für die Natur anzulegen. Auch geschützte Tier- und PflanzenartenDer gewünschte Erfolg stellt sich ein. Das bestätigen Biologen, die von der ASFINAG mit der Analyse der...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Abschied Teil 2
Ende einer 17 Jährigen Fotografie Ära der letzte Teil

Wie ich schon vor geringer Zeit angekündigt habe, beende ich mit den 2.ten Teil des Abschiedes meine Fotografische Ära. Was ist nun der 2.te Teil? Ich habe aus dieser Zeit meine besten Bilder zusammengestellt, und sie auf einer Homepage zur Ansicht bereitgestellt. Zu sehen gibt es über 300 Bilder, sortiert nach Jahren, sowie auch BLACK and WHITE und ART PICTURE. Des Weiteren meine YouTube Videos und 2 Kalender die man zum "NON PROFID" erwerben kann. Meine Bilder kannst Du hier ansehen (klick...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Thomas Csaszar

BUCH TIPP: Tiere & Pflanzen der Alpen
Flora und Fauna im handlichen Format

Nichts wie raus und die schönsten Seiten der Alpen entdecken: Mit diesem Naturführer lassen sich die häufigsten Tier- und Pflanzenarten durch die übersichtliche Gliederung nach Lebensräumen schnell und einfach bestimmen. Brillante Farbfotos machen die Zuordnung leichter, alles Arttypische wird dabei besonders hervorgehoben. Der ideale Begleiter zum Wandern im handlichen Format. Kosmos Verlag, 304 Seiten, 20,60 € EAN: 9783440171332

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Vor der "schwalbenfreundlichen" Volksschule Deutsch Kaltenbrunn: Bgm. Andrea Reichl (links), LH-Stv. Astrid Eisenkopf, Daniel Leopoldsberger von der Vogelschutzorganisation Bird Life.

Vogelschutz
Deutsch Kaltenbrunner Schwalben-Baum bietet Lebensraum

Die Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn stellt Schwalben einen neuen Platz für Nester in Form eines "Schwalbenbaums" am Schulparkplatz  bereit. Er bietet mit fünf nachgebildeten Dachvorsprüngen Platz für etwa 125 Mehlschwalben-Nester. Daneben wurde eine Schwalben-Lacke errichtet, wo die Vögel das notwendige Nistmaterial finden. Bei einem Gemeindebesuch lobte Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf die Maßnahmen. Die Schulkinder bewässern die Lacke und zählen laufend die Nester und die Jungen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
6

Landwirtschaft
4-beinige "Miss Austria" aus Jennersdorf

Wie die Mutter so die Tochter - wieder Siegertitel ins Burgenland geholt Nachdem Pustertaler Sprinzen Kuh LUNA aus dem Zuchtbetrieb Schaar & Egger aus Jennersdorf, im Herbst 2019 in Ried im Innkreis/OÖ  den Sieg bei der, nur alle 4 Jahre statt findenden Bundesfleischrinder-Schau erringen konnte, ist jetzt im April ihre Tochter MonaLisa in Rotholz/Tirol zur "schönsten"  Pustertaler Sprinzen Kalbin Österreichs gekürt worden.  Die 17 Monate alte Kalbin konnte als jüngstes Tier der Gruppe den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Karin SCHAAR
50 Tiere wurden aus den Kübeln entlang des Krötenschutzzauns geholt und sicher über die Straße gebracht.
2

Gymnasiums-Aktion
Jennersdorfer Kröten vor möglichem Straßentod bewahrt

Als aktive Krötenschützer beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen des Gymnasiums Jennersdorf in ihrem Wahlpflichtgegenstand Biologie. Entlang des Krötenschutzzauns zwischen Jennersdorf und Grieselstein retteten sie einen Nachmittag lang Amphibien, die in die eingegrabenen Kübel geplumpst waren, und brachten sie sicher über die Straße. Von dort setzten die Tiere ihre Laichwanderung zum nahegelegenen Rückhaltebecken am Grieselbach fort. 50 Kröten konnten so vor dem möglichen Tod...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Stegersbacher Hotel Larimar landete in der Bewertung auf Platz 1 im Burgenland und auf Platz 19 in Österreich.
4

Tourismus
Auszeichnung für Hundehotels "Larimar" und "Eisenberg"

Als Hotels, in denen Zwei- und Vierbeiner gemeinsam besonders erholsamen Urlaub verbringen können, dürfen sich das "Larimar" in Stegersbach und das "Eisenberg" in Eisenberg an der Raab bestätigt sehen. Das Urlaubsportal www.hundehotel.info kürte das "Larimar" zum besten Hundehotel des Burgenlandes und das "Eisenberg" zum zweitbesten. Vierbeiner-Service in Stegersbach ...Im "Larimar" erwarten die Gäste auf vier Pfoten hundefreundliche Zimmer mit privatem Garten. Im 10.000 m² großen Spazierpark...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Wildschweinabschüsse wurden seit Jahresbeginn vervielfacht. Hauptgrund ist die Sorge vor der Einschleppung der Schweinepest.

Sorge vor Schweinepest
Mehr Wildschwein-Abschüsse in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Das von der Landesregierung ausgegebene Ziel, die Zahl der Wildschweine im Burgenland drastisch zu reduzieren, scheint erreichbar. Seit mit 1. Jänner die Jagd mittels Nachtzielgerät erlaubt und eine Prämie von 25 Euro pro erlegtem Schwein und 25 weiteren Euro für die gastronomische Verwertung eingeführt wurde, hat sich die Beute verdoppelt. "Seit Jahresbeginn wurden im Burgenland 1.012 Stück Schwarzwild erlegt und verwertet, im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von mehr als 600", gab...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Feldbachs Bürgermeister Josef Ober (links) und Stadtamtsdirektor Michael Mehsner (rechts) mit dem Vorstand von "Arte Noah".

Für Burgenland und Steiermark
"Arte Noah" aus St. Martin/Raab schreibt Tierschutzpreis aus

Der Verein "Arte Noah - Kunst hilft Tieren in Not" mit Sitz in St. Martin an der Raab hat gemeinsam mit der Stadtgemeinde Feldbach wieder einen Tierschutzpreis ausgeschrieben. Er soll besondere Leistungen für den Tier- und Artenschutz in der Steiermark und dem Burgenland hervorheben und finanziell unterstützen. Dotation von 26.000 Euro"Mit 26.000 Euro ist er der österreichweit höchstdotierte Tierschutzpreis", sagt Bildhauer Ludwig Haas aus St. Martin, Obmann von "Arte Noah". Die Ausschreibung...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Bürgermeister Fabio Halb (links), Vbgm. Yvonne Halb und Umweltgemeinderat Heinz Löschnigg mit dem druckfrischen Gemeindefolder.
2

Neuer Informationsfolder
Mühlgrabens Naturschätze auf einen Blick

Ein neuer Folder macht alle tierischen Naturjuwele, die Mühlgraben zu bieten hat, auf einen Blick anschaulich. Nachgewiesen sind in der Naturparkgemeinde beispielsweise der Schwarze Trauerfalter, die Sumpfgrille, der Siebenschläfer und die Smaragdeidechse. Eine Besonderheit ist die Braune Strandschrecke. Sie ist im Mittelmeerraum weit verbreitet und erreicht in Mühlgraben ihre nördliche Verbreitungsgrenze. Die Schrecke mit den roten Hinterbeinen überdauert den Winter als geschlechtsreifes Tier,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Den "Silvester-Molch" entdeckte Wolfgang Preininger aus Windisch Minihof in seinem Gartentümpel.
2

Beispiele aus Windisch Minihof und Güssing
Frühlingswetter lockt Kriechtiere früh aus der Winterstarre

Das seit mehreren Tagen herrschende Frühlingswetter rund um den Jahresbeginn hat sichtbare Auswirkungen auf die Tierwelt. Am 31. Dezember entdeckte Wolfgang Preininger aus Windisch Minihof ein Bergmolchweibchen in seinem Gartentümpel. Normalerweise suchen diese Lurche erst im Feber oder März ihre Laichgewässer auf. Bei den Güssinger Fischteichen krabbelte unserem Redakteur Martin Wurglits am 1. Jänner eine Zauneidechse über den Weg.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der erste Nachweis des Kleinen Wander-Bläulings im Burgenland gelang Erika Kühnelt am 10. September 2021 in ihrem Garten in Weltenberg.

Erster Nachweis im Burgenland
Seltene Schmetterlingsart in Welten gesichtet

In Welten ist erstmals im Burgenland eine seltene Schmetterlingsart gesichtet worden. Der Nachweis des Kleinen Wander-Bläulings gelang Erika Kühnelt am 10. September 2021 in ihrem Garten, als ein Exemplar an einem Steppensalbei saugte. "Dieser Wanderfalter ist in Österreich relativ selten nachgewiesen, der sich hier zwar in seltenen Fällen wohl auch entwickeln kann, aber nicht bodenständig ist. Dies bedeutet, dass er in keinem Entwicklungsstadium den Winter bei uns überleben kann", erklärt...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Volksschule Deutsch Kaltenbrunn hat von der Vogelschutzorganisation Birdlife die Plakette "Schwalbenfreundliche Schule" erhalten.

Volksschule Deutsch Kaltenbrunn ist schwalbenfreundlich

Die Volksschule Deutsch Kaltenbrunn hat von der Vogelschutzorganisation Birdlife die Plakette "Schwalbenfreundliche Schule" erhalten. Direkt am Schulgebäude beim Dach über dem Eingang fanden heuer vier Schwalbenfamilien ein Zuhause und konnten erfolgreich brüten. Die 3. und der 4. Klassen haben zudem einen Workshop besucht, bei dem sie Wissenswertes über die Schwalben gelernt haben.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Fressnapf-Geschäftsführer Hermann Aigner überreichte Preis und Preisgeld des "Goldenen Fressnapfs"an Anita Pruckner von "Fridas Katzenwelt".

Fridas Katzenwelt
"Goldener Fressnapf" für Henndorfer Katzenschützer

Der Tierschutzverein "Fridas Katzenwelt" aus Henndorf ist mit dem "Goldenen Fressnapf" des Jahres 2021 ausgezeichnet worden. Damit ehrt der Tierfuttererzeuger "Fressnapf" das Engagement von Anita und Manfred Pruckner, die sich im Südburgenland und der Südoststeiermark um Streunerkatzen kümmern. Sie organisieren medizinische Hilfe, Kastration, die Vermittlung in ein neues Zuhause und die Fütterung. Im vergangenen Jahr haben sie laut "Fressnapf" rund 400 Katzen geholfen. Ihre Arbeit finanzieren...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Um seinen Schutz geht es am Freitag, dem 22. Oktober, bei einem Informationsaband im Gasthaus Schardl.

Vortrag
In Neuhaus am Klausenbach geht es um die Zwergohreule

In ihrem Bestand stark gefährdet ist die Zwergohreule, um die es am Freitag, dem 22. Oktober, bei einem Vortrag im Gasthaus Schardl in Neuhaus am Klausenbach geht. Über die von der EU geförderten Bemühungen zum Schutz des Vogels in den Streuobstwiesen des Südburgenlandes referieren Klaus Michalek (Naturschutzbund) und Daniel Leopoldsberger (Bird Life). Beginn ist um 18.00 Uhr.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Offiziell wurden in der Saison 2019/20 im Burgenland im Straßenverkehr 8.487 Wildtiere getötet. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.

Saisonbilanz 2019/20
1.647 Wildunfälle in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

1.647 Wildunfälle haben sich in der Saison 2019/20 in den beiden südlichsten burgenländischen Bezirken ereignet. 901 entfielen laut Jagdunfallstatistik der Statistik Österreich auf den Bezirk Güssing, 746 auf den Bezirk Jennersdorf. Im Jahr 2020 wurden im Burgenland 22 Wildunfälle mit Personenschaden registriert. Dabei wurden 24 Personen verletzt. Die offizielle Zahl der im Straßenverkehr getöteten Wildtiere in der Saison 2019/20 belief sich im Burgenland auf 8.487, die Dunkelziffer dürfte aber...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Tischler Thomas König (Mitte) übergab rot-goldene Nistkästen an Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Landtagspräsidentin Verena Dunst.

Jubiläumsgaben
Rudersdorfer Nistkästen in Jubiläums-Design

32 besonders gefärbte Nistkästen für Vögel hat der Rudersdorfer Tischlermeister Thomas König angefertigt. Sie sind anlässlich der Jubiläen "100 Jahre Burgenland" und "30 Jahre Marktgemeinde Rudersdorf" entweder in den Landesfarben oder den Gemeindefarben gehalten. 30 Stück übergab König der Gemeinde, zwei an Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Letztere wurden im Garten des alten Landhauses in Eisenstadt angebracht.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Frisch gemäht, das schmeckt❤️
1 4 160

REGIONAUTEN IM BURGENLAND
Schnappschüsse des Monats Juli 2021 - Burgenland

Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit!Du bist gerne mit deiner Kamera unterwegs und möchtest deine Schnappschüsse mit anderen teilen? Dann werde doch einfach Mitglied in unserer Regionauten-Gemeinschaft! >> Hier kannst du dich registrieren! Hier geht's zu allen Schnappschüssen>> Die burgenländischen Schnappschüsse der vergangenen Monate >> Die Schnappschüsse des Monats aus den anderen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Désirée Tinhof
Alle sechs Suchteams bestanden die Eignungsprüfung für die Flächensuche.
2

Eignungsprüfung bestanden
Neue Suchhunde bei Zahling ausgebildet

Neue Teams aus Hund und Mensch hat der Suchhundeverein "Dogs 4 Help" ausgebildet. Die sechs Duos wurden in einem Waldstück bei Zahling der notwendigen Prüfung für die Flächensuche unterzogen. Alle Teams bestanden und bereiten sich nun auf die Einsatzprüfung im Herbst vor, um danach bei Suchaktionen eingesetzt zu werden. Beim Adlerstüberl in Zahling wurde dementsprechend die "weiße Fahne" gehisst.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der Naturvielfalts-Tag fand im Rahmen der Initiative "Buntes Burgenland" statt.
7

Tiere und Pflanzen
Naturvielfalt-Tag in Mühlgraben lockte Interessierte an

Mühlgrabens Naturvielfalt kennenzulernen, war Ziel und Inhalt eines Aktionstages im Rahmen der Initiative "Buntes Burgenland". Bei Spaziergängen konnten die Besucher an mehreren Stationen Neues und Hintergründiges erfahren: über die Rauch- und Mehlschwalbennester in Ställen und am Schulhaus, über die Königslibelle und andere "Flugakrobaten" am Ökoteich, über den Schwarzen Trauerfalter, die seltene Sumpfgrille und andere Insekten. Franz Lex erzählte über die Korbweiden und teilte sein Wissen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
"Luna" wurde im Wald von einem Unbekannten angekettet.
3

Tierquälerei
Angeketteter Hund im Poppendorfer Wald noch rechtzeitig gefunden

Brutaler Fall von Tierquälerei: In einem Wald in Poppendorf wurde eine Hündin ausgesetzt und an einem Baum angekettet. Jagdleiter Georg Pataki ging einem Hinweis aus der Bevölkerung nach und konnte gemeinsam mit seiner Frau das Tier vor dem sicheren Tod bewahren. "Wir haben die Hündin von der Kette befreit, die sich schon eng um ihren Hals geschnürt hatte", berichtet Pataki. Der Tierarzt stellte keine weiteren Verletzungen fest. Das nicht gechippte Tier wurde vorläufig "Luna" genannt - "nach...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Ausgesät wurden Samen für Finkenwiesen und Schmetterlingswiesen.
2

Für Insekten und Vögel
3.000 m2 neue Naturwiesen in Deutsch Kaltenbrunn

Die Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn schafft neuen Lebensraum für Insekten und Vögel. Auf mehreren Flächen im Ortsgebiet wurden insgesamt 2.000 m2 Finkenwiesen und 1.000 m2 Schmetterlingswiesen angelegt. "Die Wiesen sind wichtig als Lebensraum und Futterquelle. Sie stellen eine sinnvolle Ergänzung zum angrenzenden Natura-2000-Schutzgebiet dar", erklärte Bürgermeisterin Andrea Reichl. Die Aktion wurde vom Umweltministerium gefördert und inhaltlich mit den Organisation "Birdlife", "Unser Dorf" und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Andreas Lipp, Markus Eckhardt, Franz Kern (von links)
16

Naturverein arbeitet
Reitschulteich in Neumarkt an der Raab wird neu belebt

Der Teich bei der Reitschule in Neumarkt an der Raab war jahrelang über den Sommer trockengelegt, während er im Winter nur für das Eislaufen mit Wasser befüllt wurde. Der Naturverein Raab setzte sich nun aber für die Ganzjahres-Nutzung dieses Teiches ein, Anfang 2021 begannen dazu erste Arbeiten. Hinter dem Naturverein Raab stehen Obmann Elias Hoffmann, Stellvertreter Andreas Lipp und Kassier Markus Eckhardt. Gemeinsam mit anderen Naturliebenden wollen sie den Reitschulteich zu einem Ort...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Sarah Treiber

BUCH TIPP: Veronika Schubert – "Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge"
Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge

Blumenwiesen und Kräutergärten sind neben ihren optischen Vorzügen auch Paradiese für diverse Insekten und dienen als ökologisch wertvolle Lebensräume. Die Autorin Veronika Schubert gibt im kleinen Büchlein viele Tipps zur Gartengestaltung – vor allem, damit der Garten auch von zahlreichen Schmetterlingen und Bienen besucht wird! Servus Verlag, 64 Seiten, 7 € ISBN 978-3-7104-0271-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.