12.06.2017, 14:31 Uhr

Zwei Frauen vom Mahdlgupf gerettet

Die Pensionistin wurde nach ihrem Sturz ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck geflogen. (Foto: BRS)

Eine Pensionistin stürzte beim Wandern und eine Kletterin konnte nicht mehr weiter.

STEINBACH. Gleich zwei Frauen mussten gestern, Sonntag, vom Mahdlgupf gerettet werden. Eine 28-Jährige aus Steyr stieg zur Mittagszeit gemeinsam mit ihren Freund den Attersee-Klettersteig hinauf. Kurz vor dem Ende des Steiges, bei der Schlusswand verließen sie jedoch die Kräfte weshalb ihr Freund die bergrettung verständigte, berichtet die Polizei. Sieben Mann der Bergrettung Steinbach, ein Alpinpolizist und die Crew des Polizeihubschraubers Libelle holten die Kletterin schließlich mit dem Bergetau aus der Wand.

Pensionistin schwer verletzt

Am selben Tag unternahm laut Polizei eine Pensionistin aus Schörfling mit ihren Söhnen eine Wanderung zum Mahdlgupf. Beim Abstieg stürzte sie in einer Seehöhe von etwa 1.100 Metern und verletzte sich dabei schwer. Der Bergrettungsdienst Steinbach, ein Alpinpolizist und die die Crew des Notarzthubschraubers C 10 retteten sie schließlich. Die Frau wurde ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.