ÖGB Tirol
Erneut höchste Mitgliederanzahl bei Gewerkschaftsbewegung

Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth und  Tirols ÖGB-Landessekretär Praxmarer freuen sich über die hohe Mitgliederzahl des ÖGB Tirol.
  • Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth und Tirols ÖGB-Landessekretär Praxmarer freuen sich über die hohe Mitgliederzahl des ÖGB Tirol.
  • Foto: ÖGB Tirol
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Erfreuliche Nachrichten gibt es für den ÖGB Tirol. Kürzlich konnte man den höchsten Mitgliederstand seit 2005 feststellen. So gab es im Vergleich zum Vorjahr einen Mitgliederzuwachs von über 500 Personen. Die Gewerkschaftsbewegung befinde sich damit "weiter im Aufwind", wie es Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth definiert. 

64.363 Tiroler bei ÖGB Tirol

Insgesamt sind nun schon 64.363 Tiroler der Gewerkschaft beigetreten. Mit dieser Mitgliederanzahl erreicht man einen neuen Höchststand seit 2005. Österreichweit zählt die Gewerkschaft 1.216.810 Mitglieder.
Doch wieso stieg die Anzahl der Mitglieder, besonders im vergangenen Jahr, so an? Wohlgemuth sieht die starke Interessensvertretung des ÖGB und den lösungsorientierten Stil mit starker Unterstützung dafür verantwortlich. 

„Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass wir in unserer tagtäglichen Arbeit konsequent die Interessen der ArbeitehmerInnen vertreten, für ein jährliches Gehaltsplus sorgen und das Urlaubs- und Weihnachtsgeld garantieren“,

argumentiert Wohlgemuth weiter.

Arbeit der Einzelgewerkschaften

Bei all der Freude darf man allerdings nicht die Arbeit der sieben Einzelgewerkschaften vergessen, mahnt Tirols ÖGB-Landessekretär Benjamin Praxmarer. Mit diesen würde der ÖGB an einem Strang ziehen und nur mit ihnen konnte man in den vergangenen Jahren so viel erreichen und umsetzen. So zum Beispiel die zahlreichen Neugründungen von Betriebsrats-Körperschaften oder die Studie zur Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt. 

Momentan wird beim ÖGB Tirol eine große angelegte Kampagne mit dem Namen "Wir sind Betriebsrat" forciert, die die Neugründung von Betriebsrats-Körperschaften als Ziel hat. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen