30.11.2016, 12:08 Uhr

Buchklubtagung für Bildungsregion Oststeiermark

Krottendorf: Garten der Generationen |

Mit Lyrik die Jugend im Unterricht begeistern? Die Neue Musik-Mittelschule Weiz II zeigt wie es geht!

93 Lehrerinnen und Lehrer von Volks- und Neuen Mittelschulen der Bildungsregion Oststeiermark kamen für die alljährliche Buchklubtagung im Garten der Generationen zusammen. Dieses Jahr stand sie unter dem Motto „ein lyrischer Nachmittag mit Georg Bydlinski“. Unter der Leitung von Silvia Hirschberger, präsentierte die Neue Musik-Mittelschule II Weiz vielfältige Antworten und Lösungen auf die Frage, wie begeistere ich Kinder und Jugendliche für Lyrik im Unterricht und verbessere mit diesem Lesestoff die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler. Die Schauspieler der Klasse 3a und 3b der NMS II Weiz unter der Leitung von Christian Thosold zeigte den „Totentanz“ von Johann Wolfgang von Goethe. So betonte auch die Seminarleitung, Frau Silvia Hirschberger, dass es die immer wieder schwierige Aufgabe eines Pädagogen ist, Begeisterung zur Lyrik entstehen zu lassen. Erinnern wir uns an die Gedichte, die wir noch aus unserer Kindheit in Erinnerung haben. Was war es denn, was uns so faszinierte? Die Faszination der gereimten Verse geht von der Rhythmik aus, die emotionale Beteiligung beim Rezipienten hervorbringt. Folgende Methoden wurden von Frau Hirschberger aus Erfahrung empfohlen: das Webgedicht, die Methode der Tagessätze, Epic-Points, Gedichtewürfel, -collagen, Wortmüllentsorgung und viele mehr. Diese Lernprodukte konnten in der Buchausstellung der diesjährigen Neuerscheinungen für alle Klassen bewundert, aber auch erworben werden. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Schriftstellers Georg Bydlinski, der, selbst als preisgekrönter Schriftsteller, das Thema Lyrik und Interesse bei Kindern und Jugendlichen, von der Schöpfersicht aus betrachtet, darlegte. Gemeinsam mit dem Publikum las er österreichische Klassiker, wie auch eigene neue Stücke vor und entschlüsselte daraufhin nicht nur die Rhythmik der Gedichte, sondern zeigte auch innerhalb von Sekunden viele Möglichkeiten der lyrischen Umformung oder Möglichkeiten der didaktischen Weiterarbeit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.