28.11.2017, 13:39 Uhr

Gemeinden Anger, Puch und Floing setzen auf Sicherheit

"Gemeinsam.Sicher" – darauf setzen Einsatzorganisationen und die Gemeinden Anger, Puch und Floing, die Warnwesten anschafften.

Den Gemeinden Anger, Puch und Floing ist es ein Anliegen, gemeinsam mit den Einsatzorganisationen Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei und mit Unterstützung des Zivilschutzverbandes die Aktion "Gemeinsam.Sicher" im Gemeindegebiet zu implementieren und weiter zu forcieren.

So schaffte man Warnwesten an, die von den Gemeinden verwaltet werden. Sicherheitsbeauftragter Walter Nistelberger (Polizei Anger) betonte, dass es sich dabei um "keine Verteilaktion" handle, sondern vielmehr um Bewusstseinsbildung. Falls die Polizei oder sonstige Einsatzorganisationen am Abend Spaziergeher sehen, die dunkel gekleidet sind, machen sie die Bürger darauf aufmerksam und geben ihnen eine Warnweste. Doch auch bei Unfällen sollen die Westen ausgegeben werden, falls etwa der Fahrzeuglenker seine eigene im Autowrack nicht erreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.