64 Mannschaften an drei Turniertagen in Köflach

Alle Teams der U-8-Klasse, auch die Jüngsten warfen sich ins Zeug.
4Bilder
  • Alle Teams der U-8-Klasse, auch die Jüngsten warfen sich ins Zeug.
  • Foto: ASK Köflach
  • hochgeladen von Harald Almer

ASK-Köflach-Obmann Harald Stückler und Turnier-Organisator Leo Baumkirchner hatten mit ihrem Team nach wochenlangen Vorbereitungen alle Rahmenbedingungen geschaffen, um ein großes Nachwuchs-Hallenfußballturnier in Köflach reibungslos über die Bühne gehen zu lassen. Ein Dank gilt der Stadt Köflach für die Unterstützung dieser Veranstaltung.

Sechs Altersklassen

64 Mannschaften aus Wien, Graz und mehreren Bezirken der Steiermark nahmen in sechs Altersklassen von der U-8 bis U-14 an drei Turnertagen teil. Spitzenspiele und volle Tribünen sorgten nicht nur für ein sportliches, sondern auch wirtschaftliches Hightlight in der Lipizzanerheimat.

Über 1000 Preise

Am Glücksrad gab es mehr als 1000 Preise sowie sechs Hauptpreise - Farbfernseher, Jugendski, Uhr, Fußballtrikot, Kinderbike -, die verlost wurden. Sämtliche Spiele wurden von Schiedsrichter der Steirischen Fußballverbandes geleitet. Der FAC Wien nächtigte mit seinen zwei Mannschaften und rund 30 mitgereisten Eltern im JUFA-Hotel Maria Lankowitz.
In der U-8 siegte der Atus Bärnbach vor dem FC Lankowitz und dem ASK Köflach. Bei der U-9 hatte das NZ Sulmtal 2 vor JAZ Gössendorf und SG Wettmannstätten/Preding die Nase vorne. Bei der U-10 gewann Sportklub Delta vor den GAK Juniors und Pachern. In der U-11-Klasse siegte FAC Wien vor Atus Bärnbach und JAZ West/ESC. Bei den U-12-Jährigen jubelte wieder der FAC Wien vor dem FC Lankowitz und ESK Graz. Und die U-14 gewann das NZ Sulmtal vor SV Mariatrost und dem JFAZ Liebenau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen