Die Ausstellung „Wirbelsturm und Sternenstaub – Expedition Identität“ ist eröffnet

Helga Stücklberger begleitete die 13 SchülerInnen auf ihrem kreativen Weg zur eigenen Ausstellung.
2Bilder
  • Helga Stücklberger begleitete die 13 SchülerInnen auf ihrem kreativen Weg zur eigenen Ausstellung.
  • Foto: Stadtgemeinde Gleisdorf
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann
Wo: MiR-Museum im Rathaus, Rathausplatz 1, 8200 Gleisdorf auf Karte anzeigen

Die Schüler nahmen die Gäste auf eine performative Reise in Richtung Identitätsfindung mit. Auf sehr kreative Weise setzen sich die Schüler mit dem Thema auseinander. Unterstützt wurden sie von der bildenden Künstlerin Michaela Knittelfelder-Lang.

Künstler stellten sich vor

Die „Expeditionsleiterin“ Helga Stücklberger führte durch den Abend und stellte die Werke vor, ehe die Schüler bzw. Künstler sich selbst mit einem kurzen Stück vorstellten. Dramaturgische Unterstützung erhielt die Klasse von Maria Matzer-Löffler und Barbara Karli. Humorvoll und tiefgründig eröffnete Kulturreferent Alois Reisenhofer die Schau. Müsste man das gezeigte „Gesamtkunstwerk“ mit einem Satz beschreiben, dann mit diesem: Musik bildet, Kunst öffnet die Herzen und Kreativität macht das Leben lebenswert.

Bis Juli noch im MiR

Die Ausstellungsdauer findet bis 01.07.2017 im Museum im Rathaus Gleisdorf statt.
Besuchen können Sie die Ausstellung jeweils Freitag von 15.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Helga Stücklberger begleitete die 13 SchülerInnen auf ihrem kreativen Weg zur eigenen Ausstellung.
Die Gymnasiastinnen zeigten ihr Können in den Bereichen bildende Kunst, Musik und Schauspiel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen