Wasserzeitung 2019

Beiträge zum Thema Wasserzeitung 2019

  7

Aus dem Wasserkraftwerk
Es liegt viel Plastik im Wasser

Alle drei Jahre wird der Werkskanal in Neunkirchen abgekehrt. NEUNKIRCHEN/POTTSCHACH.  Das bedeutet, das Wasser wird reduziert, damit Arbeiten an der Uferbefestigung durchgeführt werden können. Eine geringe Menge Restwasser muss jedoch verbleiben, um das Überleben von Kleinstlebewesen zu sichern. Die letzte Abkehr im 2018 schlug sich mit Kosten in der Höhe von 300.000 Euro bei Familie Rasner und den anderen Kraftwerksbetreibern nieder. Bei einer Bachabkehr werden auch schwer zugängliche...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Sanierungsarbeiten am Neubach wurden vom Flussbauamt im Auftrag der Gemeinde Moosbrunn durchgeführt.

Moosbrunner Neubach wurde gründlich saniert

MOOSBRUNN. In den letzten Wochen erfolgten in Moosbrunn Sanierungsarbeiten im sogenannten Neubach, welcher bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Entlastungsgerinne für die Piesting errichtet wurde. Konkret gab es mit den bisherigen Solgurten im Fluss Probleme, weil diese zum Ausspülen der Böschungen führten. Nun wurden die alten Gurten fachmännisch durch Buhnen ersetzt, welche die Wasserverwirbelungen in die Mitte des Flusses leiten und so die Böschungen schonen. Zusätzlich wurde der...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
  2

Wässrige Vergangenheit in Dunkelstein
Damals & Heute

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das historische Bild zeigt den Einsturz der Schwarzabrücke in Ternitz-Dunkelstein. Das Unglück ereignete sich in den 60-er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Unmittelbar danach wurde eine moderne, stabilere Brücke errichtet.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
<f>Die Firma Hamburger</f> will ihren Betrieb erweitern.

Hochwasserschutz: Warten auf die zweite Studie

BEZIRK NEUNKIRCHEN.Für das Pittental sind umfangreiche Hochwasserschutz-Maßnahmen angedacht. Hamburger will sich im Rahmen seiner Werkserweiterung in Pitten an der Umsetzung des Hochwasserschutzes beteiligen. Seitens des Wasserverbandes Pittental wurde eine zweite Konzeptstudie punkto Hochwasserschutz in Auftrag gegeben. "Das Ergebnis dieser alternativen Betrachtung sollte meines Wissens bis nach dem Sommer vorliegen und in den Gemeinden präsentiert werden. Erst auf Basis dieser Konzeptstudie...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Freibad in Kirchberg ist auch bei Mateo und Tobias sehr beliebt. Hier ist Badespaß garantiert.
  2

Wasser im Pielachtal, Wasserzeitung 2019
Pielachtaler tauchen ein ins kühle Nass

In unserer Region gibt es zahlreiche Möglichkeiten um schwimmen zu gehen. PIELACHTAL (th). Hinein und wieder hinaus aus dem Wasser, auf's Handtuch gelegt und die Seele baumeln lassen. Wir haben uns umgehört, wo die Pielachtaler am liebsten den Sprung ins Wasser machen. "Ich bin ein Fan vom Ebersdorfer See, da ich unter der Woche frei habe und man hier herrlich entspannen kann", erzählt Susie Köstlbauer aus Ober-Grafendorf. Das Wasser ist dort warm und sauber. "Das Pielachtal hat mit seinen...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger

Wasserfreude
In Scheiblingkirchen lernen Babys schwimmen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Welches Baby genießt es nicht, wenn es vergnügt im Wasser plantschen kann? Erste Erfahrungen mit dem feuchten Element Wasser können Babys im Hallenbad in Scheiblingkirchen sammeln. Hier wird ein eigenes Babyschwimmen angeboten. Ganz wichtig dabei ist, dass das Wasser perfekt temperiert ist. Normalerweise beträgt die Wassertemperatur 30°C. Für Babys wird diese auf angenehm empfundene 33°C erhöht. Das Hallenbad in Scheiblingkirchen-Thernberg bietet freilich auch für die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Kommentar
Wir haben es doch wirklich gut

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Oft vergisst man zu schätzen, was man ständig hat. – Etwa unser kostbares Trinkwasser. Als passionierter Klettersteig-Geher führt mich mein Weg immer wieder einmal auf die Rax. Sie wissen schon: die Rax bzw. das Höllental genießt den Status eines Wasserschutzgebietes. Und das völlig zurecht. Kurz vor den Felsen liegt das Bachinger-Bründl im Wald. Hier lege ich stets eine kurze Rast ein und fülle meine Feldflasche mit eiskaltem, kristallklarem Quellwasser. Und wissen Sie was:...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
<f>Der Graffit-Workshop </f>fand auf Einladung der Gemeinde Aspang statt und wurde von Künstlerin Sarah Kupfner betreut.
  2

Aspanger Freibad
Jetzt ziert Graffiti das Freibad Aspang

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aspangs Freibad wurde nach nur einem Jahr Bauzeit 1927 eröffnet. Damals eine Sensation war der, an das Schwimmbecken angebaute, Sprungturm aus Holz mit einem 3-Meter- und einem 5-Meter-Sprungbrett. Bürgermeisterin Doris Faustmann: "Heute präsentiert sich unser Freibad mit Vorwärmanlage und Sprungbrett samt separatem Kinderbecken." Beheizt wird mittels Fernwärme.  Die Wassertemperatur liegt durchschnittlich zwischen 25 und 26°C. Besonders stolz ist Faustmann auf den...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
<f>Bürgermeister</f> Manfred Schuh (Bild) geht mit seinem Freibad nicht unter. Thomasberg trägt das Minus brav mit. Im Idealfall zahlen künftig andere Gemeinden aus dem Einzugsgebiet ebenfalls mit.

Bad: zwei fressen das Minus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Freibadanlage in Edlitz ist familiär, um nicht zu sagen relativ klein. Daher hält sich auch das Defizit in der Höhe von 15.000 bis 20.000 € pro Jahr in Grenzen", so Edlitz Bürgermeister Manfred Schuh. Freundschaftlich wird das Minus geteilt Das Minus muss Edlitz nicht alleine schlucken. Schuh: "Die Gemeinde Thomasberg leistet einen Erhaltungskostenbeitrag von ca. der Hälfte des Defizits." Wie der Puchberger ÖVP-Landtagsabgeodnete Hermann Hauer weiß, denken in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ferdinand Barckhahn und Arnold Schwarzenegger: "SodaStream ist eine Bewegung, wir nehmen unsere Verantwortung wahr."

Umwelt
Terminator und SodaStream gegen Plastikflaschen

"Hasta la vista, Plastic Bottles! Es ist Zeit etwas zu verändern", sind sich Arnold Schwarzenegger und Ferdinand Barckhahn, Geschäftsführer von SodaStream einig. LEOPOLDSDORF.  „Plastikmüll ist eine der größten globalen Bedrohungen. Wenn es nicht gelingt, rasch und wirkungsvoll Maßnahmen gegen die Flut an Plastik­müll zu ergreifen, dann werden wir darin untergehen. Es ist eine wichtige Aufgabe und Herausforderung, den Menschen beizubringen, wie man ohne Plastik lebt.“, so der starke Appell...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
  4

CityWave
Voll auf der Welle

BEZIRK MÖDLING. Seit Mai sorgen 800 Kubikmeter Wasser bei der Multiplex CityWave wieder für Beachflair und Surf-Stimmung mitten in der SCS. Anfänger wie Profis finden sich auf der stehenden Welle, die auf dem Prinzip des Münchner Eisbaches basiert, sehr schnell zurecht und machen in kürzester Zeit enorme Fortschritte. Dank professionellem Coaching und einer Haltestange gelingen schon die ersten Versuche ganz leicht. Das Wasser wird von acht Pumpen in einem geschlossenen Kreislauf in das...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
<f>Individuelle</f>, exzellente Pool-Lösungen von HSK.

Profis rund ums Pool
Unternehmen HSK feiert das Zehnjährige

BEZIRK NEUNKIRCHEN. ASPANG. Die Firma HSK von Reinhold Kornfeld plant, installiert und betreut gerne den Pool. Das Unternehmen, das heuer das zehnjährige Jubiläum feiert, hat immer die ideale Lösung parat. Reinhold Kornfeld: "Der Großteil unserer Pools besteht aus gemauerten Becken mit vor Ort geschweißter Folie." HSK greift ausschließlich zu Markenprodukten. "Daher können wir auch garantieren, dass es für diese Produkte Ersatzteile gibt", so Kornfeld. Viele Lösungen Geht es ums Wasser...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Jakobsquelle werden der Sage nach Heilkräfte zugeschrieben.
 3

Payerbach
Aus Jakobsquelle sprudelt rechtsdrehendes Wasser

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Quelle am Fuße des Payerbacher Kirchenhügels bringt seit Jahrhunderten köstliches Quellwasser hervor. Namensgeber war Payerbachs Kirchenpatron "Jakobus der Ältere". "Fromme Menschen schreiben ihrem Wasser Heilkraft zu", heißt es im Kulturführer der Gemeinde. Der Sage nach benetzte ein blindes Mädchen seine Augen mit dem Wasser der Jakobsquelle und erhielt ihr Augenlicht zurück. Untersuchungen im Jänner 2008 ergaben, dass es sich beim Wasser dieser Quelle – ähnlich wie...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 1   20

Aus Kirchberg/Wechsel
Dieses Freibad ist die Drehscheibe des Gesellschaftslebens

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Hier lernen die Kleinen schwimmen, spielen die jungen Besucher am Beachvolleyballplatz und kommen die reiferen Badegäste zum Plausch bei Kaffee im Restaurant zusammen. "Wir haben aber nicht nur Einheimische und Badegäste aus den Nachbarorten hier. Einige Wiener fahren gerne in das Freibad Kirchberg, weil es so idyllisch ist", erzählt Bademeister Manuel Angerler. Angerler ist einer von vier Bademeistern, die sich im Wochenrhythmus im Dienst abwechseln. Zwei Fixpunkte...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Bibliothek verschönert
Lesen zwischen Meerestieren

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Neue Mittelschule Pottschach kann mit einem neuen Schmankerl aufwarten: in der Bibliothek können die Schüler nun nicht nur in die Welt der Bücher eintauchen, sondern dabei auch die Fauna und Flora des Meeres genießen. Denn unter der fachkundigen Anleitung der Keramikkünstlerin Doris Libiseller fertigten die Schüler der NNÖMS Pottschach mit ihren Lehrkräften Daniela Haberler und Margret Scherz eine zauberhafte Unterwasserwelt. So wurden aus Tonblöcken nach und nach...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  3

Perchtoldsdorfer Wasser
Autark seit 1907

BEZIRK MÖDLING. (mc) Im Rahmen des Perchtoldsdorfer Wasserfests wurde auch der Bevölkerung die Möglichkeit gegeben, Näheres über ihre Wasserversorgung zu erfahren. Auf das interessanteste Detail dabei verwies GR Alexander Nowotny: „Perchtoldsdorf verfügt seit 1907 über eine autarke Wasserversorgung und ist daher von keinem anderen Zulieferer abhängig.“ Das hochwertige aus den Voralpen entstammende Wasser legt dabei einen langen Weg zurück. Auf diesem Weg wird es hoch mineralisiert. „Das...

  • Mödling
  • Rainer Hirss

Wasserqualität: Bestnoten der EU

Insgesamt 263 Badestellen gibt es in ganz Österreich, die als sogenannte „EU-Badegewässer“ definiert sind. Diese werden regelmäßig nach europaweit einheitlichen Kriterien untersucht wird. Das betrifft beispielsweise bestimmte Indikatorkeime, die auf eine mögliche Verschmutzung mit Fäkalien hinweisen, aber auch Sichttiefe und Temperatur. Zu Beginn der Badesaison wurde nun der aktuelle Bericht der EU-Kommission veröffentlicht und er brachte auch für den Mödlinger Bezirk ein erfreuliches Ergebnis:...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Am neu gestalteten Park- and Ride-Parkplatz in der Tamussino-Straße kommen die neuen Bags zum Probeeinsatz. STR Leo Lindebner nahm mit Norbert Rauch und Jürgen Sauerzopf (v.r.) die neue Bewässerungsmethode in Augenschein.

Bewässerung
Waterbags helfen den Bäumen

BEZIRK MÖDLING. Angesichts der großen Sommerhitze ist die Mödlinger Stadtgärtnerei auf der Suche nach einem für die Bäume optimalen und vor allem ressourcenschonenden Bewässerungssystem fündig geworden: Sogenannte „Waterbags“ werden versuchsweise auf dem Park & Ride-Parkplatz in der Tamussino-Gasse eingesetzt. Der dabei verwendete Wassersack stellt eine neue, interessante Art der Bewässerung dar. „Dabei handelt es sich um einen großen, gewebeverstärkten Kunststoffsack, der mit einem...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
EVN Wasser Geschäftsführer Franz Dinhobl, EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, Maria Enzersdorf Bürgermeister Johann Zeiner, EVN Wasser Geschäftsführer Raimund Paschinger
  2

Neue Filteranlage für den Bezirk

BEZIRK MÖDLING. EVN Wasser betreibt seit fast 50 Jahren ein Brunnenfeld in Wienerherberg und versorgt von dort aus weite Teile des Mödlinger Bezirks (die Gemeinden Achau, Biedermannsdorf, Brunn, Gießhübl, Maria Enzersdorf und Mödling) mit sauberem Trinkwasser. Nun wurde dort eine Naturfilteranlage errichtet, um weicheres Trinkwasser liefern zu können. Nach knapp zwei Jahren Bauzeit sorgt die Anlage bereits flächendeckend für Trinkwasser in Quellwasserqualität und mit idealem Härtegrad....

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Peter Mittner (li), GF Bernhardt’s Söhne GmbH, mit den Vertretern der dt. Muttergesellschaft E.Wehrle GmbH Georg Herth, Inge Rösler, Eduard Herth (v.l.n.r.)
  2

Wasserzähler schon zu Kaisers Zeiten

BEZIRK MÖDLING. Die 1845 gegründete G. Bernhardt‘s Söhne GmbH (heute Teil der dt. E. Wehrle Gruppe) hat schon in der Monarchie die ersten Wasserzähler gebaut und ist der einzige Produzent von Wasserzählern in Österreich. Mit 26 Mitarbeitern machte das Unternehmen 2018 rund 6,5 Millionen Euro, im Mai bezog man den neuen Firmensitz im IZ NÖ Süd. Moderne Geräte Von mechanischen bis hin zum digitalen Wasserzähler lässt es sich jeder Situation und jeder Anforderung begegnen. Die neuen...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.