26.05.2017, 08:25 Uhr

HSG U-13 holte erneut Bronze

Die HSG-U-13 konnte den dritten Platz verteidigen. (Foto: KK)
Die U-13-Burschen der HSG Bärnbach-Köflach unter Trainer Christian Glaser nahm an den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Krems teil. Bereits in den beiden vergangenen Jahren konnte man in dieser Altersklasse die Bronzemedaille erspielen und das war natürlich auch dieses Mal die Vorgabe. Die Gruppenphase schloss man als Zweiter ab, das Halbfinale gegen den Gastgeber und späteren Österreichischen Meister ging verloren, aber das Spiel um Platz drei wurde gegen Handball Tirol klar mit 22:15 gewonnen. Dazu wurde HSG-Spieler Patrick Palmstingl als bester Rechtsaußen auch ins All-Star-Team gewählt.
"Diese zwölf Jungs und der Trainer haben von letzten Juni beginnend bis jetzt sehr viel Zeit, in diese Medaille investiert: vier Trainingseinheiten pro Woche, zusätzliche "freiwillige" Einheiten an Samstagen, sowie Trainingsspiele in Slowenien. Für den Erfolg, für die Mannschaft und für die Entwicklung jedes Einzelnen war dies der absolut richtige Weg und die richtige Entscheidung. Und wenn man dann noch sieht mit welcher Freude, welchem Spaß und welchem Einsatz die Youngsters bei der Sache sind und für ihre Ziele gemeinsam kämpfen, sich gemeinsam freuen und gemeinsam an einem Strang ziehen, dann kann man als Verein nur stolz sein und wissen, dass man am richtigen Weg ist", so Christian Glaser.
Auch die U-13-Mädels der HSG waren im Einsatz. Als steirischer Meister durften sie an den Österreichischen Meisterschaften in Wien teilnehmen, wo starke Mannschaften wie Hypo NÖ oder WAT Atzgersdorf am Start waren. Die HSG-Mädels sicherten sich Platz fünf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.