Urnengräber

Beiträge zum Thema Urnengräber

Pläne für den Oberndorfer Friedhof.

Oberndorf - Friedhof
Verbesserungen für den Oberndorfer Friedhof

OBERNDORF (red.). Da die Nachfrage nach Urnengräbern steigt, wird der Oberndorfer Friedhof östlich der Leichenhalle erweitert und der Platz südlich davon integriert. Dazu muss die Friedhofsmauer abgerissen und eine neue erricht werden. Die Planung wurde an das Büro P3 vergeben. Zudem wird ein kleiner Geräteschuppen errichtet, wie Bgm. Hans Schweigkofler erklärt. Wichtig sei zudem, so der Ortschef, die Leichnhalle mehr ins Zentrum des Friedhofs zu rücken, und sich über die Friedhofs-Bepflanzung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verbesserungen am Oberndorfer Friedhof geplant.

Oberndorf - Friedhof
Maßnahmen für den Friedhof

OBERNDORF. Der Bedarf an Urnengräbern steigt ständig. Bgm. Hans Schweikofler beauftragte das Architekturbüro P3, einen Vorschlag für die Situierung neuer Urnengräber auszuarbeiten. Zudem soll der Abfallcontainer "eingehaust" und ein Lager für Friedhofsgeräte geschaffen werden. "Auch bei  Begräbnissen braucht es vor der Leichenhalle eine bessere Lösung. Für die Angehörigen muss ausreichend Platz sein", so der Ortschef.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Kappler Friedhof in von allen Seiten begrenzt. Eine Erweiterung ist daher nicht möglich.
  7

Architektenwettbewerb
Kappl plant einen neuen Friedhof

KAPPL (otko). Für den geplanten Neubau des Friedhofs wurde in Zusammenarbeit mit der Abteilung Dorferneuerung ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Platzproblem am Gottesacker In der Gemeinde Kappl laufen derzeit Planungen für einen neuen Gottesacker. Der Friedhof bei der Pfarrkirche Hl. Antonius der Einsiedler ist von allen Seiten durch Straßen bzw. private Gebäude begrenzt. Eine Erweiterung ist nicht möglich. "Unser Friedhof umfasst derzeit 200 Plätze und es gibt eine offizielle...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die neue Aufbahrungshalle ist auf dem modernsten Stand der Technik – und bietet zudem einen überdachten Vorplatz.
  28

Friedhofs-Umbau
"Aufbahrungskammerl" war gestern

Am 5. Mai wurde offiziell die neue Aufbahrungshalle eröffnet – für die Gemeinde ein Mammutprojekt. RAINBACH (ebd). Von April bis November 2018 dauerten die Arbeiten an dem 1,34 Millionen Euro-Projekt, dass laut Harant nicht nur zur Aufwertung des Ortsbildes beiträgt, sondern auch zu mehr Sicherheit. Dabei war lange umstritten, ob die Friedhofserweiterung überhaupt nötig sei. Dazu Harant: "Eine Erhebung des Pfarrgemeinderates hat ergeben, dass in den nächsten 40 Jahren rund 200 zusätzliche...

  • Schärding
  • David Ebner
Noch immer ist der Tod für viele ein Tabu.
 1  1

Veranstaltung
Die Messe "Seelenfrieden" beschäftigt sich mit dem Tod

Erstmals findet am 15. und 16. März in Wien eine Messe rund um die Themen Tod und Trauer statt. WIEN. Es ist der natürliche Lauf des Lebens. 2018 starben in Wien rund 18.000 Menschen. Und obwohl unsere Stadt für ihren morbiden Charme bekannt ist und "a schöne Leich" das Um und Auf ist, ist der Tod dennoch für viele ein Tabu. Das möchte Sabine List ändern. "Ich habe vor zwei Jahren durch Zufall von einer Messe in Bremen erfahren, die sich ‚Leben und Tod‘ nennt. Ich war begeistert, dass...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Michael Deseife ist verärgert: "Gegenstände wie z.B. Tonfiguren, Teelichthalter und Grabgestecke werden gestohlen."
  2

Diebstähle an Urnengräbern in Telfs sorgen für Unmut bei Grabbesitzern
Freche Diebe am Friedhof

TELFS. Eine Reihe von Diebstahlsvorfällen an den Gräbern des Telfer Friedhofs St. Georgen sorgen bei Michael Deseife aus Mieming für Ärger und Unverständnis. In einem der Urnengräber ist seit Oktober 2017 Deseifes Vater beigesetzt, innerhalb von anderthalb Jahren kam es dort zu zumindest vier Diebstählen, erzählt Deseife: "Wer tut so etwas und warum?" Er will nicht länger schweigen und die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, Deseife empfindet Wut und Kränkung: "Die bei uns entwendeten...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Gemeinde Galtür verfügt heuer über ein Budget von 5,93 Millionen Euro.
  2

5,93 Mio. Euro Budget
Galtür investiert in die Infrastruktur

GALTÜR (otko). Eine neue Aufbahrungskapelle und Urnengräber werden umgesetzt. Investiert wird zudem in den LWL-Ausbau sowie in die Erneuerung des Kanalnetzes. Budget einstimmig beschlossen Der Voranschlag 2019 wurde kürzlich vom Galtürer Gemeinderat einstimmig beschlossen. Bgm. Anton Mattle verfügt heuer über ein Budget von 5,93 Millionen Euro (2018: 6 Mio. Euro). Davon entfallen auf den ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben von 4,82 Millionen Euro (2018: 4,9 Mio. Euro). Im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
 Stadtpfarrer Mag. Theo Mairhofer und Bestatter Walter Linser (re.)

Infoabend im Tagungshaus
"Abschied vom Leben" – Pfarrer & Bestatter informierten

WÖRGL (red). Bei einer spannenden Veranstaltung am 20. September informierten Wörgls Pfarrer Theo Mairhofer und der Bestatter Walter Linser über Details rund um das Thema Begräbnis im Tagungshaus. Seit dem Jahr 2007 sind Feuerbestattungen in Wörgl sprunghaft angestiegen, die Kirche hatte bis dahin in Wörgl so gut wie keine Urnenbestattung. Pfarrer Theo berichtete, dass im Jahr 2017 bereits zwei Drittel aller Beerdigungen Urnenbestattungen waren. Ob katholisch oder nicht, auf dem Friedhof finden...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Bgm. Dr.Wolfgang Jörg (re.), Christian Rudig
  2

Neue Urnengräber im städtischen Friedhof Landeck

Im Frühsommer wurde vom Landecker Unternehmen Horner weitere vierzig Urnennischen im städtischen Friedhof Landeck fertiggestellt. Damit konnten in den letzten fünf Jahren die Urnengräber um insgesamt achtzig neue Urnennischen erweitert werden, wie Bgm. Dr. Wolfgang Jörg mitteilt. Mit dieser Erweiterung kann der Bedarf für die nächsten Jahre für Urnenbestattungen abgedeckt werden. Neu ist ebenfalls, dass ab sofort auch neue Erdgräber für Urnenbestattungen vergeben werden können. Christian Rudig...

  • Tirol
  • Landeck
  • Kulturreferat Landeck
Mehr Urnengräber für Hopfgarten.

Hopfgarten: Neue Urnengräber und Wegsanierung

HOPFGARTEN (niko). Da in Hopfgarten der Bedarf an Urnengräbern stark zugenommen hat, wurde eine Erweiterung der bestehenden Anlage notwendig. Die Gemeinde entschloss sich dazu, die neuen Urnengräber harmonisch an den Bestand anzupassen und dieselbe Bauweise sowie Materialwahl wie bisher zu verwenden. "Der Neubau wurde im März fertiggestellt und bietet Platz für 20 Urnen. Die große Nachfrage sollte somit für die nächsten Jahre gedeckt sein", so Bgm. Paul Sieberer. Zudem erfolgte im...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher bei der Himmels-Terrasse.
  3

Himmelsterrasse: Friedhof wird "zu neuem Leben erweckt"

SALZBURG. Im Frühjahr 2017 wurde das Projekt „Himmelsterrasse“, ein neuer Urnenfriedhof in Mülln, präsentiert - jetzt konnte der 3.000 Quadratmeter große Friedhof wiedereröffnet werden. Ab sofort sollen hier auch - nach 140 Jahren Pause - wieder Begräbnisse stattfinden. „Nach der Schließung des Friedhofs im Jahr 1878 können jetzt wieder Menschen auf einem bedeutsamen historischen Platz ihre letzte Ruhe finden“, betonte Abt Johannes Perkmann vom Stift Michaelbeuern und führt weiter aus: „Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Bgm. Florian Klotz erläutert die geplanten Arbeiten auf dem Friedhof in Ladis.
  6

Ladis: Friedhof wird neu gestaltet

Insgesamt 300.000 Euro werden in die Sanierung bzw. Neugestaltung des "Gottesackers" investiert. Die Bauzeit beträgt zehn Wochen. LADIS (otko). Im Zuge der kürzlich abgehaltenen öffentlichen Gemeindeversammlung im Rechelerhaus wurde der Bevölkerung das Projekt "Sanierung bzw. Neugestaltung des Friedhofs" vorgestellt. "Mittlerweile hat die Gemeinde Ladis über 500 Einwohner. Die Gräber sind aufgrund der Platzverhältnisse am Friedhof aber in der Zeit nicht mehr geworden. Zudem besitzen einige...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In Innermanzing wurde direkt neben der Westautobahn ein privat betriebenes Krematorium errichtet.

Krematorium nimmt diese Woche Betrieb auf

Die Einrichtung zur Feuerbestattung wird am Donnerstag in Innermanzing inoffiziell eröffnet. NEUSTIFT-INNERMANZING (mh). Bisher kam wenig Gegenliebe aus der Region, als bekannt wurde, dass Neustift-Innermanzings Bürgermeister Ernst Hochgerner (ÖVP) auf einem seiner Grundstücke Niederösterrreichs drittes Krematorium errichten lässt. Nun ist es so weit. Am Donnerstag wird die Feuerbestattungsanlage im Gewerbepark Nord direkt beim Kreisverkehr beim Autobahnzubringer Altlengbach inoffiziell...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Wolfgang Sodl und Verena Dunst vor dem erweiterten Urnenhain des Olbendorfer Friedhofs.

Zahl der Olbendorfer Urnenplätze verdoppelt

Die bestehenden 56 Urnenplätze waren mittlerweile zu wenig. "Sie sind schon alle besetzt oder vergeben", begründet der Olbendorfer Bürgermeister Wolfgang Sodl die Entscheidung der Gemeinde, die Kapazität der Bestattungsplätze zu verdoppeln. Daher wurde eine zweite Wand mit ebenfalls 56 Urnenplätzen auf dem neuen Friedhof errichtet. Die Landesregierung steuerte zum Projekt Förderungsmittel bei, berichtet Dorferneuerungslandesrätin Verena Dunst.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Kapelle wurde renoviert, eine Urnenwand neu errichtet.
 1   3

Urbersdorfer Friedhofskapelle nach Umbau gesegnet

URBERSDORF. Im Rahmen des jährlichen Kirtags wurde die Friedhofskapelle gesegnet, die in den letzten Monaten baulich saniert worden war. Pater Anton Bruck feierte mit zahlreichen Gläubigen die Messe und übergab die renovierte Kapelle und die neu errichtete Urnenbeisetzungsstätte ihrer Bestimmung. Die Kosten für beide Bauten beliefen sich auf rund 18.000 Euro.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Evangelische Friedhof ist ein Teil des Zentralfriedhofs.
 6  15   14

Auch der Zentralfriedhof zählt zu Wiens Sehenswürdigkeiten

Und weil ich heute so in Schwung bin, gibt's ausnahmsweise noch eine weitere Bildserie dazu zu den 'Merkwürdigkeiten' (wenn etwas früher als merkwürdig bezeichnet wurde, war das im Gegensatz zum heutigen Gebrauch eine Aufwertung, denn das war etwas, das des Merkens würdig oder wert war). Diesmal ist es eine kleine Friedhofswanderung

  • Wien
  • Simmering
  • lieselotte fleck
  2

Besonderer Rahmen für Urnengräber in Karl

DRASSMARKT.  Bereits 2014 wurde von OV Renner Adolf Paul im Gemeinderat angeregt, dass in den Friedhöfen der Ortsteilen Oberrabnitz, Karl und Draßmarkt Bereiche geschaffen werden, in denen ein würdevoller Rahmen zur Urnenbestattung möglich ist.  Die Unterstützung von Bürgermeister Pfneisl Rudolf war bereits damals auch gegeben. der Gemeinderatsbeschluss und die Budgetierung dazu erfolgten 2015,  Die Anschaffung und Aufbau der Urnen-Stelen erfolgte im Jahr 2016. Besondere Stimmung  Für den...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
  3

Neue Urnengräber für die Kristallgemeinde Wattens

Da in Wattens der Bedarf an Urnengräbern in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat, wurde eine Erweiterung der bestehenden Anlage notwendig. Die Marktgemeinde entschloss sich dazu, die neuen Urnengräber harmonisch an den Bestand anzupassen und dieselbe Bauweise sowie Materialwahl wie bei der alten Anlage zu verwenden. Der Neubau wird in den kommenden Tagen fertiggestellt und wird Platz für 112 Urnen bieten. Die große Nachfrage sollte somit durch diesen gelungenen Bau für die nächsten Jahre...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Das Grab von Ludwig van Beethoven ist besonders für japanische Touristen ein Höhepunkt des Wienbesuchs.  Japaner können sich auch in der Nähe großer Komponisten am Zentralfriedhof in einem Urnengrab beisetzen lassen.
 3

"Auf dem Zentralfriedhof ist noch Platz genug!"

In Wien können sich Bürger aus aller Herren Länder beerdigen lassen. Laut dem Sprecher von "Friedhöfe Wien" besteht keine Platznot auf Wiens Gottesäckern. WIEN. Das Schloss Belvedere ist derzeit eine heiß begehrte Hochzeitslokalität bei Millionären aus aller Welt. Besonders die indische Oberschicht wählt das Schloss aus dem 18. Jahrhundert immer öfter als Location für den schönsten Tag im Leben. Doch auch der letzte Tag im Leben wird immer öfter mit unserer Stadt in Zusammenhang gebracht,...

  • Wien
  • Maria-Theresia Klenner
Die Gemeinde Fließ plant die Übersiedlung des Sportplatzes von der Fließer Au in Richtung Dorf.
  2

Fließ: 3 Mio. Euro für neuen Sportplatz

Der Fußballplatz wird ins Dorf verlegt. In der Fließer Au sind am alten Standort weitere Betriebsansiedlungen geplant. FLIEß (otko). Der Voranschlag 2017 sieht in Fließ ein Budget von rund 8,8 Millionen Euro vor. Davon entfallen auf den ordentlichen Haushalt 7,874.000 Euro und den außerordentlichen Haushalt 936.000 Euro. "Damit liegen wir ungefähr im Rahmen der letzten Jahren. Es ist ein normales Budget ohne große Ausreißer. Allerdings ist heuer der außerordentliche Haushalt niedriger, da das...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.