Dreierlandtag 2019
Tiroler Delegation besucht Gedenkstätten im Trentino

LH Platter sprach vom Ersten Weltkrieg als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts. Tirol, Südtirol und das Trentino seien bis heute von diesem Krieg gezeichnet.
5Bilder
  • LH Platter sprach vom Ersten Weltkrieg als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts. Tirol, Südtirol und das Trentino seien bis heute von diesem Krieg gezeichnet.
  • Foto: © Matteo Rensi
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Zwar wurde beim kürzlich abgehaltenen Dreierlandtag von Tirol-Südtirol-Trentino viel debattiert und beschlossen, doch es gab auch andere Programmpunkte. So wurde im Anschluss an den Landtag ein Besuch ins Trentino begangen. Im Mittelpunkt der Besichtigungen stand das Gedenken an den Ersten Weltkrieg und dessen Gefallene.

Besichtigung von Gedenkstätten

Die Tiroler Delegation unter der Führung von LH Günther Platter folgte der Einladung von LH Maurizio Fugatti ins Trentino. Dort besuchte man die Gedenkstätte "Castel Dante" und die Gefallenen-Friedensglocke in Rovereto. Man gedachte den Trentiner Gefallenen im Ersten Weltkrieg. 

LH Platter gab im Rahmen der Veranstaltung mahnende Worte auf den Weg:

„Gedenkstätten wie diese führen uns vor Augen, welch unsägliches Leid kriegerische Auseinandersetzungen in Europa, aber auch in anderen Teilen der Welt anrichten. Wir dürfen diese dunklen Kapitel in unserer Vergangenheit nicht vergessen, sondern müssen aus ihnen lernen und uns mit ihnen auseinandersetzen."

Zusätzlich zum Besuch der Denkmäler, widmeten sich die Delegierten einer Ausstellung des Fotografen Alessio Franconi.

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
DREIERLANDTAG 2019: In guter Zusammenarbeit Debattieren und Beschließen

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen