Beim Spazieren gehen von Hunden angefallen

Muss immer zuerst etwas passieren, bevor etwas geschieht?!

Vor ein paar Wochen sind meine beiden erwachsenen Töchter, mit dem Lebensgefährten der Einen, meinem 6 Monate alten Enkelkind im Schlafwagen und unserem Berner-Sennen-Mischling an der Leine spazieren gegangen. Sie benützten eine wenig befahrene Gemeindestraße – keinen Privatweg. Gerade mit dem Kinderwagen kann man bei diesem Wetter nicht im Wald oder auf Wiesen spazieren gehen. Wenn ich mit unserem Hund alleine unterwegs bin, benütze ich viel lieber irgendwelche Wald- oder Wiesenwege. Natürlich unseren Hund immer an der Leine führend, damit auch die Wildtiere oder entgegenkommende Spaziergänger nicht gefährdet sind.
Beim nach Hause gehen wurden meine Töchter von zwei großen Hunden angefallen. Die Hunde kamen aus einem Anwesen heraus geschossen, haben den Kinderwagen überholt, um sich dann ca. 50m weiter auf unseren Hund zu stürzen. Unser durchaus großer Hund, 54kg, wurde regelrecht zu Boden gerissen! Die beiden Hunde sind auf den Rücken unseres Hundes gehangen und haben sich auch mit Gebrüll nicht vertreiben lassen. Wahrscheinlich durch das Geschrei meiner Familienmitglieder wurden die Besitzer aufmerksam und haben ihre Hunde mit Hundepfeifen oder ähnlichem zurückgepfiffen. Man konnte nichts hören, aber die Hunde verschwanden blitzschnell wieder auf ihrem Grundstück. Meine Tochter ist die 50m zurückgegangen um die Hundebesitzer zur Rede zu stellen, aber bei der Einfahrt, aus welcher die Hunde herauskamen, gab es weder eine Glocke, noch ein Gartentor! Das fremde Grundstück, in welchem die wilden Hunde frei herumlaufen, wollte meine Tochter natürlich nicht betreten. Sie sah nur, wie die Besitzer hinterm Haus verschwanden. Wie rücksichtslos muss jemand sein, wenn man seine gefährlichen Hunde schon so schlecht verwahrt, dass sie jederzeit andere Personen und Tiere anfallen und sich dann nicht einmal erkundigt, ob etwas passiert ist oder jemand Hilfe benötigt?! Ein anderer Spaziergänger, welcher das Geschrei meiner Kinder hörte, kam herbei und fragte, ob etwas passiert sei. Er meinte, dass diese Hunde immer das Grundstück verlassen und ständig irgendwelche Menschen anfallen. Die ganze Nachbarschaft hat schon Ärger mit diesen Hunden! Eine Nachbarin sagte sogar, dass sie eine weiter hinten wohnende Freundin nur mehr mit dem Auto besuchen fährt, nachdem sie von den Hunden angefallen wurde, als sie mit dem Fahrrad vorbei gefahren ist.
Meine Tochter wollte da als Mutter sicher nicht länger zuschauen und hat den Vorfall bei der Polizei in Gleisdorf gemeldet. Der Beamte hat nur gefragt, ob jemand zu Schaden gekommen ist. Dieses Mal ist noch nichts passiert, also kann die Polizei auch nichts dagegen unternehmen. Ich frage mich nur, ob immer etwas passieren muss, bevor etwas geschieht! Das kann doch nicht wahr sein, müssen wir warten bis die Hunde das nächste Mal mein Enkelkind im Sitzwagerl anfallen und herauszerren?! Wir wollen den Hunden, sowie deren Besitzern nichts Böses, aber wenn man gefährliche Hunde hat, dann muss man auch dafür sorgen, dass man ein Grundstück mit einem ordentlichen Zaun und Gartentor hat. Ich kann auch nicht verstehen, dass da die Polizei nicht tätig wird. Meine Tochter wurde fast ausgelacht und gefragt, was sie da wolle, wenn eh noch nichts passiert ist. Unser Hund hatte fast zwei Wochen lang Probleme beim Aufstehen und humpelt heute noch beim spazieren gehen. Wozu haben wir dann bitte die Polizei? Muss sie nicht auch schauen und kontrollieren, ob Hunde richtig verwahrt sind, vor allem wenn Vorkommnisse gemeldet werden?
Ich finde es muss nicht sein, dass meine Familie Angst hat beim Spazieren gehen. Beinahe jeden Tag leist man in der Zeitung, dass irgendwo Hunde kleine Kinder gebissen oder getötet haben und dann kommt der große Aufschrei: „Die gefährlichen Hunde! – Sofort einschläfern, Haltung verbieten,…“ „War der Angriff vorhersehbar oder hätte man ihn verhindern können?“ Das ist nicht in unserem Interesse, wir haben ja selber einen Hund, aber dessen Haltung sollte schon ordentlich sein und von der Polizei kontrolliert werden, wenn es Beschwerden gibt!

Autor:

bianca scherr aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.