Neue Öffnungszeiten bei "Kind Sein"

In diesem Haus in Krems ist der Kindergarten "Kind Sein" eingemietet.
3Bilder
  • In diesem Haus in Krems ist der Kindergarten "Kind Sein" eingemietet.
  • Foto: Kind Sein
  • hochgeladen von Harald Almer

Durch berufliche Anforderungen an die eltern haben sich deren Arbeitszeiten in der letzten Zeit erweitert. Dieser Wandel bedarf ebenso einer flexiblen Kinderbetreuung. Der Privatkindergarten "Kind Sein" reagiert auf diesen Wandl und erweitert daher ab 1. Juni die pädagogische Betreuungszeit auf sechs Stunden täglich und bietet davor bzw. im Anschluss bis längstens 15 Uhr eine "Gesonderte Betreuungszeit" an. Mit dieser Art der Kindergartenführung ist das Team sehr flexibel und kann auf die Wünsche der bestehenden und künftigen Eltern eingehen.
Bisher wurden fünf Stunden pädagogische Betreuungszeit mit anschließendem Tagesmuttermodell angeboten. Da dieses Modell jedoch keine Flexibilität zulässt, war es sehr schwer, allen Anforderungen der Eltern gerecht zu werden.

Sommerbetreuung möglich

Der Kindergarten "Kind Sein" wird ganzjährige geführt und bietet im Sommer Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im alter von drei bis sechs Jahren ("Sommerkindergarten" an. Ausgenommen davon ist der Betriebsurlaub von 17. Juli bis 4. August. Es gibt auch noch freie Plätze für das Kindergartenjahr 2017/18.
Wer ist "Kind Sein"? Der Kindergarten besteht aus einer Gruppe von maximal 20 Kindern. Er ist in einem Einfamilienhaus in Krems bei Voitsberg eingemietet und kann den Kindern eine familiäre Wohlfühlatmosphäre bieten. Der angrenzende Wald ermöglicht regelmäßige Erkundungstouren wie den Waldtag oder die Waldwoche.
Es wird täglich frisch und vorwiegend biologisch sowie regional gekocht. Die Kinder werden von einem Team aus einer Pädagogin und zwei Betreuerinnen begleitet. Der Kindergarten wird vom Land Steiermark gefördert, wodurch ein sozial gestaffelter Elternbeitrag möglich ist. Der Einstieg ist für Kinder ab dem dritten Geburtstag jederzeit auch im laufenden Kindergartenjahr möglich.
Der Kindergarten wurde bereits vor mehr als 20 Jahren mit reformädagogischen Schwerpunkten gegründet. Auch heuer noch ist dies ein Unterscheidungsmerkmal zu anderen Kindergärten in der Region. Die Grundlage unserer täglichen Arbeit ist es, eine gewaltfreie und friedvolle Umgebung zu schaffen, in der sich Kinder ihrem eigenen Rhythmus gemäß entwickeln können. Dies wird auch durch dem Grundsatz von Maria Montessori, der die Richtung des täglichen Handelns vorgibt, verdeutlicht: "Hilf mir, es selbst zu tun."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen