Wasservögel

Beiträge zum Thema Wasservögel

Besprechen die Lage: Naturkundler Hubert Rausch, Umweltstadtrat Joseph Hofmarcher und Tierärztin Elisabeth Weißenbacher
Aktion 39

Entenfütterung
Wirbel um Enten in der Scheibbser Altstadt

Die Fütterung der Wasservögel an der Erlauf in Scheibbs sorgt für Aufruhr. Die Stadtgemeinde klärt die Bürger auf. SCHEIBBS. In den sozialen Medien hat die Entenfütterung an der Erlauf in der Scheibbser Altstadt für viel Wirbel gesorgt. Bei der Stadtgemeinde sind diesbezüglich unzählige Mails eingelangt. Stadtgemeinde will aufklären Nun reagiert die Stadtgemeinde und will die Bürger aufklären. Dabei wird sie von der Tierärztin Elisabeth Weißenbacher und vom Naturkundler Hubert Rausch tatkräftig...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Grazer Murpromenade, Naherholungsgebiet
13 8 75

Die neue Murpromenade, ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Grazer Bevölkerung geworden!

Die neue Murpromenade hat sich zu einem beliebten Naherholungsgebiet, der Grazer Bevölkerung entwickelt. Auch die vielen Wasservögel, fühlen sich auf dem beruhigten Fluss sehr wohl. Immer wieder, sind auch ganze Möwenschwärme auf der Mur zu sehen.   Entlang der gesamten Mur, wird sehr viel Sport betrieben. Angefangen vom Radsport, da der R2 durch die ganze Stadt führt. Auch einige "Freiluft Studios" gibt es direkt an der Mur (Augarten und in Andritz). Basketball wird in Andritz, im Augarten und...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
4 3 28

Die Vogelkükenparade
Großer Flauschalarm ;)

Überall in der Natur stolpert man jetzt förmlich über Vogelkücken. Viele Jungvögel sind flügge und haben ihre Nester verlassen, sie können aber noch nicht richtig fliegen und werden von den Eltern weiter gefüttert, so lernen sie alles Notwendige, was sie für ihr Vogelleben benötigen. Während die Schwalben noch brüten, hopsen die jungen Meisen, Amseln, Stare, Kleiber, Sperlinge und Hausrotschwänze in der Natur herum. Oft sitzen sie piepsend in den Ästen der Sträucher und Bäume. Alle Singvögel...

  • Wien
  • Ottakring
  • Gabriele H.
Morgenidylle am Traunsee im Salzkammergut
20 13 21

Durchs wunderschöne Österreich 2021/03 im Salzkammergut
Sonntags am See

Der Traunsee erwacht. Die Sonne steigt den Traunstein empor. Stunden stehe ich gerne hier am eiskalten und wunderschönen Wasser. Nur wenig verändert sich. Die Wasservögel suchen in der Mitte des Sees ihr Futterglück. Ab und zu zieht eine Möwe vorbei... Zitat zum Sonntag: "Glück ist ein kurzer Moment, in dem ich am See stehe oder an der Klippe und in den Himmel schaue". (Tomi Ungerer)

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
Vogelparadies Gralla
47 22 32

Das Vogelparadies beim Stausee in Gralla!

Der Stausee in Gralla beim Kraftwerk, ist ein Vogelparadies. Der Stausee ist die Heimat von Stockenten, Schwänen, Blässhühnern, Haubentauchern, Teichrallen, Gänsen, Kanadagänsen, Knäkenten, Kormoranen und den Reiherenten. Um nur einige der vielen Wasservögel zu nennen, die im Stausee das ganze Jahr über zu sehen sind.  Den ganzen Tag, kann jeder Besucher/in die Wasservögel beobachten. Zu schauen, wie Schwäne ihre Stärke demonstrieren. Sie fauchen und begrenzen ihr Territorium mit dem Schnabel,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Marie O.
Die kleinen Flieger wissen wie man den Winter übersteht.
16 14 6

Schlau und Energie sparend
Wie die Vögel den Winter überstehen

Wer im Garten ein Vogelfutterhäuschen aufgehängt hat und die Vögel bei ihrer Nahrungsaufnahme beobachtet, der wird sich manchmal auch fragen, wie die kleinen Flieger den Winter überstehen? Das ist nur durch ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren möglich die Mutter Natur dafür eingerichtet hat. Wärme dank GefiederGerade die Amseln wirken im Winter irgendwie „dicker“ und auch das kleine Rotkehlchen erweckt den Eindruck. Es ist aber nicht so, das sie sich angefressen haben, sondern sie plustern...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Flugbild mit dem für Reiher typischen eingezogenen Hals
31 18 5

Vogelschutzgebiet Gralla ( Bez. Leibnitz )
SILBERREIHER - eleganter Flieger

„ Meine „ Silberreiher hab ich im Vogelschutzgebiet Gralla ( Bez. Leibnitz ) fotografiert. Dieses ist ein Altarm des Murkraftwerks Gralla, wo ein Bereich als Überwinterungs-, Brut- und Rastplatz für Zug- und Wasservögel in dem in der Anlage festgelegten Ausmaß zum Naturschutzgebiet (Vogelschutzgebiet) erklärt wurde. Beginn des 20. Jahrhunderts waren Silberreiher in vielen Brutgebieten Europas fast ausgerottet. Brütet regelmäßig am Neusiedler See ( ca. 850 Brutpaare ). Der Silberreiher steht in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
12

Herbstliche Grüße aus Regau

Der Herbst treibt´ s bunt und jeder möchte auf der Sonnenseite baden. So ges(ch)ehen gestern am Badesee in Regau. Mehr Bilder gibt es hier zu sehen :-)

  • Vöcklabruck
  • Nikola Pfeil
Majestätisch schwimmen sie auf dem Wasser.
21 17 5

Trabochersee
Fünf Schwäne auf dem Wasser

Fünf Schwäne ziehen am Trabochersee ihre Runden. Was mir besonders gefallen hat ist, das man nirgendwo Futterreste findet. Das ist super. Denn die Schwäne finden genug Nahrung und so bleibt auch das Wasser und das Ufer sauber. Ich habe sie aus großer Entfernung fotografiert, damit ich sie nicht störe und sie nicht denken, ich hätte etwas für sie. Man sollte ihnen ihre Ruhe lassen. Im Morgennebel war es jedenfalls ein schöner Anblick.

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
2 1 14

An der Alten Donau
Wasservögel

Was tun wenn man keine Wasserratte ist?Die Temperaturen erreichen einen Wert, der einem förmlich zum Wasser drängt. Was, aber wenn man jemand ist, der nicht gerne ins Wasser geht? Da ist ein Spaziergang entlang der Alten Donau genau das richtige. Viele Schattenplätze, weitläufige Zonen und viele Wasservögel. Diese versuche ich dann mit meiner Kamera einzufangen und freue mich über jede gelungene Aufnahme. Oft ist es ein Geduldsspiel. Ich vergleiche es mit der Ausdauer beim Fischen oder Angeln....

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Alfred Kaipel
Wasservögel zu füttern muss nicht sein aber wenn dann bitte richtig.
16 11 10

Enten, Schwäne und Co richtig füttern
"Bitte gebt uns kein altes Brot!"

Gerade jetzt im Sommer, wo viele ihre Freizeit an den Seen verbringen, sieht man auch viele Menschen die die Enten, Gänse und Schwäne füttern. Leider sieht man dann auch immer wieder wie Futter das nicht geeignet ist, auf der Wasseroberfläche schwimmt, zum Beispiel Brotreste. Schaden statt Nutzen Gerade bei den Wasservögeln ist das Brot zwar als Futter weitverbreitet, aber gerade das für uns so schmackhafte Lebensmittel, kann ihnen mehr schaden als nutzen. Durch die Zusatzstoffe wie Salz und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Stausee bei Frauenstein
1 1 40

Vogelschutzparadies Unterer Inn
Ausflug an den Inn

Das bayerisch-oberösterreichische Vogelschutz Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzacheinmündung bis nach Schärding. Es besteht aus ruhigen Wasserflächen, Schlickbänken, Auwäldern und Inseln, die durch die vielen Staustufen der Kraftwerke am Inn entstanden sind. Beiderseits dieses Vogelparadieses verläuft auch weitgehend der Innradweg und man kann selbst zu Fuß oder auch vom Rad aus seltene Vögel erspähen. Darunter sind auch einige Exoten,...

  • Ried
  • A. Gasselsberger
13

Wiener Spaziergänge
In Corona-Zeiten menschenleer, ...

das Naherholungsgebiet Wienerberg. Na gut, auch wenige Jogger und einige Hundebesitzer mit ihren Lieblingen. Ansonsten nur Wasservögel, Krähen - und eine pralle frühlingliche Natur. Knospen, Farben in Warteposition. Blicke zur Biotope-City und zu den Wohntürmen von Alt-Erlaa. Der Wasserturm und die syrische Kirche auf dem Stefan Fadinger Platz strecken ihre Turmspitzen in die Höhe. Der Himmel bedeckt, der Wind frisch, gut zum Zuhausebleiben. Wir aber waren ca. eine Woche nicht mehr draußen,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Ein ungewöhnliches Bild: Tauben räumen ein Vogelhaus leer.
3 4

Futtermangel
Tauben und Wasservögel hungern wegen Corona-Krise

Durch die Ausgangsbeschränkungen haben viele Stadtvögel ihre Nahrungsgrundlage verloren. Zusätzliches Füttern empfiehlt der Fachmann trotzdem nicht immer. LINZ. Viele Linzer haben es schon beobachtet: Tauben suchen vermehrt auf Wiesen nach Nahrung. Oder sie plündern die eigentlich für Singvögel ausgelegten Vogelhäuser in Gärten und auf Balkonen. Der Grund ist ganz einfach: Sie haben Hunger. Die Vögel werden nicht mehr gefüttert, weil niemand mehr aus dem Haus geht. Auf einen Schlag haben sie so...

  • Linz
  • Christian Diabl
Gutgemeintes Füttern von Wasservögeln schadet sowohl den Tieren also auch den Wiener Gewässern.
1 1

Stadt Wien warnt
Darum sollte man Wasservögel nicht füttern

Die Stadt Wien appelliert an alle Tierfreunde, Wasservögel nicht zu füttern. Das schade sowohl den Tieren als auch den heimischen Gewässern. WIEN. Das Füttern von Wasservögeln an den Wiener Gewässern mit Getreide, Mais, altem Brot, Semmeln oder sogar Resten vom letzten Mittagessen kann den Tieren massiv schaden. Dazu kommt: Da es an den Fütterungsplätzen zu unnatürlich großen Vogelansammlungen kommt, steigt auch die Übertragungsgefahr von Krankheiten.  Aus diesem Grund appelliert die MA 45 -...

  • Wien
  • Barbara Schuster
22 15 11

Enten in Linz
Mandarin Enten an der Donau

In der Nähe der Großbaustelle der Donaubrücke sah ich unter einer Weide einige Enten. Als sie in der Nähe vom Ufer dann herum schwammen bemerkte ich ein Mandarinenten Pärchen ist auch dabei. Die beiden ließen sich vom mitgebrachten Futter das ich ihnen zuwarf nicht vertreiben, sie zwickten die schon lang ansässigen Schwimmvögel ganz schön heftig. Die Stockenten nahmen immer mehr Abstand und hofften auf eine Chance was zu ergattern, doch vergebens. Der Mandarinerpel mit dem farbenfrohen Gefieder...

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
© Heidi  Kurz
1 1

Fütterung
Gut gemeinte Tierliebe schadet Wasservögeln

Das Füttern von Wasservögeln macht vor allem Kindern und älteren Menschen Freude. Dieses von Tierliebe herrührende Verhalten der Menschen hat für stehende Gewässer jedoch eine fatale Wirkung. Es scheint harmlos, ist jedoch für die Natur ein großes Problem. Die bei uns im Winter anzutreffenden Wasservögel sind gut an die klimatischen Verhältnisse angepasst und finden auch bei Schnee und Kälte ausreichend Nahrung. Wer Enten, Schwäne, Gänse und Möwen füttert, schadet den Vögeln und ihrem...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Dank Wärmetauscher in den Füßen haben die Enten kein Problem auf dem Eis.
12 9 4

Wasservögel im Winter
Warum Enten und Schwäne nicht festfrieren

Wenn Seen, Flüsse und Teiche mit Eis überzogen sind, wundert man sich immer über die Enten und Schwäne, denen das egal zu sein scheint. Und es ist ihnen egal, denn dank eingebauter "Heizung" in den Füßen, kommen sie gut durch die kalten Monate. WärmetauscherDie Tiere haben in ihren Füßen nämlich ein Netz aus feinen Blutgefäßen die dicht beieinanderliegen. Damit wärmen sich ihre Vogelbeine auf und es wird ihnen nie kalt. Das warme Blut erwärmt sich mit dem Kalten also wie in einem Wärmetauscher....

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
So ein Kornspitz ist bei Schwänen und Enten natürlich beliebt, Gutes tut man ihnen damit aber nicht.
2

Gmünd
Umweltstadtrat "jagt" den Entenfütterer

Nach dubiosen Anrufen: Experten klären auf, warum das Füttern tatsächlich nichts mit Tierliebe zu tun hat. GMÜND. In den letzten Wochen hatte der Gmünder Umweltstadtrat Thomas Miksch regelmäßig einen anonymen Anrufer am Telefon: Der Unbekannte berichtete über Beobachtungen, wonach jemand die Enten im Gmünder Aßangteich mit enormen Mengen Gebäck füttern dürfte. Miksch nahm die Meldungen ernst. "Auch das ist eine gewisse Form von Umweltverschmutzung", stellt er klar. Daher schaute er selbst...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Schloss Nymphenburg München, Deutschland, Ausflugsziel
41 26 46

Das Schloss Nymphenburg München, ist ein beliebtes Ausflugsziel!

Das Schloss Nymphenburg war die Sommerresidenz der bayrischen Herrscher und ist mit seinen ganzen Parkanlagen, der Schlosskapelle, dem Johannisbrunnhaus, der Nymphenburger Porzellanmanufaktur, dem Erwin-von-Keibing-Museum, der Amalienburg, der Badenburg mit dem See, der Pagodenburg mit dem See, der Gärtnerei mit dem historischen Treibhaus, dem Botanischen Garten, eines der beliebtesten Ausflugsziele in Bayern. Um nur einige der wunderschönen Sehenswürdigkeiten aufzuzählen, die es am 200 Hektar...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
23 12 5

Der Wiener Stadtpark
Stimmungsfotos aus dem Stadtpark

Der Wiener Stadtpark wird und wurde nicht nur von Wienerinnen und Wienern gerne besucht. Schon als Kind war ich mit meiner Mutter sehr gerne dort und beobachtete die Vögel am Wasser. Das Ausruhen war damals noch nicht so einfach möglich. Es gab gusseiserne Sessel, darauf zu sitzen kostete - wenn ich mich recht erinnere - 1 Schilling. Diesen Montag war ein sonniger aber ziemlich kalter Tag und ideales Fotowetter. Informationen über den Stadtpark können hier nachgelesen werden.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Poldi Lembcke
Noch liegt an manchen Stellen eine leichte Eisschichte auf dem Wasser.
17 10 5

Als der Frühling im Winter auf Kurzbesuch nach Wien kam
Türkenschanzpark

Vergangenen Donnerstag machte der Frühling einen Tag Urlaub in Wien. Ich genoss die unverhoffte Wärme u.a. im Türkenschanzpark. Arbeiter nutzten den Tag, um einen Baumschnitt durchzuführen, die Wasservögel tummelten sich auf und über dem Teich. Es war ein Bilderbuchtag.

  • Wien
  • Währing
  • Poldi Lembcke
Schnatterente, Erpel
2 9

Vogelbeobachtung
Die geflügelten Wintergäste sind schon eingetroffen - ob sie bleiben oder weiterziehen?

Jetzt wird die Vogelbeobachtung am Wasser interessant! Als Bird-Life-Mitglied gibt es für mich auch wieder Melde-Arbeit für den Winter, nachdem die Insekten jetzt nicht mehr fliegen, die mich im Sommer im Bann halten. Jeder von euch, der sich für die Vogelwelt interessiert, kann Beobachtungen melden. Zur Bestimmung der Vogelarten kann ich den Kosmos Vogelführer von Lars Svensson empfehlen, als Kamera die Nikon Coolpix 900, die eine gute Vogelbeobachtungseinstellung mit bis z 83fachem Zoom hat,...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Roswitha Stetschnig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.