03.10.2017, 08:37 Uhr

Spielzeugturm für Bgm. Linhart

Diesen Spielzeugturm schenkte GR Christian Veit Bgm. Helmut Linhart in der Gemeinderatsitzung. (Foto: KK)

In der Köflacher Gemeinderatssitzung ging es um die Stadtturmverlegung und die Förderung für das Juko Köflach.

Am 21. Oktober wird der Köflacher Stadtturm vom Zentrum an den Merkur-Kreisverkehr verlegt, um einen neuen Blickfang an der Stadteinfahrt zu schaffen und gleichzeitig mehr Platz im Areal um die Stadtpassage zu erhalten. 40.000 Euro wurden vom Gemeinderat dafür beschlossen. Christian Veit von der SPÖ Köflach überreichte Bgm. Helmut Linhart einen Spielzeugturm. "Ich habe klar gesagt, dass ich den Umbau des Rathausplatzes als positives Projekt für Köflach mittragen und auch zustimmen werde. Die geplanten Kosten für die Turmverlegung in Höhe von 40.000 Euro oder mehr lt. den vorliegenden Angeboten, erachte ich als unverhältnismäßig zum Nutzen für die Bevölkerung", so Veit.
"Die SPÖ sollte lieber konstruktive Ideen einbringen anstatt nur zu kritisieren. Und Vize-Bgm. Bernd Jammernegg sollte sich lieber vorher die Fakten und die Rechtslage anschauen, bevor er populistische Aussagen loslässt", so Linhart.

Juko Köflach

Der Gemeinderat beschloss auch die Förderung für das Juko Köflach um 37.500 Euro. Außerdem wird das Juko noch einen Antrag auf einen Erlass der Mietkosten um 5.000 Euro stellen, das sollte laut der Stadtregierung auch in Ordnung geben. Das Juko hatte einen Antrag auf 47.500 Euro-Förderung gestellt und das mit steigenden Personalkosten begründet. Die Höhe der Subventionen ist jetzt laut Bgm. Linhart gleich wie im Vorjahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.