05.02.2018, 09:12 Uhr

Voitsberg in der Steiermark vorne: 28,1% weniger Arbeitslose

AMS-Leiter Franz Hansbauer berichtet von 351 offenen Stellen im Bezirk. (Foto: AMS)

Um 630 Personen sind weniger arbeitslos als im Jänner des Vorjahres.

Der Trend hält weiter an. Wie schon im zweiten Halbjahr 2017 sank im Jänner die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg mit 28,1% am stärksten von allen steirischen Arbeitsmarktregionen. Bei den Frauen verminderte sich die Arbeitslosigkeit um 25,9%, bei den Männern um 29,3%.

Alle Zahlen sanken

Ende Jänner waren 1.609 Personen - um 630 weniger als im Vorjahr - arbeitslosgemeldet. Die Zahl der arbeitslosen Frauen sank um 202 auf 578, die der Männer um 428 auf 1.031. Sowohl bei den Unter-25-Jährigen (-37,3%) als auch bei den Personen im Haupterwerbsalter (-26,7%), aber auch bei den Über-50-Jährigen (-27%) und den Ausländern (-17,4%) entwickelt sich alles sehr positiv. Die Arbeitslosenquote beträgt 7,2%.
Die Anzahl der Schulungsteilnehmer hat sich um 15 Personen erhöht und leigt bei 371, denn das AMS reagiert auf den steigenden Fachkräftebedarf und versucht mit der Finanzierung von Fachausbildungen sowie der Realisierung von Stiftungsmodellen den Betrieben die Suche nach Personal zu erleichtern.

351 offenen Stellen

Die Entwicklung bei den regionalen Jobangeboten ist weiterhin gut, der Bestand an offenen Stellen hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 326 auf 351 Stellen erhöht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.