140 Kilometer Adventlauf für vier Kinder

Eine stattliche Läuferschar aus Köflach startet am 16. Dezember den Adventlauf in Mariazell.
4Bilder
  • Eine stattliche Läuferschar aus Köflach startet am 16. Dezember den Adventlauf in Mariazell.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Seit mehr als zehn Jahren führt Alfred Gert mit seinem Team den Adventlauf von Mariazell nach Köflach durch. Heuer stellt der sportliche Leiter des GAK die Einnahmen in den Dienst der Familie Amreich, denn vor ein paar Monaten war der vierfache Vater und ASK Voitsberg-Jugendtrainer Marko Amreich im 46. Lebensjahr überraschend verstorben.
Mit Marko Amreich war Gert gut befreundet, dessen Vater war Masseur beim ASK Voitsberg, als Gert dort Trainer war. Marko selbst war 1994 eine Saison lang Spieler unter Gert. Dieser hat ein Sparbuch unter dem Titel "Benefizlauf Marko Amreich" eröffnet. Unter AT16 3848 7000 3600 6740 mit BIC RZSTAT2G487 kann man Spenden einzahlen.

Segen in Köflach

Der Benefizlauf startet heuer am 16. Dezember um 8.30 Uhr mit einem Segen in Köflach, bevor es mit den Kleinbussen nach Fallenstein geht. Nach dem dortigen Mittagessen übergibt der Mariazeller Superior Michael Staberl in der Gnadenkirche das Licht, das dank rund 50 Läufer am 17. Dezember um 9.30 in Köflach eintrifft. Um 10.15 Uhr wird im Rahmen einer Messe das Licht übergeben, die Messbesucher erwartet eine kleine Überraschung.

Gastfreundliche Wirte

Auf den einzelnen Stationen werden die Läufer in unterschiedlicher Weise empfangen. So gibt es in Kapfenberg immer Musik und Verpflegung. In Pernegg spielt der Wirt selbst auf und trägt Gedichte vor. In Peggau wartet eine Einladung des Herrn Bürgermeister und in Geistthal empfängt der Trautentalwirt in aller Früh die Läufer mit Tee, Kaffee und Buttersemmeln, dafür sperrt das GH Reiner extra auf. Um 8 Uhr früh steigen viele Läufer aus dem Bezirk Voitsberg beim Gasthaus Müller in Afling ein, dort wartet auch eine Kindergruppe. So hat sich hier auch der Bärnbacher Bgm . Bernd Osprian angesagt.
Gert hofft auf viele Spenden, um einen möglichst großen Reinerlös für die vier Kinder von Marko Amreich erzielen zu können. Auch die große GAK-Familie spendet. Vorstandsmitglied und Hotel-Besitzer Gerald Stoisser ist selbst Mitglied der Läufergruppe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen