Wasservögel

Beiträge zum Thema Wasservögel

Stausee bei Frauenstein
 1  1   40

Vogelschutzparadies Unterer Inn
Ausflug an den Inn

Das bayerisch-oberösterreichische Vogelschutz Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzacheinmündung bis nach Schärding. Es besteht aus ruhigen Wasserflächen, Schlickbänken, Auwäldern und Inseln, die durch die vielen Staustufen der Kraftwerke am Inn entstanden sind. Beiderseits dieses Vogelparadieses verläuft auch weitgehend der Innradweg und man kann selbst zu Fuß oder auch vom Rad aus seltene Vögel erspähen. Darunter sind auch einige...

  • Ried
  • A. Gasselsberger
  13

Wiener Spaziergänge
In Corona-Zeiten menschenleer, ...

das Naherholungsgebiet Wienerberg. Na gut, auch wenige Jogger und einige Hundebesitzer mit ihren Lieblingen. Ansonsten nur Wasservögel, Krähen - und eine pralle frühlingliche Natur. Knospen, Farben in Warteposition. Blicke zur Biotope-City und zu den Wohntürmen von Alt-Erlaa. Der Wasserturm und die syrische Kirche auf dem Stefan Fadinger Platz strecken ihre Turmspitzen in die Höhe. Der Himmel bedeckt, der Wind frisch, gut zum Zuhausebleiben. Wir aber waren ca. eine Woche nicht mehr draußen,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Ein ungewöhnliches Bild: Tauben räumen ein Vogelhaus leer.
 1   4

Futtermangel
Tauben und Wasservögel hungern wegen Corona-Krise

Durch die Ausgangsbeschränkungen haben viele Stadtvögel ihre Nahrungsgrundlage verloren. Zusätzliches Füttern empfiehlt der Fachmann trotzdem nicht immer. LINZ. Viele Linzer haben es schon beobachtet: Tauben suchen vermehrt auf Wiesen nach Nahrung. Oder sie plündern die eigentlich für Singvögel ausgelegten Vogelhäuser in Gärten und auf Balkonen. Der Grund ist ganz einfach: Sie haben Hunger. Die Vögel werden nicht mehr gefüttert, weil niemand mehr aus dem Haus geht. Auf einen Schlag haben...

  • Linz
  • Christian Diabl
Gutgemeintes Füttern von Wasservögeln schadet sowohl den Tieren also auch den Wiener Gewässern.
 1  1

Stadt Wien warnt
Darum sollte man Wasservögel nicht füttern

Die Stadt Wien appelliert an alle Tierfreunde, Wasservögel nicht zu füttern. Das schade sowohl den Tieren als auch den heimischen Gewässern. WIEN. Das Füttern von Wasservögeln an den Wiener Gewässern mit Getreide, Mais, altem Brot, Semmeln oder sogar Resten vom letzten Mittagessen kann den Tieren massiv schaden. Dazu kommt: Da es an den Fütterungsplätzen zu unnatürlich großen Vogelansammlungen kommt, steigt auch die Übertragungsgefahr von Krankheiten.  Aus diesem Grund appelliert die MA...

  • Wien
  • Barbara Schuster
 22  15   11

Enten in Linz
Mandarin Enten an der Donau

In der Nähe der Großbaustelle der Donaubrücke sah ich unter einer Weide einige Enten. Als sie in der Nähe vom Ufer dann herum schwammen bemerkte ich ein Mandarinenten Pärchen ist auch dabei. Die beiden ließen sich vom mitgebrachten Futter das ich ihnen zuwarf nicht vertreiben, sie zwickten die schon lang ansässigen Schwimmvögel ganz schön heftig. Die Stockenten nahmen immer mehr Abstand und hofften auf eine Chance was zu ergattern, doch vergebens. Der Mandarinerpel mit dem farbenfrohen Gefieder...

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
© Heidi  Kurz
 1  1

Fütterung
Gut gemeinte Tierliebe schadet Wasservögeln

Das Füttern von Wasservögeln macht vor allem Kindern und älteren Menschen Freude. Dieses von Tierliebe herrührende Verhalten der Menschen hat für stehende Gewässer jedoch eine fatale Wirkung. Es scheint harmlos, ist jedoch für die Natur ein großes Problem. Die bei uns im Winter anzutreffenden Wasservögel sind gut an die klimatischen Verhältnisse angepasst und finden auch bei Schnee und Kälte ausreichend Nahrung. Wer Enten, Schwäne, Gänse und Möwen füttert, schadet den Vögeln und ihrem...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Dank Wärmetauscher in den Füßen haben die Enten kein Problem auf dem Eis.
 12  9   4

Wasservögel im Winter
Warum Enten und Schwäne nicht festfrieren

Wenn Seen, Flüsse und Teiche mit Eis überzogen sind, wundert man sich immer über die Enten und Schwäne, denen das egal zu sein scheint. Und es ist ihnen egal, denn dank eingebauter "Heizung" in den Füßen, kommen sie gut durch die kalten Monate. WärmetauscherDie Tiere haben in ihren Füßen nämlich ein Netz aus feinen Blutgefäßen die dicht beieinanderliegen. Damit wärmen sich ihre Vogelbeine auf und es wird ihnen nie kalt. Das warme Blut erwärmt sich mit dem Kalten also wie in einem...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
So ein Kornspitz ist bei Schwänen und Enten natürlich beliebt, Gutes tut man ihnen damit aber nicht.
  2

Gmünd
Umweltstadtrat "jagt" den Entenfütterer

Nach dubiosen Anrufen: Experten klären auf, warum das Füttern tatsächlich nichts mit Tierliebe zu tun hat. GMÜND. In den letzten Wochen hatte der Gmünder Umweltstadtrat Thomas Miksch regelmäßig einen anonymen Anrufer am Telefon: Der Unbekannte berichtete über Beobachtungen, wonach jemand die Enten im Gmünder Aßangteich mit enormen Mengen Gebäck füttern dürfte. Miksch nahm die Meldungen ernst. "Auch das ist eine gewisse Form von Umweltverschmutzung", stellt er klar. Daher schaute er selbst...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Schloss Nymphenburg München, Deutschland, Ausflugsziel
 41  26   46

Das Schloss Nymphenburg München, ist ein beliebtes Ausflugsziel!

Das Schloss Nymphenburg war die Sommerresidenz der bayrischen Herrscher und ist mit seinen ganzen Parkanlagen, der Schlosskapelle, dem Johannisbrunnhaus, der Nymphenburger Porzellanmanufaktur, dem Erwin-von-Keibing-Museum, der Amalienburg, der Badenburg mit dem See, der Pagodenburg mit dem See, der Gärtnerei mit dem historischen Treibhaus, dem Botanischen Garten, eines der beliebtesten Ausflugsziele in Bayern. Um nur einige der wunderschönen Sehenswürdigkeiten aufzuzählen, die es am 200...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
 23  12   5

Der Wiener Stadtpark
Stimmungsfotos aus dem Stadtpark

Der Wiener Stadtpark wird und wurde nicht nur von Wienerinnen und Wienern gerne besucht. Schon als Kind war ich mit meiner Mutter sehr gerne dort und beobachtete die Vögel am Wasser. Das Ausruhen war damals noch nicht so einfach möglich. Es gab gusseiserne Sessel, darauf zu sitzen kostete - wenn ich mich recht erinnere - 1 Schilling. Diesen Montag war ein sonniger aber ziemlich kalter Tag und ideales Fotowetter. Informationen über den Stadtpark können hier nachgelesen werden.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Poldi Lembcke
Noch liegt an manchen Stellen eine leichte Eisschichte auf dem Wasser.
 17  10   5

Als der Frühling im Winter auf Kurzbesuch nach Wien kam
Türkenschanzpark

Vergangenen Donnerstag machte der Frühling einen Tag Urlaub in Wien. Ich genoss die unverhoffte Wärme u.a. im Türkenschanzpark. Arbeiter nutzten den Tag, um einen Baumschnitt durchzuführen, die Wasservögel tummelten sich auf und über dem Teich. Es war ein Bilderbuchtag.

  • Wien
  • Währing
  • Poldi Lembcke
Schnatterente, Erpel
 2   9

Vogelbeobachtung
Die geflügelten Wintergäste sind schon eingetroffen - ob sie bleiben oder weiterziehen?

Jetzt wird die Vogelbeobachtung am Wasser interessant! Als Bird-Life-Mitglied gibt es für mich auch wieder Melde-Arbeit für den Winter, nachdem die Insekten jetzt nicht mehr fliegen, die mich im Sommer im Bann halten. Jeder von euch, der sich für die Vogelwelt interessiert, kann Beobachtungen melden. Zur Bestimmung der Vogelarten kann ich den Kosmos Vogelführer von Lars Svensson empfehlen, als Kamera die Nikon Coolpix 900, die eine gute Vogelbeobachtungseinstellung mit bis z 83fachem Zoom...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Roswitha Stetschnig
 12  22   9

**Schwanensee**

Stundenlang hätte ich diese zwei Schwäne beobachten können. Mit welcher Eleganz sie über den Teich gleiten. Tauchen ein in das Nass und verjagen Enten. Und alles nur einen Flügelschlag entfernt.

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.