20.11.2016, 18:41 Uhr

Mobiler Defi für Sieghartskirchen

Erol Prager mit dem gesponserten Zoll Plus Defibrillator. (Foto: privat)

Notfallsanitäter Erol Prager hat Defi immer im Auto dabei.

SIEGHARTSKIRCHEN (red). Erol Prager, von Beruf Notfallsanitäter bei der Wiener Berufsrettung, hat sein Versprechen wahr gemacht und sich um Sponsoren für den Ankauf von AED’s (Automatisierter Externer Defibrillator) umgeschaut. Der Elsbacher ist somit der erste First Responder im Gemeindegebiet von Sieghartskirchen, der einen Defibrillator direkt im Auto mitführt. Es gibt zwar bereits einige wenige Defis in der Gemeinde Sieghartskirchen, aber nur ein einziger davon – bei der OMV in Einsiedl – ist Tag und Nacht zugänglich.
"Herzlichen Dank allen Unterstützern – mein Wunschtraum ist es, dass jeder unserer First Responder im Gemeindegebiet mit einem Defi ausgestattet werden kann. Das ist aber noch ein weiter Weg, weil gute Defibrillatoren ab 1.000,- Euro aufwärts kosten“, so Prager.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.