Alles zum Thema WOCHE Leoben

Beiträge zum Thema WOCHE Leoben

Leute
Ein Vollprofi ohne Starallüren: Pianist Manfred Tausch bei der Veranstaltungsreihe „Tower of Songs“ in Trofaiach.

Mozart als Konzerterlebnis

Manfred Tausch führte die Veranstaltungsreihe „Tower of Songs“ in die Sommerpause. TROFAIACH. Als letztes Konzert der Veranstaltungsreihe „Tower of Songs“ hatte Initiator Desmond Doyle für das Publikum einen besonderen „Leckerbissen“ parat. Unter dem Titel „Mit Mozart in den Sommer“ gab der gebürtige Langenwanger und jetzt in Vordernberg lebende Pianist und Organist Manfred Tausch den Zuhörern einen kleinen Einblick in das musikalische Schaffen von Wolfgang Amadeus Mozart. Die mit viel Gefühl...

  • 02.07.16
Lokales

Kommentar: Ein Signal gegen den Rassismus

Die Enthüllung des Mahnmals auf dem Präbichl im Jahr 2004 zum Gedenken an den Todesmarsch ungarischer Juden zählt zu meinen berührendsten Erlebnissen. Judita Hruza war als 18-jähriges Mädchen im April 1945 dabei, als man Menschen wie Tiere nach Mauthausen getrieben hat. Sie hat das Massaker von Eisenerz überlebt, als Volkssturmmänner in einem Blutrausch mehr als 200 Menschen getötet haben. Als sie nach Jahren an den Präbichl zurückkehrte, war sie entsetzt: Ein Trafikant in Vordernberg hat,...

  • 28.06.16
Leute
"CARIBEANDO" im Cafe Mitt'n drin.

"Urlaubsfeeling" zum Abschluss der Cool Tour

LEOBEN. Unter dem Titel „CARIBEANDO“ ging das letzte Konzert von Jürgen Edlingers Cool Tour JazzNights im Cafe „Mitt‘n drin“ über die sprichwörtliche Bühne. Am letzten Abend der als Geheimtipp geltenden Konzertreihe ver- bzw. bezauberte Endrina Rosales mit Werner Radzik am Piano, Gernot Strebl am Saxophon und Philipp Kopmajer am Schlagzeug das Publikum mit karibischen Klängen und Rhythmen und vermittelte auf diese Weise schon einen Vorgeschmack auf Sommer, Sonne und natürlich Urlaub. Vielen...

  • 18.06.16
Lokales
Zu Besuch bei der WOCHE Leoben: Die Oberlandler luden zum 27. Oberlandler Kirchtag ein.
24 Bilder

Mit Tracht, Musik und Tanz zum Oberlandler Kirchtag geladen

Die Oberlandler laden persönlich zum 27. Oberlandler Kirchtag auf die Massenburg ein. LEOBEN. "An Tusch" auf das WOCHE Leoben-Team, alle WOCHE Leser und künftigen Leser. Ganz in Tracht marschierten die Oberlandler heute in das WOCHE-Büro und luden zum 27. Oberlandler Kirchtag am Sonntag, 19. Juni, ein. Musikalisch begleitet von den "FNS Dorfprinzen" und von einer Pferdekutsche chauffiert sind sie dabei kaum zu überhören oder -sehen. Auf ihrer Tour besucht die Abordnung der Oberlandler heute...

  • 16.06.16
  •  1
Lokales
Fest der Nationen
105 Bilder

Ein Fest mit Charme

Das Fest der Nationen sorgte mit Vielfalt an Musik und Kulinarik für strahlende Gesichter. LEOBEN. Bereits zum 9. Mal verwandelte sich das Wohnzimmer der Leobener, der Hauptplatz, in ein multikulturelles Spektakel. Beim Fest der Nationen hatten Studierende der Montanuniversität Leoben einmal mehr die Möglichkeit, sich und ihre Heimat entsprechend kulinarisch und teilweise auch musikalisch zu präsentieren. Als Organisatorinnen waren Cornelia Praschag v und Erika Augustin federführend. „Unser...

  • 21.05.16
  •  2
Leute
Bernhard Brandl, Chorleiter des AGV "Liedesfreiheit und Vollblutmusiker

3 Fragen an Bernhard Brandl, Chorleiter des AGV "Liedesfreiheit" und Vollblutmusiker

Vor dem "Bunten Abend" des AGV "Liedesfreiheit" richtet die WOCHE Leoben mit der Bitte um kurze und spontane Antworten 3 Fragen an Chorleiter Bernhard Brandl. WOCHE Leoben:Herr Brandl, welchen Stellenwert hat Gesang in Ihrem Leben? Bernhard Brandl:Singen ist für mich eine Lebenseinstellung. Mit Gesang kann ich Gefühle übermitteln- von tiefster Trauer bis zur höchsten Freude. WOCHE Leoben:Was macht für Sie einen „erfolgreichen“ Chorleiter aus? Bernhard Brandl: Einfach das Gefühl, seine...

  • 01.05.16
Lokales

Kommentar: Was es alles gibt, bei der Post!

"Bei uns gibt es sehr viele interessante Neuigkeiten, du musst wieder einmal nach Eisenerz kommen", köderte mich Fritz Schwaiger für einen Besuch in "seinem" Post- und Telegraphenmuseum. Und er hatte nicht zu viel versprochen: In den Räumlichkeiten des Kammerhofes kann man die Geschichte des Post- und Telegraphenwesens nicht nur anhand vieler Exponate verfolgen, sondern etliche der historischen Geräte selbst ausprobieren. Denn die Technik funktioniert wirklich, dank der Mithilfe pensionierter...

  • 27.04.16
Lokales

Kommentar: Ein Stiefkind namens Jazzmusik

Das Kulturangebot in unserem Bezirk ist überaus vielfältig, besonders in der Musik. Von Klassik über irische Klänge bis zu Volksmusik und Schlager wird vieles geboten. Nur Jazz scheint ein ungeliebtes Stiefkind zu sein. Die private Initiative von Jürgen Edlinger mit monatlichen Konzerten im Lebenshilfe-Café "Mitt'n drin" hat mittlerweile ein treues Stammpublikum gefunden. Es ist auch begrüßenswert, dass die Stadt Leoben dem Jazzschlagzeuger Bernd Reiter und seinen internationalen Musikkollegen...

  • 05.04.16
Lokales
Das Schutzhaus auf dem Niklasdorfer Hausberg, der Mugel, bleibt im April geschlossen.

Keine neuen Pächter: Mugel-Schutzhaus im April geschlossen

Das Schutzhaus am Niklasdorfer Hausberg "Mugel" bleibt im April – entgegen einiger anderslautender Meldungen- geschlossen. NIKLASDORF. Die WOCHE Leoben ist in der Frage nach der Weiterführung des Mugel-Schutzhauses nach wie vor bemüht, den wanderbegeisterten Teil der Bevölkerung aus dem Bezirk – und darüber hinaus – auf dem Laufenden zu halten. Entgegen einiger anderslautender Meldungen im Internet ist es seit 31. März aber Gewissheit, dass das Schutzhaus im April 2016 geschlossen...

  • 31.03.16
  •  1
Leute
Sorgten am St. Patricks Day für irische Stimmung: Desmond Doyle (2 v.l.) und Hans Delanoy (r.) mit den Volunteers.

Der „Kulturbotschafter“ mit irischen Wurzeln

LEOBEN. Mit einem Schmunzeln und dem Satz „Heute kann alles passieren- es gibt kein Programm!“ war eigentlich schon alles gesagt. So locker und lässig präsentierte sich Desmond Doyle mit Hans Delanoy und den Volunteers als Kulturbotschafter der „grünen Insel“ am St. Patricks Day im Leobener MuseumsCenter. Mit irischen Melodien- die zum Teil aus der eigenen Feder entstammen- animierte er das Publikum von Beginn an zum Mitklatschen und Mitsingen und sorgte so für einen schwungvollen St....

  • 18.03.16
Lokales

Asylpolitik statt Guinness Bier

Zur Zeit ist der Trofaiacher Bürgermeister Mario Abl mit zwei seiner Gemeinderatskollegen in der irischen Partnerstadt Clonmel. Irland stand diese Woche im Zeichen der Feierlichkeiten zum St. Patrick's Day, wo dem Schutzpatron der Grünen Insel gedacht wird. Die Trofaiacher sind aber nicht nur zum Feiern und zum Guinness-Trinken auf der "Grünen Insel". Sie nutzten die Gelegenheit, um mit ihren Amtskollegen aus Irland, Frankreich und Italien über kommunale Ansätze und Aktionen zur...

  • 18.03.16
Lokales
Stadtpfarrer Msgr. Dr. Markus Plöbst vor der Kirchenführung in der Stadtpfarrkirche St. Xaver.

Drei Fragen an Stadtpfarrer Msgr. Dr. Markus Plöbst

Nach der Kirchenführung in St. Xaver richtete die WOCHE Leoben drei Fragen mit der Bitte um kurze und schnelle Antworten an Stadtpfarrer Msgr. Dr. Markus Plöbst. WOCHE Leoben: Msgr. Plöbst, was empfinden Sie persönlich beim Betreten einer Kirche? Msgr. Plöbst: "Einfach nur Ehrfurcht und tiefen Respekt!" WOCHE Leoben: Ob kleine Kapelle oder prunkvoller Dom- was macht eine Kirche zum Gotteshaus? Msgr. Plöbst: "Schwierige Frage. Aber ich würde sagen, einzig mein eigener Glaube." WOCHE...

  • 12.03.16
Lokales

Kommentar: Jeder Mensch hat seine guten Seiten

Der erste Eindruck zählt, sagt man. Häufig bilden wir uns rasch eine Meinung, dadurch ist eine Person kategorisiert. Und es wird in Folge schwer, vom vorgefassten Bild abzurücken. Vor allem, wenn es negativ behaftet ist. Das Lehrerteam an der Neuen Mittelschule Leoben-Stadt hat versucht, eingefahrene Bahnen des Schulalltags zu verlassen. Intensiv haben die Pädagogen über die vielen tollen Eigenschaften ihrer Schüler nachgedacht. Diese positiven Gedanken haben sie im "Buch des Guten"...

  • 10.02.16
Lokales

Keine Chance für die Schuldenfalle

Ein Drittel der Jugendlichen findet es völlig normal, Schulden zu haben. Fast 25 Prozent haben Probleme mit dem Geld, die durchschnittliche Schuldenhöhe der Klienten bis 30 Jahre lag bei 27.900 Euro. Diese Zahlen einer Jugendstudie der Schuldnerberatung stimmen nachdenklich. Umso wichtiger ist es, Jugendliche rechtzeitig auf die vielfältigen Herausforderungen im täglichen "Wirtschaften" vorzubereiten. Aber wer tut's? Und wie? Die Schuldnerberatung Steiermark führt in Kooperation mit einem...

  • 29.01.16
  •  1
Lokales
Wirtschaftsfrühstück bei der WOCHE Leoben: Bgm. Kurt Wallner mit Geschäftsstellenleiterin Bettina Thallmann und Redakteur Wolfgang Gaube.
12 Bilder

Die WOCHE lud zum Leobener Wirtschaftsfrühstück

LEOBEN (wg). "Wir sitzen alle in einem Boot: Politik, Wirtschaft und Medien. In Summe mögen wir uns alle, denn im Grunde wollen wir das Gleiche, für unsere Stadt, für unsere Region etwas Positives bewirken", betonte Bürgermeister Kurt Wallner im Rahmen des Leobener Wirtschaftsfrühstücks. Organisiert wurde es von einem Mann, den in Leoben viele Menschen mögen, vor allem Wirtschaftstreibende. Wie sonst hätte der Grazer Unternehmensberater hier bereits das 88. Wirtschaftsfrühstück organisieren...

  • 20.01.16
  •  1
Lokales

Kommentar: Ein schlimmer Drückfehler pardon Druckfehler!

Im Lauf der Jahre habe ich die Eigenschaft entwickelt, Dinge mit Humor zu nehmen. Daher habe ich zwar zerknirscht, aber mit Schmunzeln die Reaktionen einiger Leserinnen und Leser registriert, die sich über einen "schrecklichen" Fehler auf der Titelseite unserer vergangenen Ausgabe mokiert haben. Da habe ich doch tatsächlich zwei Ü-Striche vergessen und die Leobener SPÖ ihr Budget durchdrucken und nicht durchdrücken lassen. Ich bitte um Verzeihung! Ich verzeihe auch jener Anruferin, die uns...

  • 12.01.16
Lokales

Kommentar: A jeder bis a nimma kann!?

"Gemmas wieda an" ist der Titel eines Liedes, getextet vom legendären Kurt Ostbahn. Auch wir gehen's nach einigen (erholsamen) Urlaubstagen wieder an. Momentan ist es noch ein wenig ruhig, im wirtschaftlichen und politischen Geschehen des Bezirkes. Aber man muss kein Prophet sein, um zu behaupten, dass sich das bald ändern wird. Weil ich ein positiver Denker bin, hoffe ich, dass die Herausforderungen des Jahres 2016 in effizienter Zusammenarbeit aller konstruktiven Kräfte des Landes angegangen...

  • 07.01.16
Lokales

Nicht nur spenden, sondern auch teilen

Weihnachten ist's, wir freuen uns auf den Heiligen Abend im Kreis der Familie. Vielleicht auch auf opulente Mahlzeiten. Und natürlich auf die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Alles in Ordnung, alles ist wie früher... Wären da nicht die steigende Arbeitslosigkeit und das Flüchtlingsthema. Letzteres war vergangenes Jahr noch so weit weg. Die Bilder von Flüchtlingen in überfüllten Schlepperbooten verdarben uns nicht den Appetit auf den Festtagsbraten. Aber jetzt sind sie da, in unserer Stadt,...

  • 21.12.15
Lokales

Kommentar: Erinnerungen an alte Zeiten

Ein Konzert von Wolfgang Ambros ließ mich in alten Erinnerungen schwelgen. Ich weiß nicht, wie oft ich Wolfgang Ambros auf der Bühne erlebt habe. An die 20 Konzerte von ihm habe ich besucht. Mit seiner Band "Die No. 1 vom Wienerwald" waren seine Auftritte ein Erlebnis, wenn der Meister in Stimmung und bei Kräften war. Vergangene Woche durfte ich ihn bei seinem Unplugged-Konzert in Leoben interviewen. Mir saß ein Mann gegenüber, der "gezeichnet fürs Leben" war. Doch auf der Bühne sorgte der...

  • 06.12.15
Lokales

Kommentar: Die stillste Zeit hat jetzt begonnen

Am Sonntag ist erster Advent, eine Fülle von vorweihnachtlichen Aktivitäten und Veranstaltungen starten. Ob wir uns von der Hektik und vom Stress anstecken lassen, entscheiden wir selbst. Es gibt eine Reihe von stimmungsvollen Veranstaltungen, die Zeit zum Innehalten und Nachdenken bieten. Etwa das Adventkonzert von Primavera in der Kirche St. Stefan, oder der Advent im Gösser Brunnhöfl. Auch der Abend mit dem Stadtchor Leoben versetzt einen in vorweihnachtliche Stimmung. Im Leobener...

  • 24.11.15
Lokales

Grün, grüner, Gösser!

Das Gösser Bier schmeckt mir ausgezeichnet, nicht nur das alkoholfreie, sondern auch das "Richtige"! Qualität ist in der Bauerei Göss entscheidend, wie die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Mit einem kühnen Projekt haben sich die Gösser, die zum Heineken-Konzern gehören, bei den Verantwortlichen Respekt und Anerkennung verschafft. Erstmals ist es gelungen, eine Großbrauerei energieautark und CO₂-neutral zu machen. Nicht zuletzt durch die "Biertrebervergärungsanlage", die weltweit einzigartig...

  • 29.10.15
  •  1
Lokales

Ausländerhetze und Panikmache

Leoben hat die zweifelhafte Ehre, die erste Stadt in der Steiermark zu sein, in der vom Durchgriffsrecht des Bundes zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Anwendung kommt (Anm.: Auf dem ehemaligen bauMax-Gelände in Leoben-Lerchenfeld soll eine Asylunterkunft eingerichtet werden). Während man in kleineren Gemeinden unseres Bezirkes aktiv und entschlossen an die Asylproblematik herangegangen ist und akzeptable Lösungen gefunden hat, zeigen sich die politischen Verantwortlichen in Leoben...

  • 21.10.15
Lokales

Kein Geschäft, aber humanitäre Pflicht

"Angesichts der Flüchtlingsfrage wollen und werden wir die Quote und unsere humanitäre Pflicht erfüllen", sagt ein Großteil der Bürgermeister und Bürgermeisterinnen im Bezirk. Mehr oder weniger konkrete Pläne für die Aufnahme von Asylwerbern gibt es in Mautern und St. Peter-Freienstein. In Vordernberg leben 60 Asylwerber, in Trofaiach ist eine syrische Familie in einem Nebengebäude des Stockschlosses untergebracht. Trofaiach geht jetzt einen Schritt weiter und holt 30 unbegleitete,...

  • 13.10.15
  •  1
Lokales

Ein Kraftwerk des Wissens

"Das ist ein Kraftwerk des Wissens und der Innovation": So bezeichnete der steirische Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer die Montanuniversität Leoben anlässlich der Akademischen Feier zum 175. Geburtstag. In der Tat ist die Universität ein Kraftwerk. Aus der von Erzherzog Johann gegründeten "Steiermärkisch-Ständischen Montanlehranstalt" hat sich eine österreichische Vorzeigeuniversität von Weltruf entwickelt. Hier gelingt eine perfekte Symbiose von Wissenschaft und...

  • 06.10.15