23.07.2017, 20:01 Uhr

70 Jahre Bergrettung - Ortsstelle Köflach beim Klarakirtag

Maria Lankowitz: Altes Almhaus | Die Bergrettung Steiermark, Ortsstelle Köflach, feiert im heurigen Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird sich die rührige Ortsstelle mit deren Mitgliedern mit einem Info-Stand am Klaramarkt beim Alten Almhaus am 12. August 2017 ab 9:00 Uhr präsentieren. Die Mitglieder würden sich freuen, euch begrüßen zu können.

Ein Beispiel aus den vielen Tätigkeiten der Köflacher Bergrettung:
Am 6. Mai 2017 fand der Tag der Einsatzorganisationen in Voitsberg statt. Bei einer gemeinsamen Einsatzübung mit der Ortsstelle Voitsberg wurde die Arbeit präsentiert, was als ein Höhepunkt dieser Veranstaltung darstellte. Es wurde eine Menschenrettung von unseren Bergrettern vor über 1500 Besuchern durchgeführt.
Übungsannahme waren zwei verletzte Personen in einer überhängenden Felswand, welche nur Mithilfe der speziellen „Kaperbergung“ geborgen werden konnten. Bei dieser Seilbergetechnik wurde die verletzte Person zuerst von dem Retter abgesichert und anschließend wurde das Seil „gekappt“, daher der Name. Eine sehr spektakuläre Vorstellung, was mit viel Applaus honoriert wurde.

Diese Übung dokumentierte den hohen Ausbildungsstand, welcher erst durch viele Schulungen und Übungen erreicht werden kann. Dank gebührt der Feuerwehr Köflach für die Bereitstellung der Drehleiter und dem Innenministerium für die Möglichkeit, mit dem Hubschrauber diese Übung zu begleiten.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Bergrettung finanziell zu unterstützen, wofür sich ihre ehrenamtlichen Mitglieder danken würden. Mit einem Beitrag von €20,- unterstützen Sie nicht nur die Leistungen der Bergrettung Köflach, sondern haben auch viele Vorteile:
Sie selbst, Ihr Ehepartner und Ihre schulpflichtigen Kinder können die Hilfeleistung der Bergrettung kostenlos in Anspruch nehmen (erforderlichenfalls auch Hubschrauberbergung und bis zu einem Höchstbetrag von € 15.000,-), sofern nicht dem Förderer gegenüber Dritten ein Anspruch auf Ersatz der Bergungskosten zusteht!
Wir freuen uns auch über jeden kleineren Spendenbetrag, können Ihnen aber dann leider die kostenlose Hilfeleistung nicht zusichern.

Falls Sie Interesse haben, ein Förderer der Bergrettung zu werden, schreiben Sie uns einfach ein E-Mail an peterhoermann@gmx.at. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt ! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein und wir senden Ihnen dann ein Förderheft mit Zahlschein zu. In diesem jährlichen Förderer-Heft legen wir Rechenschaft über unsere ehrenamtliche Arbeit. Um diese Leistungen zum Wohle verunfallter Wanderer und Bergsteiger auch fortsetzen zu können, bitten wir jedes Jahr um einen Förderbeitrag.

Die 31 Bergretterinnen und Bergretter der Ortsstelle Köflach bedanken sich recht herzlich für die Unterstützung, damit wir unserer Aufgabe – Menschen in alpiner Not zu helfen – leichter nachkommen können. DANKE!
Die Erreichbarkeit in Notfällen:
Bergrettung Österreich: 140
Europaweite Notrufnummer: 112

Text: Walter Ninaus
Fotos: Bergrettung (Archiv)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.