Siegerprojekte
Studenten zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind

Die Sieger-Studenten der FH Salzburg stammen alle aus den Studiengängen Studiengängen Holztechnologie & Holzbau sowie Design & Produktmanagement.
  • Die Sieger-Studenten der FH Salzburg stammen alle aus den Studiengängen Studiengängen Holztechnologie & Holzbau sowie Design & Produktmanagement.
  • Foto: FH Salzburg
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Am Wissenscampus Kuchl wurden die Sieger des zweiten Ideenwettbewerbs auf "Open Innovation Salzburg" gekürt. Gewonnen haben allesamt Studierende der FH Salzburg.

KUCHL. Die Gewinner-Ideen: ein nachhaltiges Urlaubskonzept, Fahrradteile aus Holz, eine spielerische Tischlerei, ein Steckmöbelsystem und ein Virtual-Reality-Konzept, mit dem der Lebenszyklus von Holz erlebbar gemacht wird.

Praxistest bestanden

Die Open Innovation Community hat vom 4. Februar bis 4. April insgesamt 400 neue Nutzer verzeichnet, die 140 Ideen generiert haben. Diese Ideen wurden in einer zweiwöchigen Votingphase durch die Community "geliked", kommentiert und bewertet. Die 32 besten Ideen aus dieser Phase schafften es in die Jurybewertung. Die Fachjury achtete besonders auf Originalität, Ideennutzen und -reichweite, Nachhaltigkeit sowie Umsetzbarkeit. „Besonders der Aspekt des Ideennutzens für die Salzburger Holzwirtschaft und die Umsetzbarkeit der Ideen war der mehrköpfigen Jury ein besonderes Anliegen. Da die Gewinnern nicht nur am Papier brillieren, sondern ihre Ideen viel mehr in der Praxis Anwendung finden sollen“, so Jurymitglied Johanna Kanzian, Marketingleiterin am Holztechnikum Kuchl.

Das sind die fünf besten Ideen:

Der erste Platz geht an das Projekt „Urlaub im HOLZ“, bei dem schlichte, aber stilvolle, Unterschlüpfe aus Holz zum Verweilen und Übernachten einladen. Für die Nutzung tritt man einer Community bei, durch die Bezahlung eines pauschalen Unkostenbeitrags pro Monat kann man alle Unterschlüpfe nutzen. Diese sollen in jeder österreichischen Gemeinde errichtet werden. So werden inländischer Individualtourismus und lokale Wirtschaft angeregt, Hotspots entlastet und Nachhaltigkeit gefördert. Der Sieger darf gemeinsam mit der Firma Schibau-Thurner seinen eigenen Holzski im Wert von 950 Euro bauen.

Platz zwei belegt „Bikeshit – wooden components“, bei dem herkömmliche Fahrradteile durch Holzkomponenten ersetzt werden. Dies können Fahrradpedale, Trinkflaschenhalter, Gepäckträger, Sattel oder zum Beispiel auch Bugholzlenker sein.

Die „Spieltischlerei“ hat den dritten Platz gewonnen. Bei der Idee lernen Kinder den Beruf Tischler spielerisch kennen und können dabei ihre Kreativität einsetzen. In Form eines Workshops entwirft der Tischler oder die Tischlerin gemeinsam mit Kindern ein Spielmöbel ganz nach ihren Vorstellungen. Die Kinder können bei einfachen Schritten der Fertigung mithelfen und den weiteren Prozess bis zur Fertigstellung des Möbels beobachten. So lernen sie die Vielseitigkeit und Wichtigkeit des Tischlerhandwerks schon in jungen Jahren kennen.

Knapp am Siegertreppchen vorbei auf dem vierten Platz landete das Steckmöbelsystem „Change & Combine WOODEN Furniture“. Platz fünf belegt das Projekt „Tree to Plank Experience”, das den Lebenszyklus von Holz mithilfe von Virtual Reality näherbringen möchte.

"Holz ist Material der Zukunft"

Alle Gewinner sind Studierende der FH Salzburg am Campus Kuchl von den Studiengängen Holztechnologie & Holzbau sowie Design & Produktmanagement.

„Dass alle Gewinnerideen aus den Köpfen von FH-Studierenden der Studiengänge Design und Produktmanagement sowie Holztechnologie und Holzbau stammen, zeigt, dass Holz bei den jungen Leuten als Zukunftsmaterial mit funktionalen und technischen Vorteilen, das einen positiven Beitrag zum Thema Klimaschutz leistet, wahrgenommen wird“

, so Dominik Walcher vom Studiengang Design und Produktmanagement der FH Salzburg und Projektleiter des Holz-Ideenwettbewerbs.

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen