Ski-Gebiet Gaberl braucht Unterstützung

Nach dem Aus der weststeirischen Skigebiete Hebalm und Altes Almhaus drohte mit dem Gaberl ein weiteres Ski-Areal zu sterben. Buchstäblich in letzter Sekunde ersteigerte Thomas Gauss vom Sportgasthaus Lipp die Liftanlagen und will ab 8. Dezember das Skigebiet an der Grenze zum Murtal wieder wachküssen.
Der neue Alleingesellschafter der Gaberl Schilifte GmbH, Thomas Gauss, hofft nun auf die Unterstützung der Region, des Tourismus, der Politik, der Ferienhäuser- und -wohnungsbesitzer und prominenter Persönlichkeiten, um das Geld für die nötigen Investitionen zu sammeln. Gauss schrieb an zahlreiche potenzielle Unterstützer einen Brief. Mit Elisabeth Engstler, Rainer Schönfelder und Kati Bellowitsch haben drei bekannte Namen einen Anfang gemacht. Alle drei sind keine Weststeirer. Aber große Ski-Fans.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen